Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Darlina: „Guten Morgen, ich wollte kurz nochmal hier nachfragen, ob ihr, wenn die Betreuer/-in kommt, irgendetwas vorbereitet: Also Unterlagen, das Sofa und den Tisch frei räumen, die Toilette säubern, etwas zum Trinken anbietet? Einen guten Vormittag wünsche ich. “ Ich räum vorher kurz auf und geh mit dem Staubsauger durch (Toilette ist eh immer sauber). Nötige Unterlagen lege ich bereit und was zu Trinken ist auch immer da. Meine Betreuerin ist da aber auch so einiges gewohnt; sie be…

  • Zitat von Rusty Mike: „Hab den Test auch mal gemacht und selten so gelacht. Der Test ist doch echt völliger Blödsinn. “ Das sehe ich auch so. Laut Test mag ich angeblich keine Erotik, Hingabe und Leidenschaft.

  • Ich kann bei solchen Sachen auch nicht wegschauen, sondern unternehme etwas. Egal, ob das nun Kinder oder Tiere sind. Wer misshandelt oder vernachlässigt wird und Hilfe braucht, dem versuche ich zu helfen. Fast alle Tiere, die ich bisher gehabt habe, habe ich dem Vorbesitzer wegen schlechter Haltung "abgequatscht" oder sie wurden ausgesetzt. Ich habe auch schon mal einer Freundin meiner Schwester das Jugendamt "auf den Hals gehetzt", weil sie ihre Kinder nicht nur angeschrien, sondern sogar mit …

  • Ich weiß eigentlich bis heute nicht genau, was ich beruflich wirklich machen möchte. Irgendwie passt es nie so wirklich und überfordert mich auf Dauer auch immer.

  • Bilder von mir sind eben Bilder von mir. Manche sehen besser aus, manche schlechter. Auf meinem aktuellen Passbild z.B. guck ich wie ein Amokläufer; mit so einem irren Blick und einem diabolischen Grinsen. Das ist ein ganz, ganz gruseliges Bild. Mein aktuelles Bewerbungsbild hingegen finde ich einfach nur toll. Da wirke ich so richtig fotogen; schön und sympathisch. Die beiden Bilder sind wie Tag und Nacht. Man kann kaum glauben, dass das auf beiden Bildern ich bin.

  • Zitat von Daniel1: „Passen Achtsamkeit und Autismus zusammen? “ Warum sollte das nicht zusammenpassen? Ich bin ein sehr achtsamer Mensch, ich nehme mich und meine Umwelt bewusst war und achte auch auf die kleinen Dinge. Dummerweise bringt mich das aber auch sehr schnell in einen Overload und dann brauch ich erstmal Ruhe und meditiere dann auch gern. Dabei nehme ich mich und meine Umwelt dann auch sehr bewusst war, aber da ich mich zum Meditieren immer in mein Schlafzimmer zurückziehe, sind es au…

  • Zitat von HCS: „Zitat von Allia: „Trotzdem würde ich ihr gern helfen da ich nicht glaube, das es ihr gut tut..... sondern der Auslöser der sie dazu bringt es zu tun “ Wenn es Stimming ist (was einige hier vermuten), hilft es ihr sogar. Sowas beruhigt, das hat keinen eigentlichen Auslöser (außer eben AS oder ADHS). Bei mir ist es das Daumenkino, und das ist im Unterricht sicher nicht besser als Stifte zerbeißen, weil das Geräusch manche Leute in den Wahnsinn treibt (einer meiner Brüder meckert he…

  • Ich liebe Tiere und bin mit Tieren aufgewachsen. Von Meerschweinchen und Kaninchen über Nymphensittichen und Zebrafinken hin zu Haustieren wie Gänsen oder Ziegen. Es waren aber auch Wild-, bzw- Zootiere darunter, wie z.B. Eichhörnchen, Mäusebussarde oder Waschbären. Aktuell hab ich nur zwei uralte Nymphensittiche und ein Aquarium voller Fische. Nach Weihnachten werde ich mir wohl eine Katze aus dem Tierheim dazuholen, damit die Katze meiner Mutter nicht mehr so alleine ist. Ich finde, bei Tieren…

  • Das erinnert mich grad sehr an meine Schulzeit. Ich habe früher auch auf meinen Stiften rumgekaut. Bis ich eines Tages das Ende meines Inky-Tintenrollers durchgekaut hatte und ich plötzlich die ganze Tinte im und am Mund hatte. Das war eine megapeinliche Sauerei und ich hab die ganze große Pause gebraucht, um meinen Mund wieder halbwegs sauber zu bekommen. Danach hab ich das Stifte-Kauen lieber sein gelassen.

