Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Zodd: “Wobei ich mit Verspieltheit und so vor allem damit verbinde, sich dann eben mit Sachen zu beschäftigen, die einen interessieren. Kann man verspielt sein bei Dingen die einen nicht interessieren? Und egal was man macht, es wird imemr dinge geben die einen nicht interessieren. ” Ich habe das so verstanden, dass man (wenns klappt) Dinge, die einen nicht so interessieren, spielerisch "um-definiert". Ich finde zB in sozialen Situationen hilfreich, mich als "participant observer" zu …

  • Ich war jahrelang bei aspiesforfreedom.com, bis die beiden Betreiber (aus Wales, glaube ich) das Forum dicht gemacht haben. Damals gab es dazu keine solchen Bemerkungen, und die Forumsteilnehmer kamen wohl auch aus USA und auch u.A. ais Australien. Die "Selbstermächtigungsbewegung" heißt allerdings "Autistic Pride", nichts mit "Aspie", also jetzt unabhängig was man davon hält ist das inklusiver. Hans Asperger ist mMn ein Beispiel für das berühmte Trolley-Problem: er konnte die Weiche stellen, es…

  • ich hatte sowas (aber ohne Einnässen) im Schulalter öfter, jetzt kaum noch. ZB in Kinofilmen, da denke ich immer sehn die Anderen die Absurdität der Situation nicht? Oder ich vermute ein Wortspiel, uU überinterpretiere ich da was ... Einmal in der Schule, wir sollten aus dem Lieblingsbuch vorlesen: "Der 35. Mai" von Erich Kästner, das Kapitel mit Hannibal und Wallenstein, mitten drin, ganz furchtbar, wurde ja benotet, ...

  • Ich will jetzt nicht behaupten, dass da schon ein echter Therapieansatz sei, aber drüber nachgedacht, ob das eine Dimension bei der Frage der Schwere der Beeinträchtigung sein könnte, habe ich dann schon: ondemand-mp3.dradio.de/file/dr…0200910_1450_7b3c288c.mp3 Vom 10. September 2020, 14:50 Uhr „Verspieltheit nutzt der Bildung und im Berufsleben, Interview Prof Rene Proyer“ Länge 6:27 min Autor/in Jahn, Thekla Hören bis 19. Januar 2038 – 04:14 Uhr Sendung Campus & Karriere Ich denke nämlich, das…

  • Quote from Wolke(n) am Himmel: “Quote from shnoing: “ich denke, gemeint ist, dass man vom passiven Modus in den aktiven kommt. Dann "erleidet" man die Geräusche nicht mehr sondern "erforscht" sie. ” Das ist ein bisschen wie die Situation mit den Kinder, die ich oben beschrieben habe. Oder meinst du das irgendwie anders?.... ” nein, sowas meinte ich. Ich hab Probleme mit Mehrfachzitaten, da hab ich es nicht zusätzlich eingebaut.

  • Quote from Wolke(n) am Himmel: “Quote from Shenya: “kommt mehrmals der Satz "öffnen Sie sich für die Geräusche der Welt" ” Boah lol war meine Reaktion ohne den Satz zu ende gelesen zu haben.... Nein ich würde mich auch nicht den Geräuschen der Welt öffnen wollen. ... ” ich denke, gemeint ist, dass man vom passiven Modus in den aktiven kommt. Dann "erleidet" man die Geräusche nicht mehr sondern "erforscht" sie. Ich kann mir vorstellen, dass das hilft.

  • Quote from Jens Mattern: “Könnte es sein, dass der stets bedächtig auftretende Mediziner mit der stets ungebügelten Oberbekleidung wie seine prominente Mit-Schwedin Greta Thunberg das Asperger-Syndrom hat? Zumindest das Beharren auf das eigene Modell und die Negierung der Argumente von außen scheint ein kleines Indiz zu sein ... ” falls sich hierzu (auch) eine Kontroverse entwickeln sollte ... gerne verschieben.

  • Quote from Geisterfahrerin: “... Meine grössten Schwierigkeiten sind zur Zeit die Menschen die gegen die Coronamassnahmen verstossen. Ich trau mich kaum mehr aus dem Haus und in den Supermarkt, weil ich Angst vor meinem eigenen "grossen Mund" habe. ” dazu hab ich neulich (also im April) eine schöne Mottopostkarte gefunden: "Lächle — Du kannst sie nicht alle töten!"

