Search Results

Search results 1-20 of 168.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Das kenne ich gut. Liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass ich nicht das allerdominanteste Auftreten und die lauteste Stimme habe... wenn jemand eher leise und ruhig was sagt, wird das in Gruppen gerne übergangen... wer am lautesten plärrt, kriegt Beachtung (irgendwie kommt mir da spontan der Vergleich zur Politik, weiß auch nicht warum ). Kurz gesagt, das Problem kenn ich, mir ist aber auch bewusst, dass ich da selber "Mitschuld" habe durch mein zu ruhiges Auftreten. Ich kann nur auch nicht …

  • Für mich ist auch Erfolg, schon relativ lange selbständig zu sein (das muss seit 2003,2004 sein) und davon leben zu können. Auch, dass ich mehr Aufträge bekomme als ich überhaupt annehmen kann, ist für mich ein Erfolgserelebnis. Weil die Leute und Auftraggeber dann scheinbar mit meiner Arbeit zufrieden sind. An manchen Tagen ist Erfolg aber auch nur, aus dem Bett zu kommen, sich anständig herzurichten, die Wohnung gepflegt zu halten, die Haustiere zu versorgen und alle Rechnungen pünktlich zu be…

  • Quote from sempron: “Und was genau ist so schlimm daran, andere zu grüßen? ” Ich hab kein Problem damit, Leute oder Nachbarn zu grüßen, die ich kenne. Aber wenn erwartet wird, dass ich alles grüße, was auf der Straße auf und ab läuft (und genau das wurde in dem Ort erwartet), finde ich es schon lästig. In einer Großstadt wie München wäre das z.B. ein Unding und würde auch als komisch empfunden werden, wenn man jeden Fremden, der einem begegnet, grüßt. Ich empfinde es als wohltuend, mich in einer…

  • Quote from seven_of_nine: “Wenn man Leute zum Essen einlädt, sollte man wissen, ob Leute dabei sind, die sich vegetarisch/vegan ernähren ” Och, gerade die weisen einen meist ziemlich deutlich darauf hin, so zumindest meine Erfahrung... @FruchtigBunt: an dem gebastelten Papierübertopf finde ich nun nichts schlimmes. In einigen Blumenläden machen sie es sogar so, dass sie den Topf in buntes Seidenpapier einwickeln und noch eine Schleife drumrum machen - fertig. Es sollte halt nicht zu billig oder …

  • Ich mag diesen Thread. Hab noch nicht alles durchgelesen, aber schon einige nützliche Hinweise für mich gefunden. Den Tipp mit "Frohe Ostern" hab ich die letzten Tage mal durchgezogen, und es kam wirklich gut an. Quote from seven_of_nine: “Da fällt mir ein: Beim Wandern muss man Leute grüßen, zumindest ist das an manchen Orten so. Super nervig ” Das kenn ich, das war bei dem kleinen Ort, wo wir bis vor 2 Jahren gewohnt haben, auch so. Konnte ich auch überhaupt nicht ausstehen. Genauso eine Gesch…

  • Darin finde ich mich gar nicht. Die Frau hampelt mir viel zuviel rum. Ich bin viel ruhiger und "eingefrorener" in meinen Bewegungen und meiner Mimik. Die Darstellerin aus "Please stand by" trifft es eher.

  • Ich finde sowas klasse . Mein Mann macht solche Sachen regelmäßig, und durch ihn hab ich mir sowas auch etwas angewöhnt. Ich mach da aber nichts Bösartiges, und ich mach es auch nicht immer. Aber manchmal ergeben sich halt Situationen, wo es passt. Mir fällt dazu letztes Jahr eine Szene ein, wo Leute total abgelenkt durch Disneyland gegangen sind, weil sie nur aufs Smartphone gestarrt haben. Kurz, bevor mir einer rein gerannt ist, habe ich dann laut: "BUH!" gemacht. Der Blick danach war herrlich…

