Search Results

Search results 1-20 of 94.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Also doch die praktische Variante (in die Gesäßtasche greifen, das Portemonnaie nehmen und das Alter vom Perso ablesen)? Meist ist das den Leuten auch nicht recht.

  • Quote from Gerit: “"Wie ist Deine persönliche Meinung zur Kommunikation hier im Forum ? Was läuft gut, was hättest Du gerne anders ?" ” Ich finde, es läuft grundsätzlich ziemlich gut; sicherlich besser als an den meisten anderen Orten. Wichtig ist wohl, sich klarzumachen, dass das Forum eine Mehrfachfunktion hat: Es ist gleichzeitig... - ... ein Ort für themenbezogene (sachliche) Diskussionen, - ... ein Ort, an dem man sich gegenseitig Tipps / Unterstützung geben kann, - ... ein "Nachschlagewerk…

  • Hm, also ich würde eigentlich nicht sagen, dass ich an sich Angst habe, komisch zu wirken. Die Befürchtung ist eher, dass das Beobachten die Vorstufe von sozialer Interaktion ist, und davor hab ich Angst. Bzw. auch nicht direkt vor der Interaktion an sich, sondern vor der damit einhergehenden Überlastung. Also ja, hm, vielleicht ist es so dann indirekt doch wieder irgendwie Autismus-bedingt.

  • Ich hasse es, beobachtet zu werden, würde das aber trotzdem eher unter sozialphobischen Anteilen verbuchen, die ich nun mal auch in mir trage.

  • Nächstes Mal harten Stein nehmen und nur mit etwas Schnee außen verkleiden... Wehe dem, der dann dagegentritt.

  • @Grubber Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es solche Diskussionen jemals gegeben hätte, wenn ein User sich in seinem persönlichen Vorstellungs- und Verabschiedungsthread im Vorstellungs- und Verabschiedungsunterforum verabschiedet hat. Mit der Platzierung hier im Unterforum für "Forenangelegenheiten" allgemeiner Natur macht man seinen Abschied aber quasi zur Staatssache, da kann ich schon verstehen, wenn Leute sich daran stören. Gleichzeitig möchte ich aber auch erinnern, dass das in dies…

  • Quote from Dr. L84: “wäre es nicht eine weniger fehleranfällige Lösung, den Forenbereich in zwei verschiedene aufzusplitten? ” Ja, aber das scheitert an der Kooperation seitens des Forumsbetreibers.

  • Man könnte ja großzügigerweise jedem User gestatten, zwei Threads im Vorstellungsbereich aufzumachen; einen zur Vorstellung und einen zur Verabschiedung. Mit standardisierten Titeln, so dass man mit ein bisschen JavaScript wahlweise alle Vorstellungsthreads oder auch alle Verabschiedungsthreads ausblenden kann. (Oder auch beides oder nichts davon, aber das geht ja auch bereits jetzt.) Eine Woche nach Erstellung eines zweiten Threads in diesem Unterforum wird man dann automatisch von der Forensof…

  • Quote from Dr. L84: “Weil in Foren zu schreiben schon grundsätzlich etwas ist, was nicht jeder macht. ” Jap. Erst recht unter jungen Leuten ist das sehr ungewöhnlich. Die jungen Autisten tummeln sich eher auf irgendwelchen Discord-Servern, oder was es da sonst noch so alles gibt...

  • Genau. Wer das nächste Mal öffentlich in einem Thread um Accountlöschung bittet, wird zur Strafe gelöscht.

