Search Results

Search results 1-20 of 195.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Kultur als Therapie

    Grubber - - Autismus-Forschung

    Post

    Quote from wolf&rabe: “ Wofür würdet Ihr Euch entscheiden, wenn Ihr die Wahl zwischen einer Party mit Musik ODER Freibier hättet? ” Die anderen Fragen beantworte ich später. Diese hier: Weder noch. Ich mag leider kein Bier, auch nicht geschenkt, und Party mit Musik ist auch nicht meins. Eine Flasche Wein oder Musik ohne Party, aka Konzert (bitte mit festen Sitzplätzen, damit kein Gedränge mit Körperkontakt entsteht), da hätte ich was zu wählen. Wenn das Konzert im Freien und mit Negativtests und…

  • Quote from Nelke: “ Leute, die ich gut kenne, erkenne ich auch meistens wieder. ” Ich auch. Außer sie begegnen mir in einem Umfeld, in dem sich sie nicht erwartet habe Aber da man mir dann ja üblicherweise "auf die Sprünge hilft", kann ich die dann wieder einordnen, und dann weiß ich auch wieder Bescheid, wie ich die bis dahon eingeschätzt habe (vertrauenswürdig oder nicht).

  • Quote from Lefty: “Ich finde die Vorstellung, dass mein Kuchen- oder Keksteig in einer Silikonform backt, irgendwie eklig. Aber ob es auch schädlich ist, weiß ich nicht. ” oekotest.de/essen-trinken/Sili…ndet-werden_105025_1.html

  • Quote from Unwissend: “Mehr Vor- als Nachteile, würde ich als lohnen bezeichnen. ” Okay: * Vorteile * Nachteile * billig * tw. belastet mit Weichmachern * kein Fetten nötig * gutes Fett ist Geschmacksträger, Butter mit Zucker an der Außenseite des Kuchens macht das leckere Karamellröstaroma * * nicht formstabil * * Silikon wird selten recycled Vielleicht fallen ja noch jemandem Vorteile ein?

  • Quote from Dr. L84: “Was ich mit all dem ja eigentlich ursprünglich sagen wollte: wenn "Autismus" nicht mehr als Erklärungsmodell für einen selbst taugt, weil man mittlerweile eigentlich ganz andere Probleme hat gibt es auch keinen Grund dazu, daran festzuhalten und weiter damit zu arbeiten. Das ist völlig in Ordnung, man muss die Diagnose nicht ein Leben lang behalten. ” Ich bin mir nicht sicher, ob wir das gleiche meinen. Ich würde es für mich so formulieren: Entweder bin ich ein Mensch mit ei…

  • Quote from Unwissend: “Backt, oder hantiert hier jemand mit Silikonformen? Lohnt sich das? ” "Lohnt sich" in Bezug auf was? Den Teil der Frage verstehe ich nicht recht. Ich backe sehr viel und habe Erfahrungen mit unterschiedlichen Formen gemacht. Ich habe mich gegen Silikon entschieden, weil ich sie zum einen zu labberig finde (Rührkuchenteig ist doch recht flüssig, ich bin oft ungeschickt und stoße irgendwo an, dann sutscht das Zeug übern Rand), zum anderen mag ich möglichst nachhaltige Dinge.…

  • Kultur als Therapie

    Grubber - - Autismus-Forschung

    Post

    Quote from wolf&rabe: “In Verbindung mit meiner Ausbildung zum Kultur-Veranstalter beschäftige ich mich im Rahmen einer Abschlußarbeit mit dem Thema: „Welchen therapeutischen Wert hat Kultur für Kinder und Jugendliche bei psychischen Belastungen durch pandemiebedingte Beschränkungen?“ Daher wollte ich bei Euch anfragen, ob mir jemand von Euch mitteilen mag, welche kulturelle Veranstaltung und/oder musische Betätigung ihm im Falle der Öffnung des kulturellen Lebens gegen etwaige Ängste und Wut, D…

  • Das Beutelproblem kann man sehr einfach lösen: Mit ein paar Stichen notfalls von Hand selber nähen aus alten Textilien. Geht aus alten Geschirrtüchern, Handtüchern, Bettwäsche, halt allem, was nicht dehnbar ist. Das ist besser als jede neue Plastiktüte und jede neue Stofftasche. Wenn mans wirklich nicht selber kann, bietet es sich an, per Aushang im Supermarkt jemanden zu suchen, der einem das für 10 Euro macht aus dem eigenen Stoff. Das ist nachhaltig ökologisch und hochgradig regional.

  • Quote from Pechblende: “ich denke, besser als jedes Fleisch aus Tierhaltung ist Wildfleisch, von den Viechern gibts ja eh zu viele und sie müssen gejagt werden. leider hier in der Großstadt ziemlich aufwendig, dranzukommen ” Hier auf dem Land auch, wenn man so wie ich nicht vernetzt ist Die Jäger sind hier allnächtlich unterwegs, aber ich kann die nicht anquatschen...

