Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Oktopus: “Hauptsache, Hunderte von Maskenlosen und Abstandsverweigerern dürfen gegen die Maßnahmen verstoßen, weil Ihnen das ein Gericht erlaubt hat und die Polizei zu sieht ” Bei Demos haben sich meines Wissens auch noch nicht nennenswert Leute angesteckt, und sie sind ein grundlegendes Element der Demokratie. Es ist ein bisschen schräg, wenn man sowas einfach verzichtbar findet, aber ein Kinobesuch ein Verlust ist. Quote from Oktopus: “Das Fitnessstudio hat mir zum 31.10. den Vertra…

  • Ich glaube auch nicht, dass das funktioniert, weil Autisten gar keinen Mangel an Empathie haben. Es liegt ja mehr an der Informationsverarbeitung, aber damit sowas funktionieren kann, müssten sie erst mal wissen, was überhaupt das Problem ist, und das wissen sie ja nach wie vor nicht so genau.

  • Das ist beruflich bei mir recht ähnlich, immer bei Gesprächsterminen, obwohl ich das schon 200 Mal oder so gemacht habe. Trotzdem habe ich noch jedes Mal Bammel davor. Ich hasse es auch, wenn ich erklären muss, warum Telefonieren so anstrengend ist. Das sind alles Sachen, die ich natürlich machen kann, aber es kostet halt auch was (Überwindung, Anstrengung, Stress). Das dann rüber zu bringen, ist schwierig, die anderen sehen nur "ja, aber es geht doch".

  • Wenn ich in einer anonymen Menschenmenge unterwegs bin (wie auf der Straße oder im Supermarkt), dann sehe ich den anderen Leuten fast nie ins Gesicht. Gestern war ich einkaufen und musste mich bewusst bemühen, andere anzuschauen, weil es mich mal interessiert hat, ob auch wirklich alle Maske tragen. Vielleicht stört es mich auch deshalb nicht besonders. Selbst beim Kassierer an der Kasse muss ich mich konzentrieren, die Maske zu sehen, ansonsten sehe ich nur "Kassierer", aber keine Details. Opti…

  • Ich denke, ich würde eher versuchen zu trainieren, mich zu beruhigen in solchen Situationen, damit ich weitergehen kann. Ich vermute eher ein psychisches Problem (Angststörung) und weniger dass es ausschließlich mit Reizüberflutung zu tun hat. Es gibt Techniken dafür, die man üben kann. Das würde dir dann mehr Freiheit geben. Wenn ich das Problem hätte, wäre ein Rollstuhl für mich keine Lösung.

  • Vielleicht hilft dir eine Art Training, wie es meine Therapeutin mir vorgeschlagen hat gegen Würgereiz beim Zähneputzen und beim Zahnarzt, wobei das nicht ganz vergleichbar ist. Jedenfalls hat sie mir empfohlen, mich dem Reiz, der das Würgen auslöst, regelmäßig nur ganz kurz auszusetzen, ihn dann wegnehmen, entspannen und auf eine andere Körperregion konzentrieren, z.B. die Zehen, weil die auch ganz weit weg sind vom Mund. In deinem Fall müsstest du dann einen Menschen mit Maske kurz anschauen u…

  • Ich habe die NC-Kopfhörer von Bose, ich finde aber nicht, dass das NC besonders effektiv ist. Dass ein Laubbläser völlig weg ist, kann ich mir gar nicht vorstellen. Vorhin hat ein Nachbar gebohrt, das konnte ich trotz Kopfhörer plus Ohrstöpsel noch hören. Hellere Geräusche und unregelmäßige Geräusche dämmen die Kopfhörer noch weniger. Insgesamt halte ich Ohrstöpsel für effektiver, nehme aber keine aus Wachs, sondern aus Schaumstoff. Die Kopfhörer sind eine gute Ergänzung, um besonders tiefe Gerä…

  • Quote from Markus7733: “Stimmt ich wurde von anderen Mietern gerufen um mir was anzusehen. Ich hatte eine Neuvermietung und musste Mietinteressenten empfangen. Um die Betriebskosten zu senken musste ich Heizungsbauer empfangen. ” Ich würde erstmal diese Erklärung an die Hausverwaltung schicken, dann soll die das an die Mieterin weitergeben, wenn sie schon für sie tätig sind. Quote from Markus7733: “verbiete Möbel und Schuhe im Treppenhaus zu lagern ” Das ist bei uns auch verboten, und meine Nach…

  • ebi-grundeinkommen.de/ Es gibt jetzt eine europäische Bürgerinitiative, die man unterstützen kann. Slowenien hat bisher die meisten Unterschriften, bezogen auf die Einwohnerzahl, gefolgt von Griechenland, Spanien und Ungarn, dann kommt Deutschland.

