Search Results

Search results 1-20 of 667.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from feuerwehrpatron: “Selbst anschauen ... ne ... mag es generell nicht in den spiegel zu schauen ” Wenn es wirklich nur ein "nicht mögen" ist, dann überwinde Dich einfach. Denn das: Quote from feuerwehrpatron: “Nun außerdrm ist es belastend, ständig nur auf 30 quadratmetern zu hocken. ” ist die Alternative für die nächsten mindestens 6 Monate. Wenn Du "Glück" hast, kommt ein totaler Shutdown und dann sind die Straßen wieder deutlich leerer.

  • Quote from Happy to be: “1) sich nicht dauernd selbst solchen Bilden auszusetzen. Jedes weitere macht empfindlicher für die nächsten. ” Oder man gewöhnt sich daran und akzeptiert es. Manch einer würde sagen, man stumpft ab.

  • Quote from Markus7733: “Soll ich auf die Ärzte verzichten? ” Die Gesundheit ist ein hohes Gut. Ganz verzichten, wäre also nicht ratsam. Aber ich würde mich zumindest um einen anderen Arzt mit besseren Sprechzeiten bemühen, die außerhalb der üblichen Arbeitszeit liegen. Quote from Markus7733: “Ich bin Arbeitnehmer zweiter Klasse. ” Da gibt es sicherlich bei jedem Kollegen irgendwas. Bei vielen sind es die Kinder, die viele Fehlzeiten erzeugen. Und wer älter wird, hat auch immer mehr Krankheiten.

  • Nein, es macht mir keine klinischen Beschwerden. Ich habe nur für mich selbst festgestellt: je mehr Fett ich esse, desto schneller wird die Verdauung. Also nehme es nur in erträglichen Mengen zu mir.

  • Wurdest Du als Kind vielleicht mal mit einer Art Verhaltenstherapie (ABA o.ä.) konfrontiert, wo dieses zwingende "ins Gesicht schauen" gegen Deinen Willen und ggf. auch mit Gewalt "eingeübt" wurde? Das scheint ja leider oft vorzukommen. Wie ist es, wenn Du Dich selbst mit Maske im Spiegel siehst? Vielleicht kannst Du den Anblick mit zunehmender Zeitdauer trainieren? Ich fürchte aber auch, ohne darauf ausgerichtete Therapie wirst Du da so schnell nicht weiterkommen. Masken sind jetzt überall und …

  • Das kann schon sein. Ich bin z.B. ein Fettdurchleiter. Mein Stoffwechsel kann damit nichts anfangen.

  • Ich hab dauerhaft angeblich überdurchschnittlich viel Flüssigkeit im Körper (64%, normal wären wohl 56-62%). Bisher scheint es sich nicht negativ bemerkbar zu machen. In Form von Muskeln wäre es mir natürlich auch lieber.

  • Quote from kim: “Das sehe ich aus eigener Erfahrung etwas anders. Ich habe ca. zwei Jahre lang ca. 250 cal zuviel zu mir genommen und dadurch 25 Kg zugenommen. Das habe ich währenddessen natürlich nicht gewusst, sondern hinterher errechnet. Auf einem ähnlichen Weg versuche ich das jetzt wieder abzunehmen, bisher sind 10 kg geschafft. ” Dann war die Regelschleife einfach etwas lang. Ich traue mich so ca. 1x im Monat die Waage und aus Statistikbegeisterung notiere ich mir die ganzen Messwerte. Da …

  • Also wenn hier vorm Fenster der Aufsitzrasenmäher loslegt und die Blätter einzeln fängt (Gras ist schon lange keins mehr auf der Grünfläche gesehen worden), dann ist das dermaßen laut, dass ich nicht mehr arbeiten könnte ohne die KH. Das klappt wunderbar. Beim Bohren dürfte der Schall ja als Körperschall direkt über Wände, Fußböden etc. direkt in die Füße gehen und den ganzen Körper anregen.

  • Quote from mseisei: “wie unterscheidet sich denn ein NC ohne Musik in der Geräuschdämpfung von Wachs-Ohropax? Hat da jemand Erfahrung? ” Für mich hauptsächlich dadurch, dass ich nichts Störendes mehr im Gehörgang habe, sondern den KH ohrumschließend tragen kann. Das finde ich angenehmer. Die Dämpfung von gleichförmigen Geräuschen dürfte ähnlich sein, Penetrante Stimmen kommen beim KH noch leise durch. Mit guten Ohrstöpseln ist bei mir "Stille", die nur noch durch das laute Rauschen des Blutes od…

  • Quote from Gedankenkarussell99: “Seit ihr auch kindlich? ” Ja, ich seit langem auch kindlich. sein tu. Manchmal auch einfach nur kindisch. :D

