Search Results

Search results 1-20 of 308.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Eurich Wolkengrob: “Mit Gerits Abgang hat das übrigens insofern nichts zu tun, als sie von meiner Entscheidung bereits in Kenntnis gesetzt worden war, als sie gestern beschloss, das Forum zu verlassen. ” Natürlich wird es ganz ernste und respektable Gründe für Gerits Löschung geben. Trotzdem hätte ich mir ein "Tschüss" gewünscht. Schade.

  • Quote from Capricorn: “Quote from Stefunie: “Dass Dich oft jemand als arrogant empfindet, überrascht mich. ” Danke für die Blumen! Ich weiß noch nicht, was es ist, aber ich versuche es zu ergründen. ” Ich sage auch noch was dazu, obwohl das meiste, glaube ich, gesagt ist. Vielleicht hilft's aber beim "Ergründen": Ich kenne den Vorwurf "Manchmal hast du so was Arrogantes" auch gut, auch aus dem privaten Bereich. Und ich denke, es liegt natürlich an reduzierter Mimik, die NTs falsch deuten. Komme …

  • Quote from Zephyr: “Ich weiß mit 43 Jahren immer noch nicht, Smalltalk zu führen oder wie ich bei solchen Dingen reagieren soll und habe es sicher wieder "verkackt" und weiß nicht mal wieso oder was ich hätte anders oder "besser" machen können- ” @Kayts Tipp ist absolut empfehlenswert: Ich nenne das "das Ich rausnehmen", das heißt, ich lenke den Fokus auf den Gesprächspartner oder auf eine Sache. Übrigens: Über Dinge, die mich wirklich interessieren, kann ich auch mal smalltalkmäßig quatschen, e…

  • Quote from Garfield: “Ich kann aber auch nicht sagen, dass ich mir wirklich Ziele setze. Die meisten Dinge mache ich einfach, weil mir danach ist. ” Oder weil ich weiß, dass es unangenehme Folgen haben wird, wenn ich es nicht mache (Kontrolle beim Zahnarzt). In einem der vielen Threads von @oneman ging es vor kurzem auch um Ziele, auch da habe ich geschrieben, dass ich mit dem Begriff "Ziel" nicht allzu viel anfangen kann. Klar kann ich mich freuen, wenn etwas klappt. Als ich vor vielen Jahren m…

  • Quote from Src2K: “Auch beim Fahrradfahren setze ich den Zehenballen auf die Pedale. ” Ist das nicht normal? Die Kraft aus den Beinen überträgt sich so doch leichter, denke ich. Ich kann auch auf den Zehenballen laufen, meist wenn ich über etwas nachdenke und dazu vom Schreibtisch oder Sessel aufstehe und durch die Wohnung laufe. Was ich schön (entspannend, beruhigend usw.) finde, ist, dass ich dabei wippen kann. Vielleicht gibt das einen ähnlichen Effekt, wie wenn andere mit dem Oberkörper scha…

  • Quote from Elena: “Ich habe seit Jahren nur zwei Kontakte, mit denen ich mich gerne treffe. Sie sind total auf meiner Wellenlänge. ” Das ist für mich ein ganz wichtiger Punkt. Menschen, mit denen ich auf einer Wellenlänge bin, kann ich viel besser ertragen, ich treffe mich auch richtig gern mit solchen Leuten, wenn es nicht zu oft ist. "Auf einer Wellenlänge" heißt, es gibt gemeinsame Interessen, über die man reden kann. Wir müssen nicht hundert Prozent übereinstimmen, mich interessieren immer a…

  • Zurück zur Ausgangsfrage: Wenn Kritik sich auf konkrete Fehler von mir bezieht und vor allem, wenn sie außerhalb der Familie, des Freundeskreises geäußert wird, dann kann ich gut mit ihr umgehen. Beispiel: Wenn ich im Verein bei der Getränkeausgabe helfe und gegen Hygieneregeln verstoße, die dort wie in der Gastronomie gelten, dann kann ich Kritik gut akzeptieren. Vielleicht denke ich bei mir "Hey, du hättest das auch etwas freundlicher sagen können", aber ich bin nicht verletzt, sauer, angefres…

