Search Results

Search results 1-20 of 456.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Imhotep: “Ich sage häufig Dinge einfach nur neutral und ohne irgendwelche Gefühlsregungen, einfach als Information an den anderen. Aber scheinbar kommt genau das oft so an, dass man da irgendetwas negatives reininterpretiert. ” Ich bilde mir ein, dass ich dich verstehe. Aber an diesem Beispiel (oben) möchte ich dir zeigen, dass da zwei unterschiedliche Dinge zusammen genannt wurden: Erster Satz: So empfindest du es als AbsenderIn deiner Botschaft/Information. Ganz subjektiv. Wie auch …

  • Lucy Liu ist wirklich klasse als Joan Watson. Quote from freebirth_one: “Und hatte der nicht mal eine Asperger als Freundin? ” Wer denn jetzt?

  • Quote from Shenya: “Mit der Bezeichnung "Anderssein" ist mir im Alltag nicht geholfen. ” Klar, man kann immer "anders" sein, aber mit diesem und jenem "anders" wirst du eben be-hindert. Anders sein und behindert werden sind halt nicht ein und dasselbe. Quote from Shenya: “Ich kenne das im Zusammenhang mit dem Schwerbehindertenausweis. Da heißt das eben so. Und viele wollen ja so einen Ausweis, dann muss man das in Kauf nehmen, dass es so heißt. ” Das sehe ich genauso. Es ist aktuell eben die Bez…

  • ....und ebenso - v.a. für Kinder-PatientInnen - => ellasblog.de/im-wartezimmer/

  • Wer ist denn auch noch Fan von Sherlock Holmes (Jonny Lee Miller) aus "Elementary"?! Neulich hat "er" in einer "Gruppensitzung" wunderbar die Situation der Reizüberflutung für einen Autisten dargestellt.

  • @Wilwarins Vorstoß und @MangoMambos weitere Vorschläge finde ich sehr sinnvoll. Einen Punkt möchte ich noch ergänzen: Auch die Anweisungen/Erläuterungen des Arztes sollten eindeutig , klar und nicht zu lang sein. Mehrere kurze Sätze sind besser als zu lang(atmige) Erklärungen. Was @Lumiya schreibt , gilt eigentlich für alle PatientInnen, ob mit ASS oder ohne. Natürlich wissen wir alle (oder die meisten), dass nicht alle Wünsche 1:1 übernommen und umgesetzt werden können. Aber wie schon gesagt, m…

  • @miraculix: Das war offenbar eine seltsame Gruppe: Quote from miraculix: “Das war dann denen zu viel: ich wurde aus der Gruppe entfernt. ” Sie hätten ja auch genauer nachfragen können. ("Erst fragen, dann schießen") Aber man muss gelegentlich (wie es so schön heißt) viele Frösche küssen, bis man eine hübsche Prinzessin darunter findet - sprich, es kann dauern, bis man sich irgendwo warm angenommen fühlt. Mit "Intimes" meinte ich übrigens nicht sexuelle Themen, sondern höchst persönliche Dinge - …

  • Quote from Surprised: “Ich habe ihr auch mal gemailt wegen irgendwas und sie hat nett zurückgemailt. ” me too

  • Quote from miraculix: “Mein Problem ist, das ich immer zu viel erzähle, früher bei Einzelnen, jetzt bei Gruppen. ” Vielleicht auch zu früh zu Intimes? Gerade bei einer Gruppe kannst du -ob NT oder mit ASS- oft nicht unterscheiden, wie die Einzelnen so "drauf sind". Also würde ich z.B. deshalb an deiner Stelle lange warten, bevor ich mehr als Harmloses preisgebe. Ich würde bei der Freundschaftssuche erst eine Truppe auskucken, die etwas unternimmt, was ich auch gerne machen möchte. Dann würde ich…

  • Quote from phantom: “Wäre die Änderungsverordnung denn gut für uns Autisten? ” Das ist (wie so oft) Ansichtssache. Vermutlich ja. An der schleppenden Diagnostik- und Therapiesituation wird sich dadurch aber nicht viel ändern

  • Nach den jüngsten Aussagen aus dem MBAS (Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Herausgeber der VersMedV) wird es dieses Jahr nix mehr mit der 6. Änderungsverordnung. Oh Wunder! Man arbeite aber dran

  • @Aldana hat richtig Ahnung vom Thema. nur noch mal zur Bestätigung: -wenn du schon einen Anwalt hast, brauchst du den VdK nicht -1.offizieller Widerspruch, 2. Begründung für später ankündigen -zusätzlich zum Anwalt auch selbst kundig machen, siehe Links zur VersMedV und zu den "Arbeitshilfen" Viel Erfolg!