  • Den alten Thread kann ich nicht mehr anwählen, darum hier. Ich fand die Artikelserie recht interessant, daher danke fürs Teilen. In einigen Dingen, die den Mann betreffen, kann ich mich auch wiederfinden. In anderen Sachen dagegen weniger. So neige ich nicht dazu, Gegenstände zu zerstören, wenn ich einen Overload habe. Ich werde einfach nur giftig und fordere mit immer vehementerer Lautstärke meine Ruhe und dass man mich allein lässt. Abgehauen bin ich auch noch nicht. Aber klar, jeder ist halt …

  • Quote from Ginkgo: “Dann bin ich ja froh dass ich nicht in einer großen Agentur arbeite ” Bist Du demnach auch Mediengestalterin? Wenn Du da geregelte Arbeitszeiten hast, hast Du echt Glück gehabt. In München (dort war mein Mann vor der jetzigen Stelle) wirst Du ziemlich verheizt. Ist vielleicht nicht überall so, aber mein Mann kannte keine Mediengestalter, bei denen das anders war. Schade, dass NRW so weit weg ist, sonst hätte ich Dich gefragt, ob bei Euch noch eine Stelle für meinen Mann frei …

  • Vom Gehalt her arbeite ich eigentlich Teilzeit, vom Stundenaufwand her hingegen geht es schon Richtung Vollzeit. Da ich selbstständig bin, ist das natürlich anders als bei Angestellten. Dafür habe ich meinen Freiraum, indem ich die meiste Zeit von zu Hause aus arbeiten kann. Es ist natürlich von der Bezahlung her nicht optimal. Ich kann beruflich aber auch nichts anderes und will außerdem keinesfalls in ein Büro mit ständigem Telefongeklingel, Radio, Kollegengequatsche etc. Mein Mann ist übrigen…

  • Quote from Verwirrt: “Ich habe auch schon viele Kontakte abgebrochen, aus unterschiedlichen Gründen: - Regelmäßige Kontaktpflege überfordert mich, wer das seinerseits braucht, hat bei mir leider keine Chance. Ich kann nur freundschaftliche Kontakte, bei denen auch ewige Funkstille kein Problem ist. - Zu große Anhänglichkeit der Person - leichter Rückzug meinerseits wurde nicht akzeptiert, also mehr und immer mehr Rückzug. Bis zum Abbruch. - Menschen, bei denen mir der Kontakt schadet. Konkret is…

  • Quote from Turtle: “Hmm, warum ich? Ich bin da doch gar kein Äkschpädde für. ” Mir sind in früheren Postings von Dir medizinische Kenntnisse aufgefallen. Darum dachte ich an Dich. Danke für Deine Antwort. Ich habe erst einen ähnlichen Artikel von Udo Pollmer gelesen, der ziemlich konträr zu einigen Aussagen von "Darm mit Charme" läuft (euleev.de/lebensmittel-und-ern…nwirkungen-von-probiotika). Es ist ein spannendes Thema, man weiß nur nicht mehr, wem man glauben soll.

  • Jep, hätte man unter Umständen vielleicht anders formulieren können @seven_of_nine Wenn eine Erleichterung der Symptome eintritt, ist es ja auch begrüßenswert. Ich freu mich über alles, was ich für mich herausfinde und was die Sache für mich und andere erträglicher macht. Glaube aber auch nicht, dass Autismus per se heilbar ist. Das würde heißen, mein ganzes Wesen und alles, was ich bin, um 180 Grad umzukrempeln. Bei mir kam Autismus übrigens vermutlich in der Familie vor (mein Vater, wurde alle…

  • Quote from MangoMambo: “Vielen Menschen geht es besser, wenn man diese Probleme angeht, mich eingeschlossen. Einen Test auf eventuelle Mineralstoff und Vitaminmängel habe ich gemacht, diese ausgeglichen und dem Einsatz von Probiotika wurde meine Verdauung besser. Das hat deutlich die durch Stress verstärkten Probleme verringert, auch wenn ich noch genau so Autistin bin wie davor. ” Das kann ich aus eigener Erfahrung so unterschreiben. Gewisse Defizite verschwinden dadurch nicht, aber es wird all…

