Search Results

Search results 1-20 of 447.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Capricorn: “Quote from Waspie: “Doch, wenn die Behörde weiß, dass da relevante Infos sind müssen die dem nachgehen. ” Ja, wenn....und in dem Bereich, in dem ich arbeite, wird es auch so gemacht.Wenn jedoch die AntragstellerInnen nicht genau beschreiben, wie und wo sie eingeschränkt sind, weiß das Amt nichts von "relevanten Infos". Wie denn auch? ” Der Antragsteller muss auch nicht mehr angeben als die Ärzte wo es Berichte gibt. Nach mehr wird er auch gar nicht gefragt im derzeitigen S…

  • Quote from Ginome: “ASS ist ein Spektrum. Da gibt es sehr wohl schwere Formen.Wenn man nur leicht betroffen ist gibt es nunmal einen niedrigeren GdB. ” Früher galt: 50-80 für "leichte" Formen (Asperger und Co.), sonst 100. Wo war da nun ein schwer Betroffener benachteiligt? Nirgends. Quote from Ginome: “Dafür gibt es Ärzte. ” Nein, was Beweismittel sind bestimmt die zuständige Behörde, die hat diese Beweise dann auch von Amts wegen zu beschaffen. Tatsächlich läuft es dann oft so, dass der Betrof…

  • Quote from Ginome: “Quote from Waspie: “Denn die Zahl der Behinderungen, die nicht an eine Diagnose gekoppelt sind, sinkt z.B. beim Autismus, wo es früher fixe Werte je Diagnose waren, jetzt ist es schwammig von 0-100. ” Das ist aber viel gerechter, gerade bei einem Spektrum. ” Quote from Ginome: “Quote from tanda: “@Ginome: Die GdB-Werte von bis zu 20 finde ich überhaupt nicht gerecht. Denn 10 bis 20 bedeutet "ohne soziale Anpassungsschwierigkeiten". Wenn keine solchen Schwierigkeit vorliegen, …

  • Quote from Capricorn: “Quote from tanda: “Also mir hat es das Versorgungsamt mit Absicht schwer gemacht. ” Ich kann deinen Fall nicht beurteilen und habe auch nicht speziell dich gemeint. Allerdings gibt es viele Menschen mit schweren körperlich/seelisch/geistigen Behinderungen, bei denen es sich so verhält wie ich es oben beschrieben habe. Deswegen habe ich mich gegen eine pauschale Verurteilung, wie bei @daisho zu lesen, ausgesprochen. ” Nen pauschaler Freispruch ist aber mindestens ebenso fal…

  • Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ob man eine Überweisung braucht hängt wohl davon ab, ob man zu einem niedergelassenen Arzt, also mit Praxis, geht oder in eine Klinik bzw. Krankenhaus, z.B. in eine dortige Ambulanz. In eine Klinik darf man eigentlich nur, wenn die Behandlung nicht auch durch einen niedergelassenen Arzt erfolgen kann. Geht man trotzdem ins Krankenhaus, dann muss man im Zweifel selber zahlen. Um das zu vermeiden ist eine Überweisung sinnvoll/nötig.

  • Beides dürfte auch statistische Ursachen haben: Quote from 65536: “Das halte ich auch für ziemlich wahrscheinlich.Und es erklärt ebenfalls, warum so viele Menschen, die einen Suizidversuch überlebt haben erneut versuchen, sich das Leben zu nehmen. Für mich passt aber nicht so ganz dazu, dass ca. 96% der Suizidversuche überlebt werden. ” Wenn jemand erst beim zweiten Versuch stirbt, dann wären auch schon 50% aller Versuche überlebt worden. Wenn man jetzt bedenkt, dass jemand nach dem ersten Versu…

  • Der LWL ist die richtige Adresse. Autismustherapie für Soziale Teilhabe ist Eingliederungshilfe. Je nach eigenen Fähigkeiten oder entsprechender Absicherung (z.B. ne Rechtsschutzversicherung) selber oder durch Rechtsvertreter (Anwalt oder ähnliches) Widerspruch und ggf. Klage einreichen. Den Bedarf bei der Sozialen Teilhabe bestätigen die ja im Kern und das wird im SGB IX in gleich 2 Kapiteln behandelt.

