Seit ihr auch kindlich?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Chch wrote:

      8o so viele kindische Leute! Nee oh nee.


      Nicht auszuhalten! Ich geh wieder meine Sachen machen!
      Was soll das jetzt?
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • Gedankenkarussell99 wrote:

      ich spüre keine Änderung von Kindheit bis Erwachsensein, also geistige Veränderung und spiele so wie früher mit Kinder Spielzeug aber meistens nach einem bestimmten System zum Beispiel auch aufreihen oder [...] Auch mag ich sehr gerne Holz Spielzeug. Spielt ihr auch noch mit Kinder Spielzeug [...]? Und wenn ja akzeptiert euch euer Umfeld so wie ihr seid? Weil bei mir in der Verwandtschaft muss ich mir einige schlechte Kommentare anhören dass ich mich nicht mehr wie ein Kleinkind verhalten soll.
      Mir war der Unterschied zw. kindlich und kindisch nicht bekannt, also habe ich das mal erguhgelt. Jetzt frage ich mich, gerade wegen dem letzten Satz "...schlechte Kommentare... Kleinkind verhalten soll." ob jetzt kindisch oder kindlich gemeint ist.

      Kindlich beschreibt oft das Aussehen einer Person. Außerdem kann als einfach und unschuldig definiert werden und hat eine positivere Konnotation. Dies gilt jedoch nur für bestimmte Situationen. Man verbindet es mit Einfachheit und Reinheit.

      Kindisch hat oft eine negative Bedeutung. Es kann in Verbindung gebracht werden mit dumm und unreif im Verhalten. Es wird auch für das Aussehen verwendet.

      Qualle: sawakinome.com/articles/behavi…ildish-and-childlike.html und germanskills.com/post/kindisch-kindlich-kindhaft

      Garfield wrote:

      Es gibt schon einen Unterschied zwischen kindisch und kindlich. Sieht man hier ganz gut.

      Und ist jetzt 'Kindlich' gemeint bzgl. Fredtitel oder auch 'kindisch'? :roll:
      Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam (1465/1469 - 1536)
    • Herrje, ich denk ihr seid verspielt! Klar will ich mitteilen, dass ich es auch bin!


      Vergesst es einfach. Ich geh wieder woanders hin.
      Mit kaputten Siebenmeilenstiefeln aus dem Burnout. Von wegen. Nix schnell. Grmpf! Doch, jetzt gehts vorwärts!!!

      Wenn man sowieso der Doofe ist, kann man alles ja auch so machen, dass es für einen selbst am angenehmsten ist.
    • Gedankenkarussell99 wrote:

      Danke für die Antworten, ich bin beim Arbeitsamt gemeldet und es soll entschieden werden was für mich geeignet wäre, da ich auch noch nie eine Tätigkeit hatte.

      @Geisterfahrerin
      Wie äußern sich bei dir die verschiedenen Phasen genau? Ich kenne nämlich so was Ähnliches. Zum Beispiel fahre ich gerne in den Wald und dort setze ich mich hin und denke über wirklich komplexe Dinge nach oder auch einige meiner Interessen benötigen das Verständnis von einem Erwachsenen (komplexere Brettspiele und Kirmes Fahrgeschäfte). Aber dann wiederum spiele ich gerne mit meinen Kinder Spielsachen oder verstehe das meiste nur aus Kinder Sicht. Ich frage mich echt ob das normal ist mit Asperger Syndrom.
      Ganz wichtig sind die Menschen um einen herum. Man kann einen Beruf ausüben, der einem wahnsinnig viel Spass macht, aber die Leute um einen herum begrenzen einem die die Möglichkeit, seine Fähigkeiten zu nutzen und so dem Unternehmen positiv beizusteuern. Beispiel: ich hatte einen Mini-Job und der Bezirksleiter war zu besuch und meinte, dass ich Preisschilder einsortieren sollte. Die Geschäftsleiterin sagte daraufhin: Lassen sie das/ oder verschwenden Sie ihre Zeit nicht, die kriegt das sowieso nicht hin.
      Ich habe einen Bericht über einen Friseursalon gesehen, da ist ein Azubi, der hat Downsyndrom, und er wird offiziell nicht so anerkannt, wie ein Azubi ohne Downsyndrom. Ihm macht die Arbeit spass und er war sehr engagiert, was auch der Chef im Interview sagte. Viele Kunden kämen oft nur, wenn er da ist. Fähigkeiten und Willensstärke versickern in vielen Berufen oft.
      Ich hatte viele Fehlgriffe, was den Arbeitgeber anging, habe mich aber irgendwie durchgeschlagen. Wenn man Burnout vermeiden will, dann sollte man sich einen Arbeitgeber raussuchen, der einen erst nicht in diese Lage versetzen kann. Das scheint mir noch wichtiger zu sein, als die Art der Arbeit, die man letztendlich verrichtet.

      The post was edited 1 time, last by miss_user ().

    • Hallöchen,

      also abgesehen davon, dass ich ne Arbeit hab, Mutter bin und mich vergleichsweise denke ganz gut zwischen die Erwachsenen schmuggeln kann, würde ich mich als albern, kindisch und (im richtigen Umfeld) sogar zeitweise als unbeschwert beschreiben.

      Es ist mir relativ egal, was die Leute darüber denken, die meisten schieben es auf meinen Beruf (arbeite mit Kindern) oder auf das Mama sein. Aber eigentlich bin ich einfach so.

      Ich baue Lego, klebe Sticker in Alben, hab noch mein Lieblingskuscheltier von früher, hüpfe in Pfützen, baue Schneemänner, steh auf Süßes, nasche vor dem Essen, lecke den Teig aus der Rührschüssel, spiele Videospiele von früher, schaue Kinderserien.... ich würde gerne mal wieder Kettcar fahren :roll: usw
      Wenn ich könnte würde ich öfter albern sein, Späße machen und mehr lachen. Finde es fürchterlich, dass das Umfeld das Lachen "verbietet" weil es kindisch ist.

      Ich beziehe dies auch auf das körperliche. Ich laufe kenne Treppen, ich renne sie hoch und runter. Die letzten Stufen werden gehüpft (natürlich nicht in der Öffentlichkeit ;) ). Ich sitze immer in der Hocke oder auf einem Bein oder im Schneidersitz. Auch krabbel ich zB beim Legobauen auf allen Vieren übern Teppich. Auf dem Sofa auch mal mit Beine zur Lehne und Kopf nach unten etc. Wenn ich zB an der Kasse warte schaukel ich auf den Füßen vor und zurück. Ich mache oft Grimassen.

      Um nur einiges zu nennen :lol:

      LG

      ADD83
      Wenn du sie mit Wissen nicht überzeugen kannst, verwirre sie mit Schwachsinn.