Search Results

Search results 1-20 of 901.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • man sollte den bogen nicht "zwischendurch" ausfüllen wollen. ich habe sehr lange gebraucht. man kann sehr viel schreiben wenn man möchte. ggf. muss man auch erstmal ziemlich nachdenken über die fragen. aber ich denke, wenn sie alles ausgewertet haben, kann es ein sehr umfangreiches ergebnis liefern. ich bin gespannt auf ergebnisse...

  • Quote from Veronika: “Ich finde es immer beachtlich, wie schnell jemand so was beantragt (und dann auch oft bekommt). [...] Und mit Asperger Syndrom- naja, probiert man es halt mal und PENG! Hat man den Ausweis. Kommt mir so vor. ” Deine Aussage irritiert mich etwas. Wen meinst du hier im Beitrag? Ich habe nicht den Eindruck, als wenn jemand hier kaum Probleme hatte, dann die "spontane Idee" mit dem Autismus hatte und daraufhin gleich einen SBA bekommt. Vielleicht liest sich mancher Beitrag etwa…

  • ihr habt recht auf akteneinsicht. ich hatte bei meinem wiederspruch darum geben und habe in kopie bekommen, was die dort erhalten haben: ggf arztbriefe, die ich teilweise kannte, teilweise nicht und interessanter: worauf sie sich berufen haben. ich hatte z.b. merkzeichen G mitbeantragt. weil ich auch meinen orthopäden angegeben habe, hat man einfach gesagt: knie nicht kaputt genug. dabei ging es ja um die orientierungsfähigkeit im straßenverkehr. die orthopädischen probleme sind sozusagen nur au…

  • wenn mir das nicht mehr hilft: - ein bestimmtes spiel am handy (stupide immer das gleiche tun, bunte figuren sortieren) - laute musik - sport (richtig stark auspowern, so dass man garnicht zum denken kommen kann. dabei werden auch stresshormone abgebaut) dann ist es meistens auch nur ins bett und garnix tun (ruhe). irgendwann schlafe ich ein vor erschöpfung oder es geht wieder mehr und ich kann was anderes leichtes, ablenkendes machen. bei solchen gesprächen sind die emotionalen belastungen nich…

  • @Powerfix danke für die erklärung wenn du stabil bist und deine ärztin es nach so vielen verdachtsmomenten auch anbietet, wäre es vielleicht wirklich ein versuch wert. vor allem, wenn du sehr unter den problemen leidest. "zaubern" kann es aber natürlich auch nicht. manche symptome lindern, aber ganz weg gehen die probleme nicht. ich meine damit, trotz allem nicht zu hohe erwartungen stellen.

  • Quote from Tuvok: “Also hast du Psychotherapie noch zusätzlich zu betreutem Wohnen, Ergotherapie und Tagesstätte? ” korrekt. Quote from Tuvok: “Da weiß ich jetzt nicht so genau, was du meinst. Es ist doch eigentlich gut, wenn man viel gelernt hat. Aber es sollte auch der Finanzierung einer Autismustherapie nicht im Wege stehen, weil die Diagnose doch klar aufzeigt, dass man noch irgendwo Defizite hat, wo man sich durch zielgerichtetes Lernen vielleicht noch verbessern könnte. ” Ich glaube, ich m…

  • Quote from Powerfix: “auf jeden fall ist laut ICD eine abgrenzung von schizophrenie und ad(h)s nicht möglich ” wieso nicht? habe noch nie von Halluzinationen oder Stimmenhören bei AD(H)S gehört... Quote from Powerfix: “ich stabiler wäre, könnte man nochmal darüber reden, ” kann ich dir auch nur zu raten... Wenn du nicht halbwegs stabil bist, kann dich das besonders am anfang auch "umhauen" (RW). Also z.B. negative Gefühle sehr verstärken. Ich hatte ganz am Anfang einen krassen Nervenzusammenbruc…

  • Quote from Tuvok: “Mal interessenhalber: wie viele Stunden "qualifizierte Assistenz" bekommst du denn beim betreuten Wohnen pro Woche? Oder ist das keine feste Stundenzahl sondern eher ein Bereitschaftsdienst, wo du dich immer melden kannst, wenn du Unterstützung brauchst? ” Zur Zeit habe ich 3 Stunden. Früher hatte ich noch etwas mehr. Die meisten Menschen, die ich kenne, haben eher 1,5 bis 2,5 Stunden. Über 3 Stunden kenne ich nur wenige. Aber ich habe auch schon Menschen mit 8 Stunden getroff…

  • Quote from kastenfrosch: “Manche Dinge überschneiden sich aber auch etwas. Z.B. rede ich mit meiner Betreuerin über soziale Situationen/ Probleme wo ich teilweise auch mit meinem Psychologen (oder auch der Ergotherapeutin) rede/ reden könnte. Dies sind aber eher Erklärungen wie Menschen ticken oder Hinweise, was man evtl. machen könnte. Es geht nicht um kompliziertere emotionale "Geschichten" oder gar Verarbeitung von vergangenen Themen. Das gehört dann doch zum Psychologen. Die Grenze ist nicht…

  • Hallo @Tuvok Danke für deine Erläuterungen. Und sorry, dass ich LVR für ganz NRW geschrieben habe. Das stimmt natürlich nicht (für Interessierte: die andere "Hälfte von NRW" wird vom LWL, der meines Wissens nach ähnlich oder fast gleich arbeitet, übernommen) Quote from Tuvok: “Aber ich gehe davon aus, dass Betreutes Wohnen nur dann vom LVR (=Leistungsträger in einem Teil von NRW) bewilligt wird, wenn tatsächlich die Übernahme von Handlungen zur Alltagsbewältigung erforderlich ist. ” Ich war zunä…

