Lebensmittelverpackungen sollten immer gleich aussehen. Kennt das jemand?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • MonaLisa wrote:

      So etwas kenne ich von Lebensmitteln; bei Körperpflegeprodukten wie Shampoo ist das - glaube ich - eher unüblich, da würde eine kleinere Flasche auch schnell auffallen.
      Ich hatte mal ein Shampoo, auf dessen Flasche ein Aufkleber "Neue Größe" klebte.
      Der Vergleich mit der alten Flasche ergab ca. 15% weniger Inhalt.
      Eine kleinere Flasche muss nicht unbedingt auffallen, wenn man sie z.B. "griffgünstiger" mit einer Einbuchtung für die Finger macht, dann kann es gut sein, dass einem das geringere Volumen nicht sofort auffällt.

      Was mich in diesem Zusammenhang immer "ärgert":
      Schau Dir mal die Haribotüten an. Viele von denen sind fast doppelt so groß, als sie auf der Grundlage des Inhalts sein müssten.
      Aber eine größere Tüte verkauft sich wahrscheinlich besser, auch wenn nicht so viel drin ist, wie es die Tüte auf den ersten Blick vermuten lässt.
    • zaph wrote:

      Eine kleinere Flasche muss nicht unbedingt auffallen, wenn man sie z.B. "griffgünstiger" mit einer Einbuchtung für die Finger macht, dann kann es gut sein, dass einem das geringere Volumen nicht sofort auffällt.
      Apropos Shampoo...die Flasche meines bevorzugten Shampoos hat eine, im Verhältnis zur Konsistenz des Shampoos, deutlich zu große Auslassöffnung, so dass man, wenn man nicht aufpasst, eine viel zu große Menge Shampoo in der Hand hat. Auch eine Art Trick, der eine implizite Preiserhöhung schafft. :frown:
    • Zarathustra wrote:

      [...] im Verhältnis zur Konsistenz des Shampoos, deutlich zu große Auslassöffnung [...]
      Zum Einen hat mich das genervt, zum Anderen, daß ich meine Duschgelflasche zwar auf den Kopf stellen kann um sie schön leer zu kriegen, ich sie aber zwingend auf den Kopf stellen muß, weil sie sonst umkippt. Also bei jeder Entnahme Verschluß Auf / Zu. Darum fülle ich das Zeug jetzt immer in einen Pumpspender um. Immer die gewünschte Menge und kein Umkippen mehr.
    • Zodd wrote:

      MonaLisa wrote:

      Ja, außer im Baumarkt. Da finde ich fast schon grundsätzlich nichts, leider auch keinen Ansprechpartner...
      Die verstecken sich ja auch immer!
      :lol:

      Okay, neulich habe ich doch jemanden gefunden, musste aber recht lange "anstehen", weil noch zig andere Heimwerker vor mir dran waren.

      Melanie84 wrote:

      Manno, diese Retro -Raider sind komplett an mir vorbei gegangen, ich krieg ja echt gar nix mit :roll:
      Da hätte ich mir gleich einen Vorrat gekauft....

      Na, da hat die Verkaufsstrategie ja gut funktioniert! :d

      Ich habe Raider zwar früher auch mitbekommen, den Namenswechsel habe ich aber nur am Rande registriert. Meist haben meine Eltern sowieso die billigeren Discounter-Eigenprodukte gekauft.
      Schmeckt Twix eigentlich anders als Raider?

      zaph wrote:

      Ich hatte mal ein Shampoo, auf dessen Flasche ein Aufkleber "Neue Größe" klebte.Der Vergleich mit der alten Flasche ergab ca. 15% weniger Inhalt.
      Das ist ja echt dreist. :frown: Und was die Haribo-Tüten anbelangt: Ich kaufe kaum Fruchtgummi, insofern ist mir das noch nicht aufgefallen. Aber in Anbetracht der Tatsache, dass einige andere Produkte aus Umweltschutzgründen jetzt doch zunehmend sparsamer verpackt werden, ist das für Haribo ein Armutszeugnis.

