Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Marty123: “Das sind ja auch keine Werkstätten, solche Einrichtungen sind ja gar nicht gemeint. Diese werden wohl immer benötigt und wenn gut geführt auch als positiv erlebt werden. ” Das ist genau das, was du erwähnt hattest: Gruppen innerhalb der Werkstatt, die aber getrennt geführt werden. Das sind Förder- und Betreuungsgruppen. Gruppen außerhalb der Werkstatt sind Tagesförderstätten oder Tagesbetreuung.

  • Quote from Marty123: “Warum sollen in Deutschland so viele Menschen in eine Werkstatt, die es mit Hilfe auf dem ersten Arbeitsmarkt schaffen könnten ” Weil sie es eben nicht könnten, bis auf eine Minderheit. Auch in GB nicht, das würde mich sehr wundern, wenn dort plötzlich alle Arbeitgeber zu Wohlfahrtsunternehmen geworden wären. Alle, die in einer WfbM arbeiten, sind zu dem Zeitpunkt nicht arbeitsfähig für den alllgemeinen Arbeitsmarkt. Ohne diese Voraussetzung darf man gar nicht in eine WfbM.…

  • Quote from Marty123: “Ich glaube auch nicht, dass diese Menschen, die so schwer beeinträchtigt sind von einer WfbM profitieren. Sie werden auch dort seperat gefördert und im Grunde nur betreut. ” Woher willst du das denn wissen, dass sie nicht davon profitieren? Ich habe zufriedene, glückliche Leute in Förder- und Betreuungsgruppen gesehen. Es ist doch allemal besser, wenn sie dort mit Basteln oder Puzzeln beschäftigt werden, als wenn sie irgendwo in einem völlig unpassendem Umfeld sich selbst ü…

  • Quote from Surprised: “Mich nervt es, wenn Leute - die meist keine Ahnung haben wie schwerstbehindert Menschen sein können - die Abschaffung von Einrichtungen fordern, von denen diese schwerstbehinderten Menschen profitieren. ” Geht mir auch so. Quote from Waspie: “Die schwersten Fälle sind aber auch nicht in der Werkstatt. Allenfalls im selben Gebäude, aber dann in separaten Gruppen. ” Ja, umso weniger könnten sie ja auf dem allg. Arbeitsmarkt arbeiten, wenn es nicht einmal für die WfbM reicht.…

  • Gefühl: Vermissen

    Shenya - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Zarathustra: “Mit der für mich sehr unangenehmen Vorstellung einer familiären "Zwangszusammenführung", bei der ich mich dann dem Anlass entsprechend "richtig" verhalten müsste. Stichwort "Leichenschmaus" ” Genau. Familiäre Zwangszusammenführung trifft es ganz gut, und das obwohl es noch nicht mal so ist, dass ich meine Verwandtschaft nicht leiden könnte. Aber ich fühle mich immer so extrem unwohl bei solchen Anlässen, und es ist fast Gewissheit, dass irgendwas schieflaufen wird.

  • Gefühl: Vermissen

    Shenya - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from H. M. Murdock: “Letztes Jahr im Sommer: Mein Bruder ruft mich an und teilt mir mit, daß mein Vater mit Verdacht auf Schlaganfall ins Krankenhaus gebracht wird. Meine ersten Gedanken waren: "Mist, wie wirkt sich das auf meine Pläne aus? ” Etwas ähnliches ist mir auch passiert, u.a. als meine Mutter letztes Jahr im Krankenhaus war. Außerdem hatte ich Anfang Januar dieses Jahr mal eine Grübelphase, wo ich mir irgendwelche Szenarien ausgemalt habe. Eins davon war, dass meine Mutter sterbe…

  • Es könnte immer noch sein, dass es tatsächlich ein Versehen war, dass du nicht mehr im System drin warst. Ich weiß, man ist sehr schnell dabei zu glauben, dass man abgelehnt wurde und dass man angelogen wurde, das geht mir auch so. Weil das halt öfter mal die Erfahrung in der Vergangenheit war. Aber manchmal passieren wirklich unbeabsichtigte Fehler, und vielleicht war es hier auch so. Jedenfalls sollest du nicht aufgeben.

  • Quote from L84: “Demgegenüber steht natürlich die Sicht, dass man sich damit vielleicht alles nur schönredet, sehr naiv ist, sich tatsächlich doch eher als behindert begreifen muss etc., was aber wiederum leicht zu Abwertungen führen kann und somit auch nicht unbedingt hilfreich ist. ” Ich denke, das ergibt sich aus den langfristigen Einschränkungen, die man hat oder nicht hat. Aber ich möchte anmerken, dass es keine Abwertung ist, eine Behinderung zu haben. Warum auch? Ist ein Rollstuhlfahrer w…

  • Gefühl: Vermissen

    Shenya - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from AuM: “Mich belastet es sehr, da es für mich bedeutet, sozusagen ein schlechter Mensch zu sein, was ich aber nicht sein möchte. Mein ständig schlechtes Gewissen gegenüber den Menschen in meinem Umfeld (inkl. Familie) bestätigt das ja auch. ” Ich habe mir zwar schon Gedanken gemacht, ob ich ein kaltherziger Mensch bin, wenn ich mich mit anderen Menschen nicht so verbunden fühle, aber ich weiß inzwischen, dass es nicht so ist. Denn ich habe ja trotzdem Gefühle. Ich will, dass es anderen …

