Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 277.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von seven_of_nine: „@WelleErdball Doch, ich denke schon. Wenn du z.B. hauptsächlich mit Aspies befreundet wärst, wäre das Problem sicher kaum da. “ Da habe ich wohl noch nicht die Richtigen kennengelernt denn interessanter Weise komme ich mit Aspies noch weniger klar als mit NT´s.

  • Zitat von seven_of_nine: „Ich habe keine einzige solche Freundschaft. Vielleicht kennst du die falschen Leute? :P “ Nein, ich kenne nicht die falschen Leute, es ist auch eine kulturelle Sache. In Österreich und Italien hat das einen anderen Stellenwert als meinetwegen in Schleswig Holstein. Da ich auch dort einige Jahre lebte kann ich das beurteilen.

  • Zitat von seven_of_nine: „Ja, klar, weil Freundschaften auch immer so sind “ Ich habe nicht geschrieben, dass es "immer" so ist sondern, dass ich es oft sah und erlebte.

  • Zitat von Necroghoul7: „Wieso sollte man auch Körperkontakt mit Freunden haben? “ Ich habe das ganz oft so gesehen und erlebt. Da wird gekuschelt, sich bei jedem Treffen umarmt, Bussi links, Bussi rechts. Auch bei Textnachrichten werden im Dauerlauf Herz- und Kussemojis verwendet. Ich finde das ganz schlimm. Und beleidigt sein wenn man nicht wegen jedem Kram miteinander telefoniert und sich 3 mal die Woche sieht. Die Erwartungshaltung die an mich gestellt wird lässt mich die Flucht antreten wenn…

  • Zitat von Necroghoul7: „Nur so aus Neugier, welche Beziehungsformen sind für die persönlich sinnvoller? Oder magst du generell nicht gern persönliche Kontakte zu anderen Menschen? “ Partnerschaften waren mir immer sehr wichtig. Das ist auch der einzige Rahmen in dem ich Körperkontakt ausleben und aushalten kann aber sonst bin ich an engeren Kontakten nicht interessiert. Ich halte auch kaum Kontakt zu Verwandten, das ist mir alles zu eng und zu stressig. Ich hatte in meiner Jugendzeit über mehrer…

  • Zitat von Daniel1: „Wie würdet Ihr Euch bei den Themen, Einfühlungsvermögen, Emphatie, zuhören koennen, auf andere eingehen koennen einschätzen. “ Zitat von Daniel1: „Hier im Forum, wird meiner Ansicht nach, auf hohem Nivea, rücksichtsvoll, einfuehlvoll diskutiert und auf andere Themen eingegangen, wo ich noch, so meine Probleme habe. “ Auch hier gab es schon Diskussionen die ausgeartet sind und sich die Moderatoren eingeschalten haben. Bei Themen wo ich merke, dass ich daran nicht Anteil nehmen…

  • Zitat von Herbstkatze: „Ich habe gehofft, dass man das hier im Forum vielleicht eher verstehen kann. Ich habe einfach kein Interesse an Freundschaften, schon gar nicht, wenn es sich um Leute handelt, die meine Grenzen nicht akzeptieren und viel zu schnell über viel zu intime Dinge reden. “ Ich kann das voll und ganz verstehen. Ich möchte auch keine Freundschaften. Für ist das eine völlig unsinnige Beziehungsform die mir nichts gibt. Ich habe aber nicht das Problem wie du, dass sich andere mir so…

  • Zitat von Veronika: „Wie kommst du darauf, dass man sich vom Berufsleben am 1. Arbeitsmarkt verabschieden kann? Hast du Erfahrungswerte? “ In der Hinsicht machte ich leider genügend Negativerfahrungen und nicht nur ich. In der Hinsicht sieht es aber auch in NÖ und Wien ein "bisschen" anders aus als ua in Tirol. Bei uns gibt es so gut wie keine Anlaufstellen.

  • Zitat von HCS: „Erwachsene (und das wollte die TE wissen) sind aber i.d.R. schon versichert. “ Pflichtversichert - ja aber nicht privat zusatzversichert.

