Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 30.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Im Umgang mit NTs habe ich mir angewöhnt, die von ihnen genutzte Vorschlagsweise auch zu nutzen. Wenn ich also meine beste Freundin frage, ob wir was machen wollen, dann nervt sie etwas, wenn ich nichts konkretes vorschlage oder sage, worauf ich Lust habe (selbst wenn mir vieles Recht wäre). In meinem Freundeskreis bedarf es also konkreten Vorschlägen, damit sich Leute finden. "Wer hat Lust auf Samstag Spieleabend bei mir" statt "wollen wir mal wieder etwas machen". Worauf will ich damit hinaus?…

  • Zu der aktuellen Einladung kann ich nichts raten. Es klingt für mich, als hätte er sich mit der Einladung selbst überworfen (zB er wollte euch sehen, hat aber nicht bewusst realisiert, dass er an den Tagen nicht mitspielt). Je nach dem, was dir und ihm besser liegt, könntest du deine Position als Brief, E-Mail oder auch Video schildern. Ihr solltet euch darauf einigen können, dass ihr einen familiären Kontakt wollt, auch wenn dies durch gegenseitige Verhaltensweisen nicht immer leicht ist. Weiss…

  • Es geht mir hier nicht darum, dass Menschen lernen Fachleuten nicht blind zu vertrauen und sie zu hinterfragen, sondern ob die erstmalige Grundhaltung eher ein persönlicher Wesenszug ist oder doch zum ASS gehört. Für mich ist ein Versicherungsberater, der bei einer großen Versicherung angestellt ist und einen durch das Interview führt, eine Fachperson. Vor allem, wenn er durch seine Antworten und Ratschläge den Anschein erweckt, er wäre mitentscheidende Instanz des Versicherers. Bei mir kam hinz…

  • Moin zusammen, angeregt durch eine persönliche Erfahrung stelle ich mir die Frage, ob Asperger (bzw. ASS-Diagnostizierte) leichter durch fachliche Argumente zu steuern und überzeugen zu sind als Neurotypische. Dass wir weniger auf emotionale Manipulation eingehen dürfte wohl weitesgehend Konsens sein (vielleicht auch, weil wir dies gar nicht immer in der ganzen Breite der Emotionen erkennen), insofern sind uns logische und fachliche Argumente wohl besser geeignet. Aber unterscheiden wir uns da v…

  • Das große Problem bei solchen Hinweisen und Ratgebern ist der Grundsatz, dass Laien keine Rechtsberatung machen dürfen. Die Aufklärung über Rechte und Pflichten einer Person, gerade in den sehr speziellen und sich schnell verändernden Sozialgesetzen, erfordert auch eine Verantwortung (Haftung). Quelle: Gesetz über außergerichtliche Rechtsdienstleistungen Das Forum hier ist schon rechtlich schwierig genug, würde aber wohl über die Klausel "Vereine dürften unentgeltlich ihre Mitglieder beraten" la…

  • Ich habe als Jugendlicher einmal einen Kurs zum 10-Finger-System gemacht. Dabei wurden die Reihen und Abschnitte mit Farben assoziiert und dann einfach maschinell gelernt. Ich kann aber nicht sagen, ob das dafür verantwortlich ist, dass ich relativ schnell und fließend schreiben kann (auch blind), da ich einfach mit dem Computer aufgewachsen bin und es mir so als Notwendigkeit einfach angewöhnt habe schnell und mit mehr als nur drei Fingern je Hand zu schreiben. Ähnlich wie beim Spielen von Inst…

  • Menschen stecken andere Menschen immer in Schubladen, das ist evolutionstechnisch notwendig (gewesen). Ist der Fremde eine Gefahr? Anderer Stamm? Wird er ein Rivale oder Verbündeter? Kann er mir anderweitig gefährlich werden? Selsbt in der heutigen Zeit wird zB im Arbeitsleben genau augekundschaftet, ob ein neuer Arbeitskollege einem gefährlich werden kann. Was früher Leib und Leben als Risiko war hat sich in der heutigen Gesellschaft zu Stand und Job verschoben. Immerhin hat der Channel die typ…

  • Das Video ist ein Vorstellen einer geistig nicht eingeschränkten Autistin für den Mainstream / bzw. eher jüngere Zielgruppe. Teilweise ist das Gespräch durch den Interviewer etwas zu sehr geführt, sodass sich da komische Sätze ergeben oder eventuell auch durch Schneiden etwas aus dem Zusammenhang gezogen werden. Für jemanden, der sich mit Autismus bereits auskennt, bringt das Video nichts neues. Aber um jüngere Leute an das Thema heranzuführen ist es durchaus in Ordnung. Zu dem Punkt Evolution: …

  • sozialversicherung-kompetent.d…ente-fuer-behinderte.html "So müssen grundsätzlich neben der Erfüllung der allgemeinen Wartezeit (erforderliche Vorversicherungszeit) von fünf Jahren auch in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung drei Jahre Pflichtbeiträge zur Gesetzlichen Rentenversicherung entrichtet worden sein." "Der aktuelle § 43 Abs. 6 SGB VI sieht die Sonderregelung vor, dass ein Anspruch auf eine Rente wegen voller Erwerbsminderung auch für Versicherte besteht, die schon…

  • Zu beachten ist auch, dass ein juristischer Beistand bei Widerspruch sinnvoll ist. Ist ein Rentenbescheid erstmal rechtskräftig ist es sehr schwer diesen wieder zu korrigieren. Teilweise kann man so auch seinen Anspruch auf zB Altersrente für Schwerbehinderte verlieren, wenn ein anderer gültiger Bescheid getroffen wurde. (ich weiss nicht, was hier auf dich zutrifft, nur generell gesprochen)

  • Zu einem Pflegegrad gehört die Notwendigkeit, dass jemand der Pflege bedarf. Je nach Einschränkung der eigenen Möglichkeiten ergeben sich entsprechende Punkte. Wenn du also Unterstützung bedarfst, dann sollte der/die dich Pflegende auch dabei sein.

