Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • In einer Studie, die hier kürzlich verbreitet wurde, kam ja tatsächlich heraus, dass Autisten im Falle von Stress und Ärger auf eine andere Person, tatsächlich eher den Ärger gegen diese Person richten als NT und dabei auch Sachen werfen etc. (habe ich so verstanden). In allen anderen Fällen, wo man sich nicht konkret über ein Objekt ärgert, gehen Autisten aber nicht eher auf andere los, als NT auch. Aber bei diesen stressinduzierten Situationen, wo der Auslöser für den Ärger konkret eine andere…

  • Für die Melatonin-Tropfen habe ich heute bei dm Werbung gesehen. Das ist wohl ein Nahrungsergänzungsmittel und frei erhältlich. Ich habe aber keine Erfahrung damit, weil ich normalerweise schlafe wie ein Stein.

  • Lange Wartezeiten sind sicherlich sehr belastend. Was ich als sehr zermürbend empfinde ist, wenn man keine klaren Aussagen bekommt und dann Wartezeiten die erst auf zwei Jahre lauteten, dann nach einem Jahr plötzlich auf drei Jahre korrigiert werden. Dann hat man das Gefühl, dass das eine Jahr Wartezeit für die Katz war (würde mir jedenfalls so vorkommen). Und für die Zukunft hätte ich nur noch Sorge, ob es denn bei den zwei weiteren Jahren bleibt oder nochmal eins dazu kommt. Das könnte ich psy…

  • @RoseLeBlood Das klingt heftig. Sowas sollte wirklich nicht Therapie genannt werden dürfen, sondern die Verursacher gehören wegen Mehrfachtraumatisierung zur Rechenschaft gezogen. Schrecklich. Ich finde es gut, dass du dabei bist, das aufzuarbeiten.

  • Quote from kayt: “Es sollte ja auch in ihrem Interesse sein, dass du Hilfe erhältst. Du bist ja nicht in Therapie, um sie zu unterhalten, sondern weil du Probleme hast. ” Ja, das stimmt. Ich glaube, dass die Autismustherapeutin überhaupt nicht versteht, dass ich neben dem Autismus auch noch andere Probleme habe (habe ich ihr schon mehrmals gesagt). Ich meinte auch schon mehrmals in den letzten Wochen, dass ich starke Depressionen habe, das hatte sie nicht mal kommentiert. MIch halten die Depress…

  • Vielen Dank, @Kayt und @crocodylia. Quote from kayt: “Eventuell könnte deine E-Mail im Spam gelandet sein. Falls du noch eine andere Adresse hast, würde ich vielleicht noch mal von dieser schreiben. ” Oh. Vielen Dank für diesen Hinweis. Daran dachte ich nicht. Die Adresse ist eigentlich nicht spamverdächtig, aber daran könnte es liegen. Diese Option im Hinterkopf zu haben, würde mir möglicherweise helfen, um dort nur kurz anzurufen und zu fragen, ob die Mail überhaupt angekommen ist. Aber dann h…

  • Ob Autisten Karneval mögen, weiß ich nicht. Ich mag Karneval nicht, weil ich es unverständlich finde, wieso man auf Knopfdruck plötzlich lustig sein soll, nur weil Karneval ist. Irgendwann habe ich aber kapiert, dass Karneval nur eine gesellschaftlich erlaubte Möglichkeit ist, sich unter Einfluss von sehr viel Alkohol danebenzubenehmen. Das kommt mir sehr verlogen vor. Mir sagte auch mal jemand, an Karneval würden sehr viele Leute fremdgehen, aber da sei das sozusagen erlaubt. Es ist irgendein K…

  • Ich wollte euch fragen, wie ihr vorgehen würdet: Da es mir seit einer Weile immer schlechter geht (starke Depressionen, ich esse nicht mehr richtig, bin mit meinen organisatorischen Dingen komplett überfordert und dadurch blockiert und zerbreche momentan gerade innerlich), halte ich es für das Beste, einen stationären Aufenthalt anzutreten. Ich habe mir eine Klinik ausgesucht, die eine Klinik für Psychotherapie und Psychiatrie ist, aber nach einem antroposophischen Menschenbild arbeitet. Es wird…

  • @Gedankenkarussell99 Vermutlich fand ich genau diesen Egoismus nicht gut, weil ich es wichtigter finde, dass die Übersichtlichkeit im Forum gewahrt wird. Aber das ist ein eigenes Thema. Abgesehen davon wird dein Thema über den Suchbegriff "BBW" niemand finden, wenn es mal nicht mehr ganz oben steht, weil man Worte mit drei Buchstaben bei der Suche nicht angezeigt bekommt. Aber nun ist es ja wieder oben.

