Search Results

Search results 1-20 of 152.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Was das Thema Persönlichkeitsentwicklung (PE) bei Autismus angeht, habe ich schon einmal irgendwo geschrieben, dass ich das auch mache. Aber ich fing damit nicht wegen weltseele_ an, sondern weil ich es wegen ein paar Hobbies musste. Ich stand häufig vor der Wahl, entweder gestresst zu sein, oder Hobbies aufgeben zu müssen. Und diese Erfahrungen führten bei mir zu der Einsicht, dass ich oft ängstlicher und sensibler bin, als mir lieb war. Weltseele_ findet, dass PE vielen Autisten weiterhelfen w…

  • Quote from doxa: “Ich kann mit all dem aber auch falsch liegen, das ist klar ” Du hast mich gut eingeschätzt. Ich gehöre der Mittelschicht an und bewege mich in einem sehr offenen Millieu. Warum mein Alter wichtig ist kann ich nicht nachvollziehen, aber "sehr jung" stimmt wahrscheinlich nicht mehr. Quote from doxa: “Aber in einem solchen Umfald wäre auch die Schublade "Hochbegabung" willkommen, oder? ” Ich kann nicht sagen, ob die willkommen ist. Früher war der Begriff für mich so normal, weil i…

  • Quote from doxa: “Oh ja, Fachwörter sind wirklich toll ” Fachtermini! Quote from doxa: “So verstehe ich das zumindest. ” Ja, du scheinst verstanden zu haben, was ich meine. Quote from doxa: “Allerdings wird Autismus explizit als Ausnahme genannt. ” Das ist jedenfalls meine Erfahrung. In seltenen Fällen komme ich auf meinem Autismus zu sprechen oder werde von anderen Leuten gefragt, ob ich Autist bin. Und meine bisherigen Erfahrungen damit waren gut. Aber ich kann nicht gut erklären, warum das so…

  • Ich bemerke mittlerweile oft, dass ich mich immer weniger mit (populär-)psychologischen Begriffen identifiziere, als früher: Intelligenzprofil, Alexithymie, HSP und so weiter. Teils habe ich hinterfragt, wie viel davon wirklich auf mich, oder ob ich mich nur vorschnell damit identifiziert habe. Aber ich glaube, die größere Veränderung ist meine Bewertung der Wichtigkeit. Egal, ob ich irgendwas davon bin, oder habe, ich habe im Vergleich zu früher kaum das Bedürfnis, über mich solchen theoretisch…

  • Quote from Thajanu: “Müsst ihr begonnenes auch immer zuende bringen? ” Mittlerweile nicht mehr. Ich fange zu viele Projekte an und kann es mir gar nicht leisten, sie alle zu beenden.

  • Hat bisher schon jemand den Artikel ganz gelesen?

  • Quote from NOVINA GÖLSDORF: “Heute traut man Menschen wie Greta Thunberg wegen ihres Asperger Syndroms zu, die Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen. ” Die Leute vertrauen Thunberg wohl nicht direkt wegen Asperger, sondern wegen ihrer Taten in den letzten Jahren. Greta Thunberg meint, das sei ohne Autismus nicht möglich gewesen. Das ist dann eine indirekte Verbindung. Und wieso Menschen wie Greta Thunberg? Geht es in dem Artikel noch um andere Aspies?

  • Mir kommt das Verhalten ziemlich normal vor. Autismus führt zu Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion, also lernen AutistInnen auf irgendeine Weise damit umzugehen. Menschen sehen im Dunkeln schlecht, also lernen sie damit umzugehen, indem sie sich vorsichtig bis gar nicht bewegen, Lampen benutzen, sich wichtige Wege einprägen und so weiter. Das ist etwas, was Menschen andauernd machen. Mir scheint, die einzige Besonderheit scheint zu sein, dass AutistInnen besondere Probleme haben.

  • Rechts daneben wurde dieses Video verlinkt: Papaplatte REAGIERT auf "FRAG EINEN ASPERGER AUTISTEN"

  • Quote from Leonora: “Das "double empathy problem" gibt es als Konzept ja schon länger. ” Ich las davon jetzt das erste Mal. Klingt für mich interessant.

  • Quote from MusicSexNature: “Steht in dem Buch auch etwas zum Thema Kitzeln? ” Ich kann mich nicht daran erinnern. Das Buch musste ich in die Bücherei zurückbringen, aber ich kann bei Gelegenheit nachschlagen. Deine Beobachtung finde ich sehr interessant.