  • Das liegt im Wesen der psychiatrischen Diagnosen. Siehe z.B. hier: spektrum.de/news/psychiatrische-diagnosen/1744392 spektrum.de/news/eine-neue-ord…trische-diagnosen/1847533

  • Dem BVerfG sind Behinderte ziemlich egal. Ich kann auch nicht verstehen warum das allgemein so vergöttert wird, das ist nur ganz selten ne Hilfe und bürgerfreundlich. Und ob der Rest des Staates diese wenigen Fälle dann auch berücksichtigt ist die zweite Frage. Die dann oft zu verneinen ist. An Stellen fiele mir noch die Antidiskriminierungstelle des Bundes ein, vllt auch die des Landes, weiß nicht ob Bayern sowas hat. Ansonsten vllt. noch die Seite Kobinet-nachrichten.org. Da gabs letztens eine…

  • Das könnte die 2%-Überprüfung sein. So viele Anträge werden zufällig geprüft. Das richtet sich wohl eher darauf, ob der Therapeut richtig arbeitet, die richtigen Therapien macht und so. Wird aber meines Wissens nächstes Jahr (2022) eh abgeschafft und in die normale Überprüfung der Mediziner überführt.

  • Auch wenn es schon etwas abgedriftet ist: Man kann sich nicht einklagen. Man kann bei einem privaten Arbeitsverhältnis eine Diskriminierungsklage nach dem AGG machen. Da kriegt man aber im Erfolgsfall nicht die Stelle sondern bis zu 3 Monatsgehälter Entschädigung. Man kann bei öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnissen, also Beamte, Richter und Professoren, eine Konkurrentenklage einreichen. Die könnte theoreitsch ein Einklagen zur Folge haben, aber dafür müsste man beweisen, dass man die einzig…

  • Arbeitskompendium Teil 1 Arbeitskompendium Teil 2 Stand Dezember 2020.

  • Quote from Anakin_1: “@Waspie: Ich erkenne da aber ehrlich gesagt nicht, wie die Polizei da hätte anders vorgehen sollen. Wenn sich jemand selbst verletzt und die Polizei hinzugerufen wird, dann muss sie sich ja leider in die Nähe des Betroffenen begeben. Wenn dann der Betroffene auf die Polizei zugeht und dabei eine Waffe trägt, dann muss der Eigenschutz der Polizei Vorrang haben. Tragisch ist jeder Todesfall, sowohl für die Betroffenen und deren Angehörige als auch die Polizei, aber meiner Ans…

  • Quote from tinker: “@Waspie : Könntest Du da mal deine Quelle nennen? ” taz.de/Tod-vor-dem-Roten-Rathaus/!5064267/

  • Quote from Anakin_1: “Also ich finde, dass man unterscheiden muss zwischen Situationen, in denen eine Person aufgrund des Autismus ein für Außenstehende ungewöhnliches Verhalten zeigt, das aber nicht aggressiv gegen andere Personen gerichtet ist und solchen Situationen, in denen eine autistische Person aggressiv gegen andere Personen ist. In der erstgenannten Variante kann ich mir nur schwer vorstellen, dass es da zu Gewalt durch die Polizei im Rahmen eines Einsatzes kommt und wenn doch ,dass Ke…

  • Es gab schon vor Jahren eine Studie aus Schweden, die besagte dass die Lebenserwartung bei Ende 50 liege. psychologytoday.com/us/blog/ca…-autism-spectrum-disorder spectrumnews.org/news/study-id…th-among-autistic-people/ Das ist in etwa die Lebenserwartung im Bürgerkriegsland Somalia. Frührentner werden wahrscheinlich den Armutsstress haben. Der ist auch tödlich.

  • Teilweise überschneiden sich die Punkte sehr, z.B. Diskriminierung und Mobbing. Oder Beschäftigung und finanzielle Not. Dass man die Dinge am Ende nach Wichtigkeit sortieren soll ist dann irgendwie schwer. Hängt ja letztlich alles zusammen und bedingt sich gegenseitig.

  • Hängt von der Behörde und dem Bereich ab. Machst du nur Innenkram, dann ist das meist sehr frei, hast du zwingenden Kontakt nach draussen, dann ist da eher was Fixes bei. In der Regel kann man sich das relativ frei einteilen. Ich habe z.B. bisher regulär 5 Tage zu je 4 Stunden gemacht. Meist etwas mehr, so dass ich im Jahr viele Tage nur durch die Überstunden frei hatte. Die konnte ich dann zur Erholung oder für Termine frei machen.

  • Nicht direkt Autismus, aber viele nehmen ja Mittel mit den beiden Wirkstoffen. spektrum.de/news/wie-serotonin…gene-beeinflussen/1822529