Richtig giftige giftige!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Richtig giftige giftige!

      Denkst du, das das auch eine Vielzahl von Europäern benutzt? 22
      1.  
        Nein (12) 55%
      2.  
        Vielleicht (7) 32%
      3.  
        Ja (3) 14%



      Ich glaube das da die meisten Spinner in Amerika sitzen und das verwenden.
      Ich finde den Gedanken grausam, das Leute so etwas ihren Kindern geben und nicht zu einem richtigen Arzt gehen.

      Besonders schlimm finde ich das Bild vom autistischen Kind.
      Display Spoiler
      Das ist ziemlich hart, weswegen ich es lieber spoiler;
      Display Spoiler
      Da hängt die darmschleimhau raus und die Eltern halten das für Parasiten.


      In dem Video wird unter anderem darüber aufgeklärt, das bleichmitel extrem schädlich sind, Autismus nicht durch Parasiten ausgelöst wird und daher auch nicht behandelt werden kann.
    • War mal in so Foren für Naturmedizin und Eltern etc unterwegs. Da wurde sowas gefeiert und Grade bei aufmüpfigen Kindern mit oder ohne Autismus Diagnose zu solchen Sachen geraten.
      Die dachten aber auch Autismus gäbe es nur nach Impfungen. :m(:

      Schlimm, hatte teilweise dann Mal ausführliche begründete Antworten verfasst und wurde dann "zerrupft" (RW). Danach habe ich mich von sowas lieber fern gehalten. Regt mich zu sehr auf. :shake:
    • ich hatte noch nie davon gehört... Alter...wtf???

      Es wird ja oft Bullshit als Wissenschaft ausgegeben, aber das ist schon erschreckend 8o

      Und die Autismus - Theorie ist ja wohl die allerschlimmste... wie kann man so einen Bullshit glauben?????
      ADHS & Autismus.
      and I'm an eurasian Crossbreed
    • Chelidon_Hirundinis wrote:

      Ich glaube das da die meisten Spinner in Amerika sitzen und das verwenden.
      Leider gibt es auch bei uns eine ganze Menge Leute.

      Hier zwei Berichte aus der ARD.

      rbb-online.de/kontraste/ueber_…dem-wundermittel-mms.html

      rbb-online.de/kontraste/ueber_…t-dem--wundermittel-.html
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • Davon (MMS) hatte ich auch noch nie gehört. Von ClO2 hingegen schon - ich hatte in der Schule immerhin Chemie-Unterricht! Schon alleine daher würden bei mir alle Alarmglocken schrillen (RW), wenn mir jemand sowas anböte ... ich lutsche schließlich auch keine Klosteine oder würze mein Essen mit Sagrotan! x(

      Deswegen - und weil ich eigentlich an das Gute im Menschen glaube - hätte ich eigentlich "Nein" antworten müssen. Nur leider gewinne ich mit jedem Lebensjahr mehr den Eindruck, dass irgendwie die Mehrzahl meiner Mitmenschen während ihrer Schulzeit hauptsächlich Kreide holen waren oder ihre Namen getanzt haben :m(: ... deshalb habe ich "Vielleicht" gewählt.
      Of course I talk to myself! :nod: Sometimes I need expert advice. :prof:
    • Doch jajaja....ich kenne auch jemand. Diese Person ist klug im landläufigen Sinn und nimmt trotzdem MMS.

      Sie beschreibt auf glaubhafte Art eine Besserung ihres autistischen Kindes, obwohl ja auch alles mögliche andere für so eine Besserung sorgen könnte.....

      Ich muss aber betonen, dass diese Person MMS "nur" als erfolgreich bei sich und der Familie beschreibt und niemanden "bekehren" möchte.
      Naja. Mein Ding ist es nicht.

      Auch der Wirkmechanismus spricht nicht für eine direkte Verbindung von "Besserung" und MMS-Einnahme.
      Es finden ja nachgewiesene hirnorganische Vorgänge bei ASS statt, die sich von denen anderer, eben NTs, unterscheiden.

      Was ein oral eingenommenes Bleichmittel da bewirken soll, ist mir und jedem biologisch einigermaßen gut aufgestellten Menschen schleierhaft.
      Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten :evil:
    • Capricorn wrote:

      Ich muss aber betonen, dass diese Person MMS "nur" als erfolgreich bei sich und der Familie beschreibt und niemanden "bekehren" möchte.
      Das ist schlimm genug. Wenn sie sich selbst vergiften will - bitte, aber doch nicht bei Schutzbefohlenen.
      Das ist Misshandlung!
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • Capricorn wrote:

      @Ginome : "Familie" heißt nicht unbedingt minderjährige Kinder alias "Schutzbefohlene".

