Search Results

Search results 1-20 of 532.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ich bin soweit ich weiß, nicht explizit zum Maskieren erzogen worden und habe auch keine ABA Therapie gemacht. Ich gebe zu, dass ich oft denke, es sei leichter, meinen Autismus zu maskieren, als ihn auszuleben. Diese Studie zeigt aber, was auch meine Erfahrung ist, dass Maskieren zu Selbstwertproblemen und Suizidalität führt. Zitat aus Cassidy etal. 2018: "Risk markers for suicidality in autistic adults", kopiert mit Google Übersetzer: "Die aktuelle Studie untersuchte einen potenziell einzigarti…

  • Hier ein Link zum Thema: tacanow.org/family-resources/seizures/

  • Gerade bin ich kn einem Videospiel meines Kindes auf den Warnhinweis bei "photosensibler Epilepsie" gestoßen. Das könnte es auch sein. Ganz schwach natürlich. In unserer Familie nennen es die Älteren " ins Narrenkastl schauen".

  • In englischsprachigen Vorträgen bin ich auf den Begriff "autistic seizure" gestoßen, womit kurze Aussetzer gemeint sind. Ich kenne das von mir bei hellem Licht, ich falle dann manchmal kurz in so ein "Starren" und starre den hellen Fleck an. Das Denken setzt kurz aus. (klingt jetzt dramatischer als es in der Erfahrung ist). Kennt das noch jemand?

  • Wenn es nicht parallel die Bestrebungen von Forscher:innen gäbe, alle Autismen genetisch zu erforschen, statt uns zu helfen, hätte ich weniger Probleme damit.

  • Wahrscheinlich wollen diejenigen, die daran forschen, gerne an der Heilung genetischer Krankheiten forschen, insofern ist es für mich ok. Als Thema der Autismus-Forschung fände ich es nicht ok.

  • @MangoMambo schon klar, du und ich wissen das. Aber mein " Bild Zeitung-lesender" Nachbar nicht. Die meisten Menschen haben keine Ahnung von Autismus generell, und deshalb meine ich eben, wenn dann eine Schlagzeile lauten sollte, "Autist geheilt", führt das zu Missverständnissen in der Gesellschaft.

  • Quote from Shenya: “Viele Autisten leiden unter Autismus, und vor allem die monogenetisch verursachten Formen sind meistens mit weiteren schweren Einschränkungen verbunden. Darüber kannst du gar nicht urteilen, wer daran leidet und ob er zu Recht daran leidet. Sei doch froh, wenn es eine Heilung gibt oder irgendwann geben sollte. Bei jeder anderen Krankheit wäre man froh. ” Laut einer Übersicht zur Forschung in den USA werden dort nur 7% der Forschungsgelder für Forschung zu Hilfen für Autist:in…

  • @Shenya wäre es nicht besser, die Eltern zu unterstützen, wenn sie sich entscheiden, ein behindertes Kind zu bekommen? Moralisch, weil unsere Gesellschaft es sich leisten kann, und aus Respekt vor der Evolution? Meine Position ist außerdem, dass Kinder Rechte haben, auch gegenüber den Eltern.

  • Quote from Surprised: “Mich beschäftigt oft eher die Gegenfrage: Warum komme ich aufgrund meiner Schwerbehinderung günstiger ins Schwimmbad, Museum usw.? Ist das fair? Wäre es nicht gerechter, wenn die Friseurin, die deutlich weniger verdient als ich, günstiger ins Schwimmbad, Museum usw. käme? Was hat eine Behinderung mit einer Ermäßigung zu tun? ” Man nimmt eben an, dass die Friseurin auch aus eigener Kraft einen anderen Beruf hätte lernen können, du aber nicht aus eigener Kraft nicht behinder…

  • In der Forschung geht es um monogenetisch verursachten Autismus, der mittels Genveränderung geheilt werden soll. Wir sollten jedoch bedenken, dass Autismus keine tödliche Krankheit ist. An Autismus leiden vor allem die intoleranten, salutonormativen Eltern. Eine ärztliche Behandlung ist immer ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit und muss vom Patienten gewollt sein. Was mich besonders traurig macht, ist die Dummheit der Wissenschaft. Darwin erkannte, dass Evolution Vielfalt produziert, …

  • Quote from Lilian: “Desinteresse ” Quote from Lilian: “Rücksicht ” Quote from Lilian: “feinmotorik gab es bei ihr nicht. ” Autistin?

