Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • @Lefty Zum olfaktorischen Abschirmen kann ich auch ätherische Öle empfehlen, die je nach Sorte auch Wirkung auf das zentrale Nervensystem haben und beruhigen oder erden können. Ich habe z. B. Rosenwurz (bin mir nicht ganz sicher, aber es ist eine sehr teure Wurzel, die erdig riecht), was für mich einen kurzen körperzentrierenden Effekt hat. Auf Dauer wirkt das bei mir nicht. Ich roch manchmal dran, das wars dann. Die Idee mit dem Armband finde ich diesbezüglich toll, @Hutmacher Bei Erkältungspas…

  • @Lefty Vielleicht ist es so, dass einem diese Reizabschirmungssachen (Sonnenbrille, Obropax, Augen zu etc.) als Hilfsmittel dienen können, aber ich glaube, es wird immer wieder (allgemein gesehen, nicht speziell auf dich) zum Overload führen, solange das Grundproblem nicht behoben ist. Ich bin mittlerweile sogar der Meinung, dass vielleicht nicht eine erhöhte mechanische Reizempfänglichkeit vorliegt oder sensiblere Verarbeitung bzw. dass das nur Beiwerk ist, dass die eigentliche Problematik aber…

  • Die Rechenart mit dem Draufaddieren ist für den Kunden aber auch einfacher als für den Verkäufer. Angenommen, etwas kostet 3,56 €. Wenn ich noch ein einzelnes Centstück im Portemonnaie habe (aber kein 5 Cent Stück), und ein 10 Cent Stück (aber kein 50 Cent Stück) gebe ich z. B. 4,11 € hin. Ich wüsste ja, dass ich eigentlich 44 Cent rausbekäme, wenn ich 4 € hingäbe. Da das viel Kleingeld ist, überlege ich vorher, wie ich auf einen glatten Rückgabebetrag kommen kann und addiere dann die restlichen…

  • @Platypus Die Idee, eine Quittung zu verlangen, finde ich gut. Irgendwie bin ich aber nun doch verwirrt. Denn ich bekomme oft eine Quittung (bin mir aber nicht sicher, ob wirklich immer oder z. B. nur, wenn ich mit EC-Karte bezahle). Und es sind immer Briefdienstleistungen. Ich muss nun mal darauf achten, ob er irgendwo den Betrag eingibt, den ich ihm gebe, denn das müsste die Kasse doch können. Auf den Bons kann ich mal schauen, ob dort das Rückgeld mit drauf steht oder nur die Summe, die die B…

  • @Platypus Ja, jetzt wo ich weiß, dass er selbst damit Probleme hat, werde ich es anders machen. Ich schreibe mir vorher auf (mit Rechenweg) was ich zurückbekommen müsste. Wenn er mir wieder falsch rausgibt, sag ich vielleicht sowas wie: "Kann das sein?" Und dann hole ich einfach den Zettel raus und schaue drauf. Wenn er dann fragt, kann ich vom Zettel ablesen und sagen "x Euro - y Euro müssten z Euro Rückgeld ergeben". Alles andere ist mir zu komplex. Wenn ich dann das richtige Rückgeld erhalten…

  • Bei starker Anspannung schließe ich oft auch die Augen, wenn ich im Zug oder Bus sitze. Wenn das während der Morgen- oder Abendstunden (Feierabendzeit) ist, ist das in manchen Regionen üblich, dass die Leute (Berufstätige) so in den Sitzen hängen. Wo ich momentan wohne, ist es nicht üblich, die Augen im Zug zu schließen, wenn man müde oder erschöpft ist. Das strengt mich dann noch mehr an, weil ich das Gefühl habe, dass ich funktionieren muss und nicht auffallen darf. Im Sommer ist eine Sonnenbr…

