Seinen Körper spüren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @Palinurus

      Wieso, tut dir was weh oder was wäre/ist daran nicht gut?

      Also ich spüre meinen Körper schon, vor allem Rücken und Füße und alles was so weh tut, aber es ist was anderes als dieses "richtige" spüren. Was nicht heißt dass es sich sonst den ganzen Tag anfühlt als wenn man eine körperlose, schwebende Wolke ist ;)
      Selbstdiagose... oder einfach nur komisch?!
    • Ich bin dafür berüchtigt, ein richtig schlechtes Körpergefühl mit langsamer Reaktionsfähigkeit zu haben. Deswegen sind Sport und das Dasein als Fußgänger für mich eine relativ gefährliche Angelegenheit. Darum kann ich das nicht ohne Begleitung machen. Ja, ich spüre meine Seele mehr als den Körper. So kommt es, dass ich oft unter Psychosomatik leide und ich nicht weiß, was nun wirklich organisch ist.
    • ADD83 wrote:



      Sehr tolles Gefühl: Unser Spiel „Klotz am Fuuuuß“ :d
      Knirps wickelt sich um ein Bein (früher hatte ich links und rechts jeweils einen Bruder hängen) und damit laufe ich dann durchs Haus bzw schlürfe. Herrlich :)
      Hihi, oh ja! Das Spiel kenne ich auch noch. Ich war als Kind gern der Klotz :d

      Palinurus wrote:

      Ihr seid beneidenswert. Ich wäre oftmals froh, wenn ich meinen Körper NICHT spüren müsste... :m(:
      Weil dir etwas wehtut? Oder magst du dich nicht gern "spüren"?

      Ich frage, weil ich ständig psychosomatische Beschwerden habe.Heute zum Beispiel 3 verschiedene. Aber dennoch "spüre" ich mich nicht richtig, sobdern eben nur die dummen Beschwerden.
    • Eryniell wrote:

      Weil dir etwas wehtut? Oder magst du dich nicht gern "spüren"?
      Ersteres. Ich lebe seit 41 Jahren mit Schmerzen.

      Was "sich nicht spüren können" bedeuten soll, erschließt sich mir nicht. Diese Gewichtsdecken wären nichts für mich, weil ich es nicht leiden kann, wenn mich etwas einzwängt. Was für den einen ein Gefühl von Geborgenheit darstellt, ist für mich Gefangensein. Ich mag auch nichts Schweres tragen, das ist für mich nur eine Last. Ich will auch nicht festgehalten werden.

      Es scheint aber, dass solche Gewichtsdecken auch für Menschen außerhalb des autistischen Spektrums angenehm sein können, von daher muss der Effekt für viele wohl angenehm sein. Ich schätze mal, dass soll eine ähnliche Stimmung erzeugen wie im Mutterleib, von allen Seiten warm umschlossen und somit geborgen.

      Naja, jedem dass seine. Meins ist es nicht.
      Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren findet, der ihn versteht.
      (Friedrich Nietzsche)
    • Palinurus wrote:

      . Ich schätze mal, dass soll eine ähnliche Stimmung erzeugen wie im Mutterleib, von allen Seiten warm umschlossen und somit geborgen.
      Ich vermute, dass man die Begrenzung des Körpers klarer spürt, und damit ein sonst diffuses Gefühl eindeutiger wird, und das entlastet und man wird ruhiger. Ich weiß nicht, wie es im Mutterleib war.

      Früher habe ich den Druck oft so gesteigert, bis es wehtat. Das finde ich heute nicht mehr angenehm.

      Da ich jahrelang mit Rheuma-Verdacht rumgelaufen bin, kenne ich aber auch unangenehme körperliche Schmerzen.

      Temple Grandin hat ja beobachtet, dass auch Rinder positiv auf Druck reagieren, also scheinen Säugetiere allgemein davon zu profitieren. Aber vermutlich besonders wenn man Probleme mit der "sensorischen Integration" hat (Fachausdruck, irgendwas mit Sensorik). Wenn man die Assoziation zum Gefangensein dabei bekommt, dann verstehe ich, dass es nicht mehr positiv ist.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Palinurus wrote:

      Naja, jedem dass seine. Meins ist es nicht.
      Meins ist es auch nicht!
      Schon wenn ich als Kind bei meiner Oma unter den alten, schweren Federbettten liegen musste, fühlte es sich voll unangenehem an. Auch Klamotten am besten schön leicht, locker. Eine Zeitlang habe ich allerdings gerne Stretch-Hosen angezogen...., die spürte ich iwann gar nicht mehr...

      Ich mag auch keine Ringe an den Fingern, Uhren oder anderes an den Handgelenken und ich hasse Bustier und BHs, das kann mich echt in den Wahnsinn treiben (Betonung liegt auf kann). Da scheine ich meinen Körper gut zu spüren....
    • Ringe und Mützen tun mir auch weh, die kann ich nicht tragen, BHs gehen, stören mich aber.

