Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • greta thunberg

    Cloudactive - - Autismus in den Medien

    Beitrag

    Verschwörungstheorie hin oder her. Ist schon auffällig, dass ihre Verwandten berühmte Wissenschaftler oder Bürgerrechtler waren, die ausgerechnet ebenfalls mit dem Klima zu tun hatten. Insbesondere die Verwandtschaft zum Nobelpreisträger, dem “Entdecker des Klimawandels”. Von alleine ist sie auf das Thema Klima mMn sehr wahrscheinlich nicht gekommen. Dass sie wegen des Klimawandels aufhörte zu sprechen und depressiv wurde als Kind, das klingt ja schon so wie die Geschichte mit Newton und dem Apf…

  • Zitat von Elena: „Ich kann einfach nicht auf sowas einsteigen und weiß nicht, wie man reagiert, um zu zeigen, dass man das als Witz verstanden hat. “ Lachen oder Lächeln.

  • welt.de/gesundheit/article1345…bloss-nicht-zu-lange.html

  • Im WC war der ganze Boden ein Berg aus blutbenetzten Tüchern, wahrscheinlich vom Ritzen.... Das lag da vermutlich auch schon länger....Braucht man ja nicht sauber machen ge? Ich hatte von den Mitpatienten auch das Gefühl bekommen, als seien die Pfleger und Ärzte keine “Helfer”, sondern Feinde, die es auszutricksen galt. Sie waren unglaublich fantasiereich, was das betraf. Es gab welche, die wurden schlicht so sediert, dass sie wie ein Zombie auf dem Boden an der Wand saßen und vor sich hin starr…

  • Wenn ich das so lese, sollte ich froh sein, dass ich nie länger in der Psychiatrie war, aber ich konnte es mir denken, als ich auch nur 1 Tag in einer solchen Einrichtung war. Niemand hat sich gekümmert, man hatte nichts zur Beschäftigung, wirklich nichts, alles war einem weggenommen worden, das war wirklich Verwahrung. Gut, dass ich es schaffte, sie zu überreden, dass ich wieder “gesund” sei und nicht dort hingehörte. Ich war ja “freiwillig” da, weil ich dachte, man hilft einem dort, Pustekuche…

  • Also, ich plane und durchdenke alles, aber kaputt machen tut es, wenn es kaputt gemacht wird, meine Umwelt oder dass ich nicht realistisch genug war. Zum Beispiel kommen die öffentlichen Verkehrsmittel bei mir nie pünktlich, wenn es darauf ankommt.

  • @thomas74 Also, theoretisch kann man Asperger F84.5 und eine Schizophrenie nach F20.- haben. Man kann allerdings kein Asperger F84.5 und eine Schizotype Störung F21 gleichzeitig haben. Du schreibst "Schizophrenie", das sagt mir für deinen Fall nicht viel, weil es verschiedene Formen gibt, nach deiner Beschreibung scheint es eine paranoide Schizophrenie zu sein? Es ist so, nach ICD-10 kommen Psychosen gelegentlich auch bei Asperger vor. Ich las in Studien auch etwas davon, dass ein kleiner Teil v…

  • Zitat von Rhianonn: „@Cloudactive, du kennst dich mit psychiatrischen Belangen gut aus, ist das auch ein SI von dir? “ Ja, leider. @MOD-TEAM Ich wurde von der Forensicherung unterbrochen, und nachdem ich dann meinen Beitrag #68 absendete, war plötzlich so viel Leerraum, wenn ich den Beitrag bearbeiten will, laggt es so sehr, dass ich den nicht löschen kann. Ich bitte um Löschung des Leerraums, weil es viel zu viel Platz einnimmt. Edit: Jetzt ist er weg, war das vielleicht nur bei mir ein Bug? Ju…

  • Zitat von Rhianonn: „Bei denen, die ich in der Psychiatrie kennen gelernt habe, ist der Auslöser Stress - privat, beruflich. Und die Unterbringung in einem Mehrbettzimmer kann für vulnerable Menschen großer Stress sein. “ Das ist richtig. Prominente Auslöser sind Drogen und Stress. Zitat von Shenya: „Aber jemand mit Schizophrenie kann ja auch monatelang völlig normal sein, außerhalb der Psychose, da gibt es dann keinen Grund, ihn von anderen Patienten zu trennen. “ Ja, ein Schizophrener kann ein…