  • Quote from Hutmacher: “Ich würde gerne bei solch einer geführten Maßnahme teilnehmen, den BKOM (Betriebliche Kommunikation) Unterricht in der Technikerschule fand ich immer sehr interessant und hilfreich. Dass ich mich bisher noch nicht selbst um die Ecke gebracht und mich alleine irgendwie durchgewurstelt habe wird immer als Erfolg ausgelegt und so hin gedreht, dass ich keine Hilfen nötig habe. Leider bin ich mit Mitte 30 scheinbar zu alt dafür, dazu nicht diagnostiziert und wohne auch noch am …

  • Quote from Hutmacher: “Sind die Module 1-3 in der Ausgabe für Kinder und Jugendliche enthalten, oder nur im Buch selbst? ” Die Module 1 bis 3 sind im Vorgängerbuch enthalten. Das nennt sich nicht "KOMPASS-F" (das F steht ja für Fortgeschrittene), sondern nur KOMPASS. Meines Wissens nach sind eigentlich beide Bücher für Jugendliche und junge Erwachsene konzipiert. Möglicherweise lautet das auf den Buchtiteln anders, aber ich meine mich zu erinnern, dass die Zielgruppe beider Bücher sich jeweils a…

  • Quote from Lefty: “Quote from Platypus: “In einer Welt, wo ich z.B. täglich zu spüren bekomme, dass für mich beruflich irgendwie kein Platz mehr ist, weil ich bestimmte Dinge nicht mehr machen kann, da sie mich überfordern, ist es schön zu sehen, dass offensichtlich Menschen mit einem Defizit trotzdem unterkommen können. Es sei ihnen einfach mal von Herzen gegönnt. Wenn mehr Menschen ein wenig toleranter wären, gäbe es sicher auch für mehr Menschen mit Schwächen und Einschränkungen Arbeitsplätze…

  • Quote from kim: “Quote from zaph: “Quote from FruchtigBunt: “Damit verstößt du gegen die Forenregeln. ” Das tut jeder, der etwas schreibt, was Dir nicht in den Kram passt! ” Die bloße Anwesenheit von allen anderen ist wahrscheinlich schon ein Verstoß gegen die (Foren) - Regeln. ” Ich finde es unmögliches Benehmen, wenn ich auf einen Verstoß der Forenregeln verweise, mir zu unterstellen, dass ich das tun würde, weil mir Menschen nicht in den Kram passen. Gerade bei dir @zaph, habe ich diesen Eind…

  • @Parvati Ich finde die RehaDat-Seite auch sehr gut und kannte sie auch lange nicht. Schade, dass solche Seiten keine Werbung machen (z. B. Flyer auslegen bei Ämtern etc.) Aber toll, dass du die Seite weiterempfiehlst.

  • Quote from Needle: “Falls jemand anderes Interesse am Buch hat: Bei eBay werden neue Mängelexemplare (haben wohl leichte Schönheitsfehler) für ca. 38€ inkl. Versand verkauft. ” Das ist ja interessant, zu wissen. Ich habe noch nie ein wissenschaftliches Buch als "Mängelexemplar" erhalten. Falls ich mir mal ein Fachbuch gezielt kaufen möchte, werde ich danach suchen.

  • @Lefty Könnte es damit zusammenhängen, dass du frühs noch mehr Energie hast, als im Laufe des Tages und dass du stressanfälliger bist, je später es am Tag ist? Dann könntest du (soweit möglich) Zusammenkünfte mit Menschen vielleicht auf die frühen Morgenstunden verschieben. Ich weiß nicht, ob du Vollzeit und jeden Tag arbeitest. Ich hätte noch eine andere Idee: Vielleicht bist du am Morgen noch so müde, dass dein Ich noch gar nicht richtig im Körper angekommen ist. Wenn dir Menschen dann zu nahe…

