Search Results

Search results 1-20 of 267.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from shnoing: “ - Man kann nicht genug klagen. ” Das kannte ich nicht, find ich toll Aber bei mir würde das geschauspielert klingen, weil ich so Sprüche normalerweise nicht mache. Ich kann's ja aber mal versuchen. Wahrscheinlich denkt man dann: "Oha, sie versucht, witzig zu sein, "netter" Versuch..."

  • Meltdowns

    Lefty - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Chelidon_Hirundinis: “ Jede Antwort kann man selbst finden,... nach dem Motto müsste man keine Fragen stellen. ” Ich hab nur gesagt, dass ICH es nicht kann, das in drei Sätzen zu erklären. Und ansonsten find ich es schon angebracht, sich wenigstens minimal über einen Begriff selbst zu informieren, wenn man sich darüber austauschen will.

  • Meltdowns

    Lefty - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Chelidon_Hirundinis: “Quote from Lefty: “Quote from Chelidon_Hirundinis: “kannst du mir eine Zusammenfassung schreiben, in drei oder vier Sätze? ” Nein, kann ich nicht. ” wen du Reaktion auf eine reitzüberflutung geschrieben hättest, hätte ich es sofort verstanden ” Dann hast du es dir ja nun selbst in sogar nur einem Satz erklärt. Ich kann das halt nicht, ich brauche meistens viele Worte. Ich kann ja auch nicht wissen, dass dir das reicht bzw. was genau du zu dem Begriff wissen wills…

  • Meltdowns

    Lefty - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Chelidon_Hirundinis: “kannst du mir eine Zusammenfassung schreiben, in drei oder vier Sätze? ” Nein, kann ich nicht.

  • Meltdowns

    Lefty - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Quote from Chelidon_Hirundinis: “Hallo, Was heißt Meltdowns? Ich finde im Internet nichts, das mir das näher erläutert. Gruß Chelidon_Hirundinis ” Wenn du die Stichworte "Meltdown" und "Autismus" eingibst, solltest du fündig werden. Wahrscheinlich hast du nur "Meltdown" gesucht, wenn du nichts gefunden hast?

  • Quote from Ani: “Es geht mir gut, wenn - ich mit etwas beschäftigt bin, das meine Gedanken fokussiert und mich interessiert - ich in Bewegung bin, Sport mache, weil ich mich da besser und positiver spüre - ich in der Natur bin - ich mit meinem besten Freund zusammen bin oder generell mit jemandem, der mich versteht, den ich verstehe, der nicht anstrengend ist und für den ich so sein darf, wie ich bin (gibt nicht viele dieser Menschen in meinem Leben) - meine Exekutivfunktionen mal ausnahmsweise …

  • Ich find die Frage furchtbar und weiß auch nie was darauf zu antworten. Außer, wie du sagst, wenn etwas nicht gut ist. Oder manchmal, wenn es mir auffallend gut geht, weil ich z.B. gerade was Schönes erlebe: dann kann ich sagen "Ich bin grad glücklich!". Ansonsten hab ich kein es geht mir gut-Gefühl. Wenn es nicht wegen irgendetwas hoch oder runter geht, dann ist es ein neutraler Zustand, würde ich sagen. Da fühle ich nicht viel, daher kann ich nicht sagen: Es geht mir gut. Meiner Mutter z.B. sa…

  • Quote from thelord: “Quote from Lefty: “@thelord letzteres ” Danke! Ich war nämlich tatsächlich immer erst bei der ersten Variante. ” Sag denen das doch direkt beim Gespräch, vielleicht können sie sich dann die restliche Diagnostik sparen

  • @thelord letzteres

  • Macht ihr Sport?