  • Quote from Gedankenkarussell99: “@FruchtigBunt Ich dachte dass es so dann möglichst aktuell wäre. ” Stimmt, das ist der Vorteil daran. Aber auch ältere (bis zu 5 Jahre) Berichte aus bestehenden Threads könnten ja möglicherweise hilfreich sein. Wenn man die Frage in einem bereits bestehenden Thread gepostet hätte, wären die darauf folgenden Antworten aber auch aktuell gewesen. Von daher verstehe ich die Argumentation nicht ganz. Mir geht es nur darum, dass ich es nicht gut finde, wenn direkt ein …

  • @tr909 Ich glaube nicht, dass das irgendwie mit einem ALG1-Anspruch zusammenhängt. Bist du erwerbsfähig (so lange nicht deine Erwerbsunfähigkeit festgestellt wurde. Achtung, nicht das gleiche wie arbeitsunfähig), so ist das Arbeitsamt für dich zuständig für die Teilhabe am Arbeitsleben oder die DRV, wenn du eine Teilhabe am Arbeitsleben beantragen willst. Mein Tipp (hatte ich schon mehrmals abgegeben - ach so, das wolltest du verhindern. Warum?) ist, dass du eine Teilhabe am Leben in der Gemeins…

  • @tr909 Die Krankenkasse wird als allerletztes (bzw. gar nicht) zuständig sein. Die kann schon rein faktisch gar nicht zuständig sein. Bei "Teilhabe zum Arbeitsleben" kommen in Frage (in dieser Reihenfolge): Arbeitsamt; DRV Bei "Teilhabe zum Leben in der Gemeinschaft": Sozialamt.

  • Quote from Lefty: “Das ist bei mir ganz genau so! So eine Aufforderung ist für mich wie ein Imperativ - ich muss das ausführen. Auch, wenn jemand zu mir sagt, ich soll die Stadt xy grüßen, in die ich fahre, dann sage ich, wenn ich dort ankomme: "Schönen Gruß von ...!" "in den Raum", wenn ich dort ankomme. Ich fühle mich verpflichtet, diesen Auftrag auszuführen. ” Das kenne ich ähnlich von mir. Wenn ich auf der Arbeit oder sonstwo so etwas aufgetragen bekam, war das dann das erste, was ich sagte.…

  • @Gedankenkarussell99 Es gibt mehrere Threads zu Berufsbildungswerken, in denen Erfahrungen geschildert werden. Ich verstehe nicht, wieso dafür ein neuer Thread aufgemacht wird.

  • Quote from Garfield: “Ich finde das Einhorn perfekt passend. Den genau als solch ein Einhorn (alternativ auch Außerirdischer) fühlen sich doch viele Autisten unter den Menschen! ” Ich habe auch nicht gesagt, dass ich mich von einem Einhorn nicht repräsentiert fühlen würde, sondern beschrieben, welchen Außeneindruck ich mit so einem Logo verbinde. Quote from Garfield: “Das haben manche Menschen bei Picasso oder anderen Künstlern der Moderne auch gedacht. ” Der Unterschied ist nur: ein Forschungsp…

  • @Antares (White Unicorn) Ich würde ein Forschungsprojekt nicht nach Tieren und auch nicht nach Fantasietieren benennen, es sei denn, es handelt sich gezielt um Projekte, um kleine Kinder anzusprechen oder wenn es dabei um Haustiere etc. geht. Der Verein "unicorn e. V." scheint aber allgemein der Trägerverein zu sein und nicht ein spezielles Programm, das sich an Kinder richtet. Meiner Meinung nach ist so ein Name unseriös. Auch das Logo macht auf mich einen sehr unprofessionellen Eindruck. So sc…

  • Quote from MangoMambo: “evtl. mehrjährigen Diagnoseprozess? ” Na ja, übertreiben braucht man es auch nicht. Es klingt danach, als wolltest du die Threadstellerin davon abhalten, eine Diagnostikstelle aufzusuchen.

  • Ich bin der Meinung, dass nicht in erbliche und Umweltfaktoren separiert werden kann. Beides hängt über die Epigenetik miteinander zusammen (Umweltfaktoren können dazu führen, dass bestimmte Erbinformationen 'an- und ausgeknipst' werden). Von daher geht die Aussagekraft dieser Studie zu den Ursachen von Autismus meiner Meinung nach gegen Null.

  • @Antares (White Unicorn) Ich meine, dass es damals, als ich an der Umfrage teilgenommen habe, es nicht nur dieses bunte Logo gab, sondern noch ein weiteres mit einem stilisierten Einhorn und dass beide auch sehr groß auf der ersten Seite der Umfrage zu sehen waren. Eine Deutschlandflagge habe ich damals nicht gesehen (möglicherweise wurde das Design der Umfrage seitdem angepasst?). Ich kann mich jedenfalls erinnern, dass dieses Einhorn damals ziemlichen Raum einnahm und ich erst sogar überlegte,…

  • Mein Hinweis, dass das optische Studiendesign (Aufmachung mit niedlichen Einhörnern) mehr (junge) Frauen als Männer animieren könnte, sich mit der Umfrage zu beschäftigen, war ernst gemeint. Ich würde mich freuen, wenn der Hinweis aufgegriffen würde.