Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Glaubenssätze

    shnoing - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Teddy1: “Ich denke nicht, dass Autisten weniger Glaubensätze haben. Ich denke, dass Autisten viel häufiger Energievampire sind. ” Ich verstehe das Wort nicht. Geht es nun um Erderwärmung? Oder Fantasy? Und prinzipiell: es wirkt wie eine pauschale Beschimpfung, vom Kontext her. Die wäre nach den Forenregeln verboten.

  • Quote from modulo: “... Was mich sehr interessieren würde, wäre eine Segelbootrundfahrt, egal ob an der Ostsee oder im Mittelmeer, wo man ähnlich wie auf einer Kreuzfahrt jeden Tag einen anderen Hafen anfährt. Das Interessante dabei wäre nicht nur auf dem Meer zu sein oder verschiedene Häfen zu sehen, sondern auch das Arbeiten/Mit-Anpacken an Bord, also wirklich aktiv mitzusegeln. ... ” Hast du denn schon einen Segelkurs gemacht und ggf einen Bootsführerschein? Das wäre dafür mMn sinnvoll. Gibts…

  • Hier ist auf der Seite des BMJV immer jeweils die aktuelle Fassung verlinkt, als HTML, PDF, EPUB ...: gesetze-im-internet.de/versmedv/index.html

  • Ist er Autist ?

    shnoing - - Diagnostik und Fachkräfte

    Post

    Ich kann nur als Lesetipp beitragen: Ashley Stanford, Asperger Syndrome and Long-term Relationships. Es gibt nun auch Asperger Syndrome (Autism Spectrum Disorder) and Long-Term Relationships: Second Edition

  • Quote from HCS: “... langsam findet jeder in der Klasse seine Nische, auch seine Position in der Gruppe, Ausgrenzung als Methode, Rangkämpfe auszutragen verliert an Bedeutung, und so kann man auch als Aspie ganz gut überleben, wenn man nicht zu stark eingeschränkt ist und seine Sonderrolle akzeptiert hat. Die Oberstufe gehört rückblickend zu den schönsten Zeiten in meinem Leben, ... ” Das habe ich genauso erlebt, wobei ich es wichtig fand, dass die Klasse für 7 Jahre zusammen geblieben ist und d…

  • Quote from Lex: “Und nein, die gibt es eben nicht, da das Diagnosekriterium falsch ist bzw. die Formulierung zumindest missverständlich, erstrecht für Autisten, die dazu neigen Ausdrücke wörtlich zu nehmen. Soll heißen wenn du ein undiagnostizierter AUtist bist und du weißt, dass deine Routinen einen Zweck für dich erfüllen und du dann die Diagnosekriterien des ICD oder DSM liest, wo etwas von nonfunktionalen Routinen steht, dann würden sie in vielen Fällen fälschlich zu dem Schluss kommen, das …

  • Falls mit "Festplatte" das Langzeitgedächtnis gemeint sein sollte (aber das ist ja nicht auf einer Festplatte? Wo sind die Anführungszeichen aus der Forenregel??), dann ist — ganz ohne Trauma — der Zugang ab einem bestimmter Stresspegel blockiert. Insoweit ist die Assoziation aber doch richtig, als genau solche Situationen traumatisieren können.

  • Quote from Lex: “So etwas wie nonfunktionale Routinen gibt es nicht. ” Ich nehme mal an, das DSM-5 weint sich jetzt die Augen aus. Der TE hat doch nach einem der Diagnosekriterien gefragt, was soll da so ein Spruch? Natürlich gibt es Routinen, die die Definition erfüllen, sonst wäre das ja kein Diagnosekriterium. Nonfunktional ist zB, wenn ich meinen Teller nach Farbe der Lebensmittel leer esse.

  • Das große Vorbild ist leider der Staat selbst, mit den "außerplanmäßigen" Professoren. Was kann man da noch hinzufügen ...

  • Mir ist mein "seelisches" Abweichen von der Norm erst im Erwachsenenalter bewusst geworden. Meine äußerlich leicht erkennbare körperliche Beeinträchtigung habe ich natürlich schon als Kind bemerkt. Da hatte ich auch eine OP. Alles was mir im Kindesalter aufgefallen ist, habe ich damals darauf zurückgeführt. ETA: in dieser Hinsicht wollte ich allerdings "normal" sein.

  • Quote from MangoMambo: “Quote from Ginome: “Quote from Lex: “Quote from Ginome: “Mit dem ICE? o.O ” Schon möglich. Sowas nennt sich Pendler. ” Die pendeln aber üblicherweise im Nahverkehr und nicht im Fernverkehr. ” Mein Vater pendelt jede Woche im Fernverkehr, er ist nicht der einzige. ” Ich fahre 3 Tage pro Woche immerhin mit dem IC.

  • Quote from Maja.010: “... Meine ganze Gedanken kreisen sich darum, wie sich manche Menschen mir gegenüber verhalten und warum sie sich so verhalten. ... ” Ich habe das nicht so ausgeprägt, oft überschreitet dieses Verhalten meine Wahrnehmungsschwelle nicht. Aus der Literatur und Betroffenenberichten weiß ich aber, dass viele "typische" Asperger-Autisten da besonders sensibel sind, und z.B. in ihrer Schulklasse permanent mitbekommen das da "was läuft", ohne es verstehen zu können.

  • Ich arbeite mit Formularen (= helfe beim Ausfüllen) und kann FruchtigBunt bestätigen, dass ganz ganz viele Leute damit überfordert sind. Meistens gibt es Beratungsstellen, wo man sich helfen lassen kann.

  • vom Praktischen her: ich kenne eine Geschwisterkonstellation VA - ADS - NT - HFA. Aber da sind auch multiple Väter involviert ...

  • Quote from Linnea: “Woher weiss jd bei einem aktuellen Unfall, welche Umstehenden neurotypisch sind oder nicht? Hat er alle befragt? ... ” Soweit ich weiß, ist das ein gängiges Beispiel, was nicht wegen der Frage der Empathie, sondern der "Liebe" zu Regeln gewählt wird. Unfall --> Ersthelfer-Ablauf, alles andere wird ausgeblendet. Das habe ich vor 10 Jahren schonmal gelesen.

  • ich habe den Trick, dass ich mich als "Erforscher von Sozialbeziehungen" sehe, dann habe ich mehr Abstand zu dem was passiert, und ich bin nicht so schnell überfordert.

  • Quote from FruchtigBunt: “... Geht es mir schlecht, kann ich nicht glauben, dass es mir irgendwann besser gehen wird und ich 'vergesse' auch gefühlsmäßig, wie sich das 'Besser' anfühlt. Vielleicht steckt dahinter wiederum das Problem, dass ich Gefühle bzw. mein Erleben nicht in meinem Körper abspeichern und nicht darauf aufbauen kann, sondern die Realität im Kopf dadurch entsteht, dass ich die aktuelle Situation auswerte. Für mich ist die wichtigste Frage, wie man das ändern kann. Ich bekomme te…

  • heise.de/tp/features/Die-Maer-…sen-Autisten-4501615.html Eine Konferenz im polnischen Toruń vermittelte neue Einblicke in die Gefühlswelt von Autisten ...

  • Die Beratungsstellen können meist mehreres. Dass das Kind der "Symptomträger" ist, heißt noch nicht, dass eine Therapie auch bei dem Kind ansetzen muss ...

  • Unserer hat sich ex post quasi beschwert, dass er in der Pubertät keinen fundamentalen Konflikt hinbekommen konnte. Er ist jetzt 26. Meine Frau ist "nur" VA.