Search Results

Search results 1-20 of 133.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Vorteile gegenüber NTs - ich weiß nicht so recht. Klar, ich nehme Muster bewusster wahr und habe in der Kunst auch meinen Spaß daran, ich habe oft (aber nicht generell) einen Blick für Details, und ich habe eine extrem ausgeprägte Fähigkeit, mich zu orientieren: Fahre ich von hier im Südwesten nach Hamburg an eine unbekannte Adresse, so reicht vor der Fahrt ein Blick auf Google Maps oder eine Papierlandkarte, und ich weiß, wohin ich fahren muss. Und nach zehn Jahren finde ich wieder hin. Sonst? …

  • Hundertwasser hat ja woanders schon ihre Abmeldung bekannt gegeben. Eigentlich schade. Ich hätte es schon gut gefunden, jemandem mit ihrer Meinung den Eindruck zu vermitteln, dass hier Platz ist für ihn /sie. Die "Abschaffung von Heimen" wurde ja heftig kritisiert. Dabei hat die TE nur ein Thema genannt (eben "Abschaffung von Heimen"), ohne zu fordern, dass grundsätzlich alle Heime abgeschafft werden. Das geht ja auch gar nicht. Aber grundsätzlich ist die Forderung nach Abschaffung von Heimen do…

  • Quote from Rhianonn: “Gerade den Spruch von meiner Freundin erlebt, wir sind schon sehr lange befreundet, und ich habe ihr erzählt, dass ich seit einem halben Jahr diagnostiziert bin. Reaktion: "Heutzutage sind wir doch alle ein bißchen Asperger." ” So schön @Teilzeithelds Versuch zu trösten ist: Ich sehe den Satz auch eher negativ. Nicht im Sinn von "sie glaubt es nicht", aber im Sinn von "Das ist so eine Modeerscheinung und wir alle haben so Macken". Und dann ist es natürlich der linkische Ver…

  • Quote from Windtänzerin: “Das sieht man am Besten, wenn es um das Thema Weihnachtsbaum aussuchen geht. Da kann es Stunden dauern, bis ich den "richtigen" Baum gefunden habe. Ist der nicht so, wie ich ihn haben möchte, dann fahre ich lieber zum nächsten Weihnachtsbaumverkäufer, als einen Baum mitzunehmen, der mir nicht gefällt. ” Das ist bei mir genau andersherum. Bei Alltagsdingen stresst es mich ungemein, wenn ich damit unnötige Zeit verplempere. Ich nehme den Weihnachtsbaum, der so ungefähr hi…

  • Quote from Phreno: “Ich habe spezielle Ansprüche, was diverse Gegenstände in meinem Alltag betrifft. (...) Habt ihr in eurem Alltag bei Dingen die ihr benutzt auch spezielle Ansprüche? ” Nicht in dem Umfang, wie du das schilderst. Ich trage fast nur Cargo-Hosen, wo sollen denn sonst Geldbeutel, Schüssel und Telefon hin? Ich mag keine Hemden: T-shirts im Sommer, Pullover und Sweatjacken im Winter. Ich schlafe auf einem Futon, aber ich sterbe nicht gleich, wenn's anderswo mal eine normale Matratze…

  • Also: Da macht jemand einen eigentlich ganz netten Vorschlag, und dann kriegt er's aber knüppeldick. Dabei ist die Idee dahinter doch nur: Aspies machen was gemeinsam, und das ist per se mal keine schlechte Idee. Nun hab ich aber an Kreuzfahrten jenseits der Ökobilanz-Frage kein Interesse, weil mich die Situation auf so einem Schiff tierisch langweilt. Ich finde ja schon Hotels furchtbar. Aber wenn es darum ginge, eine Aspie-Wanderung (sechs Tage durch den Schwarzwald von Nord nach Süd) oder ein…