      Capricorn wrote:

      Sie beschreibt auf glaubhafte Art eine Besserung ihres autistischen Kindes, obwohl ja auch alles mögliche andere für so eine Besserung sorgen könnte.....
      So?
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • ich sehe den Zusammenhang vielleicht so, als würde das kind das als Strafe auffassen und sich deshalb mehr mühe geben.
      Den gleichen Effekt hätte man dann aber auch mit Schlägen auf die Füße und das wäre mit Sicherheit weniger ungesund.

      Ich finde das man niemanden irgendetwas giftiges geben sollte und fände es schon schlimm genug, wenn sie es selbst nimmt.

      Ob jemand minderjährig ist oder nicht, spielt für mich nicht so eine große Rolle.
      Ich finde es schlimm,... so oder so, kommt es doch aufs gleiche hinaus. Es ist extrem schädlich und wenn sie das benutzt, ist sie wahrscheinlich auch Opfer.
      Ich würde sie davon überzeugen wollen das es nichts bringt, extrem ungesund ist und wenn das nichts hilft, würde ich es bei der Polizei oder jemanden anderem melden.
    • Chelidon_Hirundinis wrote:

      Ich würde sie davon überzeugen wollen das es nichts bringt, extrem ungesund ist und wenn das nichts hilft, würde ich es bei der Polizei oder jemanden anderem melden.
      Ja, wenn das Kind noch minderjährig wäre, müsste man es dem Jugendamt melden. Es ist Körperverletzung. Bei einem erwachsenen Kind ist es auch Körperverletzung, aber da hilft das Jugendamt natürlich nicht mehr.
      Alles wird galaktisch gut.
    • Shenya wrote:

      Ja, wenn das Kind noch minderjährig wäre, müsste man es dem Jugendamt melden. Es ist Körperverletzung. Bei einem erwachsenen Kind ist es auch Körperverletzung, aber da hilft das Jugendamt natürlich nicht mehr.
      Wenn es erwachsen ist und unter Betreuung steht, wie eigentlich alle LFA, dann ist es definitiv Körperverletzung, egal wie alt es ist. Und das könnte man der Betreuungsbehörde melden.
      Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe.
      Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.
    • Capricorn wrote:

      Ich muss aber betonen, dass diese Person MMS "nur" als erfolgreich bei sich und der Familie beschreibt

      Capricorn wrote:

      Sie beschreibt auf glaubhafte Art eine Besserung ihres autistischen Kindes,

      Ginome wrote:

      Das ist schlimm genug. Wenn sie sich selbst vergiften will - bitte, aber doch nicht bei Schutzbefohlenen.
      Das ist Misshandlung!

      Shenya wrote:

      Ja, wenn das Kind noch minderjährig wäre, müsste man es dem Jugendamt melden. Es ist Körperverletzung.
      Soweit mir bekannt steht im deutschen Grundgesetzt etwas von Recht auf körperlicher Unversehrtheit und somit wie schon ausgeführt wäre dann in der Tat eine Straftat.
    • ....wenn es sich um ein minderjähriges Kind handeln würde.


      Ein "Kind" kann auch volljährig sein.
      Bitte beruhigt euch wieder!

      Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich dieses Zeugs (MMS) befürworte. Im Gegenteil- das Beispiel einer Mutter, die bei Familienangehörigen "Besserungen" erlebt haben will, soll nur zeigen, dass es tatsächlich auch bei gebildeten Leuten zu solchen Verzweiflungstaten (?) kommen kann.
      Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie verboten :evil:

      The post was edited 1 time, last by Capricorn ().

    • MangoMambo wrote:

      Die Verabreichung, auch an volljährige Folienmitglieder, ist rechtlich und menschlich dennoch sehr problematisch.
      ich habe erst gedacht, das du "Forenmitglieder" schreiben wolltest und habe dann erst beim zweiten oder dritten mal lesen gemerkt, das du Familienmitglied meinst.


      Capricorn wrote:

      ....wenn es sich um ein minderjähriges Kind handeln würde.


      Ein "Kind" kann auch volljährig sein.
      Bitte beruhigt euch wieder!

      Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich dieses Zeugs (MMS) befürworte. Im Gegenteil- das Beispiel einer Mutter, die bei Familienangehörigen "Besserungen" erlebt haben will, soll nur zeigen, dass es tatsächlich auch bei gebildeten Leuten zu solchen Verzweiflungstaten (?) kommen kann.
      jep,... aber warum muss dann unbedingt jemand einen solches gift verkaufen?
      Wollte der nur Geld machen, könnte er auch besonders lichtwasser verkaufen, welches im Endeffekt auch nur gewöhnliches leitungswasser ist.
      Das ist billiger zu beschaffen und weniger schädlich.
      Ich denke der Erfinder von MMS will bestimmt gezielt Menschen vergiften!!!