Search Results

Search results 1-20 of 41.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Shenya: “Ich war als Baby sehr ruhig, habe wohl viel geschlafen und wenig geschrieen. Später war ich auch pflegeleicht, meine Mutter sagte mal, ich sei einfach so mitgelaufen, man hätte mich kaum bemerkt. Also insgesamt einfach sehr ruhig. ” Mein AS-Sohn war auch so (und braucht auch heute noch deutlich mehr Schlaf als der Durchschnitts-Erwachsene). Mein Großer war ein Schreikind, daher habe ich der Nachsorge-Hebamme gegenüber mal ganz glücklich erwähnt, dass der Kleine eigentlich nie…

  • Quote from Lex: “Doch bei Autisten funktioniert dieses System in der Regel nicht, denn bei Ihnen ist in der Interaktion etwas grundsätzlich anders, fremd wirkend. Ihre Chancen auf Akzeptanz sind nur gegeben bei Leuten, die in gleichem Maße Mr. Spock, Data und Co. akzeptieren würden, obwohl deren Auftreten einfach nicht zum natürlichen Auftreten der Menschen passt. Die Unterschiede im Spielverhalten, im Arbeitsverhalten, in der verbalen und nonverbalen Kommunikation usw. werden vom Autisten selbe…

  • Quote from Teilzeitheld: “Ich schätze den Kontakt zu Männern nicht aufgrrund des Attributs "Herzlichkeit" sondern eher aufgrund des Attributs "Direktheit". Mir haben Männer stets gesagt, wenn sie mich nicht mochten. Bei Frauen habe ich oft gehört, dass sie gegenüber Dritten gesagt haben, wie blöd sie mich finden, mich selbst aber morgens mit Küsschen begrüßt. ” Genauso empfinde ich das auch. Zur Zeit besuche ich eine Selbsthilfegruppe. Das Thema passt nicht wirklich, aber die Gruppe ist klein un…

  • Deine Auflistung kann ich unterschreiben. Mir gehts ganz ähnlich und das Ganze ist im Moment sogar eins meiner größten Probleme. Es interessiert mich nicht wirklich, wenn andere von sich erzählen. Ich frage zwar nach, aber nur, weil man das eben so macht - das war ein langer Übungsprozess, bis ich das "automatisch" konnte. Echtes Interesse ist nur sehr, sehr selten da. Umgekehrt gibts derzeit eigentlich niemanden in meinem RL, dem ich wirklich was darüber erzähle, was in mir vorgeht. Also das, w…

  • Wir haben quasi schon immer Katzen, als die erste bei uns einzog, war ich so 5, 6 Jahre alt. Damals habe ich nach deren Einzug alles gelesen, was es über Katzen zu lesen gab (also alles, dessen ich habhaft werden konnte, war in den 70ern auf dem Land ohne Bücherei, Internet etc. nicht sooo viel). Ein Leben ohne kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Und irgendwie scheinen wir einen Draht zueinander zu haben, die Tierchen und ich. Bei meinem Nebenjob bin ich viel zu Fuß unterwegs und begegne vie…

  • Quote from Lefty: “Bei mir ist es so, dass ich den Menschen meist so wahrnehme, wie er in der aktuellen Situation ist und dass ich in dieser Situation all die anderen Seiten, die ich an der Person schon wahrgenommen habe, nicht zu einem Ganzen zusammenfügen kann. Daraus resultiert, dass ich immer wieder überrascht (positiv oder negativ) bin, wenn jemand mal eine Seite zeigt, die nicht so oft zum Vorschein kommt. ” Ja, so ists bei mir auch. Wenn ich merke, dass jemand netter ist als ich dachte, f…

  • Meine Kinder sind ja schon groß. Als sie noch kleiner waren, hatten wir feste Routinen. Die Tage sind immer gleich abgelaufen, ggf. je nach Wochentag (Samstag/Sonntag Mittagsschlaf etc.). Damals wussten wir ja noch nichts von unserem AS-Kind, es hat sich einfach so eingespielt. Wir wurden zwar immer mal wieder komisch angeschaut, wenn wir abends irgendwo waren und pünktlich heimgegangen sind, weil die Kinder zu einer bestimmten Zeit essen und ins Bett gehen sollten. Andere Familien haben das seh…

