Search Results

Search results 1-20 of 91.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Bei mir stürmte Dr. Zielke am Anfang kurz rein, wirkte sehr gehetzt und blieb auch nur wenige Minuten. Danach sagte er zu seiner Kollegin sowas in der Art wie "Das schaffste auch allein" und verschwand wieder. An das komplette Gespräch kann ich mich jetzt gar nicht mehr wirklich erinnern. Ich weiß nur, dass ich zum Einstieg berichtet habe, wie der Asperger-Verdacht aufkam. Ich hab erzählt, dass meine Therapeutin, bei welcher ich wegen ADHS war, mir die Diagnostik empfohlen hat. Und dann habe ich…

  • Fiktive Gewalt und Gruselkram finde ich viel weniger schlimm als das, was in der Realität passiert. Nachhaltig verstört haben mich die Nachrichten über Tschernobyl und Bücher von Gudrun Pausewang und co., die sich mit real möglichen Katastrophenszenarien beschäftigen. Dass ich in der Nähe eines Kernkraftwerkes aufgewachsen bin, hat die Sache nicht gerade einfacher gemacht ...

  • Bis auf das Rumlaufen kann ich das für mich voll und ganz unterschreiben. Vielleicht mit dem Unterschied, dass "meine Welt" immer parallel zur realen Welt abläuft. Ich kann also in beiden gleichzeitig sein und wenn ich in der Realität gerade nicht gebraucht werde, gehe ich einfach komplett in meine Gedanken. Meistens sitze ich dann irgendwo rum und schaukle mit dem Oberkörper hin und her. Ich habe das schon seit ich denken kann. Über die Jahre hat sich die eigene Welt immer mal wieder inhaltlich…

  • Quote from Ginkgo: “Ich glaube, wenn man AS und AD(H)S hat, dann treten durchaus mal paradoxe Phänomene auf. Manchmal fühle ich mich auch sehr zerrissen, so als würde mein ADS-Hirn auf der linken Schulter sitzen und sagen "oh kuhl, lass uns das machen" und dann gehe ich los und mein AS-Hirn auf der rechten Schulter grätscht dazwischen und schreit "BIST DU VERRÜCKT, DAS GEHT JETZT NICHT, WEIL XY". Ich sitz dazwischen und weiß nicht was ich tun/fühlen/denken soll und bin mit mir und der Welt überf…

  • Quote from Ginome: “Kosten sie ja nicht. Erst ab 20 Gramm. deutschepost.de/de.html ” puuh! Glück gehabt! :D

  • Oh Mist!! Ich hab gerade einen Brief eingeworfen mit einer 70 cent Marke drauf! Ich hab gar nicht mitbekommen, dass Briefe jetzt 85 cent kosten! Ich verschick so selten Briefe, dass fast jedes mal das Porto teurer geworden ist, wenns doch mal so weit ist ... -.- (Für mich lohnen sich Briefmarkenbögen demnach definitiv nicht, wie man sieht... es war die erste Marke vom 10er Bogen.)

  • Bei uns gabs Pfefferminz- und Apfeltee. Und die Tassen ware kleine braune, geriffelte Glastassen. Und Tante Hildegard (wir haben damals noch "Tante XY" zu den Erzieherinnen gesagt) hat mich gezwungen mein viel zu großes Vollkornbrot mit trockenem Käse aufzuessen. Ich musste bis 11 Uhr am Tisch sitzen und dann durfte ich endlich wieder mitmachen! (Das Brot hab ich trotzdem nicht geschafft...) Boah, war ich sauer!

  • Sachen übersehen

    Woodchuck - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Ich glaube ich weiß mittlerweile, wie meine Tablettenschachtel verschwunden ist. Habe mir vorhin ein neues Rezept geholt und hatte die gleiche Jacke an wie letztes mal. Als ich dann die Tabletten aus der Apotheke geholt hatte und damit nach draußen ging, überlegte ich, in welche Tasche ich sie stecken soll, damit ich sie auch auf jeden Fall wiederfinde. Habe mich dann für die Innentasche der Jacke entschieden und tadaaaaa: es ist überhaupt keine Innentasche sondern ein Loch ohne Boden. Diesmal z…

  • Sachen übersehen

    Woodchuck - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Ich habe letztens die Fliegenklatsche gefunden, die ich seit einem Jahr gesucht habe! :D Sie lag in der Küche vor der Mikrowelle. Aber was ich nicht mehr wusste war, dass sie BLAU und nicht SCHWARZ war xD. Ich habe die ganze Zeit nach einer schwarzen Fliegenklatsche gesucht und natürlich konnte ich sie so nicht finden. *g* Aktuell suche ich die neue Packung Schilddrüsentabletten. Ich habe den Kassenbon aus der Apotheke, ich habe sie also definitiv aus der Apotheke heraus befördert (habe da sogar…

  • Da schließe ich mich doch mal an! Ich war schon immer der Typ: Schriftlich 1, Mündlich 4. In meiner Diplomarbeit hatte ich schriftlich ne 1 und das Kolloquium dazu hat mir die Endnote dann wieder schön kaputt gemacht. Blackout vom Feinsten. Unter Druck kann ich einfach nicht Denken. Schriftliche Prüfungen habe ich hingegen sogar gerne geschrieben! Insofern sollte man das Thema Prüfungsangst schon etwas differenzierter behandeln.

