Autist: Der Alltag eines Psychologen mit Asperger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Zitat: "Wenn es so einseitig bleibt: "Du bist autistisch, und du hast diese und diese Schwierigkeiten und wir sagen dir nun, wie du das verändern musst, damit du zur Gesellschaft passt", dann denke ich, dass ganz viel Wichtiges verloren geht."

      Dem kann ich nur zustimmen :)
      (mal abgesehen davon, dass er das noch freundlich ausdrückt. Bei mir hätte es anders geendet mit: dann denke ich, dass dies bis zu einem gewissen Grad ein Zwang ist, unter dem ich leide, abgesehen davon, dass unter solchen Ansprüchen in der Gesellschaft kein Verständnis oder gar Sensibilität für anders denkende Menschen entstehen kann und dadurch viel Wichtiges verloren geht. - wäre vermutlich aber zu provokant^^)
    • New

      Beispiel wörtliches Verstehen. Bei meinem ersten Flug gab es die Durchsage "es werden Snacks und Getränke serviert." und als sie bei meinem Platz war, sagte ich "ich hätte gerne einen Snack." und wunderte mich, weil sie mich so komisch anstarrte. Sie hatte erwartet, dass ich mir aus der Auswahl was aussuche.
    • New

      Ich hab´s sogar ohne Untertitel verstanden! (ich bin aber auch vorarlbergerisch "geeicht" :lol: )
      @Pompeji, danke dir für die tollen Links, Matthias Huber ist sehr sympathisch und die Sendung & die Interviews sehr informativ!

      ...und das was Matthias macht, wäre mein "Traumjob" !

      (...ich freu mich immer so, wenn ich kleine Bewegungsmuster/Abläufe/Handbewegungen bei anderen Menschen mit Aspergers wiedererkenne - und da ist mir bei diesem Video einiges aufgefallen..)