  • @Rhianonn Ich kam noch nie in die Situation. Als beide Beine von mir dran waren, kam ein Lappen zum Einsatz. Das letzte mal war ich froh darüber, aufs WC gehen zu können, überhaupt aufstehen zu können mit dem Schlauch im Bauch, statt schlafen, schmerzte ich die Nächte durch, wurde aber nach 2 Tagen entlassen, dort bleibt man überhaupt nur, um noch auszuschließen, dass etwas total schief gelaufen ist. Am liebsten sowieso nur wenig anfassen im KH, wegen der Keime, ich kenne jmd., der bekam dort ei…

  • @Slim Oh mann, ich war auch in Berliner Krankenhäusern, aber solche Zustände musste ich glücklicherweise nicht erleben. Gut, das eine war... eklig, aber das vertiefe ich hier nicht. Edit: Mir fällt ein, dass ich eine Dusche an solchen Orten nie nutzte. Hat sowas an sich wie Toiletten, auf fremde Toiletten zu gehen, gewöhnte ich mir in der Grundschule ab, diese war in der Zeitung bekannt für die dreckigsten Toiletten... Mittlerweile kann ich aber uU auch auf saubere fremde gehen... *räusper*

  • Zitat von fleischwurstgesicht: „Gilt als harmlos “ Also immerhin nicht gemeingefährlich.

  • Ich habe mir dabei gedacht, dass Einzelzimmer effektiv mehr Platz beanspruchen als ein Mehrpatientenzimmer. Wie wenn man im Klassenraum einen Einzelplatz beansprucht. Der Klassenraum hat dann insgesamt weniger Platz, als wenn dieser jemand mit an einem Tisch sitzen würde. Dieser "Freiraum" nimmt entgegen seiner wörtlichen Suggestion umliegenden Platz weg. Es muss ja auch für einen Patienten alles vorhanden sein, WC, Waschbecken, evtl. Fernseher etc. Beim Mehrpatientenzimmer hat man diese Faktore…

  • @Rhianonn Wenn du es brauchst, Geld dafür zahlst und kein Patient wegen dir keine Behandlung erhält, sehe ich kein Problem, außer, dass ich es schade finde, dass du trotz Notwendigkeit dafür zahlen sollst, allerdings hebst du dich damit provisorisch von Patienten ab, die das Geld nicht zahlen und hast das Recht des Kapitalismus’ auf deiner Seite. (Das ist mir instinktiv etwas zuwider, weil ich die von Geburt an konzentrierte Verteilung des Kapitals ungerecht finde, was dazu führt, dass eben nich…

  • Zitat von Rhianonn: „Viele Krankenhäuser haben Privatstationen und Extra-Zimmer für Privatpatienten. Weshalb sollte jemand mit Geld die ganzen Vorteile bekommen ? “ Ich weiß nicht, ich persönlich finde beides nicht fair. Jeder sollte tendenziell das bekommen, was er auch wirklich benötigt, unter Berücksichtigung der Bedürfnisse aller anderen Menschen (Abwägung). Andererseits kann jeder grds. mit seinem Geld machen was er will, ohne solche zusätzlichen Gelder gäbe es solche Einzelzimmer vielleich…

  • Zitat von Garfield: „Wirken denn alle Autisten auf alle Menschen so? “ Das weiß ich nicht, erscheint mir in Hinblick auf eine nennenswerte Anzahl an Menschen aber zuzutreffen, wenn ich Beschreibungen von Autisten aus Sicht eines NAs lese oder höre. Wenn es nicht so ist, ist ja ok, ich frage mich dann allerdings, wieso das so spürbar oft als Fakt verbreitet wird.

  • Zitat von Ellewoods2017: „Würdest Du quasi alle Autisten als emotionslos in der Aussenwirkung beschreiben? “ Nein, ich habe einige kennen gelernt wo ich den Eindruck hatte, dass sie kein Mitgefühl, geschweige denn Verständnis für das Gegenüber hatten (kalt), aber auch einige, die normale bis ausgeprägte Empathie und Verständnis für das Gegenüber hatten. Aber ich kenne natürlich nicht alle Autisten und ob der eine oder andere bezüglich seines Autismus' gelogen hat, weiß ich auch nicht. Nach diese…

  • Ich hatte irgendwie immer das "Glück" ein Einzelzimmer zu bekommen. Nur einmal hatte ich einen Mitpatienten, in der Kinderklinik. Edit: Ich fände es aber unangebracht auf ein Einzelzimmer zu bestehen, weil ich weiß, dass es oft nicht genug Plätze gibt, manche sterben aufgrund dessen und in anderen Ländern liegt man mit noch viel mehr Menschen.

  • Also, der Psychologe muss aber schon eine richtige Testung durchführen und nicht nur therapieren. Wahrscheinlich liegt da der Knackpunkt.