Search Results

Search results 1-20 of 290.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Shenya: “So ein Job, wo man in Ruhe in einem Büro sitzen kann, sollte eigentlich für jeden Autisten geeignet sein für eine Weile zumindest, auch wenn der Arbeitsinhalt nicht dem Interesse entspricht. Aber die Rahmenbedingungen stimmen, das ist doch viel wichtiger. ” Nein. Wenn man sich stundenlang langweilen muss, ist das für viele unterträglich.

  • Die Lösung könnte z.B. eine größere Wohnung sein. Mein Stiefvater zieht sich bei Besuch (auch über Tage!) in seinen "Trakt" (Zimmer + Bad) zurück und ward nicht gesehen. Quote from porridgequeen: “Über meinen Aspie-Verdacht und die bevorstehende Diagnose habe und werde ich mit ihm nicht reden. ” Ich finde aber auch, dass ein "Freund" mit dem du über deinen AS Verdacht nicht reden willst/kannst, kein richtiger Freund im Sinne von Freundschaft ist. Überlege dir ob du so leben willst. Ich würde nic…

  • Quote from FruchtigBunt: “Also mal angenommen, ich gehe auf ein Konzert, dann kann ich mich da doch nicht mit 20Jährigen anfreunden (mal abgesehen davon, dass ich eh nicht weiß, wie das geht), oder? Ich würde manchmal auch gerne in so einer Gruppe dabei sein. Aber wer will denn jemanden dabei haben, der 15 Jahre älter ist? Das passt nicht, glaube ich. ” Gibt es denn in deiner Altergruppe keinen der auf Konzerte geht? Oder ist das Teeniemusik? Ich gehe ja auch alleine, aber das liegt nicht am Alt…

  • Ich habe meine Diagnose an der UK Köln ohne Gespräch mit den Eltern bekommen. Die sind zwar nicht tot, aber leben 500 km entfernt. Der Arzt im Abschlussgespräch meinte, meine Grundschulzeugnisse (aus den 80ern, also auch nicht so viel Text wie heutzutage) seien aussagekräftig genug und ein Gespräch mit den Eltern daher nicht mehr nötig. Aber irgendetwas braucht man halt um den Beginn in der Kindheit nachweisen zu können. Die Zeugnisse sind da fast besser als die Eltern, weil da in der Erinnerung…

  • Ich finde das auch gruselig. Wer weiß war für Keime dann hinterher am Handtuch kleben. Ich habe mal eine Ärztin bei der Ärztekammer angezeigt, die mir nach der Impfung sagte, dass ich den Impfstoff wieder in der Apotheke holen muss und ihr bringen (d.h. "mein" Impfstoff war von einem anderen Patienten gebracht. Sie hat also quasi immer von einem Patienten für den nächsten holen lassen. Irre. Hat sie aber erst hinerher gesagt. Bin privat versichert, da ist es meistens so dass man für den Impfstof…

  • Es gibt ja Studien und Umfragen zu dem Thema. Ich habe jetzt gerade die Quelle nicht zur Hand, aber ich habe letztens gelesenes dass die Prozentzahl an Menschen die angeben sie hätten mindestens eine Person mit der sie persönliche Dinge besprechen könnten erschreckend gering ist.

  • Ich habe chronische Beschwerden. Kein Tag ohne Bauchschmerzen, die aber auch physikalisch (kaputtes Kollagen) bedingt sind.

  • Quote from unikum: “Quote from Zebra: “@unikum Warum seid ihr noch zusammen? ” Sie war/ist finaziell von mir abhängig. Das ist vermutlich der Grund, warum es nicht schon früher eskaliert ist. Ausserdem haben wir ein Kind, das nun nicht mehr so klein ist. ” Willst du wirklich so leben? Man hat doch nur das eine. Dem Kind so eine dysfunktionale Beziehung vorzuleben ist doch auch keine Lösung. Klar bedeutet eine Trennung finanzielle Verluste (da kann ich ein Lied von singen (Rw)), aber dafür ist ma…

  • @unikum Warum seid ihr noch zusammen?

