Search Results

Search results 1-20 of 130.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Mein Lieblingsautist ist Ploppi (Lucas Reiber) aus Fack Ju Göhte 2 und 3. Ist zwar teilweise kompletter Blödsinn, welche Aussagen die über Autismus vermitteln, aber in seiner Art ist er einfach niedlich. ^^

  • Hallo @Morgenstern, das Phänomen habe ich auch. Ich schreibe viel langsamer als andere. Sogar langsamer als meine Freundin die eine Spastik in der Hand hat. Ich müsste also eigentlich rein vom körperlichen her, genauso schnell schreiben können wie alle anderen auch - kann ich aber nicht. Ich hatte das Glück dass ich auf einer Körperbehindertenschule gelernt hab und in einem BBW meine Ausbildung. Ich hatte immer Zeitverlängerung... Aber auch damit ist es teilweise knapp geworden. Gerade wenn jema…

  • Hallo ihr Lieben, ich habe schon gesehen, der Thread hat sich in Richtung Wiedergeburt / Reinkarnation entwickelt. Um die Diskussion ein wenig anzukurbeln und evtl. dem/der Threadersteller/in einen neuen Gedankenanreiz zu schaffen, werde ich dennoch etwas dazu beitragen. Gleich vorab - ich sage nicht, dass Reinkarnation absoluter Quatsch ist, ich sage nur was ich glaube was nach dem Tod passiert. Also ich hoffe, dass ich damit niemandem auf die "Füße trete" (RW) @A.E. Pessimal , hast du dich sch…

  • Ich liebe es auswärts essen zu gehen. Wenn es die finanziellen Mittel hergeben würden, würde ich es wohl deutlich öfter machen als jetzt schon. Es ist einfach total genial, weil ich das meiste was ich in der Gaststätte bestelle niemals so gut hinkriegen würde. Allerdings gebe ich zu, dass ich nicht besonders abwechslungsreich bin, was das Bestellen angeht und ausgefallenes ist überhaupt nicht möglich bei mir. Ich habe meine Standardlokale und dort esse ich immer das Gleiche, das höchste der Gefü…

  • Quote from SpFLeedY: “Eine Frage an Autisten (egal welche Form): Welche Art von Hilfe oder Reaktion würde euch von anderen (Familie, Betreuer, Freund etc.) helfen bzw. hilft euch wenn ihr einen Overload oder Meltdown habt? ” Wie schon viele andere beschrieben haben, bin ich (je nach Schwere des Overloads) kaum noch in der Lage vernünftig auf meine Umgebung zu reagieren. Ich blende dann so etwas wie rote Ampeln oder Autos irgendwie aus. Ich bin dann nur noch damit beschäftigt in irgendeiner Form …

  • Ich benutze eigentlich ganz gern einen Wecker. Gerade muss ich nicht früh aufstehen in der Regel weil ich erst ab Mitte Oktober Arbeit habe (war vorher in der Ausbildung überbetrieblich und dann arbeitslos), aber trotzdem stelle ich ihn mir, um nicht den ganzen Tag im Bett liegen zu bleiben. Da ich eine Depression habe, klappt das zwar mit dem aufwachen, aber ich bleibe dann doch oft im Bett liegen, das muss dringend aufhören mit dem im Bett bleiben wenn ich dann arbeiten gehe. Auf jeden Fall ha…

  • Ich finde das Video auch richtig toll. Das Eichhhörnchen ist megasüß und es hat mal wieder bewiesen, das wir durchaus richtig viel Empathie haben, denn wenn sie keine hätte, hätte sie sich nicht so gut in das Eichhörnchen reinversetzen können. Die Reporter waren aber auch sehr nett und konnten relativ gut mit ihr umgehen, Galileo macht das extrem gut.

  • Ich finde das mit der gestützten Kommunikation echt spannend. Verstehe nicht ganz, wozu der Unterarm gestützt werden muss oder die Hand dafür auf den Oberschenkel gelegt werden muss, wie bei dem Beispiel von Thomas (siehe Link weiter oben) Wenn die autistischen Menschen in der Lage sind zu tippen, dann müssten sie das doch auch ohne die Hand am Arm möglich sein. Oder sehe ich das falsch? Wozu dient die zusätzliche Hand? Gerade wie in dem Fall des Berliner Lehrers denke ich aber, dass er das defi…

  • Hallo ihr lieben. danke für eure zahlreichen Antworten. Ich bin ja richtig beeindruckt wie viele Bücher es von autistischen Menschen gibt. Vielleicht werde ich mich mal mit ein paar anderen noch auseinander setzen, jetzt habe ich ja eine Auswahl. Von der Mittelohrentzündung bei Axel Brauns wusste ich gar nichts - vielleicht hatte er ja Schwierigkeiten mit dem Gehör - das würde zumindest das mit dem "Haha" statt Mama erklären... Insgesamt kann man, wenn man seinen ganzen Lebensweg liest, eigentli…

  • Hallo ihr Lieben, ich bin mir nicht sicher ob das unter der Kategorie richtig ist, aber ich dachte Bücher sind auch ein Medium, und darum habe ich es einfach mal hier erstellt, wenn der Thread hier falsch ist, kann er gern auch verschoben werden. Neulich habe ich mich mit zwei Büchern von autistischen Menschen beschäftigt, einmal dem Buch: "Sterne, Äpfel und rundes Glas" von Susanne Schäfer und dann "Buntschatten und Fledermäuse" von Axel Brauns. Mich irritiert die Schreibweise und die Formulier…

