Hilfe bei der Identifizierung eines Geräuschs

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wolkenfrosch wrote:

      Wenn man es weiß, könnte es mit der E-Mail-Benachrichtigung sogar hinkommen. Aber dann müßte der Mann ja furchtbar viele Mails bekommen, so wie das geschildert wurde. 20 Minuten lang eine Mail nach der anderen, oder sogar stundenlang. So viel kriegt man ja nicht mal einschließlich Spam.
      werweis wo der alte greis seine e-mail-adresse überall hinterlassen hat. :d
    • Ich verstehe immer noch nicht um welches Geräusch es nun geht. Um das gequälte laute Geräusch oder das feine Piepen im Hintergrund?

      Ansonsten könnte es auch irgendeine Maschine sein, zum verpacken oder so. Oder gibt es dort zufällig eine "interessante Plantage"?
    • Als mein Vater künstlich ernährt wurde, hat die Pumpe auch aller paar Sekunden nervend gepiept, wenn der Beutel leer war. Aber eben nur gepiept, so wie die Waschmaschine, wenn sie fertig ist.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Es ist schwer zu hören. Ist es dieses dreimal tiefere Piep und dann am ende ein höheres? Gehts danach noch weiter oder immer nur diese 4 Töne? Vllt. ein Faxgerät? Ist ja gut möglich, dass nur ein Teil der Töne durch die Wand dringt, je nach Frequenz. Da ältere Leute immer weniger Frequenzen hören können, nimmt der Verursacher das womöglich tatsächlich nicht wahr oder hört es nicht.

      Es gab mal einen ganz interessanten Test, bei dem hohe Töne in einer TV Sendung abgespielt wurden. Es ging um echt lautes hohe Piepen. Das Publikum stellte sich hin und alle, die einen Ton nicht hörten, sollten sich setzen. Bei manchen Tönen war es für mich unvorstellbar, sowas nicht wahrnehmen zu können, da es so schrill war, aber einige ältere Leute hörten es nicht. Am Ende standen nur noch Kinder, die hörten Töne, die ich auch nicht mehr hören konnte, egal wie laut der TV eingestellt war.

      Im Gegenzug haben diese saulauten Rauchmelder oft eine Frequenz, die von Kindern häufig gar nicht gehört wird. Die schlafen weiter, wenn der Melder losgeht, da es in einer für Kinder schlecht wahrnehmbarne Frequenz ist. Es ist also gut möglich, dass der Nachbar das Piepen oder Teile davon überhaupt nicht wahrnimmt und daher nicht nachvollziehen kann, was da los ist.
    • Also darum geht es:

      Shenya wrote:

      es geht nur um die elektronischen Töne, etwa "düdldüdl-dü-dü" und "piep piep piep"
      Das dü-dü am Ende geht nach oben. Davor düdelt es eben so rum.
      Es ist echt erstaunlich, dass es viele Leute gibt, die das Geräusch nicht richtig hören können. Die Aufnahme ist schon schlecht, aber doch nicht so schlecht? ;)
      Mir fällt es leichter, weil ich das Geräusch schon kenne und weiß, wie es sich anhört.

      Ich könnte mal eine andere Aufnahme-App probieren oder in den Einstellungen suchen, wie man Hintergrundrauschen gar nicht erst aufnimmt. Da gibt es vielleicht Möglichkeiten, aber ich kenne mich mit den Apps nicht weiter aus, da muss ich erst schauen.

      Wegen der Wiederholung alle 10 Sekunden scheint mir irgendeine Art Warnfunktion möglich, also ein Alarm, aber was für einer, das kann jetzt halt nur jemand sagen, der genau das Geräusch schon mal gehört hat.

      Ich habe hier noch eine Aufnahme ohne Drumherum und ohne piep, ist aber von der Qualität auch nicht besser:
      Datei von filehorst.de laden
      Alles wird galaktisch gut.
    • Alter Nadelstreifendrucker oder Plotter? Die Töne am Ende der Serie klingen bei mir mechanisch, dazwischen ein elektronisches Signal, wie zur Bestätigung. Vielleicht bewegt sich aber auch nur ein mechanisches Teil so schnell (Schlitten beweg sich), dass es sich elektronisch anhört? Vielleicht ist es auch eine Pumpe, zugehörig zu einem medizinischen Gerät?

