Search Results

Search results 1-20 of 520.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from LostOnEarth: “Jetzt schrieb der Händler, dass mir der Betrag von dem Retoure Artikel auf mein Kundenkonto gutgeschrieben wird. Ich habe eben bei meinem Kundenkonto geguckt, da gibt es aber keinen Bereich wo man Guthaben sehen könnte. ” Die führen in ihrer Buchhaltung für jeden Kunden ein Kundenkonto. Dort haben Sie dir den Betrag von dem Retoure-Artikel gut geschrieben, damit sie nur noch die eigentliche offene Forderung vom gekauften Artikel auf dem Konto stehen haben. In deinem Onli…

  • Und mir gefällt backen, weil es so präzise ist. Ich habe ein Rezept, kann in aller Ruhe die Zutaten zusammenrühren (ich bevorzuge Rührkuchen) und das Ergebnis in den Backofen tun. Ich finde das nicht nur viel stressfreier als kochen, sondern sogar entspannend. Leider darf ich nicht so viel Kuchen essen und ich habe sonst keine Abnehmer dafür, daher backe ich recht selten inzwischen.

  • Oje Theta, das klingt übel. Hast du keinen Vorgesetzten mit dem du das besprechen kannst? Es klingt ein bisschen so, dass sie dich ausnutzen, weil du dich nicht adäquat wehren kannst. Ich kann auch oft nicht reagieren, wenn man mich mit etwas überrumpelt. Argumente fallen mir dann oft erst sehr viel später ein. Es kann nicht sein, dass du als Teilzeitkraft eine volle Urlaubsvertretung für jemanden machst, der länger arbeitet. Das kommt nicht nur dir absurd vor.

  • Das mit den Farben ist wohl doch richtig rum. Ich hatte Muskelaufbau als Ziel angegeben und nicht abnehmen. Daher wird meine Ampel grün, wenn ich mein Kalorienziel erreicht habe am Tag.

  • Ein selbstgemachtes Pfannengericht ist mir zu komplex. Da wähle ich die Frosta Fertigvariante. Pfanne auf den Herd stellen, Öl oder Milch in die Pfanne geben, Tüte aufschneiden und Inhalt in die Pfanne geben. Gelegentlich umrühren bis es fertig ist.

  • Es gibt so unbedeutende Ziele, wie ein Buch zu Ende gelesen zu haben oder eine Serie zu Ende geguckt zu haben, die mich in ein Loch fallen lassen. Das ist vielleicht so, weil der Weg so schön war und er plötzlich zu Ende ist. Manchmal zögere ich diesen Weg daher heraus, um das Ziel nicht so schnell zu erreichen. Es gibt aber andere Ziele, wie z.B. nach acht Jahren Arbeitslosigkeit wieder einen Job zu haben, wo der Weg nicht schön war, aber das erreichte Ziel mich dauerhaft zufriedener macht. Der…

  • Quote from zzis: “Ich bin intellektuell unterfordert, sozial überfordert (Kollegen, viel telefonieren, kaum Sachaufgaben). ” Welche Strategien sollen das denn sein, damit das nicht mehr der Fall ist? Ich wüsste keine andere, als einen geeigneteren Job zu suchen. Ich kann einen Job, der mich sozial überfordert nicht ausüben ohne dabei ernsthaft krank zu werden. Das habe ich irgendwann eingesehen und mir einen entsprechend passenden Job gesucht. Ich war allerdings auch acht Jahre ohne Job, weil ic…

  • Quote from ifi: “Quote from Prof. Dr. X: “und "grün" bedeutet dann: "hey super, Du brauchst nicht mehr nachdenken!" ? ” Genau, weils eh schon zu spät ist . ”

  • Quote from Garfield: “Ich hab gerade mal die Kalorienzählerapp Yazio ausprobiert. In meinem Fall, um mehr zu essen. Die meisten Leute werden die app wohl eher nehmen, um weniger zu essen. ” Die habe ich mir zum Testen dann auch mal runter geladen. Für jemanden, der abnehmen will, ist es aber schon merkwürdig, dass die Anzeige rot ist, solange man noch Kalorien aufnehmen darf und grün wird, wenn man zu viel Kalorien gegessen hat. Für mich bedeutet rot "Stopp" und grün "Go". Fürs Zunehmen sind die…

  • @Incommunicado Danke für deinen Beitrag. Meine Englisch-Kenntnisse reichen leider nicht, um solche Studien tatsächlich zu verstehen. Ich meinte das eigentlich eher so, dass es nicht ernsthaft wichtig ist für die Lebenszufriedenheit von Elementarteilchen, ob er/sie nun 10 IQ Punkte mehr oder weniger hat. Die Lebenszufriedenheit wird von etlichen Faktoren mehr bestimmt, Intelligenz ist womöglich einer davon.