  • Mir hat in solchen Situationen (Ich denke jetzt nicht nur an Reisen, sondern auch an meine WGs, an die Teilnahme an Parties und sonstigen Feiern) immer geholfen, dass ich absolut mein Ding mache. Also: Wenn das eine Reise ist mit Pflichtprogrammpunkten fürs Studium, die machst du natürlich mit. Bei allem, was darüber hinausgeht, gilt: mitmachen, wenn du Lust dazu hast, nicht mitmachen, wenn die Lust fehlt oder du erschöpft bist oder wenn du glaubst, dass du etwas nur absolut ungern tust. Das hei…

  • Quote from H. M. Murdock: “Seit ich denken kann gucke ich überwiegend auf den Mund (...) Mir ist damals in der Schule als einzigem aufgefallen, daß mein Klassenlehrer im Verhältnis zu seinem restlichen Körperbau einen sehr kleinen Mund hat... ” Endlich mal jemand, der auch auf den Mund sieht. Die meisten schauen wohl auf die Nase oder die Nasenwurzel zwischen den Augen oder gleich am Gesicht vorbei. Ich weiß von meinen Freunden und Verwandten recht genau, was für Münder sie haben, Größe, Lippenf…

  • Macht ihr Sport?

    FrankMatz - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from TalkativeP: “Ich kann Sport nicht ausstehen, weil er für mich in der Schulzeit immer nur demütigend war. ” Ich sage es so: Ich mag Sport sehr gern, obwohl ich ihn in der Schule nur als demütigend empfunden habe - blöder Mannschaftssport, dessen Regeln ich nicht kapierte, bei dem mich das hysterische Getue der anderen nervte, ihr aufgeblasenes Geschwätz in der Umkleide und natürlich ihr Mobbing. Ich war immer der, den keiner in seiner Mannschaft haben wollte, und ich hing ungeschickt a…

  • Quote from Mya: “Dass die Bezeichnung "Entmannen" spaßig-ironisch gemeint sein könnte, muss hier auch bedacht werden. Müsste vielleicht ein/e NT beurteilen... ” Meinst du wirklich, der Begriff "entmannen" könnte nur spaßig bei Bastian Sick gemeint gewesen sein? Ich hab das Video gaaaaanz ernst genommen. Tja, da kann wirklich nur ein neurotypisches Wesen helfen. Aspies fehlt dazu der Humor.

  • Quote from Lex: “Und was, wenn ich laufe? ” Tja, dann gibt's ein Problem: "Fußlaufende" klingt wirklich nicht gut. Aber die Verwendung von "laufen" und "gehen" (mal synonym, mal unterschiedlich, wenn "laufen" im Sinn von "rennen" benutzt wird) ist eh schwierig im Deutschen...

  • Was hat eigentlich euer Nachdenken über schwule Pinguine und Flamingos mit dem Thema des Threads zu tun? Quote from Lex: “ Raucher sind alle Raucher, auch die Raucher, die das Rauchverbot auf Bahnhöfen beachten und die sogar auf Busbahnhöfen aus Rücksichtnahme gegenüber Nichtrauchern freiwillig darauf verzichten direkt auf oder bei der Sitzbank oder direkt an der Abfahrtstelle der Busse zu rauchen, wogegen es auch rücksichtlose Raucher gibt, die rauchend dort stehen und die Zigarette erst in dem…

  • Quote from Lex: “Das ist es doch gerade, worauf ich hinaus will! Dein Denken ist bereits von dieser neuen Art des Gebrauchs dieser Wörter beeinflusst, so dass du nicht mehr registrierst, dass eine Verlaufsform im Grunde nur im Moment des Geschehens zutrifft. ” Ich versuche nochmal zu erklären: Sprache ist etwas, das sich ständig ändert. Und diese Änderung wird von vielen einzelnen Sprecher*innen vollzogen, von Menschen, die sich lieben z. B. und neue Koseworte erfinden, von ständig neuem Schulho…

