Search Results

Search results 1-20 of 64.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Shenya: “Auch wenn es bei dir womöglich so war, solltest du keinesfalls verallgemeinern. ” Es ist aber generell selten hilfreich, auch wenn man sich öffnet und mitarbeitet, deshalb verallgemeiner ich es. Es "hilft" nur bei sehr spezifischen Situationen, wovon man einige kaum ernst nehmen kann oder es kaum als ausreichende Hilfe bezeichnen kann. Zum Beispiel gehören dazu Personen, die nicht reflektieren und durch Ratschläge profitieren. Dazu müssen es aber auch vernünftige pragmatische…

  • Quote from HCS: “denn die Behauptung, die Leute wollten "nur in ihrem Autismus verharren" ist eine klare Schuldzuweisung und genau das, was sehr viele hier im Forum schon als Reaktion der Umwelt erlebt und beklagt haben: "Streng Dich halt an, dann wirst Du Deine Probleme auch los". Und wenn ich dann noch sowas lese ” Die Art der Formulierung stört mich nicht. Man sagt Dinge öfters ein wenig anders als man im Endeffekt darüber denkt. Das Ausgesprochene ist immer nur ein Auszug, ein geringer Einbl…

  • Er verallgemeinert viel und spricht in einem äußerst eingeschränktem Rahmen. Das Video ist immerhin nur 5min lang. Selbst bei einem 40min Vortrag würde man noch einiges auslassen und die Thematik nur limitiert schildern. Wenn man das geschilderte aber nur als einen Teilaspekt aufnimmt, dann finde ich es schon ziemlich treffend. Wenn man sich hier im Forum mal ein wenig umschaut, dann trifft dieser Teilaspekt auf ziemlich viele zu.

  • Ich habe seit meiner Kindheit an Migräne gelitten. Vor dem Beginn der Pubertät hat es sich durch Anfälle von enorme Kopfschmerzen in Kombination mit enormer Übelkeit und Erbrechen geäußert. Ab dem Beginn der Pubertät kam eine Migräneaura hinzu. Ab diesem Zeitpunkt hat sich Migräne bei mir Ausschließlich mit Aura geäußert. Teilweise hatte ich so stark Migräne, dass ich Sprachstörungen und Lähmungserscheinungen hatte. Übelkeit und Erbrechen oder starker Brechreiz war bei jedem einzelnen Anfall vor…

  • Meines Erachtens nach ist man in dieser schrecklichen Dreckswelt hoffnungslos verloren, wenn man Hilfe benötigt. Die einzige realistische Hilfe muss man sich selbst bieten oder man muss das Glück haben in seinem sehr engen Umfeld eine engagierte, aufmerksame und proaktive Person zu haben, der man sehr am Herzen liegt und die außerdem starke Anteilnahme beweist. So etwas ist jedoch extrem unwahrscheinlich, deshalb muss man sich am Ende eigentlich immer selbst helfen. Die meisten Menschen sind seh…

  • Quote from Sonne: “Irgendwelche Youtube-Videos sind für mich bestimmt keine Quellen. ” Joa, spielt ja keine Rolle wenn dort Vorträge von renommierten oder führenden Doktoren zu sehen sind, die außerdem die Dokumente von internationalen Statistiken und der besagten Forschung von unter anderem der Harvard Universität vorstellen....und man all diese "Behauptungen" und die Studien googlen kann. Quote from Sonne: “Milch-Verschwörungstheorien gibt es schon lange, dran ist da nicht viel. Die Behauptung…

  • Quote from Lex: “Übrigens gibt es sehr viele unterschiedliche Ansichten zu gesunder Ernährung, wie sich auch in Literatur und Internet widerspiegelt. Daher bitte nicht so schnell damit sein Leuten vorzuwerfen, Fehlinformationen zu verbreiten. Was Wahrheit für den einen ist, ist es für den anderen vielleicht nicht. ” Es mag viele verschiedene Ansichten dazu geben, aber bei erwiesenen Forschungen, Statistiken und Logik geht es eindeutig in die selbe Richtung. Deshalb gibt es eben korrekte oder kor…

  • Quote from Linnea: “hat mit leben nix zu tun. Es gibt aber für Viele Nebenwirkungen , die sie nicht auf Milch schieben würden. ” Jo, etliche Menschen leben unbemerkt mit Einschränkungen, die erst bemerkt werden wenn sie extrem werden oder behoben sind. Viele Leute wissen z.B. nicht, dass sie eine erhebliche Sehschwäche haben bis sie eine passende Brille aufsetzen. Quote from Sonne: “Dann informiere dich mal über Zucker - da sieht man ja den Schaden sofort. Bei der Milch sind es nur Behauptungen.…

  • Quote from Windtänzerin: “Ich trinke seit über 40 Jahren Milch (davon fast 30 sogar Rohmilch ) und ich lebe noch. Milch kann also nicht so giftig sein. ” "Ich rauche seit 40 Jahren und trinke exzessiv Alkohol, trotzdem habe ich noch kein Lungenkrebs und meine Leber ist noch nicht abgeschmiert" solche Aussagen sind im Grunde nur Rechtfertigungen und ändern nichts an dem Risiko und der Prävalenz. Übrigens ist nicht pasteurisierte Milch etwas weniger schädlich als pasteurisierte Milch, solange sie …

