Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Vany051988: “Ich hab eher Angst, das ich mit ständigem nachfragen die Bearbeitungszeit verlängere und es eventuell negativ beeinflusse. ” Das spricht für deine gute Erziehung oder für leider gemachte schlechte Vorerfahrungen. Aber ich kann nur unterstreichen, was @Zirbeldruese geschrieben hat: Wer nervt, bekommt schneller Auskunft/Bearbeitung, falls es überhaupt möglich ist, 'n Zacken zuzulegen (RW). Allein schon deshalb, damit der nächste nervige Anruf ausbleibt.

  • G heißt hier "gesichert" Diagnosen sind nicht sooo wichtig - deine Einschränkungen im Alltag sind entscheidend für die GdB-Bewertung. Die sollten von deinem/deinen behandelndem Arzt/behandelnden Ärzten so genau wie möglich beschrieben werden. Und dann darfst du hoffen, dass die Beurteiler im Versorgungsamt etwas von Autismusspektrumstörungen verstehen. Rauskommen kann alles Mögliche. Lies vielleicht die eine oder die andere Erfahrungsgeschichte hier im Sozial-Spezial-Forum, dann weißt du am Ende…

  • Quote from Zirbeldruese: “Ich denk das machen die um Gelder zu sparen, da nicht jeder die Stärke und Ausdauer und Muße hat das durchzuboxen ” Denk das ruhig, aber so ist es eben nicht. Das hat andere Gründe. Dazu habe ich schon ein paar Mal etwas geschrieben. Trotzdem bleibt es für alle Betroffenen schwierig und mühsam, das ihnen Zustehende auch anerkannt zu bekommen.

  • Quote from MangoMambo: “Was ist denn nun diese männliche Form? Es gibt auch weibliche schwer betroffene frühkindliche Autisten etc. ” Ja. Weiß ich auch. Sehe ich auch so. Aber das, was ich schrieb, sollte eine mögliche Erklärung bieten für Leo Kanners Forschungsobjekt. Bevor frühkindliche/schwer betroffene Autisten eine Diagnose("Kanner-Autismus") bekamen, waren sie ja schon so, wie sie nun mal sind. Auch ohne Bezeichnung. Möglicherweise haben die weiblichen Exemplare mit einer Intelligenzminder…

  • Ja, manchmal hat man das Gefühl, Behörden arbeiten nach eigenen Regeln. Aber andererseits....wie ich schon sagte: Quote from Capricorn: “.....schreibt zum Beispiel eine Klinikambulanz seitenlang etwas über die verwendeten Tests und die Testergebnisse, aber kein Wort dazu, wie der "Proband" im Alltag zurecht kommt (oder eben nicht zurechtkommt). Auch von Hausärzten kommen häufig solche unnützen Arztbriefe. Wie die Leute wirklich dran sind und was nicht können, steht nur sehr selten in den gesamme…

  • Quote from Ginome: “Nur weil Du einen Schluss gezogen hast muss der noch lange nicht stimmen. ” Da hat Ginome zwar völlig Recht ......aber für ein autistisches Gehirn ist es halt schwierig, sich vorzustellen, dass etwas noch mal komplett anders sein kann als in der eigenen Vorstellungswelt.

  • Quote from Rhianonn: “Wenn ich von mir ausgehe : Hätte ich nicht arbeiten "müssen", sondern wäre nur Familienmutter gewesen, wäre ich nie auffällig geworden. Zumindest nicht nach außen. ” Bei mir wäre es umgekehrt gewesen. Oder vielleicht wäre ich bei weniger psychosozialen Belastungen auch noch länger unauffällig geblieben. Aber ich kann zunehmend weniger "maskieren". Quote from Rhianonn: “.....die autistischen Verhaltensweisen sind gleich, die Rollenerwartung anders. ” Sehe ich auch so.

  • Quote from FruchtigBunt: “Weiß jemand, wie man damit umgehen kann bzw. kann das irgendjemand in einen größeren Zusammenhang einordnen und strategisch Lösungen aufzeigen oder mir Stichworte nennen, so dass ich mir Bücher dazu holen könnte? ” Verstehe das. Dass mir andere Menschen nicht glauben wollen und sich damit praktischen Lösungen-von denen alle profitieren würden - verschließen, habe ich hinreichen d oft erlebt. Mein Ratschlag wird dir aber nicht gefallen: Das Einzige, was du sicher ändern …

