Search Results

Search results 1-20 of 629.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Maja, aus diesem Interesse, besser der Notwendigkeit endlich zu durchblicken, "wie Menschen allein und miteinander funktionieren", ergaben sich mein Studium und später der Beruf. Damals wusste ich ja nicht, dass ich eine Aspie bin und wollte nur verstehen und können, was andere auch können, egal wie. Die Diagnose bekam ich erst vor knapp zwei Jahren. In den nächsten Tagen stelle ich dir, wenn du magst, mal etwas Literatur zusammen, die mir auf die Sprünge geholfen hat/RW. Letztendlich hab …

  • Ja, aber dafür, das andere nicht eindeutig kommunizieren, keine klaren Antworten geben - vielleicht auch gar nicht wollen, damit man selbst im Nebel bleibt und an sich selbst zweifelt - dafür kann man nichts. Und da kann man auch nichts dagegen machen. Sondern sich nur dazu verhalten, was für mich bedeutet "abhauen". Ich hab ja überhaupt keine offiziösen Hilfen. Schon früher lang vor der Diagnose hab ich zu oft erlebt, dass ich und meine Situation "irgendwie nicht vorgesehen sind". Auch als es d…

  • Wenn ich z.B. feststelle, dass ich meine Bedürfnisse nicht mehr kommunizieren kann - also Tagesform - dann entscheide ich ja selbst, ob ich mich Situationen aussetze, wo vllt das gefordert ist, was ich gerade nicht kann. Damit "werde ich nicht in eine Rolle gedrängt", sondern entscheide mich für diese "Rolle", wenn ich mich diesem setting aussetze. Dafür können aber die anderen nichts. Genauso wenig wie wenn ich ohne Training durch den Ärmelkanal schwimmen wollte oder mit Grippe eine 30km-Wander…

  • Quote from AspiIT: “ Ich habe ernorme Schwierigkeiten meine Mitmenschen zu verstehen und anders herum genau so. Wenn man mir nicht klipp und klar sagt, was man meint bzw. sagen möchte, dann verstehe ich es nicht. Wenn ich mir sicher bin, dass ich mein Gegenüber verstanden habe, stellt sich später heraus, dass ich es nicht verstanden habe. ” Joa, das ist so. Geht mir sogar dann so, wenn Aspie-Freunde nicht eindeutig kommunizieren. Meist um ihrerseits zu vermeiden, hier etwas einzufordern, was ja …

  • Dann geht es aber weniger darum ob und wo es Ruheplätze gibt, sondern um die eigene Fähigkeit, die hier erwarteten Vorteile selbst als Bedürfnis zu kommunizieren und ggf einzufordern oder durchzusetzen. Dagegen helfen dann aber auch keine Sonderrechte. Rechte muss man sich aktiv nehmen um zu seinem Recht zu kommen. Rechte sind nichts passives, die einemvon anderen einfach mal so gegeben werden, nur weil da ein Ausweis da ist oder das in irgendeinem Gesetz oder eine Vorschrift steht. Was also erh…

  • Kennst du die Stress-Vulnerabilitäts-Spirale? Die Frage ist auch, wozu bzw wogegen du Widerstandskraft entwickeln willst. So allgemein zu beantworten fällt mir schwer, bzw gäbe einen mindestens 6 000 Zeichen Text

  • Ironie und Sarkasmus können ja in drei Richtungen gehen. Dazu in den Varianten Humorvoll und Verletztend. Gegen sich selbst, Inhalt: "mal wieder typisch, das ich so blöd bin" Gegen das Gegenüber Inhalt: Typisch, dass du so blöd bist Gegen andere Gruppen bzw die ganze Welt. Inhalte: Typisch Mann/Frau, typisch deutsch oder was anderes, bis zu der Mensch/die Menscheit ist schlecht Ob dies aber aus einer humorvollen, allgemein positiven Grundhaltung zu sich, den/der/den anderen und "der Welt" gesagt…

  • Quote from flori1994: “Meinst du, dass du mehr Wiederholungen brauchst als andere? So geht es mir jedenfalls. ” Nicht nur das. Es fängt schon vor dem Lernprozess selbst an. Zum einen die Überwindung zu "ganz neu". Also eine Bewegung, ein Vorgang, ein technisches Gerät, alles was keine Ähnlichkeit mit etwas sicher Gekonntem hat, macht enorme Angst. So als würde, wenn man z.B. auf die falsche Taste klickt, das Internet explodieren. Ich bin früher darüber "hinweg gehoppt", hab die Angst ignoriert -…

  • Mein Detailblick lässt mich "Kleinigkeiten" erkennen, die andere nicht sehen, aber relevant sein können. Ich bemerke winzigste "Verschiebungen" in Körpersprache/Muskelanspannung/Tonfall/Schreibweise/Inhalten. Zwang, hier das Rätsel zu lösen, oder Gabe, es schneller als andere zu lösen? Im Wimmelbild finde ich die Katze schnell. Ich höre mehr, daher frühere Reaktion auf Gefahren. Mustererkennung. Incl. Typische Verhaltensmuster. Kann mich stundenlang in eine Aufgabe vergraben. Tunnelblick schafft…

  • @Gluon Kenne ich. Ich frag heute oft mach, wenn ich keine eindeutige Antwort kriege, entscheide ich für mich allein. Bei dieser Frage: Aus "wenn nötig" und dem Hinweis zu "eng" - was ja kein freudiges "super, gerne, kein Problem" bedeutet. Übersetzt: "lieber wäre es mir anders, aber so ist auch ok, wenn die Umstände es halt erfordern, Hauptsache du kommst überhaupt, deswegen wird mir das weniger ausmachen, stell du dich aber bitte auch auf Enge und Unbequemlichkeit ein, wenn du keine Alternative…

