Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • In dem Alter ist es nicht unüblich, krank zu feiern. Hat meine auch gemacht, da kamen immer wieder mal die Anrufe von der Schule, ihr ginge es schlecht, ich möge sie abholen. Ich habe dabei gelernt, dass es ganz einfach ist, Wunderheilungen zu vollbringen - man muss nur entweder auf den Bus als Transportmittel verweisen oder gleich sagen "ab in den Unterricht". Augenblicklich war das Kind symptomfrei.

  • Quote from Garfield: “Vermutlich spielt da wohl der Umgang mit gefährlichen Chemikalien eine Rolle, wenn es ums Färben geht. ” Das kann uns ja egal sein, ist eher ein Thema für die Frauen Aber mal ernsthaft: Meisterkurs heißt ja auch, dass da wenigstens Grundzüge von rechtlichen Grundlagen, Betriebswirtschaft und Buchhaltung vermittelt werden (ich hoffe heute auch noch). Und das macht auch volkswirtschaftlich einen Unterschied aus, weil die Betriebe nicht so schnell pleite gehen. Ich meine, ich …

  • Quote from Garfield: “Das zieht sich mehr oder weniger komplett durch meinen Lebenslauf. ” Dito. Wobei meine drei Berufe wenig miteinander zu tun haben: Forschung an der Uni (Geisteswissenschaft, Studium und aktuell), dazwischen Bank (Betriebswirtschaft) und Unternehmensberatung (Betriebswirtschaft+Insolvenzrecht). Aber das funktioniert natürlich mit einer nichtakademischen Ausbildung nicht so einfach wie mit Studium, und auch da ist es nicht alltäglich.

  • Ich denke, das wusste jeder hier sowieso schon: dass die Kommunikationsprobleme bei AS auch daran liegen, dass NAs die Kommunikation von Autisten nicht verstehen und nicht nur umgekehrt. Hatte ich bisher eigentlich für trivial gehalten. Naja, man kann ja noch versuchen rauszukriegen, wieviel das in der Summe ausmacht - was man nicht alles so erforschen kann...

  • Quote from Lefty: “Ich nehme oft Dinge nicht wahr, wenn sie am "falschen" Platz stehen. Beispiel: ich will einen Gegenstand nehmen, der sich immer an derselben Stelle befindet und diesmal ist der Gegenstand aber nicht da. Ich gucke dann in der näheren Umgebung und finde ihn nicht. Dann kommt jemand und zeigt ihn mir und er befindet sich beispielsweise 20 Zentimeter neben der üblichen Stelle! ” Das ist ein running gag zwischen mir und meiner Frau: inzwischen rufe ich gleich nach ihr, wenn ich mal…

  • Quote from Fidoline: “Meinem Gefühl nach haben das alle in meinem Umfeld außer mir ” Das Gefühl hatte ich lange Jahre auch. Mir ging es auch so, dass das mit den Jahren immer schlimmer wurde. Irgendwann war der Leidensdruck so hoch, dass ich eine Kontaktanzeige aufgegeben habe (aber das gehört dann schon in andere threads), wobei auch die erst im zweiten Versuch erfolgreich war und ich (mit 43) meine Frau kennengelernt habe. Ganz klar, mit jedem Jahr sinkt die Chance, doch noch so jemanden zu fi…

  • Ich war zwar wohl Mutters Liebling, aber das hatte nichts mit AS zu tun, das war eher eine Folge des komplizierten Verhältnisses zwischen meiner Mutter und ihrem Vater. Ich war der erste Enkel, womit sie ihre Schwester ausgestochen hatte, außerdem komme ich äußerlich sehr auf ihren Vater.

  • Quote from FruchtigBunt: “Die Logik erschließt sich mir nicht. ” Es geht ja auch nicht um Logik, sondern um Juristerei

  • Quote from FruchtigBunt: “Darf das eigentlich sein, dass ein Anwalt solche Dinge behauptet, von denen man eigentlich weiß, dass sie nicht stimmen? ” Ja, das darf der. Der darf Dir auch im Namen eines Mandanten einen Brief schreiben, in dem er haarklein darlegt, warum Du diesem Mandanten den Betrag xy schuldest und wie unangenehm die rechtlichen Folgen wären, falls Du nicht bezahlst - alles mit Paragraphen "belegt", obwohl es juristisch völliger Unsinn ist. Meine Lebenserfahrung hat mich im Umgan…

  • Ja, nach dem, was ich direkt auf deren Seiten gelesen hatte, war mein Eindruck ein ähnlicher. So Richtung Althippies/Altgrüne. Da passt auch der Begriff "Beschulungsideologie" hin, der auf einer Seite verwendet wurde, ebenso die völlig überzogene Vorstellung von Entscheidungsfreiheit bei Kindern, die auch etwas ideologisches hat.