  • @Needle Ich finde das Buch rückblickend im Vergleich zu den Arbeitsblättern bzw. über diese hinaus nicht so extrem hilfreich, was aber vermutlich daran liegt, dass ich damals ja die Übungen auf den Arbeitsblättern noch nicht angeschaut hatte und mich somit nicht tiefer mit den weiteren Erläuterungen dazu beschäftigt hatte (ich habe sie damals nur gelesen, also das Buch einmal durchgelesen). Sinnvoller wäre es vermutlich gewesen, erst die ganzen Blätter anzuschauen und dann bei bedarf im Buch nac…

  • Quote from Platypus: “Für mich stellt sich grundsätzlich auch die Frage, warum eine sichere Unterscheidung, ob das Babygehirn schon vor der Geburt oder erst in den Wochen und Monaten unmittelbar nach der Geburt in einer Form beeinflusst wurde, dass eine nicht neurotypische Vernetzung stattfand, überhaupt eine Rolle spielt. Zum einen ist die Geburt selbst ein recht willkürlicher Zeitpunkt in Bezug auf das Nervensystem (es ist nicht der Reifegrad des Nervensystems, der die Geburt auslöst, und die …

  • Quote from EmsHerr: “ @FruchtigBunt Also an ein solches traumatisches Ereignis kann ich mich bewusst nicht erinnern. Kurz vor dem Ausbruch kann ich nur Hilflosigkeit lokalisieren. Was jedoch schlüssig klingen würde... Das einzige was mir einfällt ist, dass ich von meiner Geburt an bis zum dritten Lebensjahr konstant im Krankenhaus gelebt habe, da ich mit einem fehlgebildeten Herzen geboren wurde. ” Hast du eine Idee, warum du dich dann in diesen Situationen hilflos fühlst? Woher kommt dieses Gef…

  • Quote from Hutmacher: “Quote from kitescreech: “Ich denke nicht daß es Aufgabe der userinnen und user dieses Forums ist anderen therapeutisch zu assistieren und für sie irgendwelche Arbeitsblätter zu interpretieren. Was das inhaltliche angeht habe ich nicht lange gebraucht um zu erkennen daß weder diese Arbeitsblätter noch die dahinter stehende Intention einen Wert oder Nutzen haben.Deshalb muss ich mich inhaltlich auch nicht großartig damit auseinandersetzen. ” Ob man es jetzt theraputische Ass…

  • Quote from Hutmacher: “Ich habe mir die Arbeitsblätter "Jenny_KOMPASS-F_34657.zip" zu dem Buch heruntergeladen, leider sind das für Kapitel M6M14 nur Kärtchen zum Ausschneiden, das gedruckte Buch liegt mir nicht vor... Teilweise müssen die Inhalte wohl in einen Kontext gesetzt und diskutiert werden um einen Sinn zu ergeben, sie sind leider nicht auf jede Situation und Beziehung 1:1 anwendbar. Das hat für mich sonst einen "Geschmack" von Hörigkeit. Also in einer Therapie kann ein Coach mit diesen…

  • Quote from Leonora: “ Das Projekt MAASArbeit in Hessen wurde eingestellt, da die Erfolge trotz Engagement überschaubar blieben. Wirklich ausrichtsreich erscheint mir die Situation meinem Eindruck nach am ehesten in Handwerk, Technik und IT, da gibt es noch "Nischen". Aber das passt längst nicht für alle. Übrigens kann ich Deine Bedenken, die bei "normalen" kommerziellen Firmen zu bewerben, gut verstehen. Aber wichtiger als der formale Status ist wohl, dass es bei der betreffenden Firma "um die S…

  • Quote from Surprised: “Naja, in manchen bzw inzwischen in vielen Großstädten gibt es spezialisierte Coaches. Z.B. wib-verbund.de/posts/individue…wib-integrationsberatung/ oder salo-partner.de/fuer-menschen-mit-autismus/ Aber ich habe keine Ahnung, ob die halten was sie versprechen. ” Das mit den Coaches speziell für Inklusion finde ich interessant. Ich hoffe, dass die sich dann auch mit den Gepflogenheiten bei den Ämtern auskennen. Von Salo und Partner halte ich nichts, das ist mir zu kommerziel…