  • Quote from merryhappy: “Aber deswegen werde ich nicht die nächsten Jahrzehnte tatenlos rumsitzen und Trübsal blasen. ” Wenn du noch Jahrzehnte vor dir hast, hast du auch noch Gestaltungsmöglichkeiten, und vor allem noch nicht so viele Sackgassen ausgetestet. Irgendwann kann sich auch das Gefühl einstellen, dass schon alles ausprobiert wurde und man trotzdem immer wieder am gleichen Punkt endet oder gar nicht von dort weg kommt. Oder dass man merkt, der Weg, den man gegangen ist, war der falsche …

  • Vorausgesetzt man hat nicht gerade eine Depression oder eine langjährig bestehende Dysthymie, was ja bekanntlich ein Zustand ist, den man nicht ohne Weiteres einfach ändern kann. Man hat dann allenfalls in der Hand, sich Hilfe zu suchen, aber ob das was bringt, ist dann auch noch abzuwarten. Das obige passt nur bei vorübergehenden Verstimmungen oder Lebensunzufriedenheit ohne medizinische Diagnose.

  • Danke, werde es mal testen. Ich hatte mir ein Buch gekauft, aber für mich sehen alle Pilze (noch) gleich aus (mehr oder weniger).

  • Quote from infla: “Ich hatte gestern eine Pilz-Einsortier-App gefunden und scanne seitdem jeden Pilz zur Identifikation. ” Das würde ich auch gern machen. Funktioniert es denn, und wie heißt die App?

  • Quote from miss_user: “...jetzt habe ich schon Fieber gemessen. ” Fühlst du dich krank? Wenn du noch jung bist und keine Vorerkrankungen hast, kann es sein, dass du nicht mal merken würdest, wenn du infiziert bist. Mindestens 80% der Verläufe sind mild (wie eine starke Erkältung) oder sogar ohne Symptome. Also kein Grund zur Panik.

  • Wenn es stimmt mit den Steckdosen (ich hätte das auch geglaubt), dann war er nicht unverschämt. Er hat sich wahrscheinlich geärgert, weil er für seinen Hinweis kein Lächeln oder ein Danke bekommen hat. Deshalb: nie das Lächeln vergessen.

  • Ich arbeite auch auf dem allg. Arbeitsmarkt und habe kein betreutes Wohnen, aber ich habe einen Ehrenamtlichen, der mich zu schwierigen Terminen begleitet. In meinem Fall ist das hauptsächlich, damit ich mich sicherer fühle, und er kann Orientierungsprobleme ausgleichen. Er sieht gleich, wo man hinmuss usw. Reden kann ich dann meist selber. Ich habe ihm aber gesagt, dass es mir nützlich wäre, wenn er z.B. Verkäufer mal eine Weile in ein Gespräch verwickelt, damit ich ungestört nachdenken kann. D…

  • Seinen Körper spüren

    Shenya - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Ringe und Mützen tun mir auch weh, die kann ich nicht tragen, BHs gehen, stören mich aber. Gewichtsdecken u.ä. haben aber den Vorteil, dass man sie ja nur selbstbestimmt und für gewisse Zeit verwendet. Man schläft auch in der Regel nicht eine ganze Nacht damit.

  • Quote from Tyto: “Wie habt ihr diese Zeit empfunden? War es für euch klar, dass es ASS ist oder habt ihr gezweifelt? Habt ihr auch andere Möglichkeiten in Betracht gezogen? ” Bei mir war es so, dass ich schon einige Jahre einen Eigenverdacht hatte, aber trotz häufiger depressiver Stimmung nie in Behandlung war und auch nicht in Betracht gezogen habe, was abklären zu lassen. Depressive Phasen oder Dysthymie waren Normalität seit der Kindheit, da sah ich eher das Positive, wenn es zwischendrin bes…

  • Seinen Körper spüren

    Shenya - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Palinurus: “. Ich schätze mal, dass soll eine ähnliche Stimmung erzeugen wie im Mutterleib, von allen Seiten warm umschlossen und somit geborgen. ” Ich vermute, dass man die Begrenzung des Körpers klarer spürt, und damit ein sonst diffuses Gefühl eindeutiger wird, und das entlastet und man wird ruhiger. Ich weiß nicht, wie es im Mutterleib war. Früher habe ich den Druck oft so gesteigert, bis es wehtat. Das finde ich heute nicht mehr angenehm. Da ich jahrelang mit Rheuma-Verdacht rumg…

  • Ich finde Kontakte mit nur 1 Person stressiger als mit 2, weil wenn wir insgesamt zu dritt sind (oder auch zu viert), kann ich mich zwischendrin ab und zu ausklinken. Wenn wir zu zweit sind, muss ich dauernd präsent sein. Das geht nur gut, wenn ich mit der Person sehr gut auskomme und ich mich für die Gespräche nicht anstrengen muss. Normalerweise versuche ich ja, angepasst zu sein, d.h. es ist Anstrengung mit dabei, außer bei einigen wenigen Leuten, wo ich mich komplett wohl fühle. Kann aber se…