  • Die fehlende Dokumentation ist dem Umstand geschuldet, dass es früher keine Untersuchung oder Verdacht auf Autismus gab, insofern wurden die Einschränkungen unter anderen Diagnosen erfasst. So sind Einschränkungen zB unter Depression gefallen, was kein Grund für einen GdB wäre (da zeitlich vorübergehend bei Therapie). Ich könnte jetzt noch viel Aufwand (und Geld, da eine Klage vor dem Sozialgericht ohne anwaltliche Beratung oder weiteren Gutachten nicht sinnvoll wäre) hineinstecken oder ich find…

  • Es sind keine Aufgaben, auf die man sich vorbereiten muss. Wer zu den Erstgesprächen gehen kann, kann auch die folgenden Untersuchungen und Tests machen. Insofern braucht man sich da keine Sorgen machen. ADOS, Familienanamnese, Dialoggespräche. Gerade ADOS sollte dazu dienen, einen objektiv bewertbaren Aspekt zu gewinnen, indem standardisierte Testfälle geprüft werden. Dies klingt aber schlimmer als es ist. "Beschreiben Sie dieses Bild", kleinere Spielzeuge beschreiben oder nutzen etc. Weder für…

  • Update: Heute erhielt ich Post vom Versorgungsamt. Mir wurde eine rückwirkende Anerkennung seit 2012 zugesprochen. Das Amt folgte damit meinem Widerspruch und nahm einen für mich wichtigen Meilenstein als Zeitpunkt. Kurzum: Eine rückwirkende Anerkennung ist möglich, wenn ein berechtigtes Interesse vorliegt und die Beeinträchtigungen von Ärzten bestätigt werden (auch wenn die Ärzte zu dem damaligen Zeitpunkt noch keine Autismus-Diagnose kannten/gestellt haben).

  • Hausärzte und Neurologen können schon eine ganze Zeit lang arbeitsunfähig schreiben. Bei Hausärzten ist dies wohl vier bis acht Wochen, Neurologe als Facharzt quasi unbegrenzt. So oder so wollen aber die beteiligten Ärzte wissen, was die Planung und der 'Heilungsweg' ist. "Krankschreiben" ist für Genesung, nicht als Dauerzustand gedacht. Termine bei Psychotherapeuten / Psychiatern brauchen meistens vier bis acht Monate, bis man auch einen Therapieplatz hat. Ein Erstgespräch muss hingegen in den …

  • Sobald einem der Boden unter den Füßen weggezogen bzw. jemand vor dem Abgrund steht, ist die deutsche Behördengesellschaft sehr schwierig aufgestellt. Sie antworten erstmal nur allgemein und nicht fallbezogen, bis man eine Fallakte bei der jeweiligen Behörde und damit einen Sachbearbeiter hat. Zudem spielen die Behörden sich gegenseitig gerne aus, sprich Vorrangigkeit bestimmter Leistungen (Bafög / Krankenkasse / Rentenversicherer > ALG I > ALG II usw.). Es mag schwierig sein einen Startpunkt zu…

  • Eventuell ergibt sich aber auch eine neue Chance eure Beziehung weiter auszubauen. Das erste Kind kann für Eltern sehr belastend sein und wenn du zu deiner Schwester bisher so einen guten Kontakt hattest, wirst du da auch mehr als Vertrauensperson für sie eine Rolle spielen. Kinder selbst sind schwierig und man kann sie nicht einfach in eine Schublade stecken. Dies würde vermutlich auch zu viel Geschrei führen. Bei meinen Nichten war ich nie der, der groß Theater mitgespielt hat. Ich bin immer d…

  • Zitat von Eismensch: „Ohne diese Mitteilung wäre ich jetzt um eine Abmahnung reicher. Er hat es, in Kenntnis meiner Diagnose, bei einer Ermahnung belassen. Sonst hast du natürlich recht und außer ihm weiß es auch keiner. “ Das (Un)Wissen der Vorgesetzten macht es nicht unbedingt einfacher. Sollten sich mal juristische Schwierigkeiten ergeben würde es Aussage gegen Aussage stehen (du sagst, er habe es gewusst - er verneint es, während HR ebenso verneint). Ebenso sind Er- oder Abmahnungen für ande…

  • Hallo, Erwerbsminderung und -unfähig im jungen Alter zu bekommen ist sehr schwierig und kommt sehr genau auf den Einzelfall an. Da wissen andere bestimmt besser bescheid. Aber in dem Bereich ALG/Hartz IV kann ich meine Erfahrungen beisteuern (dies ist also keine Rechtsberatung - dafür gibt es eigene Stellen). Wer StudentIn ist, kann nicht arbeitslos sein - soweit richtig. Wenn du momentan nicht in der Lage bist dein Studium fortzuführen, so wäre eine Exmatrikulation eventuell sinnvoll. Ich weiss…

  • Kurzer allgemeiner Hinweis, auch wenn dies nicht auf dich zutrifft (deine Betriebszugehörigkeit scheint länger zu sein, 2 Jahre+): Der besondere Kündigungsschutz durch einen (Schwer-)Behindertenstatus schützt nicht während der Probezeit vor einer Kündigung. Ebenso kann ein Mitarbeiter trotz besonderem Kündigungsschutz gekündigt werden, wenn die Grunde in seiner Person sind (Diebstahl/Unterschlagung, schwere Gewalt gegen Vorgesetzte, Kollegen oder Kunden usw.).