  • Ich finde den Bericht interessant, danke fürs Teilen. Mich würde noch interessieren, ob Du das regelmäßig wiederholen musst @mehr1. Die Methode wird übrigens auch im recht bekannten Buch "Darm mit Charme" erwähnt. Und sie ist auch bei anderen Krankheiten im Einsatz. Da gibt es einen recht bekannten Fall, ich zitiere aus einem Artikel von welt.de: "Im Ersten Weltkrieg hatte der deutsche Arzt Alfred Nissle diese Keime aus dem Darm eines Soldaten isoliert, der im Gegensatz zu seinen Kameraden nicht…

  • Hallo @BlauesZebra, ich glaube, wir haben denselben Beruf. Ich bin seit 15 Jahren auch als Freiberufler unterwegs. Meine Einschätzung ist etwas anderes als die der anderen. Solche chaotischen Leute gibt es leider, und es hat in meinen Fällen nichts gebracht, die "erziehen" zu wollen. Ich kann mir vorstellen, dass es für Dich emotionalen Stress bedeutet, eine "dringliche"Mail zu sehen mit einem Wunsch, dass von jetzt auf gleich etwas erledigt werden muss, und dann unter Hinweis auf andere Kunden …

  • Frohes Neues. Ich muss mich allerdings erst wieder zusammenpuzzeln. Das Hobby von unserem 18-jährigen Nachbarsjungen ist Feuerwerk, was er genau einmal im Jahr ausleben kann. Sah toll aus, hab auch tolle Bilder geknipst. Aber er hat ab 14 Uhr schon mit dem Ballern angefangen und ab 18 Uhr eigenlich durchgängig geknallt. Zusätzlich war noch die ganze Familie da und meine Mutter... jetzt überlege ich gerade, wie ich denen möglichst nett beibringen kann, dass ich mal ein paar Stunden für mich bräuc…

  • Quote from Joker: “Wäre ein Kompromiss eine Möglichkeit? Er könnte z.B. nur 2 Tage bleiben. ” Das dachte ich mir auch beim ersten Lesen. Quote from Turtle: “Mir fallen folgende Möglichkeiten ein: doch noch irgendwoher Unterstützung organisieren - Freunde und Familie fallen bei euch aus, aber über Nachbarschaftshilfe (kennst du z.B. nebenan.de?) oder stundenweise einen Babysitter (ebay-kleinanzeigen.de ?) könnte man zur Entlastung organisieren, evt. sogar längerfristig für den normalen Alltag den…

  • Nein, Smalltalk kann ich nicht sehr gut. Vor allem, wenn ich spontan reagieren und improvisieren muss. Ich habe mir ein paar Standardsätze zurechtgelegt, die meistens gehen (sowas wie "Na, hatten Sie eine gute Anfahrt?" "Kalt heute, nicht?"). Sowas wird von den meisten Menschen scheinbar irgendwo erwartet und wird wohl als "nett" empfunden. Aber wenn was Neues dazu kommt und ich spontan reagieren muss, geht mein Hirn irgendwie in den Leerlauf... Gruppendiskussionen gehen gar nicht. Da bin ich en…

  • Ich kann mittlerweile auch nur die Erfahrung von Anfangs wiedeholen: es beruhigt ein wenig. Schlecht ist es nicht, aber ich empfinde die Änderung als so subtil, dass ich nicht sicher bin, ob ich die 40 Euro nochmal dafür ausgebe. Von der Verdauung her hat mittlerweile das starke Sodbrennen von der Einnahme anfangs etwas aufgehört. Dem Darm geht es allgemein gut, aber auch das ist eher eine subtile Wirkung. Für den Darm hätte ich eher eines der Omni Biotic Produkte empfohlen, mit denen hatte ich …