Search Results

Search results 1-20 of 66.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Diese Sache, dass Menschen mit ASS ihren eigenen Körper anders wahrnehmen, habe ich auch mal irgendwo gehört oder gelesen... Weiß jetzt aber nicht mehr, wo. ^^' Bei mir selbst habe ich es tatsächlich immer auf meine Erziehung geschoben: "Du willst ein Pflaster? Ach was, das heilt an der Luft viel besser." oder der Klassiker "Das kann doch gar nicht so schlimm sein, stell Dich nicht so an!" Dieses Herunterspielen meiner körperlichen Empfindungen und Wahrnehmungen von außen führte unweigerlich daz…

  • Ich bin zwar momentan in einer Beziehung, würde mich aber grundsätzlich nicht als sehr beziehungsfähig bezeichnen. Diesen Widerspruch aufzulösen fällt mir selbst schwer. Beziehungen haben für mich viel mit gegenseitigem Vertrauen, ähnlichem Weltverständnis und Wertesystem zu tun. Und ich brauche Rückzug und Zeit allein. Im Moment verbringen wir die Wochenenden immer zusammen, was mir schon langsam zu viel wird. Und dann habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich doch froh und verliebt sein sollt…

  • @panda Das mit den Corona-Regeln fand ich am Anfang auch irritierend. Die waren für mich oft viel zu unpräzise formuliert und überall unterschiedlich. Normalerweise stört mich so was nicht so sehr, dann lege ich Hinweisschilder u.Ä. eben so aus, wie ich es im Kontext und nach Sinn und Zweck der Regeln für richtig halte. Leider hilft mir das im Zusammenhang mit Corona nicht weiter, denn erstens wirken die Regeln auf mich oft einfach willkürlich. Und zweitens werden die Leute sofort pampig, wenn i…

  • @LeuChris: Du musst überhaupt nicht von Deiner Schwerbehinderung berichten. Schon gar nicht medizinische Einzelheiten, Diagnosen, Hitergründe etc. offenlegen. Zumindest ist das hier bei uns so. Wenn allerdings niemand von Deiner Schwerbehinderung weiß, kannst Du auch keine Nachteilausgleiche wie z.B. die 5 Tage zusätzlichen Urlaub im Jahr geltend machen. Das ist also eine Abwägungssache. In unserem "Verein" (RW) ist ein GdB 50 inzwischen nichts Außergewöhnliches mehr, zumindest offenlegen tun es…

  • Quote from Stilles Wasser: “nur was mich so unglaublich wütend macht daran, ist das mich kaum jemand so akzeptiert wie ich bin. Ich bin kein schlechter Mensch, habe einen guten moralischen Kompass, bin loyal und stelle mich meiner Verantwortung. ” Das ist ein Aspekt, der mich manchmal echt frustriert. Ich selbst gebe mir so unglaublich viel Mühe, alle sozialen Normen zu beachten, zu allen nett zu sein etc., nur leider beobachte ich dieses Verhalten bei anderen so gut wie nie. Gleichzeitig muss i…

  • Ich habe bis jetzt nur die erste Staffel gesehen. Ich fand sie ganz gut, aber das Ende hat mich etwas verunsichert. Ich mag es nicht so sehr, wenn Charaktere ausscheiden, die ich mag. Aber wenn die 2. Staffel gut sein soll, sollte ich sie wohl mal in Angriff nehmen. Quote from Surprised: “Ich frage mich ob es auch hier Autisten gibt die auf all sowas keine Lust haben? ” Grundsätzlich habe ich auf die Dinge auch keine Lust, die Du aufgezählt hast. Leider sehe ich dabei auch immer die andere Seite…

  • Quote from Four: “Und ansonsten musste ich in der Schule und Ausbildungsseminaren auch permanent Malen, wenn Lehrer und / oder Schüler redeten, um nicht innerlich zu zerplatzen vor wütender Langweile. ” Diese Situation kenne ich bis heute. Und dann muss ich mich immer rechtfertigen, weil ich so aussehe, als würde ich nicht aufpassen. Dabei muss ich ganz oft einfach nur meine Hände beschäftigen, um nicht einzuschlafen und dem Vortrag weiter folgen zu können. Denn wenn die Gruppe anfängt, über Neb…

  • Ich finde es immer wieder schön, in solchen Threads wie diesem hier Menschen mit Standpunkten zu finden, die meinen eigenen so ähnlich sind. Das liegt sicher auch daran, dass ich in der Welt "da draußen" eher selten über solche persönlichen Themen spreche wie hier. Außerdem fällt es mir Fremden gegenüber leichter, mich zu öffnen. Quote from Stilles Wasser: “Ich war immer hilfsbereit, auch wenn ich jemanden nicht mochte, habe immer versucht fair und gerecht zu sein und habe versucht, den Standpun…

  • Ich rede tatsächlich auch relativ gern über Dinge, die mich interessieren. Über Themen, die mir Spaß machen, referiere ich auch häufig. Dann fange ich bei Adam und Eva an (RW) und erkläre alles ganz genau. Oft kommt mir dabei der Verdacht, mein Gegenüber damit zu langweilen, und dann sage ich immer: "Wenn Dir langweilig wird, sag Bescheid. Sonst rede ich einfach weiter, bis Du mich unterbrichst." Und wenn mich dann niemand aufhält, sind meine Zuhörer selbst schuld. Gespräche über uninteressante …

