Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ich versuche es so gut es geht solchen leuten aus dem Weg zu gehen. Bisher habe ich sowas eher nur dann bemerkt wenn ich in näherem Kontakt zu anderen bin, also an Arbeitsplätzen oder früher im Heim und so weiter, wo man Leute nicht nur kurz sieht. Früher bin ich da schnell in Fettnäpfchen getreten, allein schon weil ich scheinbar was gesagt hab was die Person als triggernd empfand, oder etwas gemacht hab was ihr scheinbar nicht passte. Oft kann man nichtmal was dafür, zB wenn man näher an einer…

  • Ich mag Fasching eigentlich, aber nur wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Ansonsten würde ich es nicht mögen oder für zu ansträngend finden. Verkleidet habe ich mich immer schon gerne, und als Kind wollte ich immer jemand anderes sein, daher war das die einzige Zeit im Jahr wo das mehr toleriert wurde als sonst. Sonst konnte ich immer nur so tun als wäre ich etwas anderes, aber ohne mich dem entsprechend zu verkleiden, und das haben andere auch nur halbwegs toleriert, als ich älter wurde dann au…

  • Quote from FruchtigBunt: “Ich denke, dass mit der Entscheidung von heute (bzw. diesem Bericht) die Weichen aber gestellt sind und es jetzt ziemlich sicher ist, dass du an deinem Ziel möglichst bald ankommen wirst. ” Ja das denke ich auch, ich habe die auch extra nochmal gefragt ob deren Entscheidung dann von der Reha-frau auch so angenommen wird, also das die nicht doch noch auf andere Ideen kommt, aber sowas scheint nicht zu passieren, sie haben mir gesagt das es so sein wird.

  • Quote from Lex: “Wolltest du nicht umziehen? ” Ja das stimmt, das kann ich aber erst machen, nachdem der ganze Bürokratiekram gemacht ist und ich in einer Werkstatt bin und auch Grundsicherung bekomme. Davor kann ich das noch nicht machen.

  • Donnerstag, 27. Febuar 2020 Ein paar Neuigkeiten- Heute war ich mit meiner Mutter zum Abschlussgespräch im Franz Sales haus. Fall sich manche nicht mehr erinnern sollten, oder neu dazu gekommen sind zwecks das sie den Thread hier noch garnicht kennen, ich war dort in einer Dia-am Maßnahme (diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit) Ich habe einen Abschlussbericht bekommen und auch eine Einschätzung als Fragebogen von der Frau wo ich das Praktikum gemacht hab. Damit kann ich halt belegen das ich da war …

  • Quote from Marsupilami: “Ich fände es offen gestanden schlimm, wenn ICH das wirklich so ausführlich beschreiben müsste. ” Naja das geht an deine Ärzte, dem Amt selber musst du selber nichts persönlich und ausführlich schreiben. Ich habe in meinen Antrag wo diese Sparten für die Beschwerden waren auch nur Autismus und Transgender eingetragen und angegeben das beides seit Geburt an besteht. Da waren auch garnicht genug Sparten um genau meine Probleme zu beschreiben. Für mich las es sich auch so al…

  • Quote from Marsupilami: “Okay. Danke. Dann bin ich mal gespannt was bei raus kommt. Habe nur mit dem obigen Befund beantragt. ” Ich habe damals also letztes jahr meinen relewanten Ärzten eine Liste gemacht wo ich genau aber in Stichpunkten erklärt hab was mir schwer fällt. Das waren knapp 2 Seiten weil es nur kurze Sätze waren. Das haben die Ärzte in ihren bericht angegeben, und ich habe sofort 50 bekommen für Asperger + depressive Entwicklungsstörung. Ich denke ich hatte Glück aber die Auflistu…

  • Quote from Zirbeldruese: “Allerdings finde ich das o.g. stark vergleichbar mit der Leistung vom APP (AmbulantPsychiatrischenDienst) , die konnten mir z.B. in der Vergangenheit garnicht weiterhelfen, kamen 1x die Woche für 2 Stunden, dann wurde Geredet. ” Ich frage mich wozu sowas gut sein soll, weil man das gleiche auch in einer Psychotherapie hat, die ja die KV eh übernimmt O.o Deine Frage kann ich dir leider nicht beantworten, ich denke man müsste die Anträge einfach mal ausfüllen und es versu…

  • Ich habe mich mit dem Thema gedanklich auch schon öfter auseinandergesetzt. Ich glaube meine Eltern waren relativ tolerant als ich Kind war, zumindest bis zum Grundschulalter. Wenn ich irgendwas nicht wollte, habe ich mich meißt eh mit Händen und Füßen dagegen gewhert und das wurde dann idR auch akzeptiert. Andererseits habe ich manche Dinge aber auch mitgemacht ohne sie zu hinterfragen. Ich denke das liegt an dem Vertrauen was man zu Eltern idR hat. Meine Eltern waren sicherlich auch oft generv…

  • Ich habe manchmal auch solche Situationen (ich glaube es gibt hier im Forum sogar einen Thread zu dem Thema, wo ich schonmal geschrieben habe aber das ist schon Jahre her). Ich gehe dann auch aus der Situation raus, oder wenn ich mit meiner Mutter unterwegs bin, überlasse ich das reden dann ihr. Richtige Reizüberflutung mit Nachwirkung habe ich eigentlich nur dann, wenn ich ständig sozialen Momenten ausgesetzt bin (also zum beispiel als ich noch arbeiten musste), oder wenn ich einer Menschenmass…