  • Ja. Beispielsweise: Quote from Shenya: “.....dass er es bei Mädchen nicht gesehen hat. ” Oder: Leo Kanner hat den frühkindlichen Autisten nur in männlicher Form erlebt und daraus - fälschlicher weise - geschlossen, dass es ausschließlich männliche Autisten gibt. Wenn es nun neue Kenntnisse gibt, kann man Leo Kanners wissenschaftliche Beiträge entweder ergänzend korrigieren oder man schreit Weh und Ach und postuliert eine neue Subform des Kanner-Autismus. Da es aktuell ja ohnehin in die Richtung …

  • Rechtschreibung

    Capricorn - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from LeuChris: “Ihr glaubt ja gar nicht, wie viele Leute (und die meisten davon haben auf dem Papier eine hervorragende Schul- und Ausbildung genossen) nicht in der Lage sind die Regeln von Orthographie und Grammatik einigermaßen einzuhalten. ” Kommt nach "sind" nicht ein Komma...? Nee, ernsthaft: Doch, ich glaube es! Habe aber oft genug gesehen, dass das niemand davon abgehalten hat, seine gedanklichen Ergüsse aufs Papier zu bringen-wie auch immer! Vi4l12qNkoQkEZXhiv2psOzyM8hGUFvryT7Y7i9b…

  • 51OlEgzfdOL._AC_.jpg

  • Da schließe ich mich flott meinen drei VorgängerInnen an.... Siehe auch= hier

  • Quote from thelord: “Aber das wegen eines Wischs zu tun, der weder "Hand noch Fuß" hat und außer (sachlich falschen) Textbausteinen wirklich gar nichts an brauchbaren Erläuterungen bietet, das finde ich wirklich bitter. ” Die bei dir zuständige Sachbearbeitung scheint ziemlich auf dem Schlauch gestanden zu haben (RW). Meistens ist so ein Gewäsch (pardon) Folge einer ungenügenden "Sachverhaltsaufklärung". Dann schreibt zum Beispiel eine Klinikambulanz seitenlang etwas über die verwendeten Tests u…

  • Quote from cyrix: “.....in einem Umfang vorliegen muss, der z.B. eine vorher intakte Ehe stark gefährden könnte..... ” Das ist doch nur ein Beispiel. Wenn es erst gar nicht zu einer tragfähigen Beziehung kommt, sind die sozialen Anpassungsschwierigkeiten wohl noch stärker beinträchtigend. Muss man nur logisch begründet darlegen.

  • Quote from Lissy: “Habe mich gerade noch mal über die rückwirkende Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft informiert und dabei festgestellt, dass man Kindergeld nicht als hinreichenden Grund für eine rückwirkende Feststellung akzeptiert. ” Also: Der Grund für die Beantragung der rückwirkenden Feststellung wird zwar gerne abgefragt, aber du musst dich gar nicht rechtfertigen, wenn du es aus einem nachvollziehbaren Grund wie eben die Weiterzahlung vom Kindergeld beantragt hast und die Rückw…

  • Ja, es scheint sich doch endlich auf die Schwerbehinderung zuzubewegen. Diese "starken" oder "schwachen" GdB-Werte sind eine Spezialität der Gutachter vor Gericht. Damit wird, wie es jeweils gebraucht wird, ein GdB nach oben oder unter "korrigiert". In der Vers.-med. - Verordnung steht gar nichts von schwachen oder mittleren oder starken GdB-Werten. Die leben einzig und allein in den Gutachten Quote from Lissy: “Es sei lediglich nicht ersichtlich gewesen, dass meine Probleme konstant vorhanden s…

  • Quote from cyrix: “@Capricorn: Wenn die Leitlinien hier "nur begrenzt Aussagekraft" haben, warum hebt dann das Gericht darauf ab? Kann natürlich sein, dass es ein recht exotisches Urteil in diesem Zusammenhang ist; ich habe nicht weiter danach gesucht, sondern nur den erstbesten Link gewählt. Aber verwundern würde es mich schon... ” Da müsstest du das Gericht fragen! Ich verstehe dich - na klar. Aber ich wollte dich vor unrealistischen Erwartungen warnen. Ein einzelnes Soz.-Gericht kann mal so e…

  • @MangoMambo ...war auch nur als Ergänzung gesagt, nicht als Kritik gemeint! @cyrix Quote from cyrix: “Im Zweifelsfall werde ich mich -- sollte ein Widerspruch nötig sein -- eben auf die Leitlinien beziehen, da sie m.E. günstiger für mich sind. ” Was meinst du denn mit "Zweifelsfall"? Für den Antrag im Schwerbehindertenrecht haben die Leitlinien nur begrenzt Aussagekraft - sie sind für die Diagnostik und Therapie unverzichtbar. Im SGB IX-Bereich sind die Vorgaben der Versorgungsmedizin-Verordnung…