  • Quote from monschichi: “Klar kann man Lauchzwiebel und Schnittsalat auch auf dem Fensterbrett ziehen, aber dazu braucht man das Wissen und so übig ist der Ertrag dann auch nicht. ” Ich habe gerade vor einigen Tagen Initiativen gesehen, wo in Städten Gemeinschaftsgärten mit Hochbeeten eingerichtet werden, das Interesse ist sehr groß. Ich habe das für mich weitergeträumt: Was spricht dagegen, insgesamt viel viel mehr Hochbeete in Städten aufzustellen? Der Ertrag ist riesig, und Menschen, die sehr …

  • Wir essen sehr selten Fleisch: Zweimal im Jahr bestellen wir für 2 Personen ein Fleischpaket von besserfleisch.de/ Wie haben also einen jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 5 kg/ Person. Das Fleisch ist von hervorragender Qualität (es liegen Welten selbst zwischen dem Bio-Fleisch von Alnatura und diesem), die Bedingungen für die Tiere, die Schlachtung und die Verarbeitung des Fleisches sind transpaent, und die Verpackung ist trotz Kühlgutes ökologischer als alles, was ich sonst erhalte. Mich nervt …

  • Quote from 65536: “Quote from Grubber: “so dass gerade Falschdeklarationen oft sehr lange oder gar nicht auffallen, ehe nicht jemand zufällig drüber stolpert. ” Irgendwie sind mir Falschdeklarationen ziemlich egal. Auf mich wirkt das eher wie eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Behörden und Lebensmittelhersteller.Ob auf dem Erdbeer-Aufstrich nun Marmelade oder Konfitüre steht, interessiert mich ziemlich wenig. Und ob nun 70% oder 100% Sonnenblumenöl in der Sonnenblumenmargarine sind, finde ich …

  • Quote from merryhappy: “Aktuell habe ich das Gefühl, dass NTs links und rechts Menschen finden, die sie so mögen wie sie sind ” Ich glaube, das täuscht: Sie finden einfach links und rechts jede Menge Menschen, die so sind wie sie, und das mögen sie halt auch lieber, weil sie deren Verhaltensweisen von sich selbst kennen und verstehen.

  • Quote from Nelke: “Quote from Grubber: “Es hilft mir sehr dabei, als "nicht nachtragend" wahrgenommen zu werden ” Es hilft mir auch dabei, nicht nachtragend zu sein! ” Das bin ich sowieso nicht, aber dabei hilft mir die Gesichtsblindheit nicht, das ist mehr eine Einstellungssache. Blöderweise verhindert die Gesichtsblindheit aber auch, dass ich mir besser merke, auf wen ich mich verlassen kann und auf wen nicht.

  • Quote from 65536: “Quote from Grubber: “(Pfalzgraf und Steinhart 1995). ” Da kann sich aber in den letzten 26 Jahren einiges getan haben. [...] ” Ja, in der Bellasan dürften kaum Transfette drin sein. Was ich interessant finde, ist, dass die trotzdem das Produkt Sonnenblumenmarg. nennen dürfen (falls sie es dürfen, s.u.). Ich komme auf 93,75 % Sonnenblumenfett im gesamten Fettanteil. Ich habe auf die Schnelle nichts aktuelleres zur Deklarationsverordnung für Margarine gefunden, nur das hier von …

  • Quote from Hellschwarz: “Auf der oben genannten Sonnenblumenmargarine von Aldi steht: Sonnenblumenöl 61 %, Wasser, Sonnenblumenöl ganz gehärtet 14 %, Kokosfett, Emulgatoren(...), Speisesalz 0,2 %, Aroma, Säuerungsmittel Citronensäure, Vitamin D, Farbstoff Beta-Carotin Fett: 80 g, davon gesättigte Fettsäuren 23 g, einfach ungesättigte Fettsäuren 20 g, mehrfach ungesättigte Fettsäuren 37 g Da steht zumindest bei dieser Margarine nichts von teilgehärtet. ” Das ist interessant, weil die dann eigentl…

  • Quote from 65536: “Quote from Grubber: “Ist es aber leider nicht: ” Darum wird die Margarine ja mit ganz gehärtetem Öl hergestellt. ” Leider gilt das zB nicht für die von dir genannte Sonnenblumenmargarine , Zitat aus dem weiter oben genannten Link (Hervorhebungen von mir): "Die Reduktion in Pflanzenmargarine für den Haushalt wurde erreicht, indem die Öle durchgehärtet wurden. In Deutschland sanken die Gehalte von durchschnittlich 17–22 % (1995/96) auf unter 2 % (2008) ab (EFSA 2010, Hulshof et a…

  • Quote from 65536: “Ich halte das für gesundheitlich unbedenklich, aber ich wollte es eben erwähnen. ” Ist es aber leider nicht: dge.de/wissenschaft/weitere-pu…tionen/trans-fettsaeuren/

  • Meine Diagnostik (*) lief so ab, dass es zunächst einen Screening-Termin gab, der nur dazu dienen sollte festzustellen, ob eine tiefergehende Diagnostik in Richtung Autismus angezeigt ist, oder ob nicht, weil eben die Indizien in eine / mehrere andere Richtungen deuten und entsprechend diese auf Autismus ausgerichtete Stelle für die weitergehende Diagnostik anderer psych. Störungen nicht spezialisiert ist. Das ist auch generell medizinischer Standard, um effektiv und ressourcenorientiert zu arbe…

  • Quote from Morrow: “ Mein Fazit: Es kommt weniger darauf an, wie oft oder intensiv man dem Kontakt pflegt, sondern auf die andere Person, ob man mit der Frequenz und Intensität kompatibel ist. Darüber offen zu kommunizieren kann ich auf jeden Fall nur empfehlen, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. ” Ich reihe mich da mit ein. Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht wie @Morrow. Andere Kontakte kommen für mich auch nicht in Frage, da sie mich zu sehr überfordern.