Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Eine: “Er überfrachtet mich oft. Auf mich wirkt das sehr bedrängend, erst recht wenn er voraussetzt, dass seine Hilfe immer richtig ist. Kommt bei mir übergriffig an. ” Und deshalb ist es wichtig, ihm Deine Bedürfnisse und eben auch wenn es Dir zuviel wird in der notwendigen Deutlichkeit zu kommunizieren. Menschen, die anderen Menschen helfen wollen und dabei übergriffig wirken, tun dies (von den paar Narzissten abgesehen) i.d.R. aus Unsicherheit, wie viel Hilfe nötig ist und in dem W…

  • Quote from Eine: “Ich versuche mich selbst zu schützen vor all dem Druck. Und das sagt er auch. Deswegen ist er ja so überzeugt davon, "es ist NUR dieser Druck" in meiner eigenen Wahrnehmung, sonst nichts. Und das macht mir noch mehr Druck, weil ich gerne mal dieses Phänomen loswerden will. ” Den Verdacht, dass der Druck von innen kommt, hatte ich nach Deiner Beschreibung auch schon. Ist das nur die Angst, den anderen zu enttäuschen oder gar zu verlieren, oder höre ich dahinter noch richtig hera…

  • Quote from hundefreund: “Ob Essen dick macht oder nicht hängt wenig vom Preis ab. Und auch nicht nur von den Kalorien pro Preis - denn manches Essen macht einfach nicht satt und führt dann dazu, dass man mehr Kalorien isst, als man eigentlich müsste. ” Nicht ganz die Realität: das billigste Zeug wird am stärksten mit (teils verstecktem) Zucker aufgepeppt. Und der führt dazu, dass man schnell wieder Hunger hat, weil er so schnell durchrauscht. Insofern gilt im Schnitt schon: Billig macht dick, eb…

  • Akzeptanz der Diagnose

    HCS - - Diagnostik und Fachkräfte

    Post

    Quote from Mandelkern: “Jetzt hat mein So-Sein eine Kategorie, einen Namen. Dadurch wird meine eigene Identität weder geschmälert noch bereichert. Aber ich kann begreifen, was in mir passiert. Momentan spüre ich als erste innere Reaktion eine Art von Heil-werden mit mir und der Welt. ” Das beschreibt sehr gut, wie es mir erging. Bei mir war es noch nicht einmal die Diagnose, das war nur noch formeller Vollzug, sondern die Erkenntnis, dass AS sehr viel erklären würde (kam als Folge der Diagnose m…

  • Akzeptanz der Diagnose

    HCS - - Diagnostik und Fachkräfte

    Post

    Quote from Maeki: “sehr spät mit 32 Jahren ” Ich habe mit 59 entdeckt, dass ich womöglich ins Spektrum falle - Diagnose mit 61... Quote from Maeki: “Und zwar kann ich meine Asperger Diagnose immer noch nicht ganz akzeptieren. ” Nicht akzeptieren im Sinne: Du wehrst Dich dagegen oder: Du zweifelst daran? Daran zweifeln wird sich womöglich nie ganz legen, wenn Du trotz AS ein halbwegs normales Leben führen kannst. Immer wieder begegnen mir hier im Forum Berichte von Usern, die so deutlich schlecht…

  • Quote from LeuChris: “Versicherungen machen auch ein bisschen was aus. ” Im Supermarkt? Quote from LeuChris: “Bei großzügiger Herangehensweise wären >1000 € für Lebensmittel problemlos machbar. ” Klar, machbar ist viel. Würde ich auch hinkriegen, aber ich schätze, dass es dafür einmal in der Woche ein schönes großes Steak bräuchte, oder frischen Fisch der oberen Kategorie. Quote from LeuChris: “Am meisten verschwenden tun wir bei Pizzataxi ” O.K., da kann man natürlich Geld raushauen (wobei das …

  • 800.- sind 27.-/Tag - da liegen wir wohl etwas drunter, und bei Lebensmitteln sind wir nicht sparsam; Fleisch gibt es z.B. nicht aus dem Supermarkt, sondern vom Metzger im Dorf, und Brot kommt vom kleinen Bäcker. Dabei rechne ich allerdings den gelegentlichen Whisky und den guten Wein nicht mit, denn das sind keine Lebensmittel, sondern purer Luxus - gönnt man sich, wenn es geht, und lässt es, wenn es nicht geht. 150.- pro Nase und Monat wäre machbar, wenn es sein müsste - Einschränkung ja, Prob…

  • Quote from BVB565: “Ich habe mal gehört, dass es noch Banken geben soll, die kräftig abkassieren, wenn Daueraufträge nicht ausgeführt werden ” Na ja, es verursacht durchaus Kosten, und die stellt man dem Kunden dann in Rechnung, und zwar so ziemlich jede Bank. Aber wenn Du es machst wie @Coocy geschrieben hat, kann das ja sowieso nicht passieren - wenn der DA unmittelbar nach dem Datum liegt, an dem spätestens Dein montlicher Geldeingang kommt, ist auf jeden Fall Deckung vorhanden.

  • Eben. ich bin als Kind drauf konditioniert worden, brav die Hand zu geben und beim Sprechen mein Gegenüber anzuschauen, also: Symptome zu kaschieren, nicht mich zu verbiegen. Finde ich gut - kostet mich nicht viel Energie, und ich bin nicht gleich beim Erstkontakt auffällig. Solange es nicht soweit geht, dass sich der ganze Mensch ändern muss (was es unter dem Titel ABA halt auch gibt), spricht mE nichts dagegen.

