Search Results

Search results 1-20 of 828.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ich bin früher schon nur mit den Öffis gefahren, wenn es gar nicht anders ging (und dann auch immer mit Kopfhörern), aber seit ich das ABW habe, bin ich gar nicht mehr mit den Öffis gefahren und ich bin auch mehr als nur froh darüber. Hier bei uns gibt es nur die Möglichkeit mit den Schulbussen oder mit dem Anruf-Sammeltaxi in die nächste Kleinstadt zu fahren. Mit den Schulbussen kann ich gar nicht fahren, weil die viel zu voll sind. Da müsste ich 18km eingepfercht zwischen lauter Teenagern steh…

  • Ich habe immerhin zwei Emotionen richtig gehabt. (Hidden Content) Quote from Cloudactive: “An diejenigen, welche schlecht abgeschnitten haben: Drückt ihr die im Video gezeigten Emotionen selbst durch Mimik aus oder nicht? ” Bei Mike kann ich sagen, dass er zumindest intensivere Emotionen auch durch Mimik ausdrückt. Er hat dann manchmal (!) sogar eine sehr intensive Mimik. Aber meistens ist sein Gesichtsausdruck irgendwas undefinierbares zwischen "traurig", "maulig" und "nachdenklich". Bei mir ka…

  • Habe ich vorhin glatt vergessen: Wenn ich temporär keinen Kontakt zu einem Menschen habe, vergesse ich ihn nicht einfach. Ich denke trotzdem an ihn. Wenn ich mich aber (aus welchen Gründen auch immer) von jemanden trenne (oder er sich von mir), dann trauere ich dem nicht groß hinterher. Dann ist das Thema für mich erledigt und fertig. Auch wenn jemand stirbt, trauere ich nicht groß (aber eine große Ausnahme gibt es; da trauere ich auch nach Jahren noch). Was aber nicht heißt, dass ich die Versto…

  • @Shenya's Beispiel mit ihren Schwestern trifft es sehr gut. Es gibt da schon ein paar Verwandte, zu denen ich gern engeren Kontakt halten würde und Leute, zu denen ich gern eine Freundschaft aufbauen würde, aber ich weiß nie so recht, was ich sagen/schreiben soll und ob das auch angemessen ist und am Ende lasse ich es dann lieber sein. Zumal ich auch immer befürchte, dass die mich womöglich gleich besuchen wollen oder mich zu sich einladen, was mir dann aber wieder sehr schnell zu viel wird. Das…

  • Du versetzt dich doch nicht in jemanden hinein, wenn du danach gehst, was du tun und wie du reagieren würdest.

  • Und für mich bedeutet es, die Dinge aus der Sicht des Gegenübers sehen zu können...

  • Quote from Gustav Ganz: “Neuerdings habe ich mir angewöhnt, mich zu fragen, wie ich an Stelle meines Gegenüber reagieren würde. Das klappt erstaunlich gut.. ” Damit versetzt du dich doch aber nicht in dein Gegenüber hinein, sondern gehst doch nur von dir aus...

  • Ich wüsste hier jetzt ehrlich gesagt nicht einen Supermarkt/Discounter, in dem Musik läuft. Bei Edeka lief damals nach dem Umbau für ein paar Tage Musik, aber dann haben die Kunden sich beim Filialleiter beschwert und schon war wieder Ruhe. Auch bei Penny lief irgendwann mal Musik, aber auch da war nach ein paar Tagen wieder Ruhe, weil die Kunden sich beschwert haben. Vielleicht stören sich Norddeutsche/Dörfler mehr an der Musik und beschweren sich eher darüber als Süddeutsche/Städter?

  • Quote from Gustav Ganz: “Den letzten Satz habe ich bei der Definition noch vergessen. " Betroffene sind nicht in der Lage, sich in andere Menschen hinein zu versetzen. " ” Was zumindest bei mir zutrifft. Ich kann mich nicht in andere Menschen hineinversetzen. Ich kann zwar manches nachvollziehen, bzw. nachfühlen (am ehesten, wenn ich die Person schon lange kenne und daher recht gut einschätzen kann, wie sie tickt oder wenn ich selber bereits in derselben Situation war), aber mich wirklich in ein…

  • "Meine" Supermärkte und Discounter sind eigentlich sehr Autistenfreundlich. So eine "Quiet hour" ist hier also überflüssig. Besonders bei Edeka kann man hier sehr entspannt einkaufen. Keine Musik, keine Monitore, kein zu grelles Licht, kein Geblinke oder so. Ab und zu kommt zwar mal ein Durchsage, aber dafür stimmt der Rest. Wenn die statt der Durchsagen mit Headsets arbeiten würden, wäre es perfekt. Bei Aldi kann man auch recht entspannt einkaufen. Nach dem Neubau war die LED-Beleuchtung zwar a…

  • Du musst dich nicht rechtfertigen. Ich wollte nur aufzeigen, dass man nicht unbedingt eine Therapie braucht. Wenn du für dich eine Therapie als sinnvoll erachtest, dann ist das doch völlig okay. Aber wie gesagt: Nicht jeder braucht eine Therapie, um sich und seinen Autismus zu verstehen.

