Search Results

Search results 1-20 of 133.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ich erkenne die Absicht eines Menschen vor allem dann nicht, wenn er geschult ist. ZB. hat mir in früheren Jahren mal jemand am Telefon ein Lotto-Abo aufgeschwatzt, so schnell konnte ich gar nicht gucken. Keine Ahnung, wie der das so schnell gemacht hat. Oder diese ganzen Verkäufertricks funktionieren bei mir auch ganz prima, zB. war ich eine Matratze kaufen, dann hat mir die Verkäuferin erstmal viele teure Matratzen gezeigt, dann eine in der Preisklasse wie ich sie haben wollte, die sie aber al…

  • Danke, @Surprised, daß Du so viele nützliche Tipps gibst. Du scheinst Dich auf diesen Gebieten sehr gut auszukennen.

  • Quote from ADD83: “Quote from Melanie84: “Meistens lach ich über meine eigenen Witze. In meinem Kopf ist es echt ziemlich lustig. Ich finde lustige Menschen gibt es leider nicht so oft. Dabei ist lachen oft das einzige, womit man diesen Quatsch hier übersteht. ” Huch, das hab ich ja ganz vergessen. Aber du hast vollkommen recht! Im eigenen Kopf ist e doch am lustigsten ” +1 Und über die Känguru-Triologie habe ich sehr viel gelacht. Vor allem über die den Kapiteln vorangestellten falsch zugeordne…

  • Quote from Dr. L84: “Ich denke auch, dass "Autismus" keine unbedingt gute gemeinsame Basis ist. Bei einem NT und einem Autisten gibt es ja schon noch irgendwie einen gemeinsamen Orientierungspunkt (der, den der Autist für gewöhnlich nicht erreicht) im Hinblick auf soziale Konventionen etc. Zwar sind beide ein Stück weit voneinander entfernt, aber wenn man sich hingegen zwei Autisten anschaut sind die beiden u.U. noch viel, viel weiter voneinander entfernt. Das kann dann schon ziemlich "abgespace…

  • @Tristan: Hat der Schneemann ein Augustiner Bier in der "Hand"? Ich glaube ja. Lecker. Ich wünsche Dir alles Gute für Deinen Termin am Mittwoch. Das Lesen hier im Forum hat mich auch echt weitergebracht. Zu sehen, daß man nicht alleine ist, tut gut !

  • @Tristan: Ich finde es wichtig, daß Du nicht so hart mit Dir ins Gericht gehst. Du mußt Dich schützen, nicht Dich dafür verurteilen, daß Du Du bist. Stell Dir vor, Du hättest ein gelähmtes Bein. Dafür würdest Du Dich doch auch nicht selber fertigmachen, sondern Du würdest versuchen herauszufinden, wie Du mit einem Bein möglichst gut leben kannst.

  • @Tristan: Oh Mann, das hört sich aber viel zu viel an. Das ist nicht gut. Pass auf Dich auf, das ist ungesund, so einen Streß zu haben.

  • P.S.: Meinst Du eigentlich, daß sich alles in gleicher ernsthafter Weise entwickelt hätte, wenn die Menschen "Heil Schicklgruber !" als Gruß hätten rufen müssen ?

  • Quote from Dr. L84: “Trump ist natürlich spannend. Hatte auch ein paar Dokus gesehen. Aber was ziehen wir daraus? ” Ich weiß nicht. Meine einzige Erklärung für so ein Phänomen ist, daß die Menschen manchmal aus irgendwelchen Gründen aufhören logisch zu denken und anfangen, einfach an etwas glauben (wodurch sie mittels logischer Argumente nicht mehr zugänglich sind), und dann ist alles möglich. Ein anderes solches (zugegeben sehr heikles) Thema, das mich schon immer interessiert hat, ist Adolf Sc…

  • Die eigentliche Geschichte in der Bibel lautet ja so, daß Jesus Judas prophezeit, daß er ihn verraten wird, bevor der Hahn dreimal geschrien hat oder so ähnlich, ich bin jetzt zu faul nachzugucken. Wenn wir also von dem Bild ausgehen, daß Jesus eine Art "Hellsicht" besitzt, und schon weiß, wie es laufen wird, ist das ja nicht mit Selbstinszenierung zu vergleichen, sondern er fügt sich in seine Rolle, die sein Schicksal als Sohn Gottes, der durch seinen Tod die ganze Welt retten wird (stell Dir m…