  • Quote from Fighter93: “Spannend die Frage. Ich hatte vor einigen Wochen mit meiner Therapeutin das als Gesprächsthema. Weil ich prinzipiell eher uninteressiert an Menschen um mich rum bin und da auch wenig bis gar nichts nachfrage. Und dann meinte sie "Aber bei Ihren Freundinnen ist das anders". Und ich meinte dann nur ganz trocken "nö". Also, ich mag meine handvoll Freunde, verbringe gerne Zeit mit ihnen, höre zu wenn sie reden, lasse zuhören wenn ich rede. Aber ich käme nie auf die Idee, nach …

  • Quote from Dennis82HH: “Ein Resultat davon ist, dass ich mich nicht mehr Entschuldige. Denn wenn ich einen Fehler mache, dann tue ich es nicht mit Absicht, sondern weil ich es für das richtige hielt. Und dafür muss man sich nicht entschuldigen. Ich kann aber einen Fehler eingestehen. Generell finde ich das Prinzip des "Entschuldigens" ziemlich Nutzlos, egal ob mir selber gegenüber oder anderen. ” Das finde ich interessant, denn darüber bin ich im Büro schon "gestolpert". Wenn ich einen Fehler ge…

  • Quote from Bitteleise: “Quote from Garfield: “So kann es schon mal vorkommen, dass ich im Büro erst nachmittags eher zufällig auf dem Klo in den Spiegel schaue und mir denkte: Oh, SO laufe ich schon den ganzen Tag herum?? (wirre Haare, nicht rasiert oder irgendwelche Dreckflecken) ” Genau so geht es mir auch ... ich schaue irgendwann am Nachmittag auf der Bürotoilette in den Spiegel und stelle fest, dass ich offenbar schon den ganzen Tag mit eingekrempeltem Blusenkragen o.ä. herumgelaufen bin. B…

  • Quote from Darlina: “Magst Du sagen, was das z.B. ist? ” Mir fällt z. B. bei uns beiden auf, dass wir oft die einfachen Lösungen für irgendwelche Fragen/Probleme gar nicht sehen oder sie nicht finden können. Das, was uns als erstes einfällt, finden andere bestenfalls umständlich oder sie wären gar nicht drauf gekommen. Bei mir selbst habe ich das früher überhaupt nicht wahrgenommen. Also schon, dass ich irgendwie andere Gedankengänge habe als die anderen. Aber für mich war das ja normal. Erst al…

  • Im Moment weiß ich gar nicht, was mein richtiges Wesen eigentlich ist und was ich mir im Laufe der Jahre angeeignet habe, um nicht ständig aufzufallen. Eigentlich dachte ich bis vor einem Jahr, dass ich ganz gut klarkomme, auch wenn ich mich nie so richtig zugehörig gefühlt habe. Als mein zweiter Sohn da war, habe ich mich besser gefühlt als vorher, weil er mir so ähnlich ist. Ich konnte sein Verhalten von Anfang an verstehen und für andere war klar zu sehen, dass er eben nach seiner Mama kommt.…

  • Danke für eure Antworten ! Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass es anderen ähnlich geht. Und es gibt noch einiges, das mich interessieren würde - aber jetzt, wo ich Zeit habe, mal am PC zu sein, fällt mir natürlich nichts von dem ein, was mich im Alltag beschäftigt . Ich lese öfters mit und würde auch gern mehr mitschreiben, bin aber abends oft zu kaputt, um meinen Rechner noch hochzufahren (heute musste ich was ausdrucken, sonst hätt ich den PC auch wieder aus gelassen). Und am Handy mag ich…

