Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Grübler_1988: “Da aber meine Kollegin seit knapp einer Woche auf ihr Ergebnis wartet, wird es meiner Vermutung nach wahrscheinlich negativ ausfallen. ” Sehe ich auch so. im Moment haben sie freie Testkapazitäten und es geht mittlerweile auch um die Rückverfolgung, da wäre ich überrascht, wenn ein positiver Befund länger als maximal drei Tage brauchen würde. Im Betrieb meiner Frau gab es letzte Woche Alarm, weil eine Kollegin Kontaktperson(!) eines Verdachtsfalles war (sie haben tatsäc…

  • Quote from Grübler_1988: “Ist diese Vorgehensweise nicht im Hinblick darauf, dass Autismus eine angeborene, nicht heilbare Entwicklungsstörung ist, unsinnig? Autismus ist ja schließlich keine Grippe, da mal plötzlich auftritt und dann wieder weg ist. ” Das wäre mE völliger Unsinn. Schon das Kriterium "Leidensdruck" hielte ich für problematisch, so es denn tatsächlich diagnoserelevant wäre - den Vergleich mit dem Unterschenkelamputierten habe ich ja weiter oben schon gebracht. Oder auch meine Kur…

  • Quote from Unbewohnte Insel: “Einschränkungen sind Einschränkungen und man kann sich eingeschränkt fühlen mit oder ohne Leidensdruck. ” Eben. Und deshalb ist die Behauptung, Leidensdruck sei Diagnosevoraussetzung, auch schlicht und einfach falsch - "klinisch relevante Einschränkung" ist eben kein Synonym für Leidensdruck.

  • Quote from Leonora: “"Behinderung" oder "tiefgreifende Entwicklungsstörung" halte ich deshalb für viel treffender als "psychische Erkrankung". ” Genau. Dem Rollstuhlfahrer, der einen normalen, womöglich gut bezahlten Bürojob macht und Familie hat, müsste sonst ja auch die Diagnose "Querschnittslähmung" aberkannt werden. Schließlich ist da kein offensichtlicher Leidensdruck. Mal ganz abgesehen davon, dass ein derart subjektives, von außen nicht wirklich nachprüfbares Kriterium denkbar ungeeignet …

  • Quote from rheinhesse: “Hat er das tatsächlich so gesagt und auch so gemeint? ” So gesagt auf jeden Fall - siehe der Link von @MangoMambo, da haben wir ein Video von ihm mal diskutiert. Ich fand das Ding unerträglich (jedenfalls bis zu dem Punkt, wo ich aufgehört habe).

  • Quote from Tux: “Beispiel Musik: gute Musik ist der Reiz von aussen, der dazu führt das du dich wieder gut fühlst statt schlecht. ” Ganz unpassendes Beispiel: das hat überhaupt nichts mit Synästhesie zu tun. Synästhesie ist es, wenn Töne - egal ob gute oder grottenschlechte Musik - bestimmte Wahrnehmungen in anderen Bereichen (Farbe, Geruch etc.) auslösen. Synästhesie hat nichts mit Stimmungen, Ausgleich AS-bedingter Defizite o.ä. zu tun, das ist etwas ganz anderes, was zwar offenbar gehäuft, ab…

  • Quote from zaph: “Für mich ist eine Führungskraft jemand, der aufgrund seiner von der Firmenleitung übertragenen Verantwortung realen Einfluss auf unternehmerische Entscheidungen nehmen kann. ” Kann man so sehen - allerdings gibt es auch Positionen, wo man solche Entscheidungen treffen kann, obwohl man keine Mitarbeiter hat, mancher Außendienstler z.B. hat ja durchaus die Kompetenz, Preiszugeständnisse zu machen. Und Teamleiter sowieso, ich hatte bei der Bank zwar nur 4 Mitarbeiter, aber eine 7s…

  • Quote from SchattenDesWanderers: “Da ich noch keine offizielle Diagnose habe tue ich mich schwer, meine Probleme bekannt zu machen. Das klingt so, als suchte man nach einer Ausrede, falls man zukünftig mal Fehler machen sollte. Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob ich eine Diagnose überhaupt "bekannt" machen wollen würde. ” Das meinte ich auch nicht - ohne offizielle Diagnose würde ich auf keinen Fall etwas sagen, mit auch nicht in jedem Fall. Aber Du kannst durchaus Bedenken äußern, ob Du scho…

  • Quote from zaph: “Mal zur Begrifflichkeit: Ich würde einen Teamleiter nicht unbedingt als "Führungskraft" sehen ” Als was denn dann? Jemand, der Mitarbieter anleitet, ihre Arbeit ggf. koordiniert, die Teamleistung nach oben verantwortet, Beurteilungen der Mitarbeiter schreibt - der ist eine Führungskraft, auf der untersten Ebene, aber ja. Wo sonst soll denn die Führungskraft anfangen? Zweite Ebene? Vorstand?