  • Tatsächlich hat Lagerfeld nur gesagt "Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!" Also auch wer Jogginghosen zu Hause trägt, hat schon die Kontrolle verloren. Er mochte einfach keine Jogginghosen, aber deshalb muss man das ja nicht so maßlos dramatisieren.

  • Sich geistig zu fordern, ist wohl nie schlecht. Aber braucht man eine bestimmte Intelligenz, um im Leben zufrieden zu sein? Ich denke nicht, dass das eine mit dem anderen ernsthaft zusammen hängt. Entscheidender ist eher, was man aus dem macht, was man hat.

  • Geburtstag bedeutete für mich auch immer Stress. Im Mittelpunkt stehe ich überhaupt nicht gerne, mehrere Wochen vor meinem Geburtstag bin ich daher schon unruhig. Allerdings ist der Stress inzwischen minimal. An meinem Geburtstag kann man erkennen wie wenig Freunde ich habe, es gratuliert mir nämlich niemand. Außer bei der Arbeit. Dort bringe ich normalerweise einen selbstgebackenen Kuchen mit, aber weil kaum jemand im Büro ist, weiß ich nicht, ob ich das dieses Jahr machen werde. In der Firma w…

  • Bei Stress atme ich irgendwie abgehackt, oberflächlicher, sodass ich beim Reden außer Atem komme und nach Luft schnappe. Dazu kommt dann noch, dass mir vieles nicht mehr einfällt, ob nun Wörter oder Argumente. Hinterher, viel später fällt mir dann ein, was ich eigentlich sagen wollte.

  • Was macht ihr mit der Wut

    kim - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Capricorn: “Nur diese imaginäre Truppe war gemeint ” Scheinbar hast du nicht alles gelesen. Es geht nicht um imaginäre Autisten. Es gab hier konkrete Beispiele von uns, nicht privilegiert aufgewachsen zu sein und trotzdem nicht solche Wut zu kennen. TikleDrake hat so auf unsere Beiträge reagiert, in dem er es verallgemeinert hat (privilegiert = keine Wut). Und wir haben dann wiederum auf seinen Beitrag reagiert. Das wurde dann aber als unverhältnismäßig bezeichnet. Warum ist seine Rea…

  • Ich hatte zuerst einen GdB von 40 und habe die Gleichstellung bekommen. Wenn man sich bewirbt, muss man bei Behörden wie ein Schwerbehinderter behandelt werden, also bevorzugt bei gleicher Eignung und man muss zum Gespräch eingeladen werden. Beim Arbeitsamt/Jobcenter kommt man in die Reha-Abteilung und sie können einem nicht jeden Job aufdrängen. Als ich die Kündigung erhielt, habe ich meinem Arbeitgeber nachträglich die Gleichstellung bekannt gegeben. Das ist auch zu so einem späten Zeitpunkt e…

  • Was macht ihr mit der Wut

    kim - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Capricorn: “Erfreulicherweise hat das auch niemand behauptet. ” TikleDrake hat das geschrieben, ein Beitrag vor deinem hatte ich das nochmal zitiert. Warum bestreitest du, dass er diese Annahme gemacht hat?

  • Was macht ihr mit der Wut

    kim - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from TickleDrake: “Dass sich kaum jemand mit der genannten Wut identifizieren kann, verwundert mich gerade sehr. Aber vielleicht gilt das dann für Autisten, die das Glück hatten in sehr privilegierten Familienverhältnissen aufzuwachsen, sowohl emotional als auch materiell, und daher nicht diese Wut kennen da sie vielleicht besser "geschützt" oder abgekapselt waren von den alltäglichen, fast schon selbstverständlich erfolgenden Diskriminierungen (wenn auch oft auch im "kleinen", aber das ha…

  • Was macht ihr mit der Wut

    kim - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Es macht dich wütend, dass ein paar TickleDrakes Aussage als Verallgemeinerung auffassen? Und du das nicht so siehst? Die Reaktion finde ich hingegen krass. Ich würde sagen agree to disagree, diese Diskussion scheint ohnehin zu nichts zu führen. Ich hatte schon abgebrochen. Übrigens habe ich manchmal das Bedürfnis offensichtlichen Blödsinn nicht unkommentiert zu lassen. Aber nur ganz manchmal.

  • Was macht ihr mit der Wut

    kim - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from TickleDrake: “deshalb finde ich die Reaktionen gerade wenig nachvollziehbar und unverhältnismäßig ” Du verallgemeinerst "wer keine Wut kennt, muss privilegiert aufgewachsen sein" und die Reaktionen darauf nennst du dann unverhältnismäßig. Unverhältnismäßig inwiefern? Hat dich irgendwer persönlich angegriffen? Es passt dir eher nicht, wie oder dass dir widersprochen wird. So what, that's life.