  • Quote from Sonne: “Soweit ich weiß, darf sich zumindest Hafermilch nicht mehr so nennen. Es ist irreführend, auf die Bezeichnung bin ich auch schon reingefallen. ” Diese Alternativen werden nun als Mandel Drink, Hafer Drink etc. geführt , aber ich bezeichne sie noch häufig als Mandelmilch etc. , da es sich so bei mir eingeprägt hat und sie häufig unter Milchersatz geführt werden. Quote from Sonne: “Die ganzen sogenannten Alternativen kommen geschmacklich nicht mal in die Nähe. ” Das ist deine Me…

  • Quote from Flip: “Ich habe auch das Problem einer sehr einseitigen Ernährung. Da ich aber viel Milch und Haferflocken zu mir nehme (auch erst im Laufe der Verhaltenstherapie), habe ich keinen Mangel an irgendwelchen Vitaminen (wird regelmäßig vom Arzt überprüft). ” Milch ist Gift. Ich würde dir empfehlen auf eine Alternative umzusteigen. Es gibt etliche tolle Alternativen: Mandelmilch, Hafermilch, Reismilch, Sojamilch, Haselnussmilch, Kokosnusswasser etc. youtube.com/watch?v=rxnBDDqXSjk youtube.…

  • Ich nutze Twitter und folge hauptsächlich Vereinen oder Personen, die mir sympathisch sind. Ab und an kann man so mit Personen in Kontakt treten, die normalerweise nur schwer erreichbar sind. Man muss aufpassen, dass man nicht ewig lang am scrollen ist. Das ist eine ganz schöne Zeitfalle. Aber naja, social media und Internet an sich ist im Endeffekt genau so davon betroffen. Was ein wenig stört, aber gleichwohl den Horizont erweitert ist die Anzeige von Dingen, denen man selbst gar nicht folgt. …

  • @Windtänzerin @FruchtigBunt Wie viel Zeit lasst ihr vergehen, zwischen dem morgendlichen Zähneputzen und dem Frühstück? Ich mag es für geraume Zeit nicht, nach dem Zähneputzen etwas zu essen. Ich finde die Zahncreme verfälscht, bzw. vermindert Geschmäcker stark. Erst wenn dieser Effekt abgeklungen ist, mag ich es etwas zu essen. Außerdem habe ich im Hinterkopf, dass ich die neu erzeugte frische, nicht direkt wieder mit Essen überschreiben möchte. In meiner Umgebung und in den sozialen Medien nut…

  • Ich persönlich benutze eine herkömmliche Zahnbürste, putze 1 mal täglich, wenn ich in keinem gleichaltrigen sozialen Umfeld bin und 2 mal täglich, wenn ich es bin. Zähneputzen dauert bei mir jeweils zwischen 10min - 20min.

  • Auch mit so einer Versicherung gilt: wenn kein Platz ist, ist kein Platz. Krankenhäuser sind häufig so dermaßen überstrapaziert, dass man auch mit so einer Versicherung, nur in ein Mehrbettzimmer kann.

  • Ich kann selbstständig leben, aber die Integration in gesellschaftliche Lebensbereiche funktioniert auch mit besonderer Förderung oder Unterstützung nicht. Es verursacht einzig, eine noch geringere Lebensqualität.

  • Ich bin nicht wirklich kreativ, aber werde von Außenstehenden ab und zu fälschlicherweise dafür gehalten. Außenstehende sehen das Resultat. Das Resultat kann durchaus kreativ erscheinen, sogar innovativ, aber wenn man den Prozess betrachtet wird klar, dass es vielmehr auf methodischer Planung basiert. Ich betrachte und analysiere eine enorme Bandbreite an bereits vorhanden und etablierten Personen/Werken/etc.. Dabei versuche ich mir die positiven Aspekte unzähliger Variationen von Stilen/Technik…

  • Quote from Garfield: “Der Link führt wohl inzwischen ins Leere, weil alle tweets nichtöffentlich sind. ” Ah ok, ich vermute, dass es anscheinend doch zu viele negative Reaktionen gab. Ich hab überwiegend positive Reaktionen gesehen. Quote from muetzentraeger: “Schwierig. Die Dame ist ja nicht unumstritten, auch innerhalb der Autismus-Community auf Twitter; wenn der Sohn darum gebeten hat, kann das natürlich in Ordnung sein ” Mir war sie zuvor nicht bekannt. Auf den ersten Blick schien mir die Co…

  • Gestern hat eine autistische Mutter, auf Bitten ihres Sohnes, bei Twitter nachgefragt, ob sich Freundschaften für ihn finden lassen. Der Beitrag ist recht schnell auf positive Resonanz gestoßen und hat sich relativ schnell ausgebreitet. Was haltet ihr von der Aktion und den Reaktionen? twitter.com/Beautist1/status/1101123043617882112

  • youtube.com/watch?v=ObPrf-nMD28 Ergänzend zu der bisherigen Ansammlung von Videos, hier ein Kanal den ich ab und zu schaue.