  • Quote from Shenya: “Da müsste man mal eine der telepathischen Spezies im Weltall fragen, wie die das machen. Oder Katzen. ” Stimmt! Bei Katzen ist die Thematik aber ziemlich eingeschränkt. Das würde mir nicht reichen, aber es wäre immerhin ein Anfang

  • Quote from molek: “Das ist eine medizinische Begründung, die ein Jugendamt ohne konkretes ärztliches Gutachten nicht anführen darf, mMn. Und schon garnicht darf ein Jugendamt selber ein medizinisches Gutachten ausstellen. ” Klaro! Deswegen siehe oben, ich habe ja schon was dazu geschrieben. Aber auch wenn's inhaltlicher Unsinn ist, Backnetmaster hat ja das Problem trotzdem vor sich. Quote from molek: “".....irgendetwas das bearbeitet werden muss." (Schriftlich!) - "Um einen geeigneten Rechtsbeis…

  • Quote from LostOnEarth: “Es ist doch wohl nicht davon auszugehen dass der Autismus vor Antragsstellung weniger war als gegenwärtig. ” Wieso denn nicht? Quote from LostOnEarth: “.....weil die (späte) Autismus Diagnose auch schon Auffälligkeiten in der Kindheit voraussetzt um die Diagnose zu bekommen. Damit beweist eine erhaltene ASS Diagnose dass früher (ab Kindheit) auch schon Einschränkungen bestanden haben müssen. ” Es geht aber nicht um die Anerkenntnis oder die Widerlegung einer Diagnose. Es…

  • Quote from Shenya: “Wenn ein Gehörloser gar nicht sprechen kann, muss er wahrscheinlich immer eine Begleitperson dabei haben. ” Oder was zu schreiben dabeihaben.....

  • Quote from Shenya: “Telepathie wär nicht schlecht. ” Ja, habe ich auch schon oft gedacht. Wenn mir die passenden Wörter fehlten. Aber wie soll dann die Kommunikation stattfinden? Auch bei Telepathie wird ja in irgendeinem System kommuniziert. Wird wohl bei Sprache bleiben. Nur bei SynästhesitInnen kann es vielleicht über Töne oder Farben laufen.

  • Bayerischer Rundfunk? Petitionsausschuss des Landtags? Müsstest du mal im Netz heraussuchen. Die von dir zitierte Begründung des Sorgerechtsentzugs ist schon mal falsch. Autismus ist kein "Leistungsfall" für Krankenversicherungen. Die ziehen sich heraus, weil es bei ASS nichts "zu behandeln gäbe". Umgekehrt kann es definitionsgemäß also keinen "behandlungsbedürftigen Autismus" geben! Auch die föderale Bundesrepublik muss der UN-Menschenrechts- und Behindertenkonvention nachkommen. Autismus gilt …

  • Quote from Shenya: “Manche Regelungen zu Nachteilsausgleichen sind auch nicht so richtig passend. Zum Beispiel könnte ich das Merkzeichen B gut brauchen, aber das gibt es so viel ich weiß nur bei bestimmten Behinderungen und mit einem anderen Merkzeichen zusammen, und ein anderes Merkzeichen steht mir nicht zu. ” ASS lassen sich nicht nur in den Pflegegutachten für einen Pflegegrad nicht so richtig gut abbilden, man merkt es auch im Schwerbehindertenrecht. Ich selbst arbeite so, dass ich mir ans…

  • Quote from fleischwurstgesicht: “Ich kenne aus der Vergangenheit die Regelung, dass das Essen und Getränke bis zu einem gewissen Betrag vom Arbeitgeber übernommen werden und man danach die restlichen Getränke selber zahlt. Anscheinend geht es der Firma trotz bester Umsätze aber so schlecht, dass sowas nicht mehr drin ist. Wenn sich mein Arbeitgeber so eine Feier spart, dann spare ich mir das auch. Mich würde mal interessieren, wie Ihr das seht und ob Ihr Eure Weihnachtsfeiern selber bezahlt? ” D…