  • meine Erfahrungen: - ich hatte einmal das Glück, eine Psychotherapeutin gehabt zu haben, die selbst Pferde hatte und mich regelmäßig über längere Zeit mit dorthin genommen hat. Es hat mir sehr viel gebracht. Offiziell stand das nirgendwo geschrieben. Es war auch nicht von anfang an, sondern erst nach etwa einem Jahr gemeinsamer Arbeit. Ich konnte viel Lernen über nonverbale Kommunikation und Achtsamkeit sowie über Vertrauen. Außerdem war es ein gutes Umfeld um über andere Themen ins Gespräch zu …

  • @Tuvok Ich finde es etwas unfair, wie du das ambulant betreute wohnen runter machst (so empfinde ich deine aussagen jedenfalls). ausbildungen beim betreuten wohnen können meiner erfahrung nach sein: - Sozialarbeiter/ Sozialpädagogen - Krankenpflegekraft (mit Weiterbildungen) - Psychologen - Ergotherapeuten - Aushilfen diverser Arten (diese dürfen aber keinen Klienten komplett betreuen sondern ergänzen und/ oder unterstützen maßnahmen) 2020 hat der LVR (Leistungsträger in NRW) 61,10 EUR gezahlt. …

  • @Tux also hat sich dein problem erledigt? Quote from Tux: “Wieso seltsam? ” weil du schriebst psychologe und so hohe dosen hatte mich das etwas skeptisch gemacht.

  • @Tux dein psychologe verschreibt dir medikamente? vielleicht kannst du ihm erklären, wieso es gerade wichtig für dich ist, keine pause zu machen? so, dass du einen kurztermin zwischendurch bekommen kannst? Hast du 3-4 kapseln je 30mg genommen, also 90 bis 120mg/ Tag?!? Das wäre schon heftig viel vor allem ohne aufdosierung? kommt mir alles etwas seltsam vor.

  • nachtrag: - auch bei freier klinikwahl wirst du oft lange warten müssen. bei notsituationen hat man die zeit ja oft nicht (gebe ich nur zu bedenken) - möglichkeiten vorab zu checken wären vielleicht noch: Einzelzimmer möglich (gibts manchmal für begründete Ausnahmen); gibts bezugspflegesysteme? (feste ansprechpartner beim personal)

  • suchst du ne klinik, die für dich geeignet ist (auch ohne diagnose) oder eine klinik, die AUCH die während dein es aufenthaltes diagnostiziert? das ist mir gerade nicht so ganz klar... meine erfahrung mit kliniken: du kannst glück und pech haben, die stationen sind oft recht unterschiedlich und das dortige personal ebenso. also kann es sein, dass du auf station A zufrieden bist, auf station B aber garnicht, obwohl es das gleiche haus ist. ebenso mit therapeuten/ pflegern o.ä.: wenn du glück mit …

  • @rettungsdecke wenn du sowieso auch vom ärztl. Dienst der Arge längere zeit erwerbsunfähig gesehen wirst, dann ist es doch nicht so schlimm, trotzdem bei der arge zu sein. also sie werden dich dann wahrscheinlich nicht so unter druck setzen, dass du jetzt sonstwas für dinge machen sollst. ich kenne einige fälle, die "relativ ruhig" mit der arge leben, weil sie zwar nicht zum sozialamt können, aber eben auch keinen passenden job bekommen können. das wissen dann auch die sachbearbeiter und lassen …

  • meines wissens brauchst du quasi für jede diagnose nen eigenen spezialisten. selbst wenn du z.b. zu einer uniklinik gehst, die für ASS und AD(H)S spezialsprechstunden anbieten, kannst du es nicht "zusammen" abklären lassen (vielleicht gibts auch welch die das machen, habe ich bisher noch nicht gehört). ich musste auch zu jeder diagnostik einzeln im gleichen haus. und es war auch recht unterschiedlich, wenn auch sie manches gleich/ ähnlich gemacht haben. sind halt andere tests. und für die tests …

  • teilweise kenne ich die übergangsprobleme auch in dem sinne, dass ich damit rechnen muss, dass sich etwas vor ort ändert, jemand schwieriges dort sein wird o.ä.. das stresst mich auch oft sehr. aber eben auch die wege. ich halte z.b. die bahnfahrt aus, weil sie gewohnt ist. trotzdem stresst sie mich eigentlich sehr und ich würde gern drauf verzichten. wenn ich angekomen bin, dauert es dann noch ein bisschen, bis dieser stress wieder weg ist und ich entspannt bin. ich habe gemerkt, dass angebote …

  • willentlich kann ich da auch nur sehr begrenzt was beeinflussen. das problem ist, dass ich auch kaum einschätzen kann, wie ich auf andere wirke. ich kann nicht "von außen auf mich draufgucken". ein bisschen hat mir theaterspielen geholfen. aber insgesamt, fällt es mir sehr schwer, überhaupt meine außenwirkung einzuschätzen. folglich ist es auch sehr schwer, dann änderungen einzubauen. vor dem spiegel üben geht da ja auch nur sehr begrenzt. menschen, die mich gut kennen, wissen wie man mich "lese…