      Gewichtsdecken u.ä. haben aber den Vorteil, dass man sie ja nur selbstbestimmt und für gewisse Zeit verwendet. Man schläft auch in der Regel nicht eine ganze Nacht damit.
      Alles wird galaktisch gut.
    • @ifi Leider kenne ich mich mit Textilkunde in Sachen Sportbustiers überhaupt nicht aus. Denn meine Mutter kauft diese Dinger immer, weil sie schon am Anfang meiner Pubertät ahnte, dass ich die normalen BHs nicht tragen kann. Mit dieser Einschätzung lag meine Mutter goldrichtig.
    • harmonicfour wrote:

      @ifi Leider kenne ich mich mit Textilkunde in Sachen Sportbustiers überhaupt nicht aus. Denn meine Mutter kauft diese Dinger immer, weil sie schon am Anfang meiner Pubertät ahnte, dass ich die normalen BHs nicht tragen kann. Mit dieser Einschätzung lag meine Mutter goldrichtig.
      Normale BHs sind für mich auch unangenehm, daher trage ich in Winter meist keine und in Sommer unter Shirts Bustiers, wo jetzt Neuanschaffungen anstehen.
      Falls sonst noch wer gute kennt, freue ich mich über Tips.
      Meine jetzigen sind nicht aus Baumwolle, ich mag irgendwie kein "Plastik" mehr an der Haut, zudem leiern sie auch plötzlich aus.
      Most great people have attained their greatest success just one step beyond their greatest failure.

      Napoleon Hill
    • @ifi -

      vielleicht könnten die Bustiers von Calida aus Microfaser für dich interessant sein - sie sind zwar nicht aus Baumwolle sondern zu 95% aus Poyamid und 5% Elastan, aber ich z.Bspl. spüre sie kaum, weil sie keine Nähte, Ettiketten oder sonstige Ein- und Anbauten haben.
      Sie bleiben auch recht lange elastisch.
    • @Coocy danke für die Info, dass die Calida Bustiers nicht zu spüren sind ist klasse, aber ich fühle mich zunehmend unwohl mit Kunststofffasern auf der Haut und fahnde erstmal weiter :).
      Most great people have attained their greatest success just one step beyond their greatest failure.

      Napoleon Hill
    • wolf&rabe wrote:

      Stimmt es, daß es auch Autisten gibt, die sich etwas anziehen oder anlegen,
      das sie fest und eng umgibt, wie beispielsweise eine Ritterrüstung oder ähnliches,
      um ihren Körper wieder zu spüren oder als Rückzug von einer Reizflut?
      Manchmal um mich beim arbeiten besser konzentrieren zu können lege ich mir etwas auf den Kopf. das Hilft mir tatsächlich mich besser zu konzentrieren, ich vermtue weil ich dadurch einen dauerhaften nicht unangenehmen Reiz habe, den ich auch abstellen könnte, der mich halt beschäftigt und mich beid er Sache hält.

      Palinurus wrote:

      Ihr seid beneidenswert. Ich wäre oftmals froh, wenn ich meinen Körper NICHT spüren müsste...
      Das kann ich verstehen, ich blende meistens einfach alles aus, was meinen Körper betrifft, sonst würde ich wohl auch verrückt werden, nicht das ich dauernd schmerzen habe, aber das spüren an sich wäre schon arg ablenkend. Nachteil ist dann halt, das sich oft zu wenig spüre.
    • Coocy wrote:

      Alles klar @ifi - ich wünsch dir gutes Gelingen auf deiner Suche :)
      Danke :) Calida hat auch Baumwollbustiers, aber die haben alle Nähte oder Spitzen, und das fühlt sich nicht gut an :lol: ich merke schon, das ist wieder so eine Langzeitrecherche bis ich mal das habe, womit ich zufrieden bin :o .
      Ich muss wohl bereit sein/ werden, hier etwas zu investieren, die Teile die ich derzeit habe waren wohl einfach zu billig.
      Waschbär hat ganz gute und nahtlose habe ich schon gesehen.
      Most great people have attained their greatest success just one step beyond their greatest failure.

      Napoleon Hill

      The post was edited 1 time, last by ifi ().

    • harmonicfour wrote:

      @Shenya Gewöhnliche BHs stören mich auch. Aber die Sportbustiers kann ich gut tragen. Wie du schon gesagt hast, sind Ringe und Armbanduhren ebenso unangenehm.
      Ich kann keine hautenge Kleidung tragen. Bei mir muss die Kleidung atmungsaktiv sein, damit ich mich wohlfühlen kann.
      so ist es
      Selbstdiagose... oder einfach nur komisch?!