  • Ich musste neulich an die Szene in Austin Powers denken: youtube.com/watch?v=7edeOEuXdMU Scheint eine unnatürlich große Lachgruppe zu sein. Und wenn ich mitlache, bin ich dann mit Dr. Evil befreundet? Quote from kikilino: “Bezieht sich das 'effektiver' in diesem Buch allein auf die Gruppengröße (Quantität)? ” Ich wählte den Begriff "effektiver", um ihn auf die Gruppengröße zu beziehen. Es ging mir rein um die Qualität. Ob Lachen allgemein effektiver ist, als Kraulen, wollte ich damit nicht ausdr…

  • Im Buch Evolution, Denken, Kultur - Das soziale Gehirn und die Entstehung des Menschlichen geht es um die Entwicklung des menschlichen Sozialverhaltens im Laufe der Evolution. Sehr interessant dabei finde ich die Thesen dazu, wie soziale Bindungen gefestigt werden. Diese möchte ich hier skizzieren, weil ich finde, dass sie einige aus dem Alltag vertraute Verhaltensweisen in ein anderes Licht rücken. Ich poste es in einem Autismusforum als Diskussionseinladung darüber, ob Autismus einen besondere…

  • Danke für den Link. Mir gefällt der Aufbau des Artikels. Er behandelt nicht nur die persönliche Erfahrung, sondern verknüpft sie mit Autismus im Allgemeinen (Phrasen wie "like many autistic people") und geht am Ende über zu einer Sicht auf die Gesellschaft.

  • Gestern kam auf VOX eine Folge mit insgesamt 3 autistischen Figuren. War das der bisherige quantitative Rekord innerhalb der Serie?

  • Momentan befinde ich mich in einer Phase, wo er mit seinem Ratschlag offene Türen einrennt: Ich treibe mich weniger in Selbsthilfeforen herum, als noch vor 10 Jahren. Ich interagiere viel mehr mit unterschiedlichen Leuten innerhalb und außerhalb des Internets. Ich hab kein Interesse daran, mich in meinem Elend bestätigen zu lassen. Häufig muss ich sogar aufpassen, damit ich mich nicht überanstrenge, beispielsweise wenn ich bei einer Veranstaltung wieder einen Overload bekomme und zusammenbreche.…

  • @Teddy1: Danke. Diesen Kanal kannte ich noch gar nicht. Ja, ich vermute auch sehr stark, dass es bei mir nur psychisch ist und nicht anatomisch. Da ich viel mit Musik zu tun habe kann es gut sein, dass ich mich gerade in akustische Reize reinsteigere. In seltenen Fällen merke ich sogar überrascht, dass mich Lärm gar nicht stresst. Bei mir gibt es eine Abneigung gegen Lärm an sich, aber auch gegen viele Geräusche: Geschrei, Klatschen, Hundegebell. Und vieles davon stört mich schon bei niedrigem L…

  • Quote from Teddy1: “Reizüberflutung, Wahrnehmungsfilterstörung sagen dir als Asperger nichts? ” Doch, aber ich habe bisher keine anderen Aspies oder HSPs getroffen, die so extreme Probleme haben, wie ich.

  • Ich habe irgendeine starke Lärmempfindlichkeit, aber bisher konnte mir niemand erklären, woran das genau liegt. Sie entwickelte sich während meiner Schulzeit. Ich habe mir bei starkem Straßenlärm die Ohren zugehalten, was andere Schulkinder lustig fanden. Auch entwickelten sie Klatschen und Gekreische als Mobbingritual. Mir fällt es leider schwer, darüber zu schreiben, ohne Flashbacks zu bekommen. Aufgrund der Traumatisierung finde ich eine Phonophobie plausibel, aber das Mobbing begann schon au…

  • Ich schreibe manchmal unsinniges Zeug, das ich als Fanfiktion veröffentliche. Die Unterscheidung zwischen humorvoller Fanfiktion und Parodie scheint nicht klar zu sein, aber für Fanfiktion gibt es eine große Community. Ich finde es hilfreich, mir nicht alle Figuren und Orte selbst ausdenken zu müssen. Vielleicht klappt irgendwann auch das und dann brauche ich kein Fandom mehr.