Search Results

Search results 1-20 of 150.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo @Daniel1 Ich verstehe leider nicht den Zusammenhang zwischen diesem Filmtrailer und den Infos zum Film einerseits und zu deinen Problemen mit der Konzentration, Aufmerksamkeit und Reizüberflutung andererseits. Vielleicht kannst du erläutern, wo du hier den Zusammenhang siehst? Oder muss man den Film komplett gesehen haben, um den Zusammenhang zu erkennen?

  • NTs scheinen bei vielen Dingen die Komplexität gar nicht erst wahrzunehmen, so dass die irgendwie gezielt Reize suchen ("Shoppen zum Vergnügen", "abwechslungsreiche Jobs", "vielseitige Freizeitgestaltung" etc.), während man sich in Gesprächen über konkrete Fragen wundert, wie eindimensional die Perspektive sein kann (und man selbst tausend Aspekte wahrnimmt, die eine Rolle spielen und berücksichtigt werden sollten - "machs doch nicht sooo kompliziert!!" - "ich mach es nicht kompliziert, es IST k…

  • @crocodylia Darf ich fragen, wie du an deine Therapeutin gekommen bist? Ich meine, hast du nach einer bestimmten Qualifikation gesucht (welche?)? Ich finde es sehr schwer einzuschätzen, wer für Körperarbeit im Zusammenhang mit Trauma geeignet sein könnte. Ich habe in meiner Region bislang nur Leute gefunden, die "normale" Yogatrainer sind, oder Heilpraktiker, oder Leute, die einfach so irgendwelche Kurse irgendwelcher "Akademien" besucht und sich damit selbstständig gemacht haben Und beteiligt s…

  • Quote from crocodylia: “...da hilft bei mir auch "Körperarbeit" sehr! (Achtsamkeitsübungen, Atemübungen, Traumayoga...) ” Machst du das traumasensible Yoga allein? Ich habe gerade bei Yoga immer mal wieder Momente gehabt, in denen ich gemerkt habe, dass es mir "zu weit geht", also etwas in mir stark berührt wurde, bei dem ich dann gemerkt habe, dass ich da noch nicht so unmittelbar alleine rangehen kann. Aber eine geeignete Begleitung habe ich noch nicht gefunden (ich bin da extrem heikel). Also…

  • (Hidden Content)

  • Quote from Eine: “Zumindest hab ich jetzt, nachdem ich alle Informationen durchgelesen habe, nicht mehr so viel Angst davor. ” Angst musst du m.M.n. tatsächlich vor keiner Diagnose haben: Es ist eigentlich ja nichts weiter als der Versuch, dir ein oder ggf. mehrere Label zu verpassen anhand der Symptome, die du aufweist und erlebst, um dann in eine geeignete Schublade des therapeutischen Werkzeugkastens zu greifen und außerdem grob Ziele und Grenzen des erwartbaren Therapieerfolges zu setzen. Du…

  • @Garfield Beeindruckend Ich habe ja auch extre "kann" geschrieben. Und eine längerfristige selektive Mangelernährung durch z.B. Resorptionsstörungen kann durchaus sichtbarere Resultate haben als gelegentliche Fastentage KANN, nicht MUSS

  • Quote from crocodylia: “Ich wollte "Eine" nur sagen, dass das Ganze nicht unbedingt eine "entweder - oder" Diagnostik sein kann, sondern auch eine "sowohl als auch". ” Ja, auf jeden Fall! Das wollte ich auch zu keinem Zeitpunkt ausschließen, es war nicht beabsichtigt, falls das so rüberkam. (Und den Artikel lese ich anschließend auch noch, ich muss das nur immer der Reihe nach tun .) Quote from crocodylia: “Auch, wenn ich finde, dass "nur" kPTBS eine "hübschere" Diagnose wäre, da da zumindest di…

  • Da bei Autismus neben genetischen Ursachen auch vor- (und unter)geburtlicher Sauerstoffmangel immer mal wieder als mögliche Ursache erwähnt wird, wäre eine Korrelation zwischen (Geburts-)Körpergröße und -gewicht einerseits und Autismus andererseits in einigen Fällen denkbar. Auch scheinen bei Menschen mit Autismus Verdauungsstörungen häufig zu sein - auch das kann zu Minderwachstum führen. Ich bin mit 1,70 m nicht auffällig klein, aber deutlich kleiner als meine Eltern und Geschwister, und ich w…

  • @crocodylia Ohne dass ich jetzt die Quellen zitieren könnte (ich leihe derartige Bücher in der Regel aus, habe sie also nicht hier liegen), möchte ich korrigieren: "Need Routines" ist auch bei kPTBS häufig (bietet Sicherheit), "high functioning" auch (in Phasen, wo die kPTBS kompensiert wird), "unique views" sind auch nicht von Aspergern gepachtet, sondern kommen auch bei manchen NTs vor, demnach auch bei NTs mit kPTBS möglich, "focused interests" - die Differenzierung, ab wann etwas so fokussie…