  • Sagt der, dem außer jeden anzustänkern nichts einfällt. Armer Kerl - Du hast mein volles Mitleid.

  • Ist ja nicht so verlinkt, das man da die Antworten gleich ankreuzen kann und eine Auswertung kriegt, aber - einen (kleinen) Teil der Antworten kriegt man wohl mit solider Allgemeinbildung hin - ein Teil ist typisches Auswendiglernen (ok, ist das med Staatsexamen auch) - ein Teil ist bürokratisches drumrum - wichtig für die Berufsausübung (was darf ein HP), aber kein eigentliches Fachwissen - und den allergrößten Teil ergoogle ich Dir in maximal einer Stunde. Klar, das heißt, dass ich es nicht we…

  • Quote from Ginome: “Das liegt daran, dass Ärzte nur sehr wenig Zeit haben. Die Kasse zahlt einfach zu wenig. Bei Privatpatienten sieht das dann anders aus. Der Heilpraktiker kann eines richtig gut: Zuhören. Viel mehr brauchen die meisten gar nicht. Den Leuten noch ein bißchen völlig überteuerten Zucker verkaufen und beide sind glücklich. ” Solange der Heilpraktiker seine fachlichen Grenzen kennt, finde ich das vollkommen in Ordnung. Je inbrünstiger der Patient an den Heilpraktiker glaubt, desto …

  • Wirklich 2/3 fehldiagnosen?

    HCS - - Autismus in den Medien

    Post

    Quote from Watzlawick: “Ich sehe bei der zweiten Diagnostik, welche konträr zur ersten ist, nicht das Problem zu verifizieren, welches die richtige ist. Wenn z.B. bei der ersten Diagnose eine Assistenzärztin und bei der zweiten ein Prof mit Spezialgebiet Autismus, ” Das war eine falsch-negative Diagnose, der Artikel behauptet aber 2/3 falsch-positive - und die werden fast nie später überprüft. Und es gibt hier im Forum durchaus Fälle, wo von zwei als gut geltenenden Diagnosestellen abweichende D…

  • Wirklich 2/3 fehldiagnosen?

    HCS - - Autismus in den Medien

    Post

    Quote from Sonnenseele: “Kann es denn dazu überhaupt verlässliche Zahlen geben? ” Nein, wo sollten die herkommen? Dafür gehen viel zu wenige Leute ein zweites Mal zur Diagnostik, und dann ist da ja immer noch das Problem, dass man nicht weiß, welche der beiden Diagnosen denn nun falsch ist, die erste, positive oder die negative. Dafür belastbare Zahlen zu kriegen ist methodisch ausgeschlossen, und was die damals in Marburg gemacht haben, ist schlicht methodischer Pfusch der übelsten Sorte - solc…

  • Wirklich 2/3 fehldiagnosen?

    HCS - - Autismus in den Medien

    Post

    Das Ding ist doch schon ein paar Mal hier verlinkt worden, und es wird auch durch Lagern nicht besser. Ist methodisch totaler Unsinn, weil sie über die Krankenkassendaten gehen. Kein Arztbesuch oder Therapie wegen AS = kein AS? Natürlich Quatsch, aber so haben sie die Zahlen gewonnen. Dann wäre meine Tochter auch eine Fehldiagnose: 2016 diagnostiziert, bis Anfang 2017 Ergo - seit 2018 Fehldiagnose? oder vielleicht Heilung?

  • Quote from Pechblende: “macht nichts solange es für den Master Titel reicht … ” Genau das dürfte oft dahinter stehen. Dass kein großer wissenschaftlicher Durchbruch zu erwarten ist, ist klar. Aber der Student kann "zeigen, dass er die Methoden des Faches beherrscht" (so oder ganz ähnlich steht es in allen Prüfungsordnungen drin). Dass man dadurch auch einen kleinen zusätzlichen Datensatz hat, ist eher ein Kollateralnutzen (so die Arbeit denn gut genug ist - wenn nicht, ist aber auch kein Schaden…

  • Das nennt sich "Freiheit der Forschung". Hat was damit zu tun, dass eben nicht eine einzige Institution über ein bestimmtes Forschungsfeld bestimmen soll. Und das hat was mit akademischer Freiheit, Vielfalt und so zu tun. Versteht halt nicht jeder.

  • Ich sehe (seit ich von AS weiß) nicht den Vergleich mit anderen, wo die mehr geschafft haben bei ähnlichen Voraussetzungen, sondern eher, dass ich eigentlich in der Summe ganz gut zurechtgekommen bin trotz AS - auch wenn es jetzt für die letzten beiden Jahre vor der Rente gerade schlecht aussieht, und das liegt an den schlechten Netzwerken. Aber das belastet nicht mein Selbstbewusstsein - ich weiß ja, wo es herkommt, und ich weiß, dass ich trotzdem fachlich gut bin. Belastet hat AS immer das Sel…

  • Quote from Illi: “aus Sicht eines Realisten sicher ” Und dessen Real-ismus?

  • Quote from FrankMatz: “Bei mir glaube ich schon, dass jemandem etwas auffallen kann (Blickkontakt, Körpersprache, Bewegungen vor allem), nur dass das gleich die Wertung "ungeschickt" verdient, möchte ich hinterfragen ” Da habe ich ein Beispiel aus eigener Erfahrung: in meiner ersten Woche bei der Bank, als ich im Schalterbereich die Standardabläufe kennenlernen sollte, kam eine Kundin, die irgendetwas relativ simples wollte, wo ich aber - ganz neue Umgebung, neue Tätigkeit, unbekanntes Gegenüber…