Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 106.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo BlauesZebra, ich finde dieses Thema als Selbstständiger sehr interessant und hatte genau das in meiner autismuspezifischen Therapie zur Sprache gebracht. Meine Therapeutin meinte dazu: 1. Das Problem (und damit auch die Verantwortung) hat der Auftraggeber - es wird garnicht erwartet, daß ich mich um das Problem als Ganzes kümmere. Ich werde als Auftragnehmer für die Erfüllung einer Aufgabe gebucht / bestellt / bezahlt - die Aufgabe hat dann fachmännisch korrekt umgesetzt zu sein. 2. Ich mu…

  • Hallo Onugnin, ich habe vor einigen Jahren in einem 9-Mann-Betrieb gearbeitet. Erstmal Glückwunsch, daß du Teilzeit machst - ich habe mich in 4 Jahren vollkommen an den Fehlern der Kollegen aufgerieben (war beim Kunden, wenn es nicht mehr weiterging und habe dann teilweise über Nacht kritische IT-Probleme gelöst). Meine Frusterlebnisse fingen mit den gleichen negativen Selbsteinschätzungen an und hörten mit meiner inneren Kündigung auf. Wenn du das Vertrauen hast, frage den Chef nach einem Homeo…

  • Hallo Daniel1, bevor ich meine Diagnose bekommen habe, hatte ich wegen "pathologisches Glückspiel" eine Verhaltenstherapie und einen stationären Aufenthalt in einer psychosomatischen Fachklinik. Die Verhaltenstherapie war zwar gut gemeint, aber schlecht gemacht: Ich habe zig-mal meinen Therapeuten erklärt, daß ich schon weiß, was ich machen muß - es aber nicht umsetzen kann. Als Antwort kam nur "Denken Sie nicht darüber nach - machen Sie es einfach!" Nach einem Jahr dieser Endlosschleife (RW) ha…

  • Auch von mir ein Frohes Neues Jahr! Freundliche GRüße infla

  • Als hochfunktionaler Autist kann ich nur sagen, daß es unglaublich anstrengend ist, seine Strukturen bei den ganzen Reizen aufrecht zu erhalten. Bildlich gesprochen: Kopf sagt zum Körper "du solltest das (eine Tätigleit) machen"; Körper zeigt durch Zucken, Macken, Überempfindlichkeit etc., das DAS jetzt gerade nicht geht; Kopf denkt "ok, dann später .... aber es MUß JETZT sein, weil ...."; Körper macht das mit Widerstand mit; Körper meldet sich noch stärker mit allen Symptomen; Kopf geht zur näc…

  • Zitat von Alys: „Mich stressen Kontakte zu Menschen und gleichzeitig MÖCHTE ich Beziehungen/Freundschaften. “ Besser beschreiben kann man es nicht. Zum Thema "Genießen": Ich brauche immer wieder eine Ansage von außen "Jetzt machst du garnichts mehr, auch an Arbeit denken ist nicht erlaubt!" Dann schaffe ich es, eine Auszeit auszuhalten. Wobei "Aushalten" nicht "Genießen" bedeutet. Ich stehe etweder auf 100% oder mit schlechtem Gewissen auf nahe 0. Das Unvermögen habe ich, seit ich denken kann. M…

  • müde und genervt Vorhin bei einen Kunden gewesen, um eine funktionierende Rechnungs-Vorlage (in Excel) abzugeben, an der ich gestern bis 22 Uhr dran gesessen habe (nachdem meine erste Idee formationstechnisch nicht funktionierte). Gleich muß ich noch zu einem Nachtbarn, der einen neuen Router bekommen hat - er ist nicht in der Lage, diesen anzuschließen und die Zugangsdaten einzutragen ... (ehrlich gesagt: ich habe auf den Kunden wirklch keine Lust)

  • Umfrage von REHADAT

    infla - - Autismus-Forschung

    Beitrag

    Hallo an die Runde! Ich habe eine recht interessante Umfrage von REHADAT (Dachverband für Integration von Behinderten in das Arbeitsleben) gefunden und würde mich über eine rege Teilnahme freuen: arbeitsschutz-portal.de/beitra…-mit-autismus-im-job.html Freundliche Grüße infla

  • Hallo caki, dein Post erinnert mich an meinen ersten "Umzug" (Rausschmiß von meinen Eltern ohne Unterstützung). Ich war zu nichts gescheites in der Lage - es fühlte sich bei mir an, als ob das Gehirn irrsinnig schnell unterwegs ist (RW) und mein restlicher Körper das Tempo nicht mithalten kann. Folgerichtig war ich dann obdachlos und auf Hilfe vom Amt angewiesen (ich war nicht einmal in der Lage, selbst die Hilfe anzufordern - das hat ein Sozialarbeiter der Obdachlosenhilfe organisiert). Meinen …

