Search Results

Search results 1-20 of 181.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • ich habe seit der Pubertät schon schlafstörungen. Ich bin zu dieser Zeit auch sehr Nachtaktiv geworden, und bin es bis heute noch. Wenn ich keine verpflichtungen habe und ich meinen Schlafrhytmus frei laufen lassen kann, verschiebt er sich ganz schnell, so dass ich etwa um 4 uhr nachts einschlafe. Ich hatte schon vieles probiert, aber es haben dagegen bisher nur Tabletten geholfen. Diese muss ich aber auch durchgehend nehmen, ansonsten verrutsch mein Schlafrhytmus sofort. Ich habe auch sehr star…

  • ich vergesse leider auch sehr vieles. Besonders im sozialen zusammenhand. Erst vorhin habe ich mit meiner Frau über Halloween gesprochen, und da erzählte sie mir, dass wir auch schon gemeinsam vor 5 Jahren auf einer Halloweenparty waren. Ich hatte keine Erinnering mehr daran. Weder an die Party, noch der Tatsache, dass ich mit meiner Frau jemals Halloween gefeiert hatte. Sie hatte auch noch Fotos auf ihrem Smartphone, aber selbst die haben keinerlei Erinnerung wachgerufen. Auch mein Kostüm schie…

  • Ja es ist leider so, dass 3 Sprachliche Fächer vorgeschrieben sind (Deutsch und zwei Fremdsprachen). Bei meinem letzten Abitur-Versuch hatte ich mich auch für Englisch und Latein entschieden. Latein hat mir sogar einigermaßen spaß gemacht. Englisch kann ich gut lesen und schreiben, aber das sprechen und verstehen fällt mir schwer. Für mich wäre eine Schule perfekt gewesen, die weniger Fokus auf Sprachen hat, dafür mehr auf Naturwissenschaften. Wo man 3 Naturwissenschaftliche Fächer haben müsste …

  • Hallo, ich spiele mit dem Gedanken, mein Abitur nachzuholen und habe dazu einige Fragen, auch in Bezug auf Autismus. Zur Vorgeschichte: Ich bin schon einige male auf dem Gymnasium gewesen und hatte auch mit 23 Jahren einen erneuten Versuch unternommen, Abitur nachzuholen. Ich bin jedoch in allen Schulen (sowohl Gymnasien als auch der Realschule) an den Sprachlichen Fächern gescheitert. Während ich in den Naturwissenschaften immer sehr gut war, haben mir gerade die Fremdsprachen große Probleme be…

  • ich habe im NPZ meine Diagnose gemacht und bin dort auch in Einzelbehandlung. Meine Frau hat auch gerade dort ihre Diagnose bekommen und ist nun auf der Warteliste für eine gruppe dort. Ich habe mit dem NPZ bisher gute erfahrungen gemacht. Es gibt aber meines Wissens nach dort nur wenige Psychologen für Therapiestunden. Ich bin bei Frau Trusttorff und hatte meine Diagnose bei Frau Hoffmann. Die Eckhard und Knabe habe ich in den letzten Jahren vereinzelt kontakttiert, allerdings hatten sie nichtm…

  • Die wichtigsten Aspekte sind: 1. Du hast das Bedürfnis, deine Sympatien mitzuteilen. 2. Du ärgerst dich, wenn du es aus Unsicherheit vermieden hast, dich mitzuteilen. Du kannst nichts daran Ändern, wie eine andere Person es aufnimmt. Du kannst auch nicht in den Kopf der anderen Person schauen um zu wissen, ob es angemessen für sie ist oder nicht. Das einzige, was du mit gewissheit sagen kannst, ist, dass du dich mitteilen willst und du darunter "leidest", wenn du es nicht tust. Also wäre mein Fa…

  • Also bei mir ganz klar in Worten und Sätzen, ich führe viele Diskussionen mit mir selber. Oftmals Monologe, einfach um meine Gedanken zu ordnen. Ich kann es aber auch nciht abstellen. Wenn ich versuche, keine Wörter im Kopf zu bilden, dann kommt nur sowas dabei raus wie "jetzt konzentriere ich mich darauf, nicht in Wörtern zu denken". Ich bin eigentlich permanent in inneren Diskussionen. Entweder um selber eine Entscheidung zu trefen, oder auch um mich auf Gespräche vorzubereiten. Vor vielen Sit…

  • Oha, ich würde niemals ein Waschbecken austauschen. Nicht weil ich es mir nicht zutraue, sondern einfach weil ich keine Erfahrung damit habe, und nachfolgende Probleme damit unausweichlich wären. Ich könnte nämlich mit einem tropfenden Waschbecken nciht leben, mich würde es ewig stören. (nicht wegen dem Tropfen, sondern weil etwas nicht korrekt ist). Aber zum Thema: Ich versuche, nicht mehr so viel Sorge um Fehler zu haben. Also ich probiere einfach mehr, selbst wenn ein Fehler wahrscheinlich is…

  • Ich habe bisher keine App gefunden, die für mich gut funktionierte. Meist möchte ich die ToDos viel umfangreicher und komplexer planen und gestalten, als es die Tools können.

  • Ich habe es leider nie geschafft, bei ihr eine Therapie zu kriegen, da sie schon seit Jahren ausgebucht ist und auch teilweise keine neuen mehr auf die Warteliste genommen hat. Man bekommt sie auf jeden Fall von jeden in Hamburg empfohlen (Krankenkassen, Autismusstellen usw.) Aber da sie natürlich nur eine Person ist, und der Bedarf so groß, muss man wirklich Glück haben. Ich kenne auch jemanden, der bei ihr in Behandlung und zufrieden ist.