  • uh, das ist übel, das glaub ich dir gern, dass sowas traumatisierend wirken kann. Sowas ist mir nie passiert, immer nur Unfälle jeglicher Art. Einmal musste ich als Kind mit ansehen, wie zwei Jungs auf Fahrrädern von einem Auto umgefahren wurden, als sie über die Fußgängerampel an unserer Grundschule fahren wollten. Dummerweise hatten sowohl die Jungs als auch die Autofahrerin in dem Moment Rot! Es war diese kurze zeitliche Überschneidung, wo beide Parteien gleichzeitig eine falsche Entscheidung…

  • Ich glaube, wenn jemand wirklich gefährlich ist, dann würde der mich auch erwischen, wenn ich ihn vorher gesehen hätte. Ich hätte da eher Sorgen vor aus Einfahrten herausschießende Autos, die einen umnieten könnten oder einem umstürzenden Baukran oder einem Trecker mit Mistgabel vorne dran, der einen aufpieksen will oder so ... also das wären dann wohl eher die realistischen Gefahren hier im Dorf :'D Da wird man eher von großen Fahrzeugen platt gemacht oder von einer ausgerissenen Kuh als von an…

  • @Lefty Zeitfalten, Teleportation, Wurmlöcher, etc. anders kann ich mir das auch nicht erklären! Aber es MUSS sowas sein!

  • Quote from Cloudactive: “Die Ausprägung hängt bei mir von der Tagesform ab, Autofahren konnte ich aber sehr gut, da ist auch das Sehfeld sehr eingeschränkt und mMn geht es auf der Straße geordneter zu, als auf dem Gehweg, dort herrschen quasi keine Regeln. :/ ” Ich wohne hier aufm Dorf und hab die Gehwege immer für mich allein, weil hier anscheinend außer mir niemand freiwillig zu Fuß herum läuft . Aber sobald ich in der nächsten größeren Stadt bin empfinde ich das genauso wie du. Da muss man st…

  • Quote from Neoni: “Könnte es sein, dass dein Gesichtsfeld eingeschränkt ist, du also seitlich nichts siehst? ” Also gut sehe ich natürlich nur den Bereich durch die Brille. Aber seitlich nehme ich schon Bewegungen wahr. Denke, daran liegt es also eher nicht. Was mich am meisten irritiert, ist meine verspätete Reaktion. Anscheinend muss ich meinen Mann ja schon irgendwie wahrgenommen haben, als ich an ihm vorbei lief. Sonst wäre ich ja nicht nach ein paar Sekunden plötzlich stehen geblieben und h…

  • Quote from Leseratte: “Oder neulich in der Innenstadt, wo ich nach dem Arztbesuch noch in den Drogeriemarkt Müller wollte. Es war mal wieder typisch und ein wenig peinlich, als meine Betreuerin mich, nach meiner Frage wo das sei, darauf hinwies, dass wir direkt davor standen. ” oh gott, genau das gleiche ist mir letztens mit einem anderen Geschäft passiert! Bin zweimal dran vorbeigelaufen, dann hab ich bei google maps geguckt, wo das genau ist und als das Ortungspfeilchen genau auf der Adresse w…

  • Hmmmmmmm! Ich habe in der Tat grünen Star und nehme schon seit drei Jahren Augentropfen. Allerdings wurde bei der halbjährlichen Kontrolle noch nie eine Auffälligkeit in meiner Sehfähigkeit festgestellt. Am linken Auge ist zwar bereits eine kleine Stelle vom Sehnerv defekt, aber angeblich hat das keine Auswirkungen, die ich bemerken könnte. Meine Augen sind insgesamt ziemlich vermurkst (Schielen, Hornhautverkrümmung, -6 Dioptrien), aber mit Prismenbrille schneide ich in den Sehtests immer normal…

  • Hallo Mitmenschen! Wie ist es eigentlich um eure optische Wahrnehmung bestellt? Ich mache mir seit ein paar Tagen Gedanken darüber, ob ich schon immer so eine "Guck-Schnarchnase" war oder ob das wirklich immer schlimmer wird. (und wenn ja, warum und was kann ich dagegen tun?) Konkretes Beispiel: Ich war mit meinem Mann in einem Möbelgeschäft. Er hatte eine graue Jacke an, dunkle Hose, also insgesamt eher unauffällig. Er lief vor mir her, ich guckte mich kurz um, und als ich wieder nach vorne guc…

  • Wenn ich mich nicht entscheiden kann, frage ich meinen Mann und nehme dann in der Regel das Gegenteil davon. Er rechnet schon immer damit und ist total irritiert, wenn ich dann doch mal auf ihn höre. Vor allem bei Fragen wie "Soll ich das letzte Schnitzel essen oder es für dich verwahren?" Dann sagt er natürlich, ich soll es essen, weil er damit rechnet, dass ich dann sagen: Neee, ich lass es lieber für dich übrig! Wenn ich es dann aber wirklich esse, guckt er ziemlich enttäuscht aus der Wäsche …

  • Besteck kann ich eigentlich problemlos benutzen, zumindest auf dem Teller. Aber ich treffe nicht immer meinen Mund! Ich hab altes Besteck von meiner Oma geerbt, da haben die Gabeln sehr lange und sehr Spitze Zinken. Und jedesmal wenn ich mit diesem Besteck esse, piekse ich mir mit der Gabel in den Mundwinkel, weil ich die Länge der Zinken unterschätze. Dabei fällt dann natürlich auch das Essen von der Gabel. Aber mit kurzen Gabeln hab ich gute Manieren!