  • Ich habe keine Abneigung gegen bestimmte Wörter, geschweige dass ich welche hasse, wie manche oben in diesem Uralt-Thread schreiben. Begründung: Alles, was in unserer Sprache existiert oder neu erscheint, finde ich irgendwie interessant und immer auch kreativ. Klar, nicht alles, was kreativ ist, ist auch hohe Kunst (ich denke z. B. an Getöpfertes aus Volkshochschulkursen), aber ich finde es halt toll, was sich Deutsche so alles einfalĺen lassen. Da ist z. B. unser Hang zu kindischen Begriffen: H…

  • Quote from Surprised: “Würdet ihr euch als Pinguin, Schwan, Elefant oder sonst ein Tier (also im übertragenen Sinne) beschreiben? Welches Tier passt eurer Meinung nach gut zu Autismus bzw. euch? ” Eigentlich habe ich Schwierigkeiten, mich in irgendeinem Tier wiederzufinden oder mich mit ihm zu vergleichen. Ich bin kein Pinguin und kein Elefant, und auch als Grottenolm oder Rauhhaardackel sehe ich mich nicht. Ich bin einfach so, wie ich bin, und da ist vieles ganz ok, und dass mich anderes nervt,…

  • Ich feiere meinen Geburtstag nur mit meiner Frau. Wir gehen irgendwo schön essen, machen vielleicht auch eine Tour irgendwohin. Aber die große Party finde ich stressig. Problem: Ich gehe schon zu Feiern von anderen Leuten, die mich einladen, nicht super gern und auch nur für die kürzest mögliche Zeit, aber dann gibt es natürlich das Problem, selbst auch einzuladen. Ich löse das so, indem ich Freunde / Bekannte (sind eh sehr wenige) immer wieder mal zum Essen einlade. Zu viert ist es sehr gut, bi…

  • Quote from Kaspar: “Naja...langsam reden wie mit einem, der nicht bis 3 zählen kann? Ich bin Lehrer. Und ich bin nicht über Nacht dumm geworden :(. Ich fand das VErhalten sehr anmaßend,erniedrigend und beleidigend. ” Ich kann deine Gefühle irgendwo nachvollziehen. Bloß: Was hast du denn erwartet an Reaktion? Das was @Lefty oben schildert von ihrer Familie (und was ich partiell auch kenne: ein Problem, das irgendwie den Alltagstrott stört? Totschweigen!!!)? Oder dass die beiden streng intellektue…

  • Quote from Leonora: “Für mich hängt das Thema auch damit zusammen, dass die Unterstützung für autistische Menschen aktuell völlig in die falsche Richtung geht. Inklusion und Teilhabe bedeuten für Autisten meinem Verständnis nach eben nicht, Arbeit zu haben, sondern einen "Lebensort" zu haben, wo sie ihre Stärken einsetzen und so sein können, wie sie sind. Und Menschen zu haben, die sie so akzeptieren. Nur - eine Unterstützung in diese Richtung wäre viel, viel schwieriger zu leisten als alles, wa…

  • Quote from Abendstern: “"Komisch" trifft es vllt nicht ganz... Aber ich denke, es würde die Leute verwundern, weil es nicht zu dem Eindruck passt, den sie sonst von mir haben. ” Aber den Eindruck "Der Typ ist irgendwie anders", den haben sie ja sowieso. Also könnte man ja auch mal was ganz Verrücktes machen. Dann hätten die anderen wenigstens einen richtigen Grund für Ihre Einschätzung. Ich weiß, das sagt sich so leicht, im Alltag trau ich mich ja meist auch nicht. Ich wollte nur betonen: In Gru…

  • Quote from Canimbra: “Versuche mal mit jemandem der ein gutes Feingefühl für sowas hat, dir manches einzuprägen... Gesten... Mimik... Situationen... Vielleicht hilft dir das. ” Das glaube ich nicht. Wenn die Zurückweisung durch Freunde / Bekannte bei @Bitteleise wirklich in aspietypischem Verhalten die Ursache hat, dann kann da nur professionelle Hilfe etwas ändern. Tipps von anderen sind gut beim Kochen von Marmelade oder wenn irgendwas beim Handy nicht klappt. Quote from Abendstern: “(1) kaum …