  • Ich denke man muss dann halt jemanden finden der passt und das akzeptiert. Mein Stiefvater (auch AS) lebt sehr (!) zurückgezogen. Wenn ich mit den Kindern da bin sieht man ihn auch so gut wie nie. Meine Mutter geht ca. 4 mal pro Woche aus (Theater, Oper, Kino), dann halt mit Freundinnen oder alleine. Wenn sie zurück kommt, sitzen sie noch in der Küche und reden. Ist für beide ok und funktioniert gut seit Jahrzehnten. Wenn sie jetzt jemanden gewollte hätte der immer mitkommt und er jemanden der m…

  • Quote from Pummelchen: “Danke! Ich finde auch, dass Pöbeln und Schreien nichts auf der Arbeit zu suchen haben. Wir sind alles erwachsene Menschen und sollten in der Lage sein, berufliche Konflikte im angemessenen Ton zu Regeln. ” Leider können sehr viele Menschen nicht erwachsen mit Konfliketen umgehen.

  • Ich war und bin in Köln auch sehr zufrieden.

  • Man hat ja freie Arztwahl, ich glaube ich würde einfach in Köln nachfragen wie das bei einer zweiten Diagnostik gehandhabt wird. Dort hast du halt danach auch Möglichkeiten bezüglich Therapie (GATE) und kannst an Studien teilnehmen (immer recht nett und unterhaltsam, finde ich).

  • Quote from Lars77: “Hat einer von euch auch diese lustige Wechselwirkung, odr steh ich da allein? ” Das kommt auf die individuelle Verstoffwechlsung im CYP System der Leber an. Das kann schon sein. Guckst du hier: deutsche-apotheker-zeitung.de/…3/arzneimittel-und-cyp1a2

  • Ich habe P.O.T.S., das ist eine Störung des autonomen Nervensystems. Das kann ähnliche Symptome machen, ich hatte alle Ambulanzen der Uniklinik durch (Neurologie, Epilepsie, Schlaflabor) bis ich da endlich mal eine richtige Diagnose hatte. Bei mir ist es auch oft so dass die Muskeln zittern, als ich noch nicht die richtigen Medikamente hatte, hatte ich auch oft krampfanfälle und Zitteranfälle. Stress ist auch ein Trigger, sowohl psychisch als auch physisch. Also es gibt da schon einiges was man …

  • Ich will nächstes Jahr auch einen Pflegegrad beantragen. Hat schon mal jemand Erfahrung mit Medicproof gemacht? (bin privat versichert)

  • Zum Thema freier Wille und warum dieser eine Illusion ist: youtu.be/_FanhvXO9Pk zum Thema: „ich muss“ ist bei mir auch ein Riesenproblem, das immer wieder zu Stress führt. Ich versuche es mit kleinschrittig vorgehen, Hilfe holen und teilweise auch bestimmte Dinge einfach aufgeben.

  • Oh, das tut mir leid. In Köln muss man leider aufpassen Mir selbst wurde noch nichts geklaut, meiner Mutter aber mal das iPad (auch in Köln) . damit wurden dann tunesische Pornos gedreht (konnte man in der Cloud sehen). sie hat Anzeige erstattet, hat aber nichts gebracht.

  • @FrauEva um auf deine Frage bezüglich Pubertät einzugehen: ja, mir ging es auch so. Ich war schon immer von der Schule gestresst und nicht so oft dort (war auch oft krank durch den Dauerstress) aber in der 11. war dann alles zu viel und ich bin gar nicht mehr hin. Diagnose gab es damals (Ende der 90er) in Niederbayern noch nicht. Meine Mutter war sowieso überfordert was man ihr im Nachhinein aber nicht zum Vorwurf machen kann. Vielleicht wäre es mit Diagnose besser gelaufen, keine Ahnung. Ich ka…