  • @Comalee Eine Umschulung dauert zwei Jahre, du bzw. deine Tochter müssen den ganzen Stoff in zwei Jahren schaffen für den Azubis in diesem Beruf 3 Lehrjahre Zeit haben. Ich lerne Verwaltungsfachangestellte gerade richtig in der Ausbildung, mir macht es Spaß und ich steuere gerade auf die Prüfung zu. Wir hatten aber eine Gruppe von Umschülern in der Berufsschulklasse und die haben sich regelmäßig darüber beklagt, das bei ihnen die Zeit so knapp ist. Und es ist tatsächlich schwierig so ein komplex…

  • Find ich ehrlich gesagt nicht lustig. Der Junge und auch die Eltern werden darunter leiden...

  • Interessant dass es auch noch anderen so geht... Mein Bruder hat mich vor ner Weile mal gefragt ob mich das nicht interessiert was wir gerade im Fernsehen gucken, weil ich mich nebenbei immer wieder mit etwas anderem beschäftigt habe. Es hat mich durchaus interessiert, aber ich konnte mich ganz einfach nicht die ganze Zeit konzentrieren... Irgendwie schaffe ich es nicht dauerhaft der Handlung zu folgen. Ich geh auch nicht ins Kino meistens, es sind einfach zu viele Reize. Wenn ich den Film schon…

  • Solche Fragen finde ich bescheuert. Also jetzt nicht das als Threadthema, das ist eine interessante Frage, wie andere das sehen mit dieser Fragestellung, sondern die Frage "Wo sehen sie sich...." an sich. Ich meine was soll man darauf bitte antworten? Ich hab doch keine Kristallkugel. :D Haben diese Aufgabe an unserem letzten Schultag für die Abschluszeitung machen müssen, ich wusste da einfach nichts sinnvolles hinzuschreiben und habe einfach absichtlich was richtig schwachsinniges ausgedacht. …

  • Ja Heidi. Kam immer an Weihnachten bzw. an irgendeinem der beiden Weihnachtsfeiertage. Weiß nicht mehr genau wann...

  • Ich mag Weihnachten. Wo meine Eltern noch zusammen waren, fand ich Weihnachten noch schöner. Wir hatten damals noch einen Weihnachtsmann (unseren Bekannten, den wir damals aber nicht erkannt haben) und wir sind in die Kirche gefahren. (Sind nicht gläubig) Mittlerweile fahren wir nicht mehr in die Kirche, machen aber immer einen Weihnachtsspaziergang abends vor der Bescherung. Ich feiere Weihnachten immer mit meiner Mutter und gehe dann am 1. oder 2. Weihnachtsfeiertag mit meinem Bruder zu meinem…

  • @Eve Find ich ja toll dass ich dir mit meinem Beitrag zu einem Rückzugsort verholfen habe und ich damit nicht alleine bin. Eine Freundin und eine Lehrerin haben mal gesagt: alles was hilft, ist erlaubt (natürlich solange es niemand anderem schadet). Darum sollte man sich eigentlich gar keine Gedanken darüber machen, wie das jetzt auf andere wirken könnte, einfach machen wenn nichts mehr geht. (Ich denke trotzdem meistens darüber nach ). @shnoing Was meinst du an wen man sich da wenden könnte bei…

  • Mit Messe meine ich die richtigen Messen. Ich gehe beispielsweise regelmäßig auf die Pferdemesse. und weil dort so viele Menschen sind, bräuchte ich teilweise einen Rückzugsort. Aber es gibt dort eben keinen Raum wo man Ruhe hat als ein Mensch mit Autismus oder anderen psychischen Problemen. Ja, das mit der Ampel ist ne sehr gute Idee... Werd das vielleicht mal für die Autismusgruppe anregen in der ich mit bin.

  • Hallo ihr Lieben, vielen Dank für die vielen Rückmeldungen! Ist ja spannend - die Toilette ist in der Regel also der Rückzugsort Nr.1! ich gehe auch manchmal auf Toilette um meine Ruhe zu haben, funktioniert ganz gut. In der Regel ist das auch der einzige Ort wo man sich zurückziehen kann. Hat ja bei der Gebäudeplanung daran gedacht dass es Autisten gibt. Nicht mal auf der Messe kann man sich irgendwo zurückziehen... Und gerade da wäre es aufgrund der vielen Reize manchmal enorm wichtig! Die Tie…

  • Hallo ihr lieben! Ich habe mal eine Frage an euch. Angenommen ihr wart zum Beispiel in einem Raum wo der Fernseher lief, sich unterhalten wurde, Wasser rauschte und die Pfanne Geräusche von sich gegeben hat, ihr also echt reizüberflutet wart (falls das bei euch keine Reizüberflutung auslöst, stellt euch eine andere solche Situation vor) Wenn ihr alle Möglichkeiten der Welt habt - wo würdet ihr euch dann am liebsten zurückziehen? Was hilft euch am besten? Vielleicht kann ich oder andere daraus Id…