      H. M. Murdock wrote:


      Zum Einen hat mich das genervt, zum Anderen, daß ich meine Duschgelflasche zwar auf den Kopf stellen kann um sie schön leer zu kriegen, ich sie aber zwingend auf den Kopf stellen muß, weil sie sonst umkippt. Also bei jeder Entnahme Verschluß Auf / Zu.
      Gehörst Du etwa zu denen, die immer alle Verschlüsse offenstehen lassen? 8o :d
    • MonaLisa wrote:

      Schmeckt Twix eigentlich anders als Raider?
      8o Jetzt sag bloß, Du kennst die Werbung nicht, mit der der Namenswechsel 'publik' gemacht wurde...? 8o :d -> KLICK. Den Slogan "Aus Raider wird jetzt Twix, sonst ändert sich nix!" fand ich damals richtig gut. Endlich mal ne Werbung, die hält, was sie verspricht :thumbup:


      MonaLisa wrote:

      Gehörst Du etwa zu denen, die immer alle Verschlüsse offenstehen lassen? 8o :d
      1. Definitiv nicht. :shake:
      2. 'alle' wird schwierig... Ich habe nur eine 'Pulle' in der Dusche stehen :d Duschdas - 2in1 Haut und Haar. Noch ein paar Jahre, dann brauche ich nur noch 'Haut'... :lol:
    • Veronika wrote:

      Generell frage ich in Geschäften ungern. Ich möchte möglichst "alles alleine machen". Kennt das auch jemand von euch?
      Ja, in einigen Fällen habe ich mir aber angewöhnt lieber etwas früher zu fragen, bevor ich viel zu lange suche.

      Veronika wrote:

      Generell frage ich in Geschäften ungern. Ich möchte möglichst "alles alleine machen". Kennt das auch jemand von euch?
      Ich hasse auch die "ganz kleinen Geschäfte". Denn da kommt sofort ein (meist) aufdringlicher Verkäufer angerannt und "belästigt" mich. Und ich fühle mich beobachtet.
      Ich möchte in Ruhe alleine schauen. Wenn ich wirklich Hilfe brauchen sollte, kann ich ja fragen. Aber das sage ich dann.
      Ja, das kenne ich sehr gut. Letztes Jahr sah ich mir in einem kleinen Laden in Amsterdam etwas an. Dann kam total schnell die (in meinem Erleben) sehr aufdringliche Inhaberin und begann mich vollzutexten. Mich hat das massiv überfordert. Es war eh so voll dort. Sie wollte u.a. wissen, wie alt das Kind sei, für das ich suche und ich wusste gar nicht was ich antworten soll, weil ich ein Geschenk für einen guten Freund suchte, der 52 wurde. Das sagte ich dann auch, aber sie schien mich nicht richtig zu verstehen. Ich wandte mich immer wieder von ihr ab und den Produkten zu, aber sie wollte mich unbedingt in Gespräche verwickeln (RW), wissen woher ich komme, wie lange ich bleibe. Ich war nicht nur überfordert, sondern auch immer genervter, bis ich dann die Flucht ergriffen hatte.
      "in truth, only atoms and the void" Sean Carroll (paraphrased Demokritos)
    • @Kayt
      Das kenne ich auch! Manchmal kommt es dann so weit wie bei dir und ich flüchte! (Anmerkung: Amsterdam ist meine Lieblingsstadt! :o )

      Ich finde es schade, denn ich hätte wahrscheinlich etwas gekauft, wenn das Personal mich in Ruhe hätte schauen lassen.
      Letztendlich ist aber die Flucht das einzige, was mir bleibt.
      Ich kaufe mittlerweile häufig im Internet. Einiges bekomme ich auch „live“ nicht. Zum Beispiel spezielles Diät Trockenfutter für meine Katzen. Das bestelle ich bei zooplus in Deutschland. Klappt prima! :)

      Lg Veronika.
      Man sieht nur mit dem Herzen gut.
      Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      (Antoine de Saint-Exupéry)

      "Was ist falsch an sonderbar?"

      "Das Ende der Störung ist derzeit nicht absehbar."
    • Früher hab ich auch nicht gern gefragt, aber dann hab ich es ein- zweimal gemacht und fand es gut, dass mir dann sofort das Gesuchte gezeigt wurde, seitdem mach ich es regelmäßig, wenn ich vermute, dass ich sonst lange werde suchen müssen. Manchmal freuen die Verkäufer sich sogar, dass sie helfen können, da freu ich mich dann auch wieder. Also es ist bei mir nur eine Gewöhnungssache gewesen, würd ich sagen.
      @Veronika Ich bin auch manchmal versucht, etwas zu kaufen, nur weil Glitzer drin ist (gibt auch Duschbäder mit Glitzer!), aber ich lass es dann doch, weil ich vermute, dass es umweltschädlich ist. Ich liebe Glitzer sehr :o
    • H. M. Murdock wrote:

      MonaLisa wrote:

