Kann ein Hautgefühl verstärkt werden?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kann ein Hautgefühl verstärkt werden?

      Wenn ja, wieso?

      Wenn ich Beispielperson täglich von Anfang an die Hand gebe, ist das Hautgefühl normal.

      Wenn ich Beispielperson zwar täglich sehe, aber es findet kein Hautkontakt statt z.B. Hand geben, versehentlich berühren usw.

      Sehe sie/ihn Durchschnittlich z.B. 25,3 Minuten pro Tag (immer mit seinen/ihr Gesicht in mein Sichtfeld) und nach 171 Tagen gebe ich Beispielperson die Hand, woran kann es liegen das sich das Hautgefühl der betreffenden Person irgendwie intensiver anfühlt? Was kann das sein?

      Wenn Beispielperson z.B. ein seidig weiches Hautgefühl hat und gebe ihn/ihr nie die Hand und Wochen/Monate später gebe ich ihn/ihr die Hand, ist das seidig weiche Hautgefühl stärker, wie wenn ich der betreffenden Person täglich die Hand gegeben hätte.

      Hat wer Erfahrungen mit sowas?

      Hat das etwas mit Autismus zutun?

      Habt Ihr schon mal jemanden täglich gesehen, ohne irgendein Hautkontakt zu haben und eines Tages habt Ihr die Hand gegeben? Wenn ja, ist Euch ein verstärktes Hautgefühl aufgefallen oder war es ganz normal, wie wenn man täglich Hautkontakt mit der betreffenden Person gehabt hätte?

      2000/2001 habe ich einen Förderlehrgang in Berufsbildungswerk Neuwied gemacht, dort gab es paar Leute die ich täglich gesehen, aber nie die Hand gegeben habe. Wenn ich mal die Hand gegeben habe, war das Hautgefühl der betreffenden Person irgendwie verstärkt und intensiver.
    • Kann ein Hautgefühl verstärkt werden?
      Wenn du das so fühlst: Ja.




      Wenn ja, wieso?
      Ich denke, weil die Haut/Nerven und das Gehirn (was die Impulse der Hautnervenzellen verarbeitet), kein technischer Sensor oder Computer ist.
      Zum Beispiel hatte ich als Kind, nach dem Schlittschuhfahren am See an einem bitterkalten Tag, mal extrem kalte Füße, ich spürte sie nichtmal mehr richtig. Ich dachte es wäre eine gute Idee, sie unter warmes Wasser zu halten. Ich habe geschrien vor Schmerzen, es fühlte sich an als würde ich mich verbrennen. Meine Mutter erklärte mir, dass ich erst kühles Wasser nehmen sollte, das fühlte sich seltsamerweise auf meinen eiskalten durchgefrorenen Füßen ziemlich warm an, dann lauwarmes Wasser ect... Also kaltes Wasser fühlte sich warm an. Mit normal-warmen Füßen fühlt sich kaltes Wasser aber kalt an. Es ist aber immer das selbe kalte Wasser, das Gehirn interpretiert es nur je nach Situation anders.
      So nehme ich an, ist das auch mit dem Hautgefühl. Es könnte davon abhängig sein, wie trocken die Hände sind (deine und die des anderen), wie oft und mit was gewaschen (wenn ich mir die Hände bei der Arbeit früher mit Desinfektionsmittel wusch, fühlte sich zb alle Oberflächen die ich anfasste, danach fettig und schmierig an), die Temperatur usw...


      Hat das etwas mit Autismus zutun?
      Ich weiß es nicht, aber ich persönlich denke, dass das nichts mit Autismus zu tun hat, sondern das bei jedem Menschen so ist; bloß fällt es den meisten Menschen wahrscheinlich nicht bewusst auf und sie machen sich deswegen nie Gedanken darüber.
    • Bei mir hat es vermutlich viel mit Sensibilisierung und Desenbilisierung zu tun, Gewöhnung....

      Ich habe vor einer halben Ewigkeit einen Film gesehen, von verschütteten Bergleuten. Die waren mehrere Tage unten im dunklem Stollen. Als sie gerettet wurden und aus dem Bergwerk kamen, wurde ihnen als erstes eine Sonnebrille aufgesetzt, damit das Licht der Sonne nicht in ihren Augen schmerzt. Dieser Film dient mir oft als Erklärung ;)

      Bevor ich in einer (langjährigen) Beziehung war, habe ich (oft) Berührungen (=Hautgefühl) gespürt, bevor ich überhaupt berührt wurde.... Am Anfang war Berührung in der Partnerschaft auch schon mal "Reizüberflutung", mit der Zeit hat sich das Hautgefühl hierzu verändert. Jetzt, nach der Trennung, fühlen sich z.B. Umarmungen u. andere Berührungen wieder ganz anders und intensiver an...
      Ich kenne das allerdings auch mit Handeschütteln....., besonderst interessant finde ich es dann, wenn mir die Hand des anderen viel weicher, zarter und kleiner vorkommt als meine eigene, obwohl das nicht sein kann weil ich kleine Hände habe....da spielt mir sicher mein Gehirn einen Streich (RW)