  • Ich habe gar nicht erst auf seine PN geantwortet und habe die gleich gelöscht. Ich finde es irgendwie suspekt, wenn mich plötzlich jemand anschreibt, der nie groß was im Forum geschrieben hat und den ich daher gar nicht kenne. Da schrillen bei mir irgendwie immer gleich die Alarmglocken.

  • @RoseLeBlood: Wow, du kannst die Finger ja noch weiter übereinander schlagen, als ich!

  • Ich schlaf in einem normalen Bett mit Brettern (wie ein Rollrost, nur sind die Bretter nicht miteinander verbunden; man kann sie also bei Bedarf einzeln austauschen) und einer Kaltschaummatratze. Als Bettdecke hab ich eine Lama-/Schurwolldecke und als Kissen ein Kukuri-Makura (Nackenrolle). Für ein richtiges Futon ist bei mir der Fußboden leider eindeutig zu kalt (sind Kellerräume). Ich hab schon überlegt, mir so eine Art Podest zu bauen, damit ich nicht direkt auf dem kalten Fußboden liegen mus…

  • Zitat von Lex: „Mir wäre Tee mit Glühweinaroma noch immer lieber als Tee mit Essigaroma. “ Wenn du nach dem Entkalken einmal Wasser drin aufkochst und es wegschüttest, bzw. zum Putzen verwendest, hast du auch keinen Tee mit Essigaroma.

  • Ich bekomme aktuell 6 Stunden ABW pro Woche (davon geht aber noch Zeit für den Papierkram ab, es sind also eigentlich nur 4,5 Stunden). Meine ABW-Betreuerin fährt mit mir spazieren, frühstücken/Kaffee trinken, in den Park oder den Zoo, zum Einkaufen oder zum DRK-Shop und begleitet mich bei Behördengängen, Arztterminen und zum Spielenachmittag. Manchmal reden wir auch einfach nur über Dinge, die mich grad bewegen oder besprechen z.B. anstehende Behördentermine. Termine vereinbaren wir mal nur für…

  • Zitat von Capricorn: „Es gab auch Überlegungen, ob die Schwerbehinderung erst ab einem GdB von 70 festgestellt werden soll (bisher ab GdB 50). Hoffentlich ist das Detail vom Tisch (RW). “ Das hoffe ich auch, denn ansonsten bin ich plötzlich nicht mehr schwerbehindert.

  • Ich mach mir immer erst ein grobes Bild vom Ganzen, kümmer mich dann um die einzelnen Details und füge sie am Ende zu einem großen Ganzen zusammen.

  • Mir geht es wie @Rusty Mike. Die Sinneseindrücke scheinen sich unter Stress sehr zu verstärken, während ich sie gleichzeitig aber gar nicht mehr richtig verarbeiten kann. Die Sinneseindrücke stauen sich quasi und das führt bei mir zu regelrechten Blackouts, in denen ich nicht mehr richtig reagieren kann. Ich bin dann handlungsunfähig.

  • Bei mir sind es zusätzlich zum AS: - Generalisierte Angststörung - Dysthymie - Heuschnupfen - Kurzsichtigkeit - Hypermobilität

  • Ich hab auch nur ein begrenztes Datenvolumen. Mehr als 4 GB pro Monat kann ich mir einfach nicht leisten. Ich komm damit grad so hin, denn ich schau zum Glück keine Youtube-Filme und streame auch keine Musik.

  • Mein Ergebnis: "Sie haben 17 Affekte richtig erkannt. Damit haben Sie ein besseres Ergebnis erzielt, als 30 Prozent der bisherigen Teilnehmer. Freude: 4/4 Angst: 1/4 Ekel: 3/4 Überraschung: 4/4 Wut: 2/4 Trauer: 2/4 Verachtung: 1/4 Sie haben Verachtung am häufigsten verwechselt mit Ekel." Einige Gesichter konnte ich keinem der Gefühle in der Liste zuordnen (eins z.B. sah aus wie Langeweile) und einige der Gesichter waren meiner Meinung nach völlig neutral, da könnte ich gar kein Gefühl sehen.