      Schmeckt Twix eigentlich anders als Raider?
      8o Jetzt sag bloß, Du kennst die Werbung nicht, mit der der Namenswechsel 'publik' gemacht wurde...? 8o :d -> KLICK. Den Slogan "Aus Raider wird jetzt Twix, sonst ändert sich nix!" fand ich damals richtig gut. Endlich mal ne Werbung, die hält, was sie verspricht :thumbup:
      Die Werbung war mir irgendwie entfallen... :d


      H. M. Murdock wrote:

      MonaLisa wrote:

      Gehörst Du etwa zu denen, die immer alle Verschlüsse offenstehen lassen? 8o :d
      1. Definitiv nicht. :shake: 2. 'alle' wird schwierig... Ich habe nur eine 'Pulle' in der Dusche stehen :d Duschdas - 2in1 Haut und Haar. Noch ein paar Jahre, dann brauche ich nur noch 'Haut'... :lol:
      Naja, mit "Verschlüsse" meine ich sämtliche Verschlüsse im Haushalt (oder zumindest den größten Teil davon). Es gibt Menschen, die können z. B. ohne Probleme die Milchtüte oder das Marmeladenglas während des Frühstücks offenstehen lassen. Bei mir muss immer alles direkt wieder verschlossen werden.
    • MonaLisa wrote:

      Naja, mit "Verschlüsse" meine ich sämtliche Verschlüsse im Haushalt (oder zumindest den größten Teil davon). Es gibt Menschen, die können z. B. ohne Probleme die Milchtüte oder das Marmeladenglas während des Frühstücks offenstehen lassen. Bei mir muss immer alles direkt wieder verschlossen werden.
      Ach soooo.... Ne, ich mache auch alles möglichst schnell wieder zu. Am allerschlimmsten finde ich, wenn der Verschluss nur lose aufgelegt wird :evil: Der Nächste nimmt die Ketchup-Flasche, will sie noch Mal schütteln ... 8o :x

      Auch wenn es jetzt etwas OT ist, aber durch das Thema Verschlüsse viel es mir wieder ein... Mein Bruder hat mal erzählt, daß ein Arbeitskollege von ihm sich im Restaurant immer einen 'Spaß' macht... Bevor der Typ geht, lockert er die Deckel der Pfeffer- und Salzstreuer. Der Nächste, der nachwürzen will... :shake: So ein A.-Loch... :frown:
    • MonaLisa wrote:

      Es gibt Menschen, die können z. B. ohne Probleme die Milchtüte oder das Marmeladenglas während des Frühstücks offenstehen lassen. Bei mir muss immer alles direkt wieder verschlossen werden.
      "Es gibt Menschen", klingt so als wäre das eine Minderheit. Ich behaupte mal, die allermeisten Menschen lassen alles so lange offen, wie es vielleicht noch gebraucht wird.
      Ich sehe keinerlei Sinn darin, zwischendurch immer wieder die Marmelade zu verschließen. Wohin dann mit dem Marmeladenlöffel?
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • H. M. Murdock wrote:

      Der Nächste nimmt die Ketchup-Flasche, will sie noch Mal schütteln ...

      :d

      Garfield wrote:

      MonaLisa wrote:

      Es gibt Menschen, die können z. B. ohne Probleme die Milchtüte oder das Marmeladenglas während des Frühstücks offenstehen lassen. Bei mir muss immer alles direkt wieder verschlossen werden.
      "Es gibt Menschen", klingt so als wäre das eine Minderheit. Ich behaupte mal, die allermeisten Menschen lassen alles so lange offen, wie es vielleicht noch gebraucht wird.Ich sehe keinerlei Sinn darin, zwischendurch immer wieder die Marmelade zu verschließen. Wohin dann mit dem Marmeladenlöffel?

      Gut, ich hätte vielleicht schreiben sollen "die meisten Menschen", aber das wäre nur eine Vermutung gewesen. Ich verschließe die Marmelade ja auch nicht mehrmals, nur um sie kurz darauf wieder zu öffnen, sondern bereite das Essen zu bzw. schmiere mir die Brote und packe danach alles wieder in den Kühlschrank. Erst danach wird gegessen und zwar nur das, was dann auf dem Tisch ist. Ich esse also immer nur das, was ich mir vorher rausgelegt habe.

      P.S.: Das mache ich aber auch deshalb, weil ich als Diabetikerin Insulin spritzen muss und nicht mehrmals spritzen will. Der positive Nebeneffekt: Das Essen ist sehr kontrolliert, unkontrolliertes Kühlschrank-Ausplündern nicht möglich.

      The post was edited 1 time, last by MonaLisa ().