  • Über die Suchfunktion habe ich nichts gefunden, das ganz konkret in diese Richtung gehen würde. Falls ich nur wieder zu dusselig zum Suchen war , dürft ihr gern auch einfach mit einem Link antworten. Aber das interessiert mich wirklich sehr! In den letzten Tagen ist mir wieder mal bewusst geworden, dass ich anders bin als mein Umfeld. Im Büro wurde letzte Woche schon drüber gesprochen, was für den Muttertag geplant ist. Und diese Woche dann, was man geschenkt bekommen hat, wo man essen war, wie …

  • Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich schon lange nicht mehr ich selbst bin . Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, eine Diagnostik machen zu lassen. Wenn ich selbst nicht mehr weiß, was an mir echt ist und was eingeübt, wie soll da jemand anderes, der mich kaum kennt, eine ordentliche Diagnose hinkriegen (egal, ob am Ende AS rauskäme oder nicht). Das hat aber mit meinem Alter zu tun. Ich hab so viele Versuche hinter mir, mich an andere anzupassen, um in einer Gruppe so akzeptiert zu sein wie…

  • Ungeschicklichkeit

    Geraldine - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Mya: “Mein "Meisterstück": Vor der offenen Tür lag eine Tasche im Weg. Mit dem Fuß habe ich die Tasche weggeschoben und zeitgleich mit der Hand die Tür zugemacht. Ergebnis: Fuß unter der Tür, der kleine Zeh grün und blau und blutig, der Zehnagel gespalten. ” Damals, als es noch Autos ohne Zentralverriegelung gab ... ich bin aus dem Auto ausgestiegen, hab das Knöpfchen runtergedrückt, den Schlüssel in die Hosentasche gesteckt, der Tür einen Stoß gegeben, damit sie zufällt - und gesehen…

  • Ich bin über 50. Bei meinem 18jährigen Sohn wurde letztes Jahr Asperger diagnostiziert. Wir haben heute erst drüber gesprochen, wie schade es ist, dass wir nicht früher beim Psychologen waren, das hätte ihm viel Leid erspart . Die "Schuld" dafür liegt zum Teil bei mir - ich dachte immer, dass mein Sohn mir eben sehr ähnlich ist (die anderen beiden kommen nach Papa, er halt nach mir). Die letzten Jahre waren sehr anstrengend, ich habe eine Depression bekommen und vor ein paar Monaten endlich eine…

  • Hallo, vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. Aus naheliegendem Anlass möchte meine Jüngste ihr Referat über das Thema Autismus halten (sie hat sich für Kanner entschieden, weil Asperger ihr doch wieder zu nahe an unserer Lebenssituation war). Nun ist sie fast fertig, wir finden aber nirgendwo eine Statistik über die Entwicklung der "Fallzahlen" in den letzten 20, 30 Jahren. Eigentlich reicht etwas ganz Einfaches, die reine Häufigkeit der gestellten Diagnosen oder so. Aber bisher haben wir be…

  • Quote from seinn: “Also ja, die Lehrer wissen Bescheid, auch die Schulleitung. Die Schulleitung meinte, sie kann mich nicht von Referaten befreien. Wenn ich keines halten kann, bekomme ich eben im Zweifelsfall 0 Punkte. Ich kann aber mit dem jeweiligen Lehrer reden und und darum bitten, eine Zusatzleistung zu erbringen. Dann hätte ich z.B. im Referat 0 Punkte, aber in der Hausarbeit 12 Punkte - insgesamt hätte ich dann 6 Punkte bekommen. Ist sicher besser als nichts, aber so richtig fair ja auch…

  • Quote from Capricorn: “Daher wäre in deinem Fall der Bericht ds Psychologen sicher hilfreich. Ich würde vielleicht auch noch ans Amt schreiben und sagen, dass bei Autismus-Spektrum-Störungen die Erscheinungsformen sehr unterschiedlich aussehen können. Um so wichtiger seien deshalb die Berichte auch von Nicht-Ärzten. ” Fragt mich nicht mehr nach dem Psychologen Am Telefon hieß es zuerst, unbedingt sofort Widerspruch einlegen und er schreibt nochmal was. Dann sollte ich nochmal kommen, um das Ganz…