      The post was edited 3 times, last by Drachenboot ().

    • Die Aufnahme klingt sehr übersteuert. Also vielleicht hast Du ja versucht, sie lauter zu machen, aber es dabei etwas übertrieben? Dann werden ja die Teile abgeschnitten, die vorher schon laut waren und es klingt verzerrt.

      Irgendwas mit Schrittmotor (Drucker, Plotter, 3D-Drucker) wäre denkbar.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Hatte ich ja selbst schon oben geschrieben:
      Das könnte in der Tat ein Drucker oder Scanner sein, der eben manchmal sehr lange durchgehend benutzt wird, dann mal weniger, und alles in ganz unregelmäßigen Abständen.

      Aber zum Wecker:
      Wieso sollte ein Rentner keinen Wecker benutzen? Ich verstehe nicht, wie man zu solchen Annahmen kommt. Ich bin auch berentet und stelle mir täglich einen Wecker (üblicherweise Smartphone, früher z.T. noch zusätzlich die Weckfunktion des Festnetztelefons bzw. eigentlich des Routers). Meine Zeiten sind ebenfalls sehr unregelmäßig, um nicht zu sagen, chaotisch, d.h. die Signale erfolgen zu ziemlich verschiedenen Zeiten und auch in ganz unterschiedlicher Dauer.
    • Ich würde mir keinen Wecker stellen. Ich benutze auch jetzt schon nur einen Wecker, wenn etwas ganz Wichtiges ansteht. Also auch an Arbeitstagen benutze ich nicht immer einen Wecker.

      Und das mit dem Drucker glaube ich nicht, dieses Geräusch ist viel lauter als ein Drucker oder Scanner jemals wäre.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Wenn man, obwohl man zur Arbeit geht, sich keinen Wecker zu stellen braucht, dann muß man aber einen sehr verläßlichen Schlafensrhtyhmus haben. Das ist eben nicht bei jedem Menschen der Fall. Was dann auch erklärt, weshalb sich viele Rentner einen Wecker stellen, um halt zu bestimmten Zeiten aufstehen zu können, z.B. wenn etwas anfällt. Aber egal, es kann ja auch etwas anderes als ein Wecker oder Drucker sein.
    • Ich habe mir schon seit Monaten keinen Wecker gestellt und bin trotzdem vollzeit erwerbstätig.
      Mein Schlafrhythmus ist alles andere als verlässlich.
      Gleitzeit und später Arbeitsbeginn kann auch reichen, um auf den Wecker zu verzichten.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Ich wache morgens auf, wenn es hell wird, deshalb brauche ich den Wecker nur im Winter, oder eben, wenn etwas besonders wichtig ist und ich kein Risiko eingehen will, dass ich doch mal verschlafe. Hin und wieder kommt das vor, aber dann rettet mich die Gleitzeit normalerweise. Mein Schlafrhythmus ist derzeit nicht gut, ich schlafe eher unregelmäßig. War auch schon mal besser.


      Wolkenfrosch wrote:

      Ein Drucker macht aber tatsächlich ein ähnliches Geräusch.
      Vielleicht druckt der Typ ja Falschgeld und macht deswegen nicht auf
      Dann soll er mir mal was von dem Falschgeld schicken, dann verrate ich ihn auch nicht...
      Alles wird galaktisch gut.
    • Im Anhang der Klingelton von dem Firmentelefon, den ich schon mal erwähnt habe. Hört sich aber doch anders an...

      Da hier .mp3 nicht als direkter Anhang möglich ist, habe ich die Datei gepackt. Zusätzlich habe ich die .mp3 Datei "indirekt" angefügt, aber das Anhängsel in ".txt" umbenannt. Zum Abspielen also ".txt" in ".mp3" ändern.
      Files

      The post was edited 1 time, last by H. M. Murdock ().