Reizüberflutung nach Krankheit?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Reizüberflutung nach Krankheit?

      Hallo,
      ich bin seit einigen Wochen wegen diversen Infektionskrankheiten Zuhause.
      Mir ist aufgefallen, dass sich irgendetwas in meiner Wahrnehmung verändert hat, wenn ich rausgehe. Ich bin lichtempfindlich und checke kaum noch was.
      Kennt ihr sowas auch?
    • Ich war noch nicht wochenlang mit Infektionskrankheiten zu Hause. Ich kann mir aber vorstellen, dass Dein Körper viel Energie braucht, um die Infektionen zu bekämpfen. Da fehlt dann Energie zur Kompensation. Vielleicht passt auch die gelernte Kompensation nicht zur aktuellen Situation, wenn bestimmte Sinne durch die Infektion eingeschränkt sind.
    • Ich hatte vorher auch noch nie so viele Infekte nacheinander, aber meine Kinder bringen ständig neue mit :nerved:

      Manchmal weiß ich gar nicht, ob ich Kreislaufprobleme, Sehstörungen oder keine funktionierenden Filter mehr habe.
      Muss das jetzt alles nacheinander ausschließen. -.-
    • @Hundertwasser

      Ja, ich kenne das. Normalerweise komme ich mit Umgebungsreizen ganz gut zurecht, aber wenn ich krank war (und das muss nicht einmal wie in deinem Fall wochenlang sein, zuletzt haben ein paar Tage grippaler Infekt völlig gereicht) werde ich meistens extrem empfindlich und finde alles sehr anstrengend. Es wird dann bei mir allerdings normalerweise nach Abklingen der Erkrankungen auch wieder zunehmend besser.

      Ich denke, dass durch die Erkrankung einfach die Reserven weitgehendst erschöpft sind und man dann schon an seine Grenzen stößt, wo man normalerweise noch gut kompensieren könnte.

      Du hast aber natürlich Recht, auch körperliche Ursachen nicht einfach auszuschließen. Es könnte natürlich auch ein Zusammenwirken von beidem (Erschöpfung und andere Ursachen) sein.
    • Mir geht es nach fast jedem Wochenende so, dass ich Montag früh zur Arbeit gehe/fahre und mir alles sehr laut, hell, geruchsintensiv etc. vorkommt.
      Wenn ich das Wochenende vor allem zu Hause bin, sind kaum Reize da und ich könnte mir vorstellen, dass der Körper sich dann an dieses Niveau anpasst, was die Wahrnehmung angeht.
      _,.-o~^°´`°^~o-.,_Ich ess Blumen...,.-o~^°´`°^~o-.,_
    • Viren und Bakterien können durchaus auch das Gehirn lahmlegen. Man kennt das ja, wenn eine Grippe aufzieht und es einem schon komisch wird, schwindlig, man kann keinen klaren Gedanken fassen.

      Auch bei Depressionen finden sich oft erhöhte Entzündungswerte im Blut.