  • Quote from Eine: “Die Traumata sind bei mir nicht verdrängt, und ich habe gute Erinnerungen daran wie es jeweils zu den auslösenden Situationen kam: Immer war eine Reizüberflutung die Ursache. Die Folge war: die Reaktion meiner Bezugspersonen darauf. Durch deren Reaktion auf mein nicht angepasstes Verhalten kam es bei mir zur Traumatisierung. ” Reizüberempfindlichkeit ist ein sehr häufiges Symptom bei frühen Traumatisierungen im vorbewussten, also im Säuglingsalter. Solche Traumatisierungen ents…

  • @Eine Die Symptome von Autismus und komplexer Traumafolgestörung sind sehr ähnlich. Es kann durchaus sein, dass du gar nicht autistisch bist, sondern an einer kPTBS. Beides kann natürlich auch sein, aber evtl. hast du "Glück" und bist nur traumatisiert und niciht autistisch: Immerhin ist Traumatisierung behandelbar Da du zum einen so schnell keine Autismusdiagnostik bekommst, obendrein diese sich als schwierig gestalten dürfte, wenn außerdem eine kPTBS ausgeschlossen bzw. differentialdiagnostizi…

  • Quote from Shenya: “Ich finde das eine unnötige Verurteilung anderer Forenuser, und es klingt sehr überheblich. ” Immer wieder gern vorgetragenes Nicht-Argument von Menschen, denen eine Analyse nicht gefällt.

  • Quote from Fidoline: “ Hat diese Person ihr Handy den ganzen Tag in der Hand? Wie kann man so leben? Ich mache immer mal wieder Aktivitäten, wo ich mein Handy nicht beachte oder sogar ausschalte. Dieses Verhalten so schnell zu reagieren, finde ich sogar etwas beängstigend ... ” Ich denke, du solltest diese Person einfach direkt fragen, wenn du eine zutreffende Antwort möchtest. So sind das doch lauter Mutmaßungen, die mehr über die Mutmaßenden aussagen als über die fragliche Person...

  • Quote from LeuChris: “Ich hatte vorgeschlagen Rassisten zu verurteilen und ich persönlich finde das auch nach wie vor gesellschaftlich notwendig. Wenn man sich auf so etwas nicht klar verständigt, bedeutet es, dass das Aspie Selbsthilfeforum grundsätzlich ein Ort ist, der (auch) Rassisten tolleriert. Das könnt ihr doch nicht wirklich gut finden. ” Das ist nach wie vor der Punkt, aber um den wird offenbar lieber drumherumdiskutiert wie um den berühmten heißen Brei. Lieber erklärt man, dass manche…

  • @Avery Ich würde das immer noch machen wie weiter oben von mir vorgeschlagen: Alle Geldbewegungen auf den Kontoauszügen, die mit dir nichts zu tun haben, schwärzen. Aber natürlich auch NUR die. Und auch alle übrigen geforderten Angaben machen und belegen. Wenn die mit den Schwärzungen ein Problem haben, obwohl du ihnen die Situation mit dem Konto erklärst und mit rechtskräftiger Unterschrift (also ggf. zzgl. der deines Betreuers?) versicherst, dass deine Angaben wahrheitsgetreu nach bestem Wisse…

  • Quote from Eine: “Na dann werde ich meinen Vater nochmal dazu ermutigen, mit die Sense anzuvertrauen. Er will das nicht. Aber ich hasse motorisierte Gartengeräte. Oh wow, so viel Sport... Das könnte ich gar nicht. Überfordert mich schon beim Lesen. Aber gut, dass es Dir hilft und dass Du es kannst. In der Reha wurde Krafttraining ziemlich verteidigt. ” Missverständnis!! Ich hasse motorisierte Geräte auch, genau deshalb mähe ich nicht mit einer Motorsense! Ich mähe mit einer altmodischen Sense mi…

  • @Silas_2001 Genau dieses Essverhalten habe ich auch, und außer Stress zu vermeiden und regelmäßige Mahlzeiten mit langsam verfügbaren Kohlenhydraten einzuplanen hilft nichts. Wenn ich Stress habe, der eben nicht vermeidbar war, dann muss ich einfach "essen wie ein Scheunendrescher". Mein Gewicht ist bei 1,70m auch nur 64 +/- 1 kg, also "ganz normal". Wenn ich dem Drang, nichts zu essen, nicht nachgebe (nachgeben kann, mangels erreichbarer Nahrung - sie mir selbst verweigern kann ich definitiv ni…

  • Ich hab mir jetzt nicht den ganzen Vortrag ab 1:00:00 gegeben, aber ja, dass Krafttraining allein Rückenprobleme meist nicht behebt, ist so logisch, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass das in irgendeiner Einrichtung mit einigermaßen ausgebildeten Physiotherapeuten noch so gehandhabt wird, das sollte jedenfalls nicht so sein. Dass das Dehnen zu jedem Sport dazu gehört, ist ja jetzt nichts ganz so revolutionär Neues mehr. Meine Rückenschmerzen sind übrigens mit einer schönen Mischung aus Yoga,…