  • Quote from Daniel1: “Hey, wie reden ihr wenn ihr gestresst seid? ” Du meinst: öffentlich reden, im Job z. B., vor Kunden, Publikum usw. Vielleicht monotoner, auf jeden Fall mit einem inneren Druck, durch den ich wie ein Roboter rede und selbst nicht mehr mitbekomme, wenn ich etwas Falsches sage. Die Menschen um mich herum nehme ich dann auch nicht mehr als Individuen wahr. Rückmeldung von anderen: Meine Gestik wird ausgeprägter, ich beginne mit den Händen rumzufuchteln. Bei privatem Stress, also…

  • (Ein bisschen off: Quote from Kayt: “Was eine "Wunschdiagnose" betrifft, halte ich das so wie @FrankMatz mit dem Unterschied, dass ich zu meiner Schulzeit schon auch direkt gesagt habe, dass ich eine Krankmeldung brauche, denn diese war nötig, um die Krankheit auch nachzuweisen ” Zu meiner Schulzeit gab es noch keine Krankmeldungen für Schüler, das haben ausschließlich die Eltern gemacht. Einzige Ausnahme: Ich konnte wegen einer OP nicht am Sport-Abi, das damals für alle verpflichtend war, teiln…

  • Quote from oneman: “Quote from FrankMatz: “Eine Wunschdiagnose aber habe ich noch nie bekommen ” Ich schon oft, schon beim normalen Hausarzt. Ich habe auch auf Verlangen Atteste bekommen, dass ich aus gesundheitlichen Gründe eine Stellung kündigen muss, wegen Arbeitslosengeldbezug. ” Okay, ich nehme jetzt dazu, was deine Seite angeht, nicht Stellung. Ich kann aber für mich sagen: Arztpraxen, in denen so etwas möglich ist, würde ich meiden. Und ich habe auch nie in meiner gesamten Berufstätigkeit…

  • Quote from Src2K: “Ja, ich denke schon, dass es Ärzte gibt, die Wunschdiagnosen vergeben. ” Ich bin im Rentenalter (hab also einiges an Erfahrung mit Ärzten) und bin privat versichert (also haben Ärzte ein gewisssen finanzielles Interesse an mir). Eine Wunschdiagnose aber habe ich noch nie bekommen. Ich bin allerdings auch noch in kein Sprechzimmer eines Arztes und habe um eine Wunschdiagnose gebeten. Und in meinem weiteren Umfeld habe ich auch noch nie erlebt, dass so etwas passiert ist. Dass e…

  • Quote from Shenya: “Gut finde ich, dass dem Mythos, Einstein und Mozart hätten Autismus gehabt, klar widersprochen wird, ” Na ja, er widerspricht nicht der Vermutung, er sagt präzise: "[...] war Einstein eben (wie wahrscheinlich manch andere „Autisten“) kein Autist." Das ist eigentlich für einen Wissenschaftler genauso unseriös wie zu sagen, dass Einstein Autist war - man weiß es nicht, es sei denn per Ferndiagnose, die im Fall Einsteins nicht nur eine räumliche, sondern auch noch eine auf der Z…

  • Quote from oneman: “Das wäre dann das Prinzip "ich setze mich als Person aktiv und konkret für das Gute ein"? Man kümmert sich aus Prinzip heraus auch oder sogar speziell um Dinge, die über das eigene persönliche Dasein hinausgehen? Oder aber: Ich will mitwirken und gestalten und Mitbestimmen, wie die Welt da draußen auszusehen hat? ” Für mich ist das kein Gegensatz. Ich setze mich "als Person aktiv und konkret für das Gute ein" und tue das, indem ich mich auch "um Dinge (kümmere), die über das …