  • Quote from Several: “Sobald man 3 Tage lang 500 kcal weniger isst als der Bedarf ist, setzt der Hungerstoffwechsel ein, was widerum den Grundumsatz senkt und dazu führt, dass der Körper sich die benötigte Energie aus den Muskel holt und diese abbaut. ” Den Bedarf muss man ja auch erstmal kennen. 1 Stunde shoppen gehen verbraucht bei mir wahrscheinlich locker 500kcal. Wenn ich hingegen nur im HomeOffice bin und quasi früh vom Bett zum Schreibtisch gehe, ab und zu mal eine Kleinigkeit esse und Abe…

  • Quote from Several: “ie Pläne bringen mir aber auch nur etwas, wenn ich meine Soll-Werte kenne. Wenn ich 2.000 kcal esse, aber wegen einem reduzierten Stoffwechsel nur 1.700 bräuchte, ” Die 300kcal machen doch keinen nennenswerten Unterschied. Wer ernsthafte Essprobleme hat, nimmt entweder nur 1000 oder 5000 auf. Ich denke nicht, dass man den Sollwert des Körpers wirklich messen kann - außer man schreibt jeden Tag exakt genau auf, was man gegessen hat und wie das Gewicht ist und welche Energie m…

  • Quote from Several: “Um mich gesund/ausgewogen ernähren zu können, müsste ich einen genauen Plan haben wo drauf steht 70g Protein, 50g Kohlehydrate, usw. am Tag, damit es weder zu viel, noch zu wenig wird. ” Solche Pläne sollten sich doch leicht finden lassen. WeightWatcher oder allgemein im Internet. Das, was der Körper am Tag bei Normalgewicht braucht nutzen die zwar, um abzunehmen - Du kannst es halt nutzen, um das Gewicht zu halten und Dich ausgewogener zu ernähren. Quote from Several: “Zu w…

  • Quote from miss_user: “Und wie ist das mir Bibliothek oder Unterrichtsräume? Muss das ausgeschildert werden, ob der Strom genutzt werden darf? ” Da gibt es vielleicht eine Hausordnung, wo das geregelt ist.

  • Quote from miss_user: “Meinste dass das also nichts bringt, sieht man ja auch an den hohen Fallzahlen, dass da irgendwo was schiefläuft. Nun ja es lief ja ne Zeit lang gut. Um wirklich zu kontrollieren, wüsste man seine Daten geben, und dadurch entstehen anderen Probleme. ” Nein, das meine ich nicht. Die App kann nur bei der Nachverfolgung helfen, nicht bei der direkten Anzeige, ob in der Nähe jemand Infiziertes ist. Sie bringt schon sehr viel, in Anbetracht dessen, dass sie kaum Jemand nutzt. M…

  • Quote from miss_user: “Die gibt aber an, ob es eine Gefahr für einen besteht, ob es ein Ansteckungsrisiko gibt, aber dafür müssen alle sie benutzten. ” Die App gibt nur an, ob Du in den letzten 14 Tagen einer Person begegnet bist, die irgendwann später positiv getestet wurde. Aber live hilft sie rein gar nicht. In dieser Selbsthilfegruppe hat die App nur die Kennungen der anderen Telefone notiert. Irgendwann in der Nacht fragt die app dann beim Server nach, ob eine dieser Kennungen vielleicht bo…

  • Quote from miss_user: “Ich hatte schon versucht die Corona Warn App zu benutzten ” Die nützt doch in so einem Fall nichts. Die sammelt nur Daten von den anderen Telefonen und irgendwann 1x am Tag kommuniziert sie mit dem Server und gleich ab, wer vielleicht infiziert war. Das Verhalten der Leute war jedenfalls nicht OK hinsichtlich Corona.

  • Das sind jetzt aber keine wirklichen Aspie-Beispiele. Auch NTs sind von solchen Fragen oder Kommunikationsanfängern regelmäßig genervt. Bei wiederholten Fragen antworte ich gern mit: "das habe ich doch schon gesagt: JAAAHHAAAA!" Am Telefon komplexe Probleme zu erläutern kann man bei mir vergessen. Ich muss fast alles vor mir sehen, um dazu was sagen zu können. Wenn Jemand so unhöflich ist und nicht erkennt, dass der Gesprächspartner seinen Monolog störend findet und beenden will, hab ich auch ke…

  • Quote from miss_user: “Das hatte ich ja auch verstanden, deswegen bin ich gegangen. Es ist ja gut, dass er mich darauf hingewiesen hat, weil ich ja dann diejenige bin, die das Telefon in der Hand hält, wenn was schief läuft. Und deswegen bin ich eher dankbar and beleidigt und kann diesen Kommentar einfach nicht begreifen. ” Vielleicht hast Du aspie-typisch einen grimmigen Gesichtsausdruck gehabt, dann nichts dazu gesagt, kein Danke o.ä. Da ist so eine Reaktion von ihm einfach nur menschlich, wen…