  • Hallo modulo, mir fällt das Stichwort "persönliche Assistenz" ein. Wie das offiziell genau geht kann ich nicht sagen. Ich habe mir jedoch in der Vergangenheit eine Haushaltshilfe / Putzhilfe auf 450-Euro-Basis organisiert (das ist in meiner dörflichen Umgebung einfach, da die Menschen einen auch kennen und teilweise auch Hilfe anbieten). Wenn Fragen zu Verträgen oder zu persönlich nicht lösbaren Problemen aufgetaucht sind, hat sie mir nebenher auch geholfen. Der Preis ist dann logischerweise, da…

  • Hallo Miracle, ausschlaggebend ist das Jahr der Antragsabgabe - bei rückwirkender Beantragung kann es interessant werden, wenn man den 18. Geburtstag nimmt (und als Grund "steuerliche Anerkennung" angibt). Wichtig bei der Auflistung der eigenen Einschränkung ist nur wichtig, daß für den neurotypischen (!) Leser klar wird, daß die Einschränkungen dich im Vergleich zu Gleichaltrigen wirklich behindern. Dazu kommt noch eine (hoffentlich ausführliche) Diagnose durch einen Psychiater / Neurologen (am…

  • Wer nur ein Speedport-Router von der Telekom oder einen gestellten O2-Router hat, kann ohne Probleme die Speedphones 10, 11, 30, 31 einsetzen - diese Modelle haben ebenfalls den ECO-Mode und arbeiten mit den Routern tadellos. Problematisch sind die Billig-Modelle von Panasonic und (teilweise) Gigaset. Freundliche Grüße infla

  • Es ist in der Regel folgender Fall: Man geht mit 65 mit Abschlägen in die normale Altersrente. Mit 69 bekommt man einen SBA mit rückwirkender Anerkennung (Grund ist egal) - hier zum Beispiel 4 Jahre. Ergebnis: a. die Rente wird ab 65 neu berechnet (jetzt ohne Abschläge) und b. es erfolgt eine Nachzahlung (Stichwort: Nachteilsausgleich)

  • Als Schwerbehinderter hat man unter anderem die Möglichkeit, eher in Rente zu gehen. Gruß infla

  • Hallo lokotus, nein, mein Widerspruch wurde so akzeptiert. Ich schicke dir gleich die PN. Freundliche Grüße infla

  • Berechtigte Interessen für die rückwirkende Anerkennung sind 1. verbesserte Gesetzeslage bei Rentenansprüche (Anerkennung weiterer Zeiträume für Altersrente) 2. (nachträgliche) Steuererstattungen durch Behinderten-Pauschbetrag 3. (nachträgliche) Geltendmachung vom erhöhten Ansprüchen im ALG2 kleine Anmerkung am Rande: Bei mir hat der Gutachter geschrieben "Wie dem Lebensverlauf beim infla abzulesen ist, sind bereits seit der Kindheit Beeinträchtigungen vorhanden" - das war vollkommend ausreichen…

  • Hallo multicolore, ich bin seit 18 Monaten selbstständig als Netzwerkspezialist. Ich habe seit zwei Monaten ein Auskommen, wovon ich auch leben kann - und habe mehr Zeit für mich als früher. Deine Einstellung "Ich sehe nicht ein, warum ich meine Zeit absitzen soll" finde ich sehr gut für Selbstständige. Mir fehlt allerdings das Konkrete, was dich wirklich interessiert. Entwickel in Ruhe eine Idee, was du in 15 Jahren machen willst - und dann erst überlegst du die einzelnen Schritte dazu. Es wird…

  • Hallo miracle, ich habe nach einigem Suchen folgendes informative (und inhaltlich auch richtige) Webseite gefunden: betanet.de/unterhaltspflicht.html Bedingung für dich wäre ein Nachweis einer Schwerbehinderung. Hast du in der Vergangenheit keinen Schwerbehindertenausweis (SBA) beantragt, solltest du es unverzüglich nachholen (auch rückwirkend!). Deine Eltern müssen dann dem Sozialamt mitteilen, daß eine Behinderung vorliegt und du den Ausweis besitzt oder beantragt ist. Ich als "frühkindlicher …

  • Glückwunsch Windtänzerin! Ich konnte mit meinen Widerspruch nur einen GdB von 50 erreichen. Wichtig für dich ist erstmal eine Anerkennung als Schwerbehinderte - ob jetzt 50 oder 60 "dransteht" ist irrelevant. Jetzt hast du einige Möglichkeiten, Hilfen in Anspruch zu beantragen, ohne jedes mal deine Einschränkungen auflisten zu müssen. Das verkürzt die Beantragungsphase erheblich. Freundliche Grüße infla

  • Ich finde den Kookaburra-Sound einfach nur genial: youtube.com/watch?v=TqdRQxgtZtI