  • Was andere denken, lässt sich ja eh nicht kontrollieren bzw herbeizwingen. Kannte mal einen Psychologen, der schloss aus jeder perfekt sitzenden Haarsträhne, oder war es sogar das einzelne Haar?, auf einen Kontrollzwang anderswo . Meinte was von Zusammenhang mit "Haar in der Suppe finden"/RW. Hab das damals nicht kapiert, also die RW und den zusammenhang zur "Theorie". Therapiebedarf sah er nicht mehr gegeben, wenn die Haare wild flogen. Sowas gibt's auch als Macke bei anderen. Sogar bei Experte…

  • Quote from HCS: “Quote from Happy to be: “also ein emotionaler Angriff, zu dessen Wirkung er sich bewusst ist, ” Bösartige Unterstellung Deinerseits. Wenn selbst das Strohmann -Argument nicht mehr zieht, von tatsächlichen Fakten abgesehen, lügt man eben einfach einen Charakterfehler des anderen herbei und hat gleich noch den Vorteil, auf dem hohen Ross des moralisch überlegenen sitzen zu können. Darin bist Du allerdings unerreicht. ” Oh, jetzt bin ich echt erschrocken. Wenn dir hier, obwohl es j…

  • Hey, vllt mal versuchen, emotinal etwas runterfahren? So wegen AS und "mehr fühlen" ?smiley61.gif @HCS hat bei mir nichts angezweifelt. Aus der unglücklich formulierten Aussage nach der Aufzählung der Kriterien zu SI, die nicht nur auf mich so wirkten, als wäre der Rückschluss auch eines - habe ich logisch abgeleitet, dass ich dann zweifeln müsste - aber eben nicht muss. Da wo ich mir sicher bin, würde selbst wenn jemand das anzweifeln würde, es bei mir keine auslösen. Mehr als zu schauen, wie d…

  • AS ist kein "Schicksal", sondern ein anders Betriebssystem. Was da drauf ist, von Selbstlernendem Programm bis Egoshooter hat nichts damit zu tun. Lieb und freundlich ist so ziemlich die letzte Formulierung, die mir zu AS in den Sinn kommt. Denn es gibt überall immer solche und solche. DAvon ist auchkein NT-Forum frei, nur oft besser hinter hinter Nettigkeit verborgen. Hier istes wenigstens schnell offensichtlich. Wenn Freunde auf falschen Vorstellungen beruht, sind nicht die die "Vermieser" dar…

  • @crocodylia es wäre schön, wenn alle die gleichen Maßstäbe dann auch an sich anlegen würden. Von anderen fordern ist immer leichter, als das bei sich zu erkennen. Ich finde, aus meinem SI betrachtet, ergänzen sich HCS und Sonne gerade hervorragend, um das als Lehrbeispiel von Eskalation aufgrund unterschiedlicher Hintergründe, Empfindlichkeiten, Ansprüche, Werte, selbst und dem anderen zugeschrieben gefühlten Status, inneren Glaubenssätzen, sowie einiger gleicher und einiger unterschiedlicher ko…

  • @Sonne Hyperakusis schrieb mir mal, Asperger sind keine bessere Menschen. Ich schrieb irgendwann mal, AS für sich allein kein Qualitätsmerkmal. Wie im RL, aus einem Merkmal nie auf viele andere schließen. AS ist nur ein Aspekt, wie und wo der sich auswirkt hängt dann von anderem ab. Der Realitätsschock. Alles nur Menschen. Die einen so, die anderen so, manche passen zusammen mit ihrer Art, und andere wieder so gar nicht. That´s life and life is a bitch.

  • @crocodylia mir geht es hier im thread um Inhalte. Btw, ich hab von Sonne bisher keinen gefunden, wozu ich nicht, wenn auch mit etwas Problemen , den passenden Beleg finden könnte. Dass aber hier jemand, der neu im Forum ist, so angegangen wird, das hab ich selbst erlebt. und auch, dass Meinungen mit Tatsachen vermischt, als Tatsachen dargestellt werden. Da wirkt dann meine Ungerechtigkeitsallergie zusammen mit dem Genauigkeitszwang. Letzterer ist diagnostiziert, ich bemühe mich immer, den nicht…

  • @HCS Also, verstehe ich das jetzt richtig, es werden von dir Kriterien aus der Diagnostik genannt - die sind belegbar ok, ich hab übersehen, dass vor deinem nächsen Satz der Aurfzähungs - Bindestrich fehlt, mein Fehler aber, die Behauptung hier von dir "das macht ein SI aus, und dazu gehört dann auch, dass man problemlos die Belegstellen wiederfindet." suggeriert einen diagnostischen Fakt. Kein "meines Erachtens" oder "so wie ich das Verstehe", nö, als Tatasachenaussage. keine Differenzierung zu…

  • @HCS könntest du bitte ontopic werden und mir einen Beleg für "Daten sammeln und problemlos wiederfinden" als Kennzeichen für SI nennen? Das hättte nämlich ganz praktische Konsequenzen, meine Diagnose müsste dann geändert werden und die SIs Psycholohgie, Kommunikation usw. müssten gestrichen werden - vllt sogar alles..

  • Quote from HCS: “statt - zu essen - zu trinken - Einkäufe zu erledigen - ... das macht ein SI aus, und dazu gehört dann auch, dass man problemlos die Belegstellen wiederfindet. ” Nein, dass ist das, was DU dann aus obigem schließt. Als Diagnostisches Kriterium zu SI habe ich nichts in Sachen "Belegstellen wiederfinden" gefunden. Belegstellen sammeln kann neben einfach einer Neigung dazu auch mit Zwang zu tun haben oder einer allgemeinen Unsicherheit, alles belegen und rechtfertigen zu müssen, we…