  • Alle vorstehend beschriebenen Schwierigkeiten geben mir persönlich auch zu denken und haben mich bis jetzt davon abgehalten, irgendwas mit Diagnostik zu versuchen (salopp formuliert). Die Frage, ob ich nicht eine Diagnose nur deshalb anstrebe, weil ich sie mir wünsche. Die Frage, ob meine Eltern wohl Recht damit haben könnten, dass ich mich nur nicht so anstellen soll. Oder die Frage, was ich mit einer Diagnose anfangen würde, die mir bescheinigt, dass ich nicht im Spektrum liege. Ich habe im Mo…

  • Hm, also es tu mir irgendwie leid, wie die Diskussion hier bis jetzt gelaufen ist... Ich hoffe, der Thread ist deshalb noch nicht "tot" und komme heute einfach mal der Bitte nach, etwas zum ursprünglichen Thema zu schreiben. Ich fand den verlinkten Artikel ziemlich anschaulich. Es wurden einige Probleme beschrieben, die auch mir im täglichen Leben begegnen. Vor allem dieses Paradox "Ich verhalte mich normal, um niemanden zu nerven" und "Ich habe nun mal spezielle Bedürfnisse" gibt mir immer noch…

  • Mimik und Körpersprache sind für mich tatsächlich keine Fremdsprache. Ich kann daran allerdings keine konkreten Gefühle erkennen, sondern lese eher das Wesen eines Menschen daraus ab. Ist jemand eher selbstbewusst oder schüchtern? Angespannt oder locker? So was eben. Das habe ich mir als so eine Art Überlebensstrategie beigebracht. Denn diese Informationen geben mir die Linie meines eigenen Verhaltens vor. Ist mein Gegenüber eher selbstbewusst, verhalte ich mich eher schüchtern. Ist der andere l…

  • Hm, gute Frage. Für mich persönlich ist Einsamkeit ein Seelischer Zustand. Also ein Gefühl, das aus der Seele kommt und nichts mit dem Körper zu tun hat. Ich habe mich ehrlich gesagt fast noch nie in meinem Leben nach körperlicher Nähe gesehnt. Und wenn, dann war das Bedürfnis nach einer Umarmung wieder gestillt.

  • Das mit der Einsamkeit ist bei mir so eine Sache... Letztes Jahr, als wegen Corona alle meine Vereine dichtgemacht haben, da war ich zum ersten Mal wirklich einsam. Vorher hatte ich zwar auch nur meine Eltern als Bezugspersonen, aber durch die wöchentlichen Treffen und Veranstaltungen im Verein war ich meist beschäftigt. Als dann nichts mehr stattfand und auch noch die meisten aus meinem (ohnehin nicht sehr großen) Freundeskreis weggezogen sind, wurde mir plötzlich bewusst, wie allein ich bin. D…

  • Also ich bin auch die Kleinste in meiner Familie, und Haarwirbel habe ich auch. Ich bin aber im Allgemeinen immer eher skeptisch, was die Aussagekraft solcher Merkmale angeht. Das ist individuell so unterschiedlich, dass ich hineininterpretierten Mustern wenig traue. Meine körperlichen Merkmale sind sowieso eher ein Punkt, der nicht für ASS spricht. Ich habe ja mal gehört, dass viele Menschen im Spektrum Probleme mit der Motorik haben. Und ich bin von Natur aus sehr gelenkig und habe eine gute B…

  • Quote from Moi: “Erzähl doch mal einen Witz. ” Au ja. Das liebe ich auch. Und immer wenn ich es versuche, versteht es entweder keiner oder alle falsch. Da lasse ich es lieber.

  • Quote from Input: “dass ich Nichtraucherin bin und keinen Kaffee trinke ” Krass, dass der Arzt einfach annahm, Du würdest rauchen, ohne überhaupt zu fragen. So was ist mir zum Glück noch nie passiert. Was ich dagegen schon hatte, ist dieses "Mimik falsch verstehen". Damals war ich auf einem Karnevalsumzug, weil meine Freundinnen da mal hinwollten. Ich war an dem Tag sogar ganz gut drauf und habe mir wirklich vorgenommen, gute Laune zu haben. Und ehrlich gesagt hat das auch ganz gut funktioniert,…

  • Quote from Lachatte: “Warum meldest du dich so selten, wenn ich dich frage, weißt du doch immer fast alles. ” Oh ja, wie ich diesen Satz geliebt habe. Ich dachte mir dann immer: "Wenn ich es doch weiß, und wenn Sie wissen, dass ich es weiß, wieso muss ich dann auch noch aufzeigen?"

  • Das ist natürlich schade. Das hört sich an, als wäre sie enttäuscht. Ich kenne sie natürlich nicht und war nicht dabei, deshalb kann ich nur spekulieren. Wenn ich an Deiner Stelle wäre, dann wäre das jetzt wieder so ein Punkt, an dem ich mich fragen würde: "Hat sie recht? Will ich das in Wirklichkeit gar nicht?" Und danach unweigerlich der Gedanke: "Stimmt was nicht mit mir? Mache ich was falsch?" gepaart mit einem schlechten Gewissen. Genau solche Situationen hatte ich natürlich auch zur Genüge…

  • Ich finde die Diskussion in diesem Thread sehr interessant. Allein schon die Tatsache, dass aus vielen verschiedenen Blickwinkeln und Erfahrungswerten heraus so sachlich darüber gesprochen wird ist super. Ich würde bei mir persönlich zwischen zwei Arten von Intuition unterscheiden: Erstens "Welche Art Mensch habe ich hier vor mir?" und zweitens "Wie rede ich mit diesem Menschen?" Die erste bezieht sich auf die Art, wie sich mein Gegenüber als Charakter gibt und wie wir beide miteinander harmonie…