  • Quote from oneman: “Quote from FrankMatz: “Das Ziel "Eigentumswohnung" oder "Eigenheim" nutzt schon vor allem ganz bestimmten Kreisen ... ” das Ziel Mietwohnung aber auch. Ich finde wirtschaftlichen Nutzen aber auch nicht schlimm. Oder ist es dein Ziel, diesen zu verhindern? ” Jetzt verlagert sich das Thema Richtung Kontroverse. Ich versuche dennoch, unter dem Label "Prinzipien meines Lebens" zu antworten. Ein solches Prinzip meines Lebens ist es eigentlich nicht, Wohnungseigentum zu haben, wede…

  • Quote from FrankMatz: “Noch fremder sind mir Ziele ” Quote from Andreas: “In meinem Bundesland ist Berufsorientierung ein dem Politik-Unterricht angegliedertes Fach im Jahrgang 11 geworden. Unter anderem werden Stärken und Schwächen erforscht und berufliche Ziele abgewogen. Ich halte das für ganz sinnvoll, zumal die Berufs- oder Studienwahl nach dem Abitur ja unmittelbar getroffen wird. ” Ich habe den Begriff weiter gefasst verwendet und auf das inflationäre Abfragen von Zielen in unserer Gesell…

  • Quote from Capricorn: “Schnell oder schlagfertig reagieren zu können ist sicher nicht nur mein Wunsch.... .....kann man aber üben! ” Wenn ich nur wüsste, wie. Wenn es um so was wie ein SI oder um Dinge, die ich gern tue, dann kann ich im Gespräch auch schnell und manchmal auch schlagfertig (wenn es um eine witzige Antwort geht) reagieren. Schwierig bis unmöglich ist es aber, wenn der Kontext aggressiv ist, dann bin ich blockiert, das heißt, ich fühle vage die Wut, kann aber nichts sagen.

  • Bei mir: • lebendiger Ausdruck + laut letztem Gutachten • Gegenseitigkeit im Gespräch + laut letztem Gutachten (Ich selbst sehe mich oft eingeschränkter) • attraktives, modernes Erscheinungsbild ++ Selbsteinschätzung • Freundschaften - • vorhandener Blickkontakt - Gestik + • gute Schulnoten +/- (Abi 2,7) • sportlich + Quote from Shino Me: “Was haltet ihr von dem Diagnoseschema (Seite 6), dass er vorschlägt? ” Ist das nicht ein ganz übliches Verfahren?

  • Quote from MangoMambo: “ggf. kann dieses Tool hier etwas weiterhelfen befundomat.de/psychopathologischer-befund.html ” Nur noch so zur Ergänzung: Nach Herumlesen in MangoMambos "Befundomat" ist mir klar, wie das letzte Gutachten zur Verlängerung meiner Therapie zustande gekommen ist. Einzelne Bausteine waren ja fast wörtlich wiederzuerkennen. Und eine Frage stellt sich mir: Gibt's an den Unis eigentlich keine Aspietreffen? Bei ein paar tausend, ja zehntausend Studierenden pro Universität ist dei…

  • Meditation

    FrankMatz - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Shino Me: “Dein Hinweis bezüglich Leistung - ich arbeite daran, mich davon zu lösen. Es braucht Zeit. ” Ich wollte nicht den Klugscheißer machen. Ich meine nur, dass ich bei mir selbst merke, dass eine Runde Zazen selbst dann noch etwas Positives ist, wenn ich merke, dass ich mich öfter in Gedankenknäuel verstricke, mir Geschichten erzähle usw. Aber klar, wenn du mit dem reinen Sitzen Probleme hast... Ich habe mal über ein Jahr keinen halben Lotussitz hingekriegt und nur knien können …

  • Meditation

    FrankMatz - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Shino Me: “In der Kombi Atemtechnik + Zungentechnik + Imagination schaffe ich es fünf min "frei zu sein" und ggf bis zu zehn min zu entspannen. Ich denke, dass die "Ausbeute" für meinen Leistungsstand und die lange Pause gut ist. ” Und was passiert, wenn du einfach 30 min sitzt? Abzüglich der 5 min "frei sein" und bis zu 10 min zu entspannen bleiben dann noch 20 min in Meditationshaltung, ohne irgendetwas mit den Händen zu tun, ohne Musik zu hören, etwas zu essen - das ist doch schonm…