  • Quote from MonaLisa: “Das wird ja in der neuen Situation nicht besser werden, eher noch zunehmen. ” Das hängt von der Situation ab - nicht unbedingt, wenn man so wie der TE zuvor schon sukzessive die Aufgaben der Führungskraft, nicht aber die offizielle Position übertragen bekommen hat. Dann kann die formale Übernahme der Position evtl. sogar etwas Entlastung bringen, weil man jetzt manches mit der Autorität der Position vertreten kann und nicht mehr als "Zwischenwesen" zwischen Teammitglied und…

  • Quote from SchattenDesWanderers: “Die Therapie löst doch nicht meine Wahrnehmungsabweichungen, oder? ” Nein, das wäre ja gewissermaßen Heilung. Sie erleichtert im Erfolgsfalle den Umgang - aber dazu können andere Dir Erfolgsberichte geben. Quote from SchattenDesWanderers: “Asperger-Probleme als Führungskraft (Schwierigkeiten bei Kommunikation, Kollegen "überreden/überzeugen", die politischen Machtspielchen ertragen, immer verfügbar sein tu müssen ” Das hängt v.a. davon ab, wie ausgeprägt das jew…

  • Quote from SchattenDesWanderers: “Ich konnte gefühlt im ganzen Internet niemanden finden, der mit Asperger-Grundvoraussetzung versuchte eine Führungsposition zu bekleiden. ” Hier gibt es einige. Ich war einige Jahre bei der Bank Gruppenleiter in der Kreditabteilung, ansonsten fällt mir sofort @zaph ein, außerdem @aphylla als Arzt mit eigener Praxis, aber es gibt sicher noch mehr. Grundsätzlich geht das schon - aber natürlich nicht bei jedem, sowenig wie jeder Aspie Beziehung kann. Ob es bei Dir …

  • Mich fachlicher Kompetenz unterzuordnen ist kein Problem, im Gegenteil. Als ich damals als Trainee bei der Bank angefangen habe, war ich mit 34 deutlich älter als die Kolleginnen etwa im Schalterbereich. Deshalb wurde ich vor der Einstellung extra gefragt, ob das denn ein Problem für mich wäre, mich als älterer Promovierter jüngeren Bankkaufleuten unterzuordnen, was vermuten lässt, dass gelegentlich solche Leute wie ich Schwierigkeiten hatten. Hatte ich nicht, wie denn auch, wenn man erst mal ke…

  • Quote from Surprised: “Aber da haben mir nur die Schuhe gefallen, die ich eh schon trage. Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll. Habt ihr eine Idee? ” Gibt es diese Schuhe vielleicht in zwei verschiedenen Farben? Dann hättest Du das gleiche Tragegefühl, und die Kolleginnen kriegen mal was anderes zu sehen.

  • Ich fand ja einzelne Fragen auch durchaus irritierend - Party oder Bibliothek war bei mir so ein Ding. Was mich gestört hat, war die eigentlich fehlende Alternative - Party ist eher abends, wenn die Bibliothek sowieso geschlossen hat, man kann also problemlos beides nacheinander haben und muss nur sehr selten wählen. Und wenn doch, hinge es bei mir stark davon ab wessen Party das ist bzw. aus welchem Anlass - Silberhochzeit von Freunden, wo ich schon bei der Hochzeit mitgefeiert habe, würde ich …

  • Quote from Pechblende: “gehts bei Museum vs Theater nicht drum, ob man eher Menschen oder Gegenstände beobachtet ? ” Ich vermute, der Hintergedanke ist, dass es beim Theater in einem vollen Saal meist um Emotionen und Zwischenmenschliches geht, das auch nonverbal dargestellt wird, im Museum eher um Fakten und/oder um das contemplative Betrachten, zudem mit Platz um sich rum. Hat sich dann allerdings jemand ausgedacht, der nie versucht hat, in den Louvre oder ein ähnlich berühmtes Museum reinzuko…

  • Quote from Happy to be: “...womit die Frauen Schuld sind - wenn die nicht hätten arbeiten wollen, und ihre "natürliche Aufgabe" akzeptiert hätten, würden Männer heute noch genug verdienen, um eine Familie zu ernähren... ” Sag bloß, dass Dir diese unbestreitbaren Fakten nicht schon immer klar waren - frag doch mal die Herren von diversen Rechtsaußen-Gruppen, die bestätigen Dir das sicher gern. Und nicht vergessen - ein Problem mit der Rente hätten wir dann auch nicht, sondern einen Reproduktionsf…

  • Quote from Mugwump: “nicht aus einem frauenspezifischen Charakterzug ” Was ich auch überhaupt nicht andeuten wollte, wie aus meinen darauf folgenden Formulierungen hervorgeht.

  • Das stimmt, aber die Frage ist, ob überhaupt mehr als "hmm" bei der Friseurin ankommt - der Kunde spricht ja in die andere Richtung, und die Dämpfung durch den Mundschutz erschwert dadurch die Verständlichkeit ungemein. Und dann kann man wunderbar "smalltalken" - einfach regelmäßig ein "hmm" einstreuen reicht, man muss noch nicht mal wirklich zuhören.

  • @Kayt Ich denke, die Ursache der Verwirrung ist die Stationsnummerierung, die scheint in Deinem Link aus rätselhaften Gründen falsch zu sein, an anderer Stelle heißt dieselbe Station nämlich 14 G. Bei 13 E ist Schilbach der Chef, das passt also