  • Nur dass Autisten keine Schulverweigerer im klassischen Sinne sind, sie sind ggf. wegen ihrer Behinderung nicht beschulbar. Um solche Fälle - die wie hier im Forum nachlesbar mit der bisherigen Rechtslage durchaus zu regeln sind - geht es aber den Verfassern der Petition nicht. Da geht es um Eltern, die ihren Kindern die Schulverweigerung eingeredet haben. Und aufspringen werden eben primär Leute, deren Kinder dringend externe Einflüsse brauchen, um der extremen Weltsicht ihrer Eltern gegenzuste…

  • 10jährige aus einer funktionierenden Familie sind keine Schulverweigerer. Auf der einen verlinkten Seite geht aber genau um solche Fälle, 10- und 12jährige, die angeblich aus eigener Entscheidung die Schule verweigern. Das ist schlicht Unsinn, da stecken die Eltern hinter (jedenfalls, wenn die Familie nicht völlig kaputt ist - und dann gehört das Sorgerecht entzogen). Und wenn so sehr auf den "freien Willen" der Kinder abgehoben wird, die in dem Alter noch garnicht dazu in der Lage sind, eine so…

  • Da bin ich sehr skeptisch. Über die Links unter der Petition kommt man an ein paar Infos, aber da wird die Ausrichtung nicht recht klar. Aber wenn ich "Beschulungsideologie" lese, und dass 10jährige angeblich selbständig beschlossen haben, nicht mehr in die Scule zu gehen, sondern frei zu lernen, ihre Eltern lediglich ihren kindern die "freie Entscheidung" überlassen wollen, dann habe ich da doch den Eindruck, dass irgendeine Ideologie dahinter steht. Und elitär ist es allemal, denn Bildung auße…

  • Lehrerbashing liegt mir ferne, deshalb will ich das auch garnicht vertiefen, nur noch soviel, dass es in diesen Fächern stark davon abhängt, wie hoch der Anteil der Mittelstufe an der Stundenzahl ist. Da werden Grundlagen vermittelt, es geht nicht um anspruchsvolle Experimente, und es kommt auch wissenschaftlich kaum Neues, das einzuarbeiten wäre. Ich gebe halt wieder, was dieser Bekannte über seinen Job (den er gerne gemacht hat) gesagt hat.

  • Quote from MangoMambo: “sondern Deutsch und Physik als Fächer hat sieht das schon wieder anders aus. ” Ich kenne einen Chemielehrer, der irgendwann mal fand, das fordere ihn zu wenig, und nach Jahren im Schuldienst noch Physik nebenbei nachgeschoben hat. Derselbe hat auch gemeint, die ersten 5 Jahre wären hart, aber danach hätte man in den Naturwissenschaften sein Curriculum stehen, müsse nur noch aktualisieren und würde im Grunde überbezahlt, gemessen an der tatsächlichen Arbeitszeit. In den Ha…

  • Quote from Cee-Jay: “Sie sind alle ungewohnt nett zu mir (waren sonst auch nett, aber weniger stark ausgeprägt) und wenig fordernd, als wollten sie mich schonen. ” Das wäre mE eher ein Argument pro Auting (am ehesten, sobald eine Diagnose vorliegt), denn das könnte schlicht Ausdruck von Unsicherheit sein - sie wissen, dass da irgendetwas ist, aber nicht, wo genau deine Probleme liegen, trauen sich aber nicht zu fragen. Da könnte es helfen, eine Diagnose öffentlich zu machen, weil Du dann auch se…

  • Bei der Bank spielte das damals durchaus eine Rolle. Da bestanden teilweise die Kollegen darauf, mich mit dem Titel anzureden, obwohl ich gesagt hatte, dass ich da keinen Wert drauf lege. Der Dr. verschaffte schon einen gewissen Sonderstatus, auch wenn - wie bei mir und einem Kollegen, der promovierter Biologe war - das Fach in keinem Bezug zur Arbeit in der Bank stand.

  • Quote from Ally: “Beim Culture Fair Test war das Ergebnis deutlich höher (+17) als beim Matrizen Teil des HAWIE. Da stellt sich halt auch wieder die Frage, welcher Test wie zuverlässig ist. ” Dabei muss man zwei Dinge beachten: Erstens können solche Unterschiede u.U. durch Deine Tagesform erklärt werden, und zweitens messen die Tests das, was ihre Autoren als Intelligenz definieren (was sich im Detail durchaus unterscheiden kann) mit Instrumenten, die sich unterscheiden, die also auch bei unters…

  • Ist bei mir kein Thema - ich habe keinen SBA (GdB 40), der Kollege, der Bescheid weiß, schon (wegen einer schweren OP, GdB 80)

  • @FruchtigBunt Musste ich nicht, im Gegenteil - meine ursprüngliche Idee war nur, die Diagnostik zu machen und im "Erfolgsfall" mit der Diagnose den angestrebten Zweck zu erreichen. Es war dann seine Idee, dass da ein GdB doch hilfreich wäre. Allerdings ging es mir auch nicht um finanzielle Vorteile oder Therapie oder sonst etwas kostenträchtiges zu Lasten der Allgemeinheit, sondern nur darum, notfalls die letzten drei Jahre bis zur Rente auf Teilzeit gehen zu können (was bei meinem Job nur mit m…