  • Quote from Garfield: “... Wie machen die Niederländer das, wenn tagsüber Jemand eine Panne hat? Tempo100 ist zwar nicht viel, aber wenn alle vor mir plötzlich rüberfahren und ich das stehende Auto zu spät sehe oder selbst keine Lücke mehr finde, dann kracht es doch gewaltig. ” es gibt zumindest bei den dafür konzipierten Autobahnen alle Kilometer (ca.) zusätzliche Nothaltebuchten. Ich habe allerdings in NL deutlich weniger Pannenfahrzeuge als in D gesehen, vllt gehen die öfter zur Durchsicht?

  • Quote from Parvati: “Ich würde ein zeitabhängiges Tempolimit auf Autobahnen befürworten. Tagsüber, bei viel Verkehr, ist es sicherlich sinnvoll. Nachts (z. B. von 22:00 bis 06:00) könnte man es vielleicht aufheben. ” Die Niederlande haben (jetzt generell, seit Jahren schon auf den Hauptstrecken) tags Tempo 100 (mit freigegebenem Standstreifen), nachts Tempo 130 (Standstreifen darf nicht befahren werden, außer bei Panne natürlich). Die leben auch noch.

  • Erwachsen werden

    shnoing - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Die Divergenz zwischen kalendarischem und gefühltem Alter empfinde ich auch. Allerdings bin ich nun bei 49/Ü30, da reisst es nicht mehr viel. Denk dran dass die Schwaben mit 40 erwachsen werden, alle anderen mit 18. es gib also Spielraum.

  • mit dem 2. Link gings. Immerhin 28 Seiten.

  • Quote from Neoni: “Hier ist der zweite Teil ” Danke. Sorry hatte ich urlaubsbedingt übersehen, das hier zu verlinken.

  • Ich bin zwar schon 25 Jahre aus der "Nummer" Studium raus, möchte aber dennoch ein paar Anmerkungen machen. Studienfach Jura, zumindest damals war einem völlig freigestellt, wie man sich auf das 1. Staatsexamen vorbereitet, es gab nur 7 "Pflichtscheine", für die je 1 Klausur+1 Hausarbeit bzw. in einem Fall ein Seminarvortrag zu bestehen waren. Für die Examensprüfung selbst, die ja das JPA beim (Landes-)Justizministerium verantwortet, gibt Nachteilsausgleiche. Vielleicht wäre auch heute zwischen …

  • Quote from Vulkan: “Quote from Garfield: “Mal so nebenbei gefragt: traut Ihr Euch, den Tank fast leer zu fahren? ” Ich traue mich nicht den Tank leer zu fahren. Warte auch nicht bis die Warnlampe summt, sondern ich tanke schonvorher. ” ich hab sowohl beim aktuellen Auto als auch bei dem davor schon mehrfach den Tank leergefahren. Allerdings immer mit Reservekanister dabei, so dass ich schnell nachfüllen konnte. Das nominale Volumen war beide Male 60l, aber der Tank war bei 56,5l leer. Was man ja…

  • wenn ich allein unterwegs bin, oft mit Rad (ich hab ein Ziel in 12 km und eins in 21 km Entfernung: das geht noch soooo ...). Öffis ja grade nicht so. Auto bei Sperrgut o.Ä., was soll man machen ...

  • Ich arbeiten im ÖD. Ich habe mit einem befristeten Vertrag begonnen und bin seit mindesten 15 Jahren unbefristet. Die Diagnose ist "nur" 13 Jahre alt. Ich hänge in meiner Entgeltgruppe auf der letzten Erfahrungsstufe und kann da nicht klagen. Im Gegensatz zu einer freiberuflich tätigen Person fließt es eben konstant. Privatversicherung geht nicht, aber das ist wegen des Sohnes, der ist da nicht versicherbar. Von daher bin ich auch nicht erpicht auf eine Verbeamtung. Bei der Einstellung: ohne Hem…

  • Quote from Mimi: “Ich will nicht wegen Asperger eine Reha machen Sondern wegen der Depressionen. ” Aus einem anderen Kontext kenne ich jemanden mit posttraumatischer Belastungsstörung, da ging es auch um die Depression, und die Reha-Einrichtung, die nach ein oder zwei Fehlversuchen [man darf ja abbrechen, wenns gar nicht geht] geklappt hat, war in Wandlitz (bei Berlin). Das ist jetzt natürlich schon ein paar Jahre her, weiß nicht ob das noch hilft ...

  • Ich greife mal zwei Punkte von weiter oben auf: ich habe eine "Geschichte" über 30 Jahre, die 3 Autos umfasst, alle mit Schaltgetriebe, und tatsächlich war einmal in gefühlten 450.000 km die Schaltung kaputt. die implizite Frage scheint mir nicht beantwortet zu sein: wer den Führerschein auf Automatik macht, darf hinterher kein Auto mit Schaltgetrieben fahren. Andersrum schon.