  • Zitat von Shenya: „Die Verbeamtung sollte in Dtl. eigentlich kein Problem sein “ In Deutschland scheint schon auch eine Rolle zu spielen: Zitat: "Im Beamtenrecht gibt es allerdings eine Besonderheit. Wer eine Beamtenlaufbahn anstrebt, muss sich einer Gesundheitsprüfung unterziehen. Es kann einer Verbeamtung entgegenstehen, wenn eine Dienstunfähigkeit wahrscheinlich ist". autismus.de/fileadmin/user_upl…_Autismus_Stand_13Nov.pdf Wenn man bei uns hier sagt man habe eine psychische Erkrankung oder A…

  • Zitat von iceXVI: „Welche Vor- und Nachteile gibt es bei einer Diagnose als Erwachsener? Abgesehen von Therapien. “ In meinen Augen macht eine Diagnose dann Sinn wenn man im Alltag nennenswerte Benachteiligungen hat und in welcher Weise auch immer von Sozialleistungen lebt. Die Diagnose ist bei Ärzten, in der Krankenkasse überall im System. Sachverständigengutachten sind nicht mehr einfach so zu revidieren. Es wird nicht mehr möglich sein, dass du dich privat versichern lässt (was im Falle eines…

  • Zitat von Daniel1: „Bei mir geht es am besten, mit maximal 2 Personen in ruhiger Umgebung. “ 2 Personen sind für mich eine Herausforderung vorallem wenn der Fokus auf mir liegt

  • Zitat von cupcakegirl: „aber ich hab ja auch schon mal geschrieben, dass ich die Fragen nicht nur alleine beantwortet habe, sondern sowohl meine Familie als auch meine Freunde gefragt habe wie sie das sehen. Ich habe meine Eltern und Großeltern (weil ich als Kind sehr oft bei ihnen war) auch gefragt, ob ich als Kind diese Probleme hatte. “ Deine Eltern und Großeltern sind aber keine Fachärzte oder Psychotherapeuten die sich mit ASS auskennen, richtig? Auch sie können nicht treffend das Ausmaß be…

  • Zitat von seinn: „Auf jeden Fall habe ich meine Diagnose ja jetzt seit 3 Monaten ungefähr und lerne immernoch viel über mich selbst und diese neue Welt (RW), die sich da vor mir auftut. “ Ist deine Welt seit der Diagnose eine andere als vorher? Zitat von seinn: „Wie geht ihr mit sowas um? Fallen euch auch solche Anzeichen auf? Sagt ihr dann etwas? Wenn ihr etwas sagt: Unter welchen Umständen sagt ihr etwas und wie macht ihr das so? “ "Anzeichen" können einem schnell auffallen und ich denke auch,…

  • Zitat von cupcakegirl: „Ich weiß, dass diese Tests keine Diagnose ersetzen, aber auf allen Seiten steht immer, dass es ab einer bestimmten Punktzahl sehr wahrscheinlich ist, dass man Autist ist (Je höher die Punktzahl, desto größer die Wahrscheinlichkeit). Jetzt hab ich dazu mal ne Frage: Mein Ergebnisse waren bei allen Tests sehr niedrig (ich hatte immer nur 5-6 Punkte insgesamt und da steht, dass eine Diagnose bei mir sehr unwahrscheinlich wäre. Kann es denn sein, dass diese Tests vielleicht z…

  • Zitat von akfscb8: „Da das auf mich zutrifft, würde mich jetzt mal interessieren, ob das bei euch auch so war und wie ihr als Kinder gespielt habt. Hattet ihr Lieblingsgegenstände, mit denen ihr euch besonders gerne beschäftigt habt? Habt ihr im Kindergarten Spiele mit anderen Kindern (z.B. "Schuhsalat") verweigert? Mochtet ihr Gesellschaftsspiele wie Mensch-ärger-dich nicht, Kartenspiele oder Memory? “ "Gespielt" habe ich wenig. Mit anderen Kindern ging das gar nicht. Ich war vorrangig mit Jung…

  • Zitat von Linnea: „Cavalier King Charles Spaniel “ Danke

  • aspies.de/selbsthilfeforum/ind…f4bc82b531caad9ce77bbb3a0 Hat jemand Ahnung was das für eine Hunderasse ist?

  • Zitat von blackwhite: „Dass die mündliche Kommunikation nicht so gut oder auch deutlich schlechter als die schriftliche funktioniert, ist ja nun ein nicht gerade untypisches Problem beim Autismus. “ Dann nehme ich wohl eine Sonderstellung ein.

  • Zitat von Leseratte: „Ah ja... meine schriftliche Kommunikation ist um Längen besser als meine direkte Kommunikation. Bei Ämtern, Behörden und Ärzten versagen das wenige Selbstbewusstsein und die Logik die ich habe. Ich finde so eine Aussage sehr anmaßend. “ Wer berufstätig ist, in einem BÜRO, wird sich mit Sicherheit ausdrücken können oder siehst du das anders? Wie schließt man eine Ausbildung ab wenn man sich nicht ausdrücken kann? Ist in einem Büro kein Telefondienst zu verrichten? Keine Korr…