  • Hörgerät

    Illi - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Bei mir hat sich inzwischen herausgestellt, dass die Störschallschwerhörigkeit durch ein einstellbares Hörgerät sehr gut kompensiert wird. Es verstärkt die Sprachfrequenz und dadurch kann ich besser fokussieren. Leider habe ich heute ein Schreiben von der Krankenkasse bekommen, dass sie meinen Antrag an den MdK weitergegeben haben und nur zahlen, wenn der es empfiehlt. Sie kosten 3000 Euro und ich kann sie nicht selber zahlen, aber mit dem MdK habe ich nicht nur positive Erfahrungen. Wie war es …

  • Ich habe gerade eine sehr kleine Studie gelesen, laut der das Risiko für Autisten, symptomatisches Covid zu bekommen, sehr gering ist und die Impfung bessere Antikörperzahlen produziert als in der Normalbevölkerung. mdpi.com/2076-3425/11/7/860/htm

  • Autismus und Darm

    Illi - - Autismus-Forschung

    Post

    Quote from Dr. L84: “Wir haben mittlerweile mit mind-project.eu/ ein paneuropäisches Projekt, welches auch (nicht nur) an Umweltfaktoren forscht. Aber nach wie vor wird das natürlich nur ungern gehört. ” Ein neurobiologischer Ansatz ist schon mal gut. Ich habe vor einigen Jahren kleine Studien zu den Themen "gestörte Darmflora->autistische Symptome nehmen zu" und: "Glyphosat -> gestörte Darmflora" gelesen und an die EFSA oder ESA weitergeleitet (zuerst bin ich ein bisschen durchgereicht worden, …

  • Autismus und Darm

    Illi - - Autismus-Forschung

    Post

    Quote from Dr. L84: “Wenn dss so wäre, würde ich nicht von Veranlagung sprechen wollen ” Ein interessantes Zitat. Autismusdiagnosen nehmen zwar zu, aber es sind ja (noch?) nicht alle Menschen Autisten, auch nicht in chemisch oder Pestizid- belasteten Gebieten. Es müssen also schon Umweltfaktoren und eine Disposition zusammenkommen, glaube ich. Wenn das zuträfe, könnte es auch Autisten geben oder gegeben haben, die keine "Symptome", also keine für sie selbst stressigen, unangenehmen Wahrnehmungen…

  • Autismus und Darm

    Illi - - Autismus-Forschung

    Post

    Quote from Tux: “1. Autismus ist keine Krankheit 2. Es ist keine fehlerhafte Entwicklung des Gehirns 3. Die Bakterien im Darm hängen mit der Ernährung zusammen und nicht mit dem Gehirn# 4. So eine an Inkompetenz und Ahnungslosigkeit nicht zu überbietender Artikel ist eine Beleidigung u. Diskriminierung. Seriös und gut recherchiert ist genau das Gegenteil. ” Ob man Autismus als Krankheit und das autistische Gehirn als fehlerhaft bezeichnet, ist Ansichtssache und sogar sehr viele Autismus-Experten…

  • Quote from Tuvok: “Und ich gehe noch weiter und meine, dass auch jede nicht-autistische Person sensorische Besonderheiten hat. ” Woraus schließt du das? Quote from Tuvok: “oft, aber nicht immer. ” Ich fühle mich nicht berechtigt, jemand eine oft hilfreiche Technik abzuerziehen. Warum du?

  • Quote from Illi: “Nach der allgemeinen Literatur ist das gefährlich und schädlich. ” Tebartz van Elst, 2018, S. 87: "Vor allem autistische Kinder versuchen sich spontan häufig durch repetitive schaukelnde Bewegungen zu beruhigen, was oft auch sehr gut funktioniert. Im späteren Kindesalter werden solche Verhaltensweisen von Eltern, Erziehern oder auch Altersgenossen dann oft als sozial unangemessen kritisiert, weshalb viele autistische Menschen im weiteren Verlauf dieses Schaukeln vollkommen unte…

  • Quote from Tuvok: “Also: Wenn Autisten ängstlich sind, setzen sie oft Stimming ein, weil sie glauben, dass sie damit die Angst reduzieren können. Es muss weiter untersucht werden, ob "sensual seeking" tatsächlich dazu gedacht ist, Angst durch Stimming zu ersetzen (reduzieren). ” Autisten setzen stimming, so wird beobachtet, oft in angstbesetzten Situationen ein. Daraus leitet Verhulst die Hypothese ab, dass stimming Ängste reduzieren könnte. Das ist nicht erwiesen, aber indem du die Hypothese kr…