  • Meine Hobbies haben hauptsächlich mit Astronomie und Spielen zu tun (PC und Brettspiele). Diese lassen sich wunderbar mit anderen Menschen verbinden, aber eigentlich übe ich diese Hobbies am liebsten alleine aus. Ich bin aber mal bei einem Astronomie-Treff gewesen von Hobby-Astronomen und besuche auch ab und zu mal die Sternwarte in der nähe, wenn dort ein Vortrag oder Tag der offenen Tür ist. Aber dabei lerne ich nicht wirklich neue Menschen kennen. Aber das will ich meist auch garnicht. Bei PC…

  • Ich arbeite bei Auticon, das macht es recht einfach, denn alle sind Autisten. Ich habe es aber auch meinem alten Chef gesagt, als ich die Diagnose erhalten und dort gekündigt habe. Auch meine Familie und Freunde wissen bescheid. Ich bin da bisher sehr offen mit umgegangen und habe auch noch kein schlechtes Feedback oder Nachteile erfahren. Und auf der Arbeit ist Autismus ohnehin jeden Tag ein Thema.

  • Ich wurde erst auf "ängstlich vermeidende Persönlichkeitsstörung" Diagnostiziert. Dies wurde dann später "umgewandelt" in eine Autismus-Spektrums-Störung. Mir sagten einige Psychologen, dass die Persönlichkeitsstörung ein Ausschlusskriterium für die Autismus-Spektrum-Störung sei, weil sich beide zu ähnlich in den Symptomen sind. Allerdings schließt das ganze nicht aus, dass man Autist mit Persönlichkeitsstörung sein kann. Persönlichkeitsstörungen entstehen ja im Verlaufe des Lebens durch diverse…

  • Quote from Megalomon: “Kleine OT-Frage: Dein Avatar... ist der von Gargoyles, oder vertue ich mich da? :D ” Ja, das ist Puck aus Gargoyles

  • Autismus-Therapie

    Dennis82HH - - Diagnostik und Fachkräfte

    Post

    Quote from Meso: “An das Autismus Institut habe ich mich auch gewandt. Dort habe ich einen Zettel für das Sozialamt bekommen, um die Kosten der Therapie zu beantragen. Geht das bei dir nicht mit dem Sozialamt? Ich war noch nicht dort. Im Moment bin ich mit allem überfordert und schaffe es nicht, dahin zu fahren. ” ich bin Berufstätig, daher würde für mich das Sozialamt nicht zahlen und ich müsste die Therapie vom Autismus Institut selber zahlen. So gut verdiene ich aber auch nicht, um selber ein…

  • Hallo, für mich ist Stress Auf- bzw. Abbau sehr wichtig. Ich bin mein leben Lang starkem Stress ausgesetzt. Ich hatte niemals eine gute Lösung dafür, oftmals hat es zu diversen Zusammenbrüchen und Lebensumbrüchen geführt, wenn es unerträglich wurde. Seit meiner Diagnose verstehe ich besser, woher der ganze Stress kommt. Ich kann meinen Stress kommunizieren und Lösungen finden, wie der Stress vermieden oder vermindert werden kann in bestimmten Situationen. Mein Problem ist aber der Stressabbau. I…

  • Ich habe dieses Problem nur auf emotionaler Ebene. Wenn ich über objektive und sachliche Themen rede, dann entspricht der Input genau dem Output. Sobald es aber emotional wird, gerade ich auch in den Teufelskreis. Ich habe Gefühle und Bedürfnisse, die ich kommunizieren möchte. Doch ich kann sie nicht einfach 1:1 aussprechen, sondern muss sie modulieren und anpassen. Dies hängt von vielen Faktoren ab: Was genau möchte ich von meinen Gefühl rüber bringen? Erwarte ich etwas dabei? Wie ist mein Gege…

  • Ein kleiner Zusatz: Was mir die Suche momentan so erschwert ist, dass jede Institution oftmals ihre eigenen "Interessen" vertritt. Das Autismus-Institut rät mir also nicht, welche Psychologen ich ansprechen könnte, sondern möchte natürlich ihre eigene Therapie gerne "verkaufen". Und so geht es mir bei den meisten Anlaufstellen. Sie alle geben selten objektive Informationen, sondern versuchen mir etwas zu "verkaufen". Deshalb habe ich mit den meisten Einrichtungen diesbezüglich schlechte Erfahrun…

  • Hallo, ich habe seit Februar meine Diagnose. Ich bin momentan noch in einer Tiefenpsychologischen Gruppentherapie (die ich vor einem Jahr begonnen habe). Ich merke aber immer mehr, dass meine Probleme doch stark abweichen von denen der anderen Teilnehmer, bzw. die Ursachen für meine Probleme. Ich würde gerne eine Therapie speziell bezüglich des Autismus anfangen. Ich empfinde es aber als extrem schwierig, hierzu gute Informationen zu finden. Ich konnte in Hamburg bisher nur eine Psychologin find…

  • Ich musste 6 Monate auf den Diagnostik-Termin warten. In dieser Zeit war ich hier im Forum sehr aktiv und habe mich sehr viel mit dem Thema beschäftigt. Da ich ohnehin krankgemeldet und in Therapie war, beschäftigte ich mich ohnehin jeden Tag mit mir und meinen Problemen. Die Diagnostik bestand aus einem Termin mit Test, und zwei Folgeterminen mit Gesprächen. Am letzten Termin habe ich dann direkt die Diagnose erhalten. Die zeit dazwischen ging eigentlich recht schnell vorbei, weil ich jede Woch…