  • Quote from Zodd: “Also en Partner ist nicht immer nur en Bonus bzw. je mehr man mit Kompromissen Probleme hat desto schwieriger wird es, da ein Partner nicht einfach ene Funktion ist, die einem das leben leichter macht, aber sich an und ausstellen lässt bzw. keine eigenen bedürfnisse hat. ” Ich denke, dass mir ein Partner auch oft auf die Nerven gehen würde, weil ich viel Zeit für mich alleine brauche. Vor allem, wenn ich gestresst bin, dann kann ich mich nicht noch mit Bedürfnissen von jemandem…

  • Quote from Eva39: “Kennt ihr das? Könnte es sein, dass es für mich so ist, weil die Situation nicht klärend beendet wurde? ” Kenne ich auch. Wahrscheinlich hast du recht, dass es deswegen ist, weil noch so viele Fragen offen sind. Aber in ein paar Tagen wird es verblassen. Dauert halt ein bisschen. Am besten ablenken mit irgendwas.

  • Quote from Zodd: “Man darf sich das nicht so idealistisch vorstellen,d ass dann alles mit der Person super ist und man sich blind versteht und es nie Streit gibt und man keine Kompromisse engehen muss. So funktioniert das nicht und ich glaube manche haben gerade auch deswegen keine Bezugsperson, weil sie nicht bereit sind entsprechende Kompromisse enzugehen bzw. an sich zu arbeiten und sich zu öffnen. ” Ich bin bei mir zu dem Schluss gekommen, dass eine sehr enge Beziehung nichts für mich wäre, …

  • Manchmal weiß man nicht zu schätzen, was man hat. Hast du nur inhaltlich zu wenig zu tun, oder auch zeitlich? Zeitlich finde ich schlimmer (wenn man z.B. 4 Stunden am Tag nichts zu tun hat). Da hilft nur, sich eine Beschäftigung zu suchen, notfalls was Privates, wenn der Arbeitgeber nichts anbietet. Wenn es nur inhaltlich ist, habe ich damit normalerweise kein Problem. Ich kann auch kleine, einfache Dinge zum Projekt erklären und mich da besonders reinvertiefen und versuchen, es möglichst gut zu…

  • Gefühl: Vermissen

    Shenya - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Vermissen und fehlen ist für mich das gleiche. Nur gibt es Abstufungen von leichtem Vermissen oder Fehlen bis starkem Vermissen oder Fehlen. Am schmerzlichsten habe ich bisher mal eine Wohnung inkl. Wohnort vermisst, als ich umgezogen bin. Das war sehr heftig. Aber da kam viel zusammen, nicht nur dass die Wohnung weg war. Bei Menschen hatte ich derart starke Gefühle bisher nicht.

  • Gefühl: Vermissen

    Shenya - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from AuM: “Ist es aspergertypisch, dass man Menschen nicht vermisst? ” Ich glaube schon. Man vermisst jemanden, wenn man mit dieser Person viel teilt, und Autisten teilen nun einmal nicht so viel mit anderen, vor allem nicht mit einer großen Auswahl an Personen, sondern vielleicht nur mit 1-2 Personen, wenn überhaupt. Ich habe die meiste Zeit meines Lebens andere Menschen nicht vermisst. Wenn ich jemanden aus irgendeinem Grund nicht mehr getroffen habe, dann war das halt so. Ich habe zwar …

  • Toleranz geht auch in die andere Richtung, dass man akzeptiert, dass es Leute gibt, die solche übertriebenen Gefühlsäußerungen unnatürlich und unangenehm finden, und dann nicht nochmal extra provoziert, wie du jetzt.

  • Wer weg ist, ist weg, da braucht man nicht hinterherjammern und schleimen. Das ist wirklich eins der nervigsten Dinge in Foren. Hier ist jetzt meine Erträglichkeitsgrenze erreicht.

  • Das kenne ich auch gut. Wenn ich mich mit meinen früheren Arbeitskollegen unterhalte, habe ich auch große Schwierigkeiten, ein Thema zu finden, das nichts mit der Arbeit zu tun hat. Wenn wir dann mal nur zu zweit sind, wird das echt sehr zäh. Wenn noch ein paar andere dabei sind, wird es leichter. Deshalb sind mir auch kleine Gruppen von 3-4 Leuten lieber als nur eine Zweierkonstellation, obwohl man sonst von Autisten oft hört, dass das Vieraugengespräch am besten sei. Also bei mir nicht. Oder z…

  • Quote from Lex: “Diese repetiven Verhaltensmuster sind doch im Grunde nur eine Verhaltensstrategie / Kompensationsstrategie zur Stressregulierung. Also wieso sollte man eine Diagnose davon abhängig machen, wie jemand mit seinen Problemen umgeht? Die Probleme selber sollten doch ausschlaggebend sein! ” Aber wenn die Verhaltensstrategie nicht vorliegt, könnte es auch sein, dass das zugrunde liegende Problem nicht vorhanden ist. Das zugrunde liegende Problem ist die Reizwahrnehmung, die Verhaltenss…

  • Quote from Inanna: “Ich bin ja so böse, findet der fruchtig Bunte..... Darum gehe ich auch ” Na, da sind die zwei richtigen aufeinandergetroffen....