  • Ich laufe den ganzen Nachmittag (=die Zeit, wenn die Kinder da sind) mit den Air Pods Pro rum. Da habe ich je nach Lautstärke der Umwelt drei Möglichkeiten, das Hören zu regulieren, und wenn es gut läuft, kann ich auch noch Musik oder Hörbuch hören

  • Quote from Dr. L84: “Das Beispiel ist aber interessant, wenngleich Du es vielleicht anders meinst: hätte Jesus die Welt auf viele Jahre prägen können, wenn er sich in seinem Selbstbild als behandlungsbedürftiger Geisteskranker betrachtet hätte (was er nach heutigem Maßstab ja eindeutig war)? Das zeigt, wie entscheidend das Selbstbild ist. ” Guter Punkt. Ich hoffe, Du verzeihst mir, wenn ich ständig Gedankensprünge mache, mir fällt nämlich eine interessante andere Geschichte dazu ein, nämlich die…

  • Danke. Am besten gefällt mir dabei der letzte Satz: "Das könnte darin begründet sein, dass das Gegenüber großteils ein Geheimnis bleibt, dem man sich nur über fortdauernde Kommunikation ein wenig annähern kann." Der hat schon direkt was Poetisches. Auf jeden Fall paßt er gut zu meinem Tag. @Wilsberg, guck mal. Der Satz müßte Dir auch gefallen, oder ?

  • @Tom70: Ja, das dachte ich mir schon. Wir sind uns in dem Punkt wohl recht ähnlich. An psychisch labilen Tagen höre ich mir oft ein Lieblingslied an und singe das innerlich den ganzen Tag vor mich hin, als psychische Stütze, sozusagen. Du bist doch Musiker. Machst Du das auch so?

  • @Tom70: Du hast ja viel zu tun und wahrscheinlich keine Zeit für eine zeitaufreibende Vorbereitung, aber wenn ich ein Meeting habe, gehe ich vorher alles durch, was ich anbringen will und schreibe mir einen Zettel in Stichpunkten. Da kann ich in Momenten der Verwirrung auch mal draufschauen und einfach ein Thema davon anschneiden. Da kommt auch drauf, wie die Leute heißen, weil ich gerne einen Namensblackout habe, und das finde ich immer superpeinlich. Wenn Zeit ist, vergegenwärtige ich mir nich…

  • Ich schicke an die beteiligten Leute wenn möglich vorher bereits etwas in Schriftform, um nicht alles mündlich mitteilen zu müssen. Leider bereiten sich viele Leute auf Termine nicht vor.

  • Ein schönes Bier in der Sonne

  • @Dr. L84: Bist Du eigentlich in Deinen Überlegungen von oben schon ein wenig weitergekommen ?

  • @DrL84: Was sie meinte, ist folgendes: bekanntermaßen hat Jesus am Kreuz gezweifelt, ob das alles so schlau war, was er da getan hat, und ob er sich nicht doch irgendwie geirrt hat und geisteskrank ist oder so, "Mein Gott, warum hast Du mich verlassen ?". Das war der Augenblick, in dem er sich entscheiden mußte, an was er glaubt und für was er einsteht, unabhängig davon, ob er dafür einen Beweis hat oder nicht, ob es sich lohnt oder nicht... bedingungslos. Im Englischen gibt es ein bekanntes Zit…

  • @Dr. L84…Verstehe ich Dich richtig, daß Du die Hoffnung hast, anhand des richtigen Weltbildes Deine Lebenserfahrungen bzw. deine Lebenssituation in einen größeren Zusammenhang zu bringen, in welchem das alles dann einen Sinn ergibt, mit dem Du Frieden findest ? Falls ja, möchte ich Dir erzählen: ich bin aufgrund meiner sinnsuchenden Eltern mit der festen Überzeugung aufgewachsen, daß es keinen Zufall gibt, daß alles einen Sinn hat, der mir als Mensch mit meinen beschränkten Möglichkeiten in der …