  • Ich hatte bislang mit Polizisten auch noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Ich musste schon mehrmals die Polizei wegen dem lauten nachbarn rufen und das nachts um ca 2uhr. Ich war immer total aufgeregt dabei, abe aber versucht sachlich das problem zu beschreiben, also am Telefon war das schwerer als die Personen dann vorbei gekommen sind. Die waren aber immer freundlich und ruhig dabei. Einmal sagte man mir das ich wieder in die Wohnung gehen soll (ich stand unten vor der Wohnungstür und de…

  • Quote from Lex: “Dann ist Blindheit vermutlich nicht sein einziges Problem. ” Nein ist es auch nicht. Er hat halt auch Autismus. Ob er noch andere Störungen hat weiß ich nicht. Es wäre aber möglich. Aber das kann dann nur ein Arzt sagen. Er ist jedenfalls auffälliger in seinem Sozialverhalten als die anderen in der Gruppe, was aber sicher durch die Blindheit noch verstärkt wird. Er kann ja nicht sehen wie andere mit ihm reden, er kann das nur hören. Vieles kennt er nicht, er fragt dann und man m…

  • Quote from Lex: “Ich kenne einige Blinde und die reden ganz normal. Wobei der eine davon recht mitteilungsfreudig ist (also ab und an auch Einwürfe macht, wenn er nicht so wirklich dran ist), der ist aber auch selber Aspie. ” Ich denke auch das es normal ist wenn es mal vorkommt. Aber bei ihm passiert es mindestens einmal nach jedem Satz, wenn nicht öfter. Ich bin mir ziemlich sicher das so wie er es macht, nicht mehr normal ist, bislang hab ich das so auch noch bei keinem, egal ob Aspie oder ni…

  • Quote from Lex: “Vielleicht ist er unter Blinden aufgewachsen und wollte damit deutlich machen, dass er noch immer anwesend ist.... - oder er stammt aus Spanien! ” Er ist zumindest blind auf die Welt gekommen. Spanier ist er nicht. Ich denke du kannst dir besser dein eigenes Bild machen, wenn du es selber erleben könntest, ich kann es ja nur erklären, und auch habe schon leute auf Spanisch sprechen sehen, und da war das bei weitem nicht so extrem. Wie Blinde sonst mit einander reden kann ich abe…

  • Quote from FruchtigBunt: “Vielleicht wäre es sinnvoll, den Bescheid über die Schwerbehinderung der Reha-Sachbearbeitung auszuhändigen. Dann hat sie es sicher und die Chancen steigen vermutlich, dass es mit der Werkstatt keine Probleme gibt. Das ist aber nur eine Idee, weil ich immer selbst so misstrauisch bin und lieber alles doppelt absichern will. ” Ich hoffe das das nicht nötig sein wird, aber ich kann das anbieten je nachdem wie sie sich in dem gespräch ende Febuar dann verhält. Quote from F…

  • Quote from Lex: “Es gilt als höflich durch derartige Einwürfe einem Sprecher zu signalisieren, dass man interessiert zuhört... ” Das kann sein wenn man das mal macht, aber nicht nach jedem Satz und auch sicher nicht bevor der den Satz überhaupt noch nicht zuende gesprochen hat, er wirft diese Geräusche ja schon zwischendrin rein, wärend jemand anderes noch redet. Das macht das zuhören extrem ansträngend. Meine Vermutung ist, das man ihm das als er noch Kind war beigebracht hat, vielleicht weil e…

  • Quote from FruchtigBunt: “Mit der Behinderung hat das meiner Meinung nach gar nichts zu tun. Man kann auch schwerbehindert sein und trotzdem voll erwerbsfähig oder teil-erwerbsfähig. Aber in vielen Fällen wird es wohl so sein, dass Menschen wegen einer Schwerbehinderung nicht mehr voll erwerbsfähig sein können, sondern nur noch teil-erwerbsfähig oder gar niht mehr erwerbsfähig. Es ist aber kein Automatismus zwischen Schwerbehinderung und Erwerbsunfähigkeit. Das wollte ich klarstellen (ich glaube…

  • Quote from FruchtigBunt: “Wenn die Deutsche Rentenversicherung prüft, ob man z. B. eine Erwerbsunfähigkeitsrente bekommen kann (dafür muss man mindestens 5 Jahre eingezahlt haben, glaube ich), dann gibt es genau diesen Fall, wenn man zwischen 3 und 6h arbeiten kann und somit teilerwerbsfähig ist, aber keinen angemessenen Job findet, dass man dann trotzdem wie ein voll Erwerbsgeminderter eingestuft wird. ” Das kann sein. Das ist bei mir aber eh nicht gegeben, weil ich nie so lange eingezahlt habe…

  • Quote from FruchtigBunt: “Ganz verstanden habe ich allerdings den Hinweis nicht, dass du ja schon arbeiten könntest. Im Abschlussbericht müssen die ja dann definitiv reinschreiben, dass du nicht arbeitsfähig bist (also nur unter 3h täglich), damit du in die Werkstatt kannst und auch Grundsicherung bekommst. Ich hoffe, dass sie das dann auch tun werden. ” Ja das geht mir auch so. Ich glaube diese Sache mit den 3h täglich ist nur eine Floskel. Es gibt genug behinderte Menschen die durchaus mehr al…

  • Quote from Lex: “Operation und damit verbundenen Krankenhausaufenthalt und Erholung davon und so weiter geplant? Wenn ja, für wann ist das denn angesetzt in deinem Zeitplan / 10-Jahres-Plan? Oder ist das noch völlig unklar? ” Ja das stimmt, ich vermute aber das ich das vermutlich dann in Bayern machen lassen werde. Das würde sich für dieses Jahr garnicht mehr lohnen und wir wollen ja umziehen bzw uns darum bemühen sobald ich das mit der WfbM vertraglich fest hab. Beim Amt und auch die Leute von …