  • @Back Das sagte ich nicht. Ich sagte, die Diagnose kommt ja oft zu Krisenzeiten, und in Krisenzeiten ist es vielleicht ein Stück weit ein gesunder psychologischer Mechanismus, den eigenen Autismus zu was moralisch Besserem zu überhöhen. (Das heißt aber nicht, dass die Diagnose selbst mehr Selbstwert verschafft, sondern erst die Überhöhung des Autismus zu irgendeinem "Supermenschentum", zu einem "ich bin ehrlicher / vorurteilsfreier / whatever als alle anderen", die tut es.) Daher beobachtet man …

  • Ich verstehe das Keksbeispiel irgendwie nicht so ganz. Wenn ich davon ausgehe, dass der andere sich dafür schämt / es nicht zugeben will, dass er mir den letzten von meinen heiligen Lieblingskeksen weggegessen hat, dann muss ich doch schon damit rechnen, dass er auf meine Frage möglicherweise nicht ehrlich antwortet. Und, na ja, dann kann ich mir auch gleich die Frage sparen. Ich stelle genau aus diesem Grund generell wenig Fragen. Und wenn doch ausnahmsweise mal, dann plane ich falsche Antworte…

  • Ich bin mir weiterhin nicht sicher, ob ich richtig verstehe, was die eigentliche Frage ist. Zuerst mal: Bei Beiträgen hier im Forum habe ich gar nicht mal den Eindruck, dass es so oft vorkommt, dass Autisten sich positive Eigenschaften zuschreiben und das dann mit ihrem Autismus in Verbindung bringen. Also der erste Teil, das Sich-selbst-in-ein-gutes-Licht-Rücken, ok, manchmal (aber auch nicht allzu häufig imo). Aber dass davon ausgehend dann der Bogen zum Autismus geschlagen wird, dass also ges…

  • Ich stolpere ein bisschen über die "Selbstdarstellungen von Autisten" im Startbeitrag. Was ist damit gemeint? Videos auf YouTube? Beiträge auf Twitter/Instagram/Discord/Facebook/...? Selbsthilfegruppen? Foren, wie z. B. dieses hier? Ich denke, Selbstdarstellungen ist sowieso immer zu misstrauen. Mag sein, dass Autisten sich gerne als besonders logisch denkend, besonders sachlich, besonders gewissenhaft, besonders vorurteilslos, besonders tiefgründig oder sonst irgendwas bezeichnen... aber ich ha…

  • Den Kindergarten habe ich zusammen mit meinem Bruder besucht, Kontakte zu anderen Kindern ergaben sich da nur über ihn. Ich selber bin nie auf andere Kinder zugegangen. Wenn mein Bruder mal nicht da war oder was alleine machen wollte, hab ich die ganze Zeit mit den Erziehern gequatscht. Ab der Grundschule waren wir nicht mehr in einer Klasse (er ist ein Jahr älter), aber das hat auch nicht dazu geführt, dass ich irgendwie initiativ geworden wäre. Da war immer viel Mithilfe von Eltern oder Lehrer…

  • Für ein Hobby eine Stunde Bahn fahren plus 15 Minuten Fußweg (jeweils pro Richtung) war für mich vor Corona lange Zeit normal. Zu Forentreffen (vllt alle 1-2 Monate) fahr ich z. T. auch noch deutlich längere Strecken. Für mich lohnt es sich. Wenn ich in kleinerem Umkreis suche, finde ich einfach nicht genügend Personen, mit denen ich kompatibel bin. Daher sind es mir die langen Fahrten wert. Ich bin aber auch ohne Auto aufgewachsen und daher, seit ich klein bin, immer schon viel Bahn gefahren, d…

  • Hautkontakt mit Fremden ist widerlich und das Händeschütteln ist da keine Ausnahme. Nein zum Händedruck! Auch nach Corona!

  • Quote from Mariluna: “Oder an anderen Stellen, wo jemand etwas Dummes tut, weil er sich von einer attraktiven Frau verführen lässt: "So ein Idiot, nie im Leben würde das in echt funktionieren!" ” Gutes Beispiel, ich dachte auch immer, das wär bloß ein Motiv, das sich Drehbuchschreiber irgendwann ausgedacht haben, weil James-Bond- und andere Agentenfilme sonst einfach nicht funktionieren würden.

  • Quote from Schnuppi2: “mich würde interessieren, ob hier auch noch andere Leute sind, die so richtig albern sind bzw. sein können? ” Ja, gibt es, vor allem auf der Spielwiese.