  • Quote from Teddy1: “Ich finde, dass man eine Therapie braucht, um Autismus und sich besser zu verstehen. ” Nicht jeder braucht dafür eine Therapie. Ich habe deswegen nie eine Therapie gemacht und verstehe mich und meinen Autismus sehr gut.

  • Quote from Teddy1: “Normal ist es in Deutschland, gerade bei Erstanträgen, dass die in der runden Ablage landen. ” Das entspricht nicht der Wahrheit. Fakt ist aber leider, dass man beim Erstantrag oft einen zu niedrigen GdB bekommt und Widerspruch einlegen muss. Je ausführlicher man selber und die behandelnden Ärzte die Einschränkungen beschreiben, desto höher die Wahrscheinlichkeit auf einen vernünftigen GdB. Viele Ärzte denken, es würde reichen, die Diagnose und die Diagnosekriterien aufzuschr…

  • Schreibaby

    Windtänzerin - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Ich war kein Schreibaby. Lediglich, als die Großtante meines Vaters sich mal für zwei Wochen bei uns einquartiert hatte, habe ich mehr oder weniger nur noch geschrien. Das war wohl alles zu viel Unruhe für mich.

  • Betreff: "Account für 1 Monat sperren", "User für einzelne Foren sperren", "für alle Bereiche sperren außer PN", "mich für Bereich X, Y und Z bis zum XX.XX.XXXX bitte sperren!" usw. Ab sofort wird es solche Wunsch-Sperrungen nicht mehr geben! Das manuelle Sperren und Entsperren auf Wunsch des Users bedeutet einen nicht unerheblichen und unnötigen Mehraufwand (besonders, wenn User z.T. auch noch einzelne Rechte behalten wollen, was noch mehr Aufwand bedeutet und das Ganze zudem auch schnell unübe…

  • Oh, okay. Wenn die Feinmotorik nicht mitmacht, ist das natürlich ärgerlich. Ich brauchte am Anfang aber auch ziemlich lange, bis die Linsen drin waren (und noch viel, viel länger, bis sie wieder draußen waren). Mittlerweile brauche ich dafür nicht mal mehr einen Spiegel. Ich bin jedenfalls heilfroh, dass ich gut mit den Kontaktlinsen zurecht komme und ich auf die blöde Brille weitgehend verzichten kann. Ich weiß nicht, wie oft mir die Brille im Garten von der Nase gefallen und im Blumenbeet gela…

  • Quote from MangoMambo: “Für jeden Tag ist mir das eindeutig zu viel Aufwand. Solange ich sie trage ist alles super. Das Problem ist ab 6h Tragezeit ist die Entfernung sehr schmerzhaft. ” Ich finde nicht, dass das viel Aufwand ist. Morgens einsetzen und abends rausnehmen. Das dauert doch keine fünf Minuten. Und das die Entfernung ab 6 Stunden Tragezeit schmerzhaft ist, kann ich auch nicht bestätigen. Hast du vielleicht eh schon trockene Augen, sodass es dadurch weh tut?

  • Quote from Tauriel: “*trocknen eure Augen dadurch aus? Brennen sie oder müsst ihr ständig Feuchtigkeit reintropfen?” Wenn ich die Linsen zu lange trage (was aber nur ganz selten vorkommt), bekomme ich schon trockene, brennende Augen und muss dann mit Augentropfen aushelfen. Wenn es geht, nehme ich die Linsen dann natürlich auch raus und nehme stattdessen die Brille. Bei normaler Gebrauchsdauer werden meine Augen nicht trocken und ich benötige auch keine Augentropfen. Quote from Tauriel: “*kommt …

  • Quote from RegenbogenWusli: “Ich kenne mich jetzt nicht mit den Maßnahmen aus aber wenn die selber von sich aus sagen das sie dich nicht wirklich irgendwohin vermitteln können, und du noch keine Rente beziehen kannst, müsste Grundsicherung doch eigentlich greifen. ” Nein, ich bin ja schließlich vollschichtig arbeitsfähig. Grundsicherung ist ja für die Menschen, die nicht arbeitsfähig sind.

  • Quote from RegenbogenWusli: “Ich würde gerne wissen bzw Erfahrungen von Euch hören (falls hier jemand mit liest dem es ähnlich geht) ob ihr auch schonmal so behandelt wurdet oder keiner irgendwas mit euch anfangen konnte weil man euch nicht einschätzen konnte und ob man solche Maßnahmen auch mit euch gemacht habt. ” Bei mir kam nach der Begutachtung (nach Aktenlage) durch den ÄD auch vollschichtig arbeitsfähig mit jeder Menge Einschränkungen heraus und mein SB weiß auch nicht, was er mit mir mac…