    Lefty - - Neurologische Vielfalt

    Post

    Nein. Ich gehe gern zu Fuß, aber längere Strecken nur, wo wenig Reize sind, fahre gern Rad, wo ich auch nicht weit komme wegen Autoverkehr (zu laut und ich fahre zu unsicher), spiele gern Tischtennis. "Sport" nur des Sports wegen kann ich nicht. Hab's früher auf Drängen meiner Schwester mit Fitnessstudio versucht, fand ich grauenhaft. Also Bewegung draußen, vor allem umgeben von Natur, sehr gern. Hab leider auch keine gute Ausdauer für Bergwanderungen - mache auch diese gern, aber werd schnell k…

  • Quote from H. M. Murdock: “Fährst Du selber Auto, bzw. hast Du einen Führerschein? ” Hab keinen Führerschein. Daher wohl diese nicht-Wahrnehmung der Autofahrer, weil ich selbst nie in dieser Position war.

  • @Rusty Mike (Allerdings mit Einschränkung: es sollten nicht andere darunter leiden müssen, wenn man seine Gefühle rauslässt, was bei mir aber leider immer wieder der Fall ist - ich hab mich oft nicht unter Kontrolle bei großer Traurigkeit oder Frust oder grundsätzlich bei starken Gefühlen )

  • Braucht ihr nach einer Reise auch immer ein, zwei Tage, um zu Hause wieder richtig "anzukommen", also mental (oder seelisch, könnte man auch sagen)? Habt ihr auch noch eine Weile die ganzen Eindrücke in euch herumschwirren und seid eigentlich noch am anderen Ort vom Gefühl und den inneren Bildern her?

  • @Hutmacher Danke für deinen Beitrag. Die Gedanken an sich und diese kleinen Schritte, die du am Beispiel mit der Decke erklärst, sprechen mich sehr an.

  • Quote from FruchtigBunt: “Ich würde überlegen, ob es irgendetwas (ein Thema, eine Person etc.) gibt, womit du dich momentan nicht beschäftigen möchtest und ob das der Grund sein könnte, dich zwanghaft mit anderen Dingen zu beschäftigen. Oder ob du momentan sehr instabil bist und dir deshalb diese Recherchedinge zum Stabilisieren suchst. Vielleicht ist dir auch einfach langweilig oder du brauchst komplexen Input, um gefordert zu sein. ... Ich hatte gerade zu dem Einwurf, dass am Besten hilft, wen…

  • @thelord Da muss ich erst in Ruhe drüber nachdenken, was du schreibst. Es vermischen sich zu viele Themen, hab ich das Gefühl... das muss ich mir erstmal aufdröseln. An der "provokativen Behauptung" kann was dran sein, aber die Sache mit den Regeln z.B. hat m.E. eine andere Funktion (Stichwort Überschaubarkeit der Welt). Ich hoffe, ich komme darauf zurück

  • @Tomi Blum Das freut mich

  • @Tomi Blum Ich hab zwar keinen beauftragt, aber tatsächlich hat mein Freund die Technik schon mal angewandt, als ich mich in etwas hineinsteigern "wollte" - und es hat sofort gewirkt! Er hat nicht gesagt "Hör auf", aber etwas Ähnliches und hat mich dabei auch so plötzlich stark fixiert mit seinem Blick - ich war völlig überrascht und konnte dann aufhören. Ich war sofort raus aus dem Gedanken-Ablauf, der sich bei mir verselbstständigen und verbalisieren wollte.

  • Quote from Tauriel: “Quote from Lefty: “Ehrlich gesagt funktioniert bei mir am besten, dass mir jemand sagt: "Hör jetzt auf." Ist irgendwie peinlich, oder? ” Ne @Lefty das funktioniert bei mir auch so (NICHT peinlich ) ”

  • Quote from thelord: “ Wenn ich dir sage "Hör auf", dann hörst du auf? ” Ich hab darüber gestern natürlich noch nachgedacht. Ich bin wie ein Computer oder Roboter, denke ich immer öfters. Es läuft immer ein Programm ab, aber dieses ist nicht so geschrieben, dass es zu einem bestimmten Zeitpunkt oder nach Erreichen eines bestimmten Zustands sich selbst schließt (ich und meine Vergleiche, oh je... ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich). Jemand muss von außen quasi auf einen Knopf drücken, wel…