Artikel zu Diagnostik und Differenzialdiagnose des Asperger-Syndroms im Erwachsenenalter (Deutsches Ärzteblatt)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Surprised wrote:

      Atom-Ede wrote:

      Buch "Das Asperger-Syndrom im Erwachsenenalter und andere hochfunktionale Autismus-Spektrum-Störungen" herausgegeben von Ludger Tebartz van Elst
      Ich habe das Buch heute Vormittag durchgelesen und wollte es jetzt ausdrücklich empfehlen. Ich würde sagen, es ist das bisher beste und ausführlichste wissenschaftliche Buch zu o.g. Thema, das ich bisher gelesen habe.
      Ich kenne das Buch auch und finde es sehr gut.
    • Ich kenne das Buch und finde es auch recht gut.


      Was übrigens diese Tabelle 4 am Start des Threads betrifft: Die meisten Autisten haben durchaus biographische Belastungsfaktoren. Nur dass die halt nicht den Autismus ausgelöst haben sondern entweder in Folge des Autismusses oder zufällig entstanden sind.
      I could work hard to be normal, but I prefer to hold myself a higher standard. Ego lex sum.

      The post was edited 1 time, last by Lex ().