Search Results

Search results 1-20 of 26.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Z_S: “(...) Es gibt auch ein paar Supermärkte, die liefern, (...) ” Interessant. Letztes Jahr hatte ich auch überlegt so einen Lieferdienst auszuprobieren. Leider waren die derart überlaufen, dass ich mich nicht einmal als Neukunde registrieren konnte. Heute habe ich die Befürchtung "noch lebensuntauglicher" zu werden, wenn ich das für mich sehr anstrengende Einkaufen vermeiden würde. Wie ist hier deine persönliche Erfahrung, Z_S?

  • Quote from Arthur Dent: “[Quasi ganzer Text und das hier stellvertretend dafür] (...) Ich verhielt mich als hätte ich einen Tunnelblick und sei Analphabet; an lauten Ampeln ist es ähnlich (...) ” Das ist bemerkenswert. Das könnte ich erlebt und geschrieben haben. Beeindruckend.

  • Lieber @Daniel1 , deine Schilderung klingt extrem belastend und ich mach mir Sorgen um deine Gesundheit. Leider weiß ich nichts zu schreiben, was deine Situation bessern würde. Wenn du die Kraft hast, verfasse Briefe an die übergeordneten Instanzen [etwa der Träger deiner Einrichtung oder aber an das Amt für Behinderte in deiner Stadt] und weise - möglichst sachlich, auch wenn es aus nachvollziehbaren Gründen schwer fällt - auf die anhaltende Belastung für dich als Autisten in Kombination mit de…

  • Quote from LenaMan: “Und zurück zum Satz (sorry, mich lässt das nicht los und macht mich richtig wütend) ” Das ging mir beim Lesen genauso. Quote from LenaMan: “Ich bin andererseits davon überzeugt, dass ein guter Diagnostiker auch in der Lage ist, eine (möglichst) richtige Diagnose zu stellen, ohne die Person gegenüber in eine traumatische Situation zu versetzen. ” Ja, genauso sollte es sein. Eigentlich wird es auch so gelehrt. Es geht sogar soweit, dass gefordert wird, dass die Diagnostikerin …

  • Quote from Nitram: “Also Körperlich bin ich eigentlich noch sehr gesund, auch vom Alter her bin ich eigentlich noch zu jung (56). ” Nitram, ich bewundere deinen Gleichmut. Außerdem freue ich mich stets Beiträge von dir zu lesen. Mit 56 bist du in der Tat "leider" noch sehr jung. Hoffentlich verletzte ich keine deiner Grenzen wenn ich schreibe, dass ich dankbar bin, dass du in einem Hilfesystem (Pflegeheim) bist, so dass du möglichst lang und möglichst gut leben kannst. Mir sind mehrere Fälle bek…

  • Quote from Mandelkern: “Google mal autistic inertia ” Tausend Dank für diesen Hinweis! "Autistische Trägheit" (wobei der Begriff nicht nur die Trägheit etwas anzufangen sondern auch die Schwierigkeit etwas Angefangenes zu unterbrechen meint) dürfte für mich das absolute Hauptproblem in meinem Leben sein - und endlich gibt es [für mich] einen Begriff dafür. Danke!

  • Quote from Lefty: “Es ist wie ein Teufelskreis und am Ende mache ich gar nichts. ” Ja, ähnliche Probleme habe ich leider auch ständig im Alltag. Im Grunde stecke ich häufig darin fest und ärgere mich darüber, was wiederum weitere Energie kostet. Eine Lösung habe ich dafür nicht; bestenfalls Strategien, welche die Wahrscheinlichkeit erhöhen ein Vorhaben wie "einfache Putzroutine" überhaupt anzugehen und "irgendwie" zu schaffen. Obwohl mein innerer Kritiker [selbstzerfleischender Teil meiner Psych…

  • Quote from Shino Me: “Belohnung: Autist - entsprechend dem Wertekanon, NT: Geld ” Vielen Dank für den Thread / die Info. Auch die Antworten sind teils recht anregend. Muss darüber nachdenken und habe zur Zeit nichts Ergänzendes außer mein Danke.

  • Hallo @Elena , deine Beschreibung ist für mich gut nachvollziehbar. Quote from Elena: “Kennt ihr das alles? ” Ja, definitiv. Die soziale Interaktion selbst würde ich allerdings auch als kräftezehrend beschreiben, da Trubel für mich eine aversive [zu vermeidende] Rahmenbedingung darstellt. Einzelgespräche oder Gespräche zu mehreren, die Kommunikationsregeln einhalten empfinde ich als weniger anstrengend. Quote from Elena: “Wie geht ihr damit um? Z.B. mit der Lichtempfindlichkeit, wenn ihr Leute t…

  • Wonderful, just wonderful. Thank you very much for sharing this. I feel touched - and not in a bad way.

  • Virtuelle HighFives sind mir lieber. Kann das gut nachvollziehen, auch wenn ich mit der Koordination keine Schwierigkeiten habe. Diese HighFives empfinde ich unter Teenagern außerhalb einer Pandemie als passend. Bei Erwachsenen finde ich es außerhalb eines geschützten Rahmens (etwa der positive Umgang von Pflegern und Betreuern mit geistig Behinderten [Moment mal, sind Autisten nicht per definitionem geistig behindert?], um diese positiv zu verstärken und Freude anzuregen, unpassend. Aber wie de…

  • Quote from miraculix: “Es wird noch mindestens 4 Jahre dauern, bis ich das Zeug los bin. Dann bin ich 66. ” Obgleich ich es sehr traurig finde, dass du jahrzehntelang sehr starke Psychopharmaka einnehmen musstest, die du nicht gebraucht hättest, finde ich deine Schilderung aufbauend. Vor allem, dass du selber nach so vielen Jahren offen geblieben bist und die viele Energie aufbringen konntest, das alles noch einmal zu hinterfragen und abzuändern. Kudos!

  • Quote from Nowhere Mat: “In der Küche stört mich das Geticke komischerweise nicht. ” Das kenne ich auch. Bei mir hat es vermutlich immer was mit Stressempfinden + Kontrolle zu tun. So kommt es, dass ich ab und zu bei negativem Gedankenrasen ein Metronom (leider nur eine App) nutze, um meine Aufmerksam extern zu binden. Dieselben Geräusche würden mich - von jemand anderem verursacht - vollkommen aus der Bahn werfen. Schon merkwürdig, oder?

  • Quote from Shino Me: “Nachdem wir aufgelegt hatten, brauchte ich noch einge Zeit und konnte dann wieder normal sprechen. Kann massiver Stress auf das Sprechvermögen wirken? Hat sowas schon mal jemand von euch gehabt? ” Ja, definitiv. Kann deine Schilderung gut nachvollziehen. Und es gibt nur sehr wenige Fähigkeiten und Funktionen, die durch Stress nicht gestört werden können. Bei mir geht es beim Sprechen in zwei Richtungen: Wortfindungsstörungen, Verhaspeln, Sätze nicht richtig schließen können…

  • Verallgemeinernd kann man der Meinung sein, dass Polizisten nach wie vor nicht hinreichend im Umgang mit jedweder andersartigen psychischen Verfassung/Disposition (also auch Autismus) geschult sind. Daraufhin wird häufig erwidert, dass die Beamten sowieso schon Unmengen an Auflagen und Anforderungen zu stemmen haben. Hierauf wird wiederum häufig entgegnet, dass Menschen, die eine Waffe tragen und das "Gewaltmonopol" ausüben, vor allem eine geschulte Einschätzung der Situation bzw. der ggf. vorli…

  • Danke für den Link zum Artikel. Tja..., im Kopf schreibe ich seit etwa 4 Wochen zig Briefe an Familie und Freunde, wo ich versuche zu erklären, dass der Epi, den sie seit zig Jahren kennen, ein Autist ist und wie es sich so anfühlt. Der Artikel ist um Klassen besser und treffender. Habe ihn abgespeichert und wenn es in zig Monaten soweit ist, kann ich ihn vielleicht verwenden. Ja, die Kindheitsbilder offenbaren das sehr viel deutlicher, nicht wahr? Wünschte mir gerade gut-gemachte Videos einer A…

  • Quote from Neoni: “Erstens hab ich einen Subtyp des Syndroms, der ziemlich selten ist. ” Interessant. Magst du mitteilen, welcher das ist? Gegenwärtig bilden sich in meinem Hirn konkurrierende Autismus-Definitionsgebilde aus: einerseits scheint es Bestrebungen hin zur Subtypenbildung (im Sinne einer Varianzaufklärung) zu geben und andererseits geht der Trend anscheinend weg davon und hin zu einem riesigen "Sammelbecken" mit dem wiedererstarkenden Begriff von Autismus-Sprektrums-Störung. Persönli…

  • Quote from Kayt: “Meine Empfehlung an dich wäre, dass du an einem (oder ggf. mehreren) "Aspie-Treffen" teilnimmst. ” Hallo Kayt, danke für deine Rückmeldungen. Die Anregung an Aspie-Treffen teilzunehmen findet bei mit Gehör, allerdings muss ich bis dahin noch etwas Kräfte sammeln, denke ich. Dennoch werde ich mich erkundigen, wo es in meiner Region solche Treffen gibt. Quote from Neoni: “Man stelle sich ein Forum für Depressive vor: würde man eine Seelenverwandschaft zu allen Menschen mit Depres…

  • Hallo lefty und danke für deinen Beitrag vorab. Jetzt fühle ich mich etwas unsicher einem "Veteranen" mit über 9.000 Forenbeiträgen mit meinen Gedanken zu antworten. Noch dazu als "Vielleicht-Autist". Ich habe das Gefühl dich gut verstehen zu können und erinnere mich sofort an eine schlimme Überlastungsphase dieses Jahr. Über Monate hatte meine üblichen Routinen nicht. Alle vermuteten Asperger-Symptome sind maximal stärker geworden. Meine Reizbarkeit war schlimm und nachts meine Ängste. Versuche…

  • Ein hochinteressanter Thread. Lest ihr auch immer alle Beiträge und seid dann verwirrt, was ihr wem wie antworten wollt und habt Angst vor redundanten Doppelungen, welche als mangelndes Interesse oder mangelhafte Aufmerksamkeit ausgelegt werden könnten? Quote from HolyDiver: “(...) (nur zu meinem Hund, also bin ich nicht ganz ein Roboter) , und es fällt mir auch schwer meine eigenen Empfindungen zu beschreiben. Ich fühle mich